Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.416 Themen, 107.654 Beiträge

DMA Zugriff verursacht Rechnerabsturz

Oliver / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Sowohl mein Motherboard als auch meine Festplatte (IBM DTTA
8,4 GB unterstützen DMA Zugriff.Auch die WIN 95 B Version
soll angeblich DMA Zugriffe unterstützen. Im Bios wurde
die Funktion aktiviert. Nach der Aktivierung in der System-steuerung und anschließendem Rechnerneustart funktioniert alles. Beim 2. Neustart hängt sich der Rechner auf mit Verweis auf fehlerhafte Registrierung. Wer kann helfen ? (Oliver )

Antwort:
Windows braucht für diese Funktion wahrscheinlich einen Patch des Mainboardherstellers.
:-)
(Anton )

Antwort:
Hi,
was für einen chipsatz hast du denn auf deinem board?
die udma-treiber für nicht-intel-chipsätze mußt du extra installieren,
z.b. via-ide-driver für via-chipsets etc.
ich habe ein board mit via-chipsatz und win95b/nt4.0 - unter beiden
systemen funzt der udma-zugriff. die treiber habe ich mir von der
www.via.com.tw besorgt.
problem kann auch eine zweite nicht udma-fähige(s) hd bzw. cd-rom-laufwerk
sein, das problem hatte ich auch. nach deaktivieren des dma-zugriffs
auf die 2.hd war der spuk vorbei.
yeti
(yeti)

Antwort:
Hatte ähnliches Problem - siehe Posting: Festplattenterror I
Es gibt immer noch und immer wieder Inkompatbilitäten zwischen verschiedenen Festplatten, Festplatten und Controllern und Festplatten und CD-Roms.
Rumdoktern ist meist zwecklos. Das Probelmteil austauschen und alles läuft wie geschmiert. Hier hilft nur nüchterner Pragmatismus.
Grüsse Frank
(Frank)

bei Antwort benachrichtigen
anton Oliver

„DMA Zugriff verursacht Rechnerabsturz“

Optionen

Windows braucht für diese Funktion wahrscheinlich einen Patch des Mainboardherstellers.
:-)
(Anton )

bei Antwort benachrichtigen
frank anton

„DMA Zugriff verursacht Rechnerabsturz“

Optionen

Hatte ähnliches Problem - siehe Posting: Festplattenterror I
Es gibt immer noch und immer wieder Inkompatbilitäten zwischen verschiedenen Festplatten, Festplatten und Controllern und Festplatten und CD-Roms.
Rumdoktern ist meist zwecklos. Das Probelmteil austauschen und alles läuft wie geschmiert. Hier hilft nur nüchterner Pragmatismus.
Grüsse Frank
(Frank)

bei Antwort benachrichtigen
yeti Oliver

„DMA Zugriff verursacht Rechnerabsturz“

Optionen

Hi,
was für einen chipsatz hast du denn auf deinem board?
die udma-treiber für nicht-intel-chipsätze mußt du extra installieren,
z.b. via-ide-driver für via-chipsets etc.
ich habe ein board mit via-chipsatz und win95b/nt4.0 - unter beiden
systemen funzt der udma-zugriff. die treiber habe ich mir von der
www.via.com.tw besorgt.
problem kann auch eine zweite nicht udma-fähige(s) hd bzw. cd-rom-laufwerk
sein, das problem hatte ich auch. nach deaktivieren des dma-zugriffs
auf die 2.hd war der spuk vorbei.
yeti
(yeti)

bei Antwort benachrichtigen