Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.502 Themen, 108.801 Beiträge

10,2 GB von Western Digital bremst Windows 98 aus !

@ndy / 7 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Freunde,
Ich habe mir eine WD 10,2 GB-Platte gekauft und sie in 4 Partitionen unterteilt. Windows 98 habe ich draufgespielt.
Jedesmal wenn ich auf mein Laufwerk oder auch nur auf den Arbeitsplatz zugreifen möchte dauert es bis zu 2 Minuten bis mein PC die Daten ausspuckt. In der Zeit sieht es so aus, als wäre mein PC abgestürzt ! ! !
System : P2 233 MHz, 64 MB RAM
Vielen Dank im Vorraus ! ! ! ! ! (@ndy)

Antwort:
Problem kenne ich von 'nem Kumpel.
Ging dann allerdings auf einmal wieder ganz normal !!!
Scheiß Windows-Mist !
(Alex)

Antwort:
SCSI!SCSI!SCSI!SCSI!ADAPTEC!ADAPTEC!ADAPTEC!
(John Wayne)

Antwort:
Was hast du denn für ein Board ?
1.Ich würde die Busmaster Treiber mal testweise deinstallieren
2.Im Bios bei UDMA ...--Nur die UDMA unterstützung bei der(den) Platten lassen (auch der Western)--Sonst : (Insbesondere bei CD Roms) :UDMA Disablen...
3.IRQ 9 freimachen ...(Ich hatte mal ein ähnliches problem ---Nachdem ich den 9er freigemacht habe wars wieder ok) ---Also lieber einen anderen Sharen.
....Wenn auch das nicht hilft : schalt mal im Bios und im Gerätemanager alles (U)DMA ab ! (auch die HDs) ...wenns dann flüssig läuft wissen wir immerhin mal worans liegt) ...
greets SURFy
(SURFy)

Antwort:
Hallo,
Western Digital liefert die Platten standardmäßig mit Ultra DMA 66 Einstellung aus, was nicht optimal ist, wenn Dein Board diesen neuen Modus nicht unterstützt. Auf der Homepage www.wd.com ist ein Programm erhältlich, daß die Standardeinstellung auf Ultra DMA 33 zurücksetzt. Dies führte bei mit zu einer leichten Geschwindigkeitssteigerung. Ob's allerdings zur Lösung Deines Problems beiträgt mußt Du mal schauen.
Gruß
Stefan
(Stefan)

Antwort:
Ich muß Dir sagen, daß ich mich von meiner erst wenige Monate alten Hochleistungs-SCSI Platte wieder getrennt habe, um mir die WD AC 28400 IDE Platte zuzulegen. Und ich habe es nicht bereut! Die WD Platte nimmt es in der Praxis wegen der ausgezeichneten Cacheverwaltung geschwindigkeitsmäßig locker mit den teuren 7200 SCSI Platten auf und steckt sicher auch einige davon in die Tasche.
Entscheidend für mich ist aber, daß sie extrem leise im Gegensatz der SCSI Krachmacher ist und oberdrein außerodentlich cool bleibt, was man den SCSI Modellen freilich nicht nachsagen kann!
SCSI ist natürlich die bessere Schnittstelle gegenüber IDE, aber solange man dafür nur Schrottplatten kriegt, die den obigen Anforderungen nicht in der Weise wie die WD Platte genügen, kommt es für mich einfach nicht mehr in Frage.
Gruß
Stefan
(Stefan)

Antwort:
Preislich und rein tempomäßig und was die Laustärke betrifft, hast du (bei letzterem auch nur oft, nicht immer) recht.
IDE ist und bleibt dennoch ein Krempel, der zum Himmel stinkt. Wenn man Win 98 hat, gehts, solange man anscheinend keine UDMA 66-Platten kauft (die Schnittstelle ist enorm wichtig, wo doch die Platten fast 20 MB/s liefern, im Idealfall).
Ich habe einem Freund vor einem Monat eine IBM DJNA UDMA 66 verbaut, der kann bis heute noch nicht DMA fahren, weil es da anscheinend firmwareseitig Macken gibt. Jetzt die WD. Toll.
Was Multitasking betrifft, steigt IDE relativ bald aus. Es genügt, wenn HD und CD-Rom gleichzeitig arbeiten. IDE steckt und hängt und und und.
Die DDRS 9GB wird nicht wärmer als IDE-PLatten und ist auch nicht viel lauter. Auch die DNES ist ok.
Freilich die Preise auch für veraltete SCSI-PLatten sind eine Frechheit.
In meinen Rechner kommt mir jedenfalls kein IDE-Klumpert.
lg
C
(Carnap)

Antwort:
Sowohl die Pro-,als auch die Contra-Scsi Argumente von euch waren interessant.Nur 2 Fakten:1.Wie schon erwähnt von Carnap,ist Multitasking für IDE Science Fiction.2.Es gibt SCSI-Platten von IBM und Micropolis,die in Sachen Preis/Leistung WD-Ladenhüter alt aussehen lassen.IDE war ein Frustprodukt von Seagate,was sich aus Marketing-Gründen leider als Standard etabliert hat.Trotzdem ist für mich SCSI die einzige Alternative.Danke für eure Seriosität bei den Antworten,was heute leider nicht mehr selbstverständlich ist.Gruß,Markos Fenerlis.
(John Wayne)

Ich habe viel Geld für Alkohol, Frauen und Autos ausgegeben... den Rest habe ich einfach verprasst. (George Best)
bei Antwort benachrichtigen
Alex @ndy „10,2 GB von Western Digital bremst Windows 98 aus !“
Optionen

