Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.437 Themen, 107.851 Beiträge

Festplatten-Schwund

F. Schaefer / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Leute,
bei mir ist ein merkwürdiges Phänomen aufgetreten:
Eines Abends schaltete ich meinen Rechner aus.
(Pentium I 133 Mhz, Soyo 5ßT5 Mainboard, 32 MB,HD´s IBM 6,4GB
und Syquest 3270 Wechselplatte, CD ROM Toshiba XM 5522,
Grafik Elsa 1000 T2D und No Name Voodoo 1, Windoofs 95 b )
Am nächsten Abend schaltete ich ihn wieder ein und - es fand
sich keine Festplatte mehr. Das heißt, das keine mehr da war, hab
ich erst gemerkt als ich von Diskette bootete und auf "C" die Daten
der eingelegten CD fand. Das CD Rom steckte am Secondary Port
als Master alleine. Nun ja, dachte ich, prüfst du mal die Anschlüsse.
Es war alles in Ordnung. Im BIOS war alles korrekt eingetragen. Aber
HDD Auto Detect fand plötzlich keine Festplatte mehr und trotz
eingesteckter Tastatur war diese nicht mehr vom BIOS zu finden.
Ich konsultierte einen Bekannten, der sich gut auskennt. Bei ihm
wechselte ich das Mainboard, in der Annahme, das der Controller
defekt sei. Pustekuchen, dasselbe Probem mit neuem Mainboard !
Versuchsweise steckten wir die Platte an den Secondary Port - es
funktioniert es wird gebootet als ob nichts wäre. Die einzige Aktion
die vielleicht etwas in Unordnung gebracht haben könnte: Ich habe bei Powerquest das Update des Partition-Manager (3.04 auf3.05)
heruntergeladen und installiert. Anschließend habe ich die Platte in 2
Partitionen aufgeteilt, den Bootmanager installiert und die beiden
Partitionen dort hinzugefügt. Die Platte läuft im FAT32 Dateisystem.
Ich kann mir aber nicht vorstellen, daß dies der "Abschuß" gewesen
sein soll. Vielleicht kennt jemand eine Lösung. Ich kann dazu nur
sagen : HIIIIIIILLLLLFFFFFEEEE !!!!!
F. Schaefer


(F. Schaefer)

Antwort:
Bootreihenfolge im Bios auf C stehen??
Primary IDE aktiviert?
Sach nich, du hast nix gedreht. Es kann passieren, daß es sich evtl. durch blöde Umstände (der Mond stand in Kontramenyse zur Verschiebeung des geographischen Nordpols in Einwirkung von Ebbe und Flut unter der Berücksichtigung des nachbarlichen Amateurfunkers....) das Bios verstellt.
(Bei mir ist es z.B. das aktiverte PowerManagement des Boards)
Ich meine, hast du nachgeschaut ?????
Wenn ja, sorry!
(Wicky)

Antwort:
Hi Wicky,
Du hast natürlich Recht, durch besondere Umstände (wie von Dir
geschildert) kann sich das BIOS sehr wohl von alleine verstellen.
Aber ich habe gleich nachgesehen und da war, zumindest am
Anfang, alles in Ordnung. Mittlerweile hängt die Platte wieder am
Primary-Port - und läuft. Aber leider immer noch nicht normal. Ich
habe das Scandisk von Windoofs 95 laufen lassen. (Das hätte
ich trotz aller Vorbehalte gegen Microsoft gleich tun sollen) Da
wurden eine Menge Fehler im Bootsektor gefunden, die ich alle
korrigieren ließ. Danach startete sie endlich wieder am Primary. Allerdings habe ich jetzt regelmäßig beim Einschalten die nette
Meldung "Override" und danach muß ich das BIOS neu einstellen.
Und dann habe ich die Platte wieder da, wo sie hingehört. Alles sehr
merkwürdig. Vielleicht hast Du ja noch einen Tip ?!?! Auf alle Fälle
Danke für Dein Interesse.
Friedrich
(Friedrich Schaefer)

Antwort:
Starte mal FDISK mit der Option /MBR. Das überschreibt den Master Boot Sektor.
Jakob
(Jakob)

bei Antwort benachrichtigen
Wicky F. Schaefer

„Festplatten-Schwund“

Optionen

Bootreihenfolge im Bios auf C stehen??
Primary IDE aktiviert?
Sach nich, du hast nix gedreht. Es kann passieren, daß es sich evtl. durch blöde Umstände (der Mond stand in Kontramenyse zur Verschiebeung des geographischen Nordpols in Einwirkung von Ebbe und Flut unter der Berücksichtigung des nachbarlichen Amateurfunkers....) das Bios verstellt.
(Bei mir ist es z.B. das aktiverte PowerManagement des Boards)
Ich meine, hast du nachgeschaut ?????
Wenn ja, sorry!
(Wicky)

bei Antwort benachrichtigen
Friedrich Schaefer Wicky

„Festplatten-Schwund“

Optionen

Hi Wicky,
Du hast natürlich Recht, durch besondere Umstände (wie von Dir
geschildert) kann sich das BIOS sehr wohl von alleine verstellen.
Aber ich habe gleich nachgesehen und da war, zumindest am
Anfang, alles in Ordnung. Mittlerweile hängt die Platte wieder am
Primary-Port - und läuft. Aber leider immer noch nicht normal. Ich
habe das Scandisk von Windoofs 95 laufen lassen. (Das hätte
ich trotz aller Vorbehalte gegen Microsoft gleich tun sollen) Da
wurden eine Menge Fehler im Bootsektor gefunden, die ich alle
korrigieren ließ. Danach startete sie endlich wieder am Primary. Allerdings habe ich jetzt regelmäßig beim Einschalten die nette
Meldung "Override" und danach muß ich das BIOS neu einstellen.
Und dann habe ich die Platte wieder da, wo sie hingehört. Alles sehr
merkwürdig. Vielleicht hast Du ja noch einen Tip ?!?! Auf alle Fälle
Danke für Dein Interesse.
Friedrich
(Friedrich Schaefer)

bei Antwort benachrichtigen
jakob Friedrich Schaefer

„Festplatten-Schwund“

Optionen

Starte mal FDISK mit der Option /MBR. Das überschreibt den Master Boot Sektor.
Jakob
(Jakob)

bei Antwort benachrichtigen