Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.417 Themen, 107.662 Beiträge

2. Festplatte anschließen (SCSI)

Gernot / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Gestern wagte ich den Versuch meine alte Festplatte (Quantum Atlas) als zweite Festplatte an mein System anzuschließen. Bis dahin war die neue Festplatte als einzige als Partition C:,D:,E: und F: vorhanden. Als ich dann meine alte Festplatte nach einigen Monaten der Abwesenheit wieder anschloß, zwängte sie sich als D: und H: hinein; ganz gerne hätte ích sie als G: und H: gehabt.
Soweit der Wunsch.
Auf weitere Zugriffe reagierte Windows mit folgendem u.ä. "Bluescreens":
Ausnamefehler 0E VxD --- Adresse 0028:C0fdc5BB Aufruf von 0028:C1486B36 in VxD CDVSD(01):00001476 usw....
Zu allem Überfluss installierte ich auch noch die Energiesparfunktion von Adaptec ein.
Welche Maßnahme zu welchem Proplem führte kann ich nicht mehr 100%ig sagen, aber ich glaube die Fehlermeldungen begannen vor der Installation der Adaptec-Powermanagement-Funktionen....
Vielen Dank schon jetzt für Eure Mails... (Gernot)

Antwort:
Es dürfte sich um den klassischen Konflikt mit zwei aktiven primären Partitionen handeln. Abhilfe schafft fdisk auf die zweite Platte angewendet und diese komplett als erweiterte Partition angelegt und anschließend zwei logische Laufwerke eingerichtet. Falls Win keinen Zugriff erlaubt, versuche es im DOS-Modus mit fdisk. Sollten noch Daten auf der alten Platte sein, sind die natürlich anschließend hinüber.
(Christian Buddeweg)

Antwort:
Zu den Bluescreens kann ich nichts sagen, außer daß das Deaktivieren jeglicher Power-Management-Sch..ße einen Haufen Sorgen spart. Wenn wir auf der Arbeit wieder ne Kiste haben, die spinnt, dann hat meist wieder jemand den Screensaver oder ähnliche Gimmicks aktiviert (z.B. FP-Power-Down).
Zu den LW-Buchstaben:
Windows zählt zuerst alle Primären Partitionen in der reihenfolge der Laufwerke, dann erst die erweiterten Partitionen. Hat aber den Vorteil, daß man die jeweils ersten Partitionen der FP´s (sind am schnellsten) als C,D usw. hat und dann erst die Archivpartitionen, wo es auf Buchstabe und Tempo nicht so ankommt.
(Wicky)

bei Antwort benachrichtigen
Christian Buddeweg Gernot

„2. Festplatte anschließen (SCSI)“

Optionen

Es dürfte sich um den klassischen Konflikt mit zwei aktiven primären Partitionen handeln. Abhilfe schafft fdisk auf die zweite Platte angewendet und diese komplett als erweiterte Partition angelegt und anschließend zwei logische Laufwerke eingerichtet. Falls Win keinen Zugriff erlaubt, versuche es im DOS-Modus mit fdisk. Sollten noch Daten auf der alten Platte sein, sind die natürlich anschließend hinüber.
(Christian Buddeweg)

bei Antwort benachrichtigen
Wicky Gernot

„2. Festplatte anschließen (SCSI)“

Optionen

Zu den Bluescreens kann ich nichts sagen, außer daß das Deaktivieren jeglicher Power-Management-Sch..ße einen Haufen Sorgen spart. Wenn wir auf der Arbeit wieder ne Kiste haben, die spinnt, dann hat meist wieder jemand den Screensaver oder ähnliche Gimmicks aktiviert (z.B. FP-Power-Down).
Zu den LW-Buchstaben:
Windows zählt zuerst alle Primären Partitionen in der reihenfolge der Laufwerke, dann erst die erweiterten Partitionen. Hat aber den Vorteil, daß man die jeweils ersten Partitionen der FP´s (sind am schnellsten) als C,D usw. hat und dann erst die Archivpartitionen, wo es auf Buchstabe und Tempo nicht so ankommt.
(Wicky)

bei Antwort benachrichtigen