Problem kenne ich von 'nem Kumpel.
Ging dann allerdings auf einmal wieder ganz normal !!!
Scheiß Windows-Mist !
(Alex)

bei Antwort benachrichtigen
John Wayne @ndy „10,2 GB von Western Digital bremst Windows 98 aus !“
Optionen

SCSI!SCSI!SCSI!SCSI!ADAPTEC!ADAPTEC!ADAPTEC!
(John Wayne)

bei Antwort benachrichtigen
stefan John Wayne „10,2 GB von Western Digital bremst Windows 98 aus !“
Optionen

Ich muß Dir sagen, daß ich mich von meiner erst wenige Monate alten Hochleistungs-SCSI Platte wieder getrennt habe, um mir die WD AC 28400 IDE Platte zuzulegen. Und ich habe es nicht bereut! Die WD Platte nimmt es in der Praxis wegen der ausgezeichneten Cacheverwaltung geschwindigkeitsmäßig locker mit den teuren 7200 SCSI Platten auf und steckt sicher auch einige davon in die Tasche.
Entscheidend für mich ist aber, daß sie extrem leise im Gegensatz der SCSI Krachmacher ist und oberdrein außerodentlich cool bleibt, was man den SCSI Modellen freilich nicht nachsagen kann!
SCSI ist natürlich die bessere Schnittstelle gegenüber IDE, aber solange man dafür nur Schrottplatten kriegt, die den obigen Anforderungen nicht in der Weise wie die WD Platte genügen, kommt es für mich einfach nicht mehr in Frage.
Gruß
Stefan
(Stefan)

bei Antwort benachrichtigen
Carnap stefan „10,2 GB von Western Digital bremst Windows 98 aus !“
Optionen

Preislich und rein tempomäßig und was die Laustärke betrifft, hast du (bei letzterem auch nur oft, nicht immer) recht.
IDE ist und bleibt dennoch ein Krempel, der zum Himmel stinkt. Wenn man Win 98 hat, gehts, solange man anscheinend keine UDMA 66-Platten kauft (die Schnittstelle ist enorm wichtig, wo doch die Platten fast 20 MB/s liefern, im Idealfall).
Ich habe einem Freund vor einem Monat eine IBM DJNA UDMA 66 verbaut, der kann bis heute noch nicht DMA fahren, weil es da anscheinend firmwareseitig Macken gibt. Jetzt die WD. Toll.
Was Multitasking betrifft, steigt IDE relativ bald aus. Es genügt, wenn HD und CD-Rom gleichzeitig arbeiten. IDE steckt und hängt und und und.
Die DDRS 9GB wird nicht wärmer als IDE-PLatten und ist auch nicht viel lauter. Auch die DNES ist ok.
Freilich die Preise auch für veraltete SCSI-PLatten sind eine Frechheit.
In meinen Rechner kommt mir jedenfalls kein IDE-Klumpert.
lg
C
(Carnap)

bei Antwort benachrichtigen
John Wayne Carnap „10,2 GB von Western Digital bremst Windows 98 aus !“
Optionen

Sowohl die Pro-,als auch die Contra-Scsi Argumente von euch waren interessant.Nur 2 Fakten:1.Wie schon erwähnt von Carnap,ist Multitasking für IDE Science Fiction.2.Es gibt SCSI-Platten von IBM und Micropolis,die in Sachen Preis/Leistung WD-Ladenhüter alt aussehen lassen.IDE war ein Frustprodukt von Seagate,was sich aus Marketing-Gründen leider als Standard etabliert hat.Trotzdem ist für mich SCSI die einzige Alternative.Danke für eure Seriosität bei den Antworten,was heute leider nicht mehr selbstverständlich ist.Gruß,Markos Fenerlis.
(John Wayne)

bei Antwort benachrichtigen
SURFy @ndy „10,2 GB von Western Digital bremst Windows 98 aus !“
Optionen

Was hast du denn für ein Board ?
1.Ich würde die Busmaster Treiber mal testweise deinstallieren
2.Im Bios bei UDMA ...--Nur die UDMA unterstützung bei der(den) Platten lassen (auch der Western)--Sonst : (Insbesondere bei CD Roms) :UDMA Disablen...
3.IRQ 9 freimachen ...(Ich hatte mal ein ähnliches problem ---Nachdem ich den 9er freigemacht habe wars wieder ok) ---Also lieber einen anderen Sharen.
....Wenn auch das nicht hilft : schalt mal im Bios und im Gerätemanager alles (U)DMA ab ! (auch die HDs) ...wenns dann flüssig läuft wissen wir immerhin mal worans liegt) ...
greets SURFy
(SURFy)

bei Antwort benachrichtigen
stefan @ndy „10,2 GB von Western Digital bremst Windows 98 aus !“
Optionen

Hallo,
Western Digital liefert die Platten standardmäßig mit Ultra DMA 66 Einstellung aus, was nicht optimal ist, wenn Dein Board diesen neuen Modus nicht unterstützt. Auf der Homepage www.wd.com ist ein Programm erhältlich, daß die Standardeinstellung auf Ultra DMA 33 zurücksetzt. Dies führte bei mit zu einer leichten Geschwindigkeitssteigerung. Ob's allerdings zur Lösung Deines Problems beiträgt mußt Du mal schauen.
Gruß
Stefan
(Stefan)

bei Antwort benachrichtigen