Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.279 Themen, 105.916 Beiträge

Busmastering mit DFI-Mainbord

thomas / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich besitze seit einigen Wochen das vielfach umworbene DFI-Mainbord
P5BV3+ mit AMD's K6 2/300. Weiterhin werkelt in meinem System eine
IBM 6,4 GByte IDE Festplatte am prim. Port und ein Brenner mit CD-ROM
am sek. Port. Leider ist es mir trotz intensiven Durchforstens der
Technik-Bretter und des PC-Tuning Reports bis jetzt nicht gelungen
die Busmastertreiber (mitgeliefert auf CD des Boardherstellers) zu
installieren. Bei jedem Versuch tritt auch bei mir das Problem auf,
daß ich in Win95 keinen Zugriff mehr auf mein CD-ROM bzw. Brenner
habe (Laufwerke werden aber angezeigt). Außerdem wird die Lade-
anweisung der mscdex.exe für den DOS-Modus stets auskommentiert.
Der Versuch dem sek. Port per Registry den Standardtreiber von Hand
zuzuweisen endete immer damit, daß in Win95 die Laufwerke des sek.
Port gar nicht mehr angezeigt werden.
Leider schafft meine Festplatte ohne Busmastertreiber nur Datendurch-
sätze von ca. 2,5 MB/s (mit Busmaster ca. 6MB/s). Wieso eigentlich,
Busmastering hat doch gar nichts mit dem Datendurchsatz zu tun?
Da dieser Unterschied doch häufig deutlich spürbar ist, würde ich
mich über einen Tip von Euch freuen. Ansonsten werd ich wohl damit
leben müssen.
(Den Support von DFI habe ich dazu schon befragt. Antwort: "Müßte
eigentlich gehen!". Besten Dank auch an die kompetenten Mitarbeiter
von DFI. Das nächste Board kaufe ich bestimmt wieder dort.)
Besten Dank schon im Voraus, Thomas.
PS: Tolles Tuning-Buch! Hab schon über den Report nachgedacht,jedoch
schreckt mich als Student noch etwas der Preis. Aber man studiert
ja nicht ewig! (Thomas)

Antwort:
Hi Thomas
gehe auf die URL www.conactive.com/win95/,dort findest Du unter
Tools und Utility vielleicht deine Informationen.
Gruss dietmar
(dietmar)

Antwort:
Besten Dank für Deinen Tip, hat nur leider nicht geholfen.
Beide CD-Laufwerke werden nach der Installation der Busmastertreiber
noch angezeigt und ich habe auch Zugriff, jedoch mit ständigen
Lesefehlern bzw. der Fehlermeldung "... Datei nicht gefunden".
Ich vermute, daß ich bei der Spezifikation der maximalen Buskabel-
länge bei UDMA (ich glaube 35cm?) soweit darüber liege (prim. Port
ca. 40cm, sek. Port ca. 45cm), das dies mir die permanenten
Lesefehler beschert. Blos, wie soll ich sonst in einem Tower meine
3 Laufwerke anschließen. SCSI hab ich leider nicht (kann ich mir zur
Zeit aber auch nicht leisten).
Könnt Ihr mir sagen, in wieweit diese UDMA-Spezifikation der Buskabel-
länge eingehalten werden muß und ob dies eventuell die Fehlerursache
sein könnte?
Besten Dank für Eure Hilfe, Thomas.
(Thomas )

bei Antwort benachrichtigen
Dietmar thomas

„Busmastering mit DFI-Mainbord“

Optionen

Hi Thomas
gehe auf die URL www.conactive.com/win95/,dort findest Du unter
Tools und Utility vielleicht deine Informationen.
Gruss dietmar
(dietmar)

bei Antwort benachrichtigen
thomas Dietmar

„Busmastering mit DFI-Mainbord“

Optionen

Besten Dank für Deinen Tip, hat nur leider nicht geholfen.
Beide CD-Laufwerke werden nach der Installation der Busmastertreiber
noch angezeigt und ich habe auch Zugriff, jedoch mit ständigen
Lesefehlern bzw. der Fehlermeldung "... Datei nicht gefunden".
Ich vermute, daß ich bei der Spezifikation der maximalen Buskabel-
länge bei UDMA (ich glaube 35cm?) soweit darüber liege (prim. Port
ca. 40cm, sek. Port ca. 45cm), das dies mir die permanenten
Lesefehler beschert. Blos, wie soll ich sonst in einem Tower meine
3 Laufwerke anschließen. SCSI hab ich leider nicht (kann ich mir zur
Zeit aber auch nicht leisten).
Könnt Ihr mir sagen, in wieweit diese UDMA-Spezifikation der Buskabel-
länge eingehalten werden muß und ob dies eventuell die Fehlerursache
sein könnte?
Besten Dank für Eure Hilfe, Thomas.
(Thomas )

bei Antwort benachrichtigen