Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.463 Themen, 108.109 Beiträge

Alte Fujitsu IDE Platte unter Win95

Peter Sprenger / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo!
Ich ahbe in einem PC eine alte Fujitsu IDE Festplatte (M1612TAU). Leider gibt es bei Fujitsu keinen Win95-Treiber für diese Platte, sodaß Windows 95 sie nur unter dem DOS-Kompatibilitätsmodus betreibt. Da der PC eh nicht mehr der schnellste ist, ist das in punkto Geschwindigkeit natürlich besonders nervig!
Wie komme ich an einen schnellen und aktuellen Treiber, der dieses Problem ausschaltet und nicht zu neuen Problemen (allmähliches Datenchaos etc.) führt!
Danke für Eure Ratschläge
Peter (Peter Sprenger)

Antwort:
Aaaaaargghhhhhhh
Ich komme nicht weiter - im gegenteil: es wird immer schlimmer. Sämtliche Tips aus dem Nickles haben bisher nicht geholfen oder ich habe sie nicht gefunden. An die Festplatte komme ich (zum Jumpern o.ä.) nicht heran, weil irgendein Board unzugänglich mit tausend Schrauben davorinstalliert wurde.
Einen tag lang lief der PC, Windows wurde installiert, alles bestens, nicht schnell aber gut. Dann am nächsten Morgen: Windows fährt nicht hoch, wird nicht geladen. Booten abgesichert mit Einzelbestätigung ist das seltsamste: in der Abarbeitung der Config.sys kommen Befehlszeilen vor, die einfach nicht drinstehen in dieser Datei (SETVER, IFSHELP, HIMEM...) Sie stehen definitiv nicht drin. Dann werden plötzlich angeblich speicheresidente Programme geladen, für die der Arbeitsspeicher nicht ausreichend ist.
Im abgesicherten Modus laufen beide Laufwerke A., C: im Kompatibilitätsmodus.
Ich hoffe immer noch, es liegt "nur" am BIOS, fummle wie wild herum, aber von einigen Sicherheitsabschaltungen abgesehen - nichts.
AAaaaaarghhhhhh
Wer hilft mir, irgendeine geniale Idee (Windows 3.11 würde ich ja gerne installieren, wenn ichs hätte...)
(Peter Sprenger)

Antwort:
Hi!
Möglicherweise ist es der Busmastertreiber, der mit IDE-CD-ROM nicht kann. Aus der autoexe.bat und evtl. config.sys muß alles, was mit CD-ROM zu tun hat, weg.
Die Fummelei im BIOS kannst Du Dir schenken.
Viel Glück
(Jörg)

bei Antwort benachrichtigen
Peter Sprenger

Nachtrag zu: „Alte Fujitsu IDE Platte unter Win95“

Optionen

Aaaaaargghhhhhhh
Ich komme nicht weiter - im gegenteil: es wird immer schlimmer. Sämtliche Tips aus dem Nickles haben bisher nicht geholfen oder ich habe sie nicht gefunden. An die Festplatte komme ich (zum Jumpern o.ä.) nicht heran, weil irgendein Board unzugänglich mit tausend Schrauben davorinstalliert wurde.
Einen tag lang lief der PC, Windows wurde installiert, alles bestens, nicht schnell aber gut. Dann am nächsten Morgen: Windows fährt nicht hoch, wird nicht geladen. Booten abgesichert mit Einzelbestätigung ist das seltsamste: in der Abarbeitung der Config.sys kommen Befehlszeilen vor, die einfach nicht drinstehen in dieser Datei (SETVER, IFSHELP, HIMEM...) Sie stehen definitiv nicht drin. Dann werden plötzlich angeblich speicheresidente Programme geladen, für die der Arbeitsspeicher nicht ausreichend ist.
Im abgesicherten Modus laufen beide Laufwerke A., C: im Kompatibilitätsmodus.
Ich hoffe immer noch, es liegt "nur" am BIOS, fummle wie wild herum, aber von einigen Sicherheitsabschaltungen abgesehen - nichts.
AAaaaaarghhhhhh
Wer hilft mir, irgendeine geniale Idee (Windows 3.11 würde ich ja gerne installieren, wenn ichs hätte...)
(Peter Sprenger)

bei Antwort benachrichtigen
Jörg Peter Sprenger

„Alte Fujitsu IDE Platte unter Win95“

Optionen

Hi!
Möglicherweise ist es der Busmastertreiber, der mit IDE-CD-ROM nicht kann. Aus der autoexe.bat und evtl. config.sys muß alles, was mit CD-ROM zu tun hat, weg.
Die Fummelei im BIOS kannst Du Dir schenken.
Viel Glück
(Jörg)

bei Antwort benachrichtigen