Spiele - Konsolen, PC, online, mobil 8.943 Themen, 42.361 Beiträge

Google Cardboard 2 unboxed - Sucht nach virtueller Realität

Michael Nickles / 32 Antworten / Baumansicht Nickles
Das neue Google Cardboard in der Version 2.0. (Foto: mn)

Ich mache kein Geheimnis draus: seit meiner Begegnung mit der VR-Lösung von Sony bin ich VR-Junkie geworden. Ich bin überzeugt davon, dass diese Technik Zukunft hat, nicht das Schicksal von "3D-Filmen" erleiden wird. Berichte über VR-Systeme im Netz veralten zwangsläufig rasend schnell.

Da wird beispielsweise erzählt, dass Billiglösungen, die auf "primitive" Halterungen mit einem davor gespannten Smartphone basieren, keine Alternative zu echten Lösungen mit eigener Hardware sind - also halt so teures Zeugs wie Oculus Rift.

Seit ich mit meiner Pizzaschachtellösung Google Cardboard und dem Lowcost-Highend-Smartphone  Xiaomi Redmi Note 3 rumexperimentiere, bin ich davon überzeugt, dass die Kombination aus "Halterung+Smartphone" die bessere Lösung ist. Besser, weil bezahlbar. Hallo, so ein China-Smartphone mit enormer 3D- und Sensor-Power (!!!) kostet gerade mal rund 200 Euro, die "VR-Halterung" mit 2 Plastiklinsen und etwas Pappe kostet so gut wie nichts.

Das ist Dimensionen weit entfernt von einer Oculus Rift. Da kostet die Brille bereits rund 750 Euro und dazu braucht es noch einen "Highend-PC". Unter aktueller 1.000 Euro Hardware-Substanz geht da eigentlich garnix. Und: Wer mag raten, wie lange diese Ausstattung ausreicht? Wie lange wird es dauern bis die Version N.N kommt, die noch viel mehr Rechenleistung braucht?

Ein wenig enttäuschend. Das Cardboard 2.0 von Conrad wird schon "fast fertig" geliefert. Es braucht kaum noch gebastelt zu werden. (Foto: mn)

Die Kombination "Pappschachtel mit Linsen" + "billiges China-Smartphone" scheint mir da das gewaltig bessere Preis-Leistungsverhältnis zu bieten. Nicht umsonst experimentiere ich begeistert mit dem Xiaoim Redmi Note 3 Testkandidaten rum und nutze dabei das Google-Cardboard - also die Billigst-Lösung aus Pappe.

Hartgesottene falten sich die Schachtel (Baupläne im Netz) einfach selbst aus einem Karton zusammen und kaufen nur die beiden benötigten Plastiklinsen für rund 2 bis 3 Euro. Wer zu faul zum Kartonschneiden ist, holt sich ein Komplettset: aus China ab 5 Euro inklusive Versandkosten.

Inzwischen hat Google das originale "Cardboard" durch die Version 2.0 ersetzt und verkauft das auch selbst für 20 Euro im Netz. Das Cardboard 2.0 ist etwas größer als das erste, ist groß genug für Smarftphones bis ca 6 Zoll. Das ist wichtig, denn gerade Smartphones ab ca 5,5 Zoll bieten Full-HD-Auflösung, was für den Eintritt in "VR für Arme" ausreicht.

In der Münchener Conrad-Filiale bin ich heute zufällig über das neue Google-Cardboard 2.0 gestolpert, das da für 13,99 Euro rum lag. Ich konnte mich nicht zurückhalten und hab das Ding gekauft.

Zum Vergleich: Oben Links das alte Cardboard, rechts daneben die neue Version 2. Die Zweier hat Platz für Smartphones bis 6 Zoll Display und auch größere Linsen.

Um es klipp und klar zu sagen: es gibt inzwischen zig Alternativen zum Google Cardboard, irgendwelche schicken VR-Sets aus Plastik, wo vorne ein Smartphone reingeklemmt wird, die also nach dem gleichen Prinzip arbeiten.

Die kosten so zwischen 50 und 100 Euro. Ich empfehle ausdrücklich die billigste Pappschachtellösung (also das Google