Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.289 Themen, 106.009 Beiträge

8 GB statt 8,5 GB

Bonsai / 6 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Leute,
ich habe mir vor kurzem eine neue Festplatte von IBM gekauft.
Diese hat eine Kapazität von 8,4 GB aber wenn ich die Partitionen in Windows 95 zusammen-addiere komme ich nur auf knapp 8 GB
wo ist das 1/2 GB geblieben?

Tschau (Bonsai )

Antwort:
Hi,
viele Firmen Rechnen statt 1MB=1024KByte, einfach mit 1MB=1000KByte
Rest von könnte die wegen Clustergrösse verloren!!! gegangen sein
MfG
(B@C )

Antwort:
FAT 32 kann nur byte adressieren, das ergibt 4096 MB pro Partition, mal 2 (primäre + erweiterte) = 8096 MB. Damit ist dann bei WIN 95 Schluß. Mehr geht nicht.
MfG Martin
(Martin)

Antwort:
Muß heißen "kann nur 2 hoch 32 byte adressieren"
Sorry
Martin
(Martin)

Antwort:
Ich habe mir vor 4 Monaten eine Seagate mit 9,1 GB gekauft.
Nach der Einrichtung unter NT4.0 und Win95b wurden mir nur
noch 8678 MB bereitgestellt. Warum - Megabyte ist nicht gleich Megabyte. Bei Seagate ist 1 MB = 1.000.000 Byte, richtig sind aber
1.048.576 Byte. Wenn ich die 8678 MB mal 1,048 rechne bekomme ich
(oh Wunder) 9100 MB raus.
yeti
(yeti)

Antwort:
Wie kommst Du denn darauf???
Ich habe eine 9,1 GB (in Wirklichkeit eine 8676 MB bei 1 MB= 1.048.576 Bytes) in eine 2000 (echte)MB als primäre und eine erweiterte von 6678 MB (erweiterte) als FAT16-Partitionen relativ problemlos eingerichtet.Alles mit Win95b, aber noch einfacher ging es allerdings unter NT4.0. Soweit ich weiß, kann FAT32 bis 4 Terabytes
als Partition verwalten.
yeti
(yeti)

Antwort:
Es kann übrigens auch am "alten" BIOS liegen. So ziemlich alle BIOSse, die älter als ca. 1/2 Jahr sind, haben die Grenze von rund 8096 MB.
Versuch es doch mal mit einem BIOS-Update.
yeti
(yeti)

bei Antwort benachrichtigen
B@C Bonsai

„8 GB statt 8,5 GB“

Optionen

Hi,
viele Firmen Rechnen statt 1MB=1024KByte, einfach mit 1MB=1000KByte
Rest von könnte die wegen Clustergrösse verloren!!! gegangen sein
MfG
(B@C )

bei Antwort benachrichtigen
Martin Bonsai

„8 GB statt 8,5 GB“

Optionen

FAT 32 kann nur byte adressieren, das ergibt 4096 MB pro Partition, mal 2 (primäre + erweiterte) = 8096 MB. Damit ist dann bei WIN 95 Schluß. Mehr geht nicht.
MfG Martin
(Martin)

bei Antwort benachrichtigen
yeti Martin

„8 GB statt 8,5 GB“

Optionen

Wie kommst Du denn darauf???
Ich habe eine 9,1 GB (in Wirklichkeit eine 8676 MB bei 1 MB= 1.048.576 Bytes) in eine 2000 (echte)MB als primäre und eine erweiterte von 6678 MB (erweiterte) als FAT16-Partitionen relativ problemlos eingerichtet.Alles mit Win95b, aber noch einfacher ging es allerdings unter NT4.0. Soweit ich weiß, kann FAT32 bis 4 Terabytes
als Partition verwalten.
yeti
(yeti)

bei Antwort benachrichtigen
Martin Bonsai

„8 GB statt 8,5 GB“

Optionen

Muß heißen "kann nur 2 hoch 32 byte adressieren"
Sorry
Martin
(Martin)

bei Antwort benachrichtigen
yeti Bonsai

„8 GB statt 8,5 GB“

Optionen

Ich habe mir vor 4 Monaten eine Seagate mit 9,1 GB gekauft.
Nach der Einrichtung unter NT4.0 und Win95b wurden mir nur
noch 8678 MB bereitgestellt. Warum - Megabyte ist nicht gleich Megabyte. Bei Seagate ist 1 MB = 1.000.000 Byte, richtig sind aber
1.048.576 Byte. Wenn ich die 8678 MB mal 1,048 rechne bekomme ich
(oh Wunder) 9100 MB raus.
yeti
(yeti)

bei Antwort benachrichtigen
yeti Bonsai

„8 GB statt 8,5 GB“

Optionen

Es kann übrigens auch am "alten" BIOS liegen. So ziemlich alle BIOSse, die älter als ca. 1/2 Jahr sind, haben die Grenze von rund 8096 MB.
Versuch es doch mal mit einem BIOS-Update.
yeti
(yeti)

bei Antwort benachrichtigen