Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.265 Themen, 105.791 Beiträge

EIDE Festplatte und CD-Rom Laufwerk an eine IDE-Schnittstelle?

michael / 8 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo!
Ich hab folgendes Problem: Wenn ich meine neue Festplatte (IBM DTTA 351010) als Master an den IDE Primary Port dranhänge, und mein neues CD-Rom Laufwerk (TEAC CD-532E) als Master an den Secondary IDE-Port bootet mein System nicht mehr.
Es erscheint folgende Fehlermeldung: Primary Master bootup failure
Es sind alle Jumper richtig gesetzt, die Kabel fest verbunden. Die Bios Einstellungen passen auch.
Kurioserweise läuft alles richtig, wenn ich meine alte Festplatte (WD Caviar 2,1 GB) als Slave zu der neuen IBM an den Primary Port dranhänge und das CD-Rom Laufwerk als Master auf dem Secondary Port als Master lasse.
Auch mit dem alten CD-Rom Laufwerk (Toshiba 6002B) gabs keine Probleme.
Ich habe schon alle Variationen durchprobiert, bei denen die IBM Festplatte und das CD-Rom Laufwerk an zwei verschiedenen IDE-Schnittstellen angeschlossen waren.
Nun habe ich die IBM Festplatte und das TEAC CD-Rom Laufwerk beide an die Primary IDE Schnittstelle angeschlossen, und hier funktionierts.
Meine Frage:
Wer kann mir sagen, wieso dieses Problem auftritt?
Gibt es irgendwelche Performanceeinbußen bei dieser Konstellation (z.B. wird die Festplatte durch das CD-Rom Laufwerk gebremst?)?
Danke schon mal für eure Antwort(en)!
Michael (Michael)

Antwort:
Geschwindigkeitseinbußen:
Soviel ich weiß,ist dieses CD-Rom-Drive ein 16fach-Dreher mit PIO
Mode 3.Und deine Platte scheint nach der Bezeichnung eine mit
PIO Mode 4 /DMA-Mode 2 & UltraDMA/33 zu sein.
Soll heißen:
Deine Festplatte wird (wenn sie zusammen an einem Controller hängen) auf die Leistung des CD-Rom-Drives heruntergebremmst.
Ist nicht so toll - vorallem bei dieser IBM-Platte !
Kuck das du es anders hinkriegst.
Wieso es sonst nicht so richtig will,weiß ich leider auch nicht!
(Alex )

Antwort:
Das stimmt so nicht.
Bei neueren Motherboards wird die Festplatte nicht durch ein langsames
CD-Rom LW am selben Port ausgebremst.
Um welches Mainboard geht es?
(M.B. )

Antwort:
Hi Michael
ich will mich nicht festlegen,aber dein CD-Rom allein am Secondary-Port sollte nicht Master,sondern Single gejumpert werden.Diese Einstellung gibt es auch für die HDD.
Gruss
dietmar
(dietmar)

Antwort:
Hi !
Echt,das wäre ja super,wenn das so wäre.
Brauche nämlich noch 'ne große Platte (16,8 GB) und hätte dann somit alle 4 Ports belegt.Leider habe ich eine PIO 1 (ja sowas gibt's
noch !)-Platte,die dann mit einer PIO 4-Platte zusammen hängen
würde.
Ich habe den TX-Chipsatz drauf - ist da nun ein Performance-Verlust oder nicht ?
Schon mal Danke für Info...
(Alex )

Antwort:
Danke für eure Hinweise!
hat sich jedoch erledigt, weil ich jetzt ein neues Board habe. Jetzt funktionierts!!! Und zwar wesentlich schneller als bisher. Z.B. kann ich jetzt bei Windows in der Systemeinstellung für mein CD-Rom Laufwerk UMA auswählen, ging vorher nicht.
(Michael)

Antwort:
Hi
Michael: Deine IBM-HD war die ganze Zeit als Master gejumpert, so daß ein Slave erwartet wurde!
Jumperung: Master= 1.-te HD, am Port 1 (ohne kluge Bootsoftware/kluges BiOS) zum Booten
Slave= 2.-te HD
Single= einzige HD des Ports
Alex & MB: Was soll das? Ihr redet von BIOSen! Die HD wird doch nur bei GLEICHZEITIGEM Zugriff auf CD und HD des selben Ports gebremst,
also bleibt´s solange erträglich, als bis bei weniger als 3 HDs das CD-ROM kein Single ist!
CIAO
(Reinhard)

Antwort:
Schau mal unter :http://www.pcguide.com/ref/hdd/if/ide/conf_Timing.htm
nach.
Es geht dort genau um das Thema:" Unterschiedliche PIO -Modi an einem IDE-Strang."
Dort ist vor allem der Abschnitt: Independent Master/Slave Device Timing
interessant.
beachte auch die Anmerkung:
Note: It is not possible to use PIO modes to control one device
on a channel and DMA modes or bus mastering to control the
other one.
Ich bin Dir gerne weiter behilflich.
Grüsse,
Michael
(M.B.)

Antwort:
Independent device timing for IDE/ATA devices.
Steht unter:http://www.pcguide.com/ref/mbsys/chip/pop/g5i.htm
scheint also zu klappen!
(M.B. )

bei Antwort benachrichtigen
Alex michael

„EIDE Festplatte und CD-Rom Laufwerk an eine IDE-Schnittstelle?“

Optionen

Geschwindigkeitseinbußen:
Soviel ich weiß,ist dieses CD-Rom-Drive ein 16fach-Dreher mit PIO
Mode 3.Und deine Platte scheint nach der Bezeichnung eine mit
PIO Mode 4 /DMA-Mode 2 & UltraDMA/33 zu sein.
Soll heißen:
Deine Festplatte wird (wenn sie zusammen an einem Controller hängen) auf die Leistung des CD-Rom-Drives heruntergebremmst.
Ist nicht so toll - vorallem bei dieser IBM-Platte !
Kuck das du es anders hinkriegst.
Wieso es sonst nicht so richtig will,weiß ich leider auch nicht!
(Alex )

bei Antwort benachrichtigen
M.B. Alex

„EIDE Festplatte und CD-Rom Laufwerk an eine IDE-Schnittstelle?“

Optionen

Das stimmt so nicht.
Bei neueren Motherboards wird die Festplatte nicht durch ein langsames
CD-Rom LW am selben Port ausgebremst.
Um welches Mainboard geht es?
(M.B. )

bei Antwort benachrichtigen
Alex M.B.

„EIDE Festplatte und CD-Rom Laufwerk an eine IDE-Schnittstelle?“

Optionen

Hi !
Echt,das wäre ja super,wenn das so wäre.
Brauche nämlich noch 'ne große Platte (16,8 GB) und hätte dann somit alle 4 Ports belegt.Leider habe ich eine PIO 1 (ja sowas gibt's
noch !)-Platte,die dann mit einer PIO 4-Platte zusammen hängen
würde.
Ich habe den TX-Chipsatz drauf - ist da nun ein Performance-Verlust oder nicht ?
Schon mal Danke für Info...
(Alex )

bei Antwort benachrichtigen
M.B. Alex

„EIDE Festplatte und CD-Rom Laufwerk an eine IDE-Schnittstelle?“

Optionen

Schau mal unter :http://www.pcguide.com/ref/hdd/if/ide/conf_Timing.htm
nach.
Es geht dort genau um das Thema:" Unterschiedliche PIO -Modi an einem IDE-Strang."
Dort ist vor allem der Abschnitt: Independent Master/Slave Device Timing
interessant.
beachte auch die Anmerkung:
Note: It is not possible to use PIO modes to control one device
on a channel and DMA modes or bus mastering to control the
other one.
Ich bin Dir gerne weiter behilflich.
Grüsse,
Michael
(M.B.)

bei Antwort benachrichtigen
M.B.

Nachtrag zu: „EIDE Festplatte und CD-Rom Laufwerk an eine IDE-Schnittstelle?“

Optionen

Independent device timing for IDE/ATA devices.
Steht unter:http://www.pcguide.com/ref/mbsys/chip/pop/g5i.htm
scheint also zu klappen!
(M.B. )

bei Antwort benachrichtigen
Dietmar michael

„EIDE Festplatte und CD-Rom Laufwerk an eine IDE-Schnittstelle?“

Optionen

Hi Michael
ich will mich nicht festlegen,aber dein CD-Rom allein am Secondary-Port sollte nicht Master,sondern Single gejumpert werden.Diese Einstellung gibt es auch für die HDD.
Gruss
dietmar
(dietmar)

bei Antwort benachrichtigen
michael

Nachtrag zu: „EIDE Festplatte und CD-Rom Laufwerk an eine IDE-Schnittstelle?“

Optionen

Danke für eure Hinweise!
hat sich jedoch erledigt, weil ich jetzt ein neues Board habe. Jetzt funktionierts!!! Und zwar wesentlich schneller als bisher. Z.B. kann ich jetzt bei Windows in der Systemeinstellung für mein CD-Rom Laufwerk UMA auswählen, ging vorher nicht.
(Michael)

bei Antwort benachrichtigen
Reinhard michael

„EIDE Festplatte und CD-Rom Laufwerk an eine IDE-Schnittstelle?“

Optionen

Hi
Michael: Deine IBM-HD war die ganze Zeit als Master gejumpert, so daß ein Slave erwartet wurde!
Jumperung: Master= 1.-te HD, am Port 1 (ohne kluge Bootsoftware/kluges BiOS) zum Booten
Slave= 2.-te HD
Single= einzige HD des Ports
Alex & MB: Was soll das? Ihr redet von BIOSen! Die HD wird doch nur bei GLEICHZEITIGEM Zugriff auf CD und HD des selben Ports gebremst,
also bleibt´s solange erträglich, als bis bei weniger als 3 HDs das CD-ROM kein Single ist!
CIAO
(Reinhard)

bei Antwort benachrichtigen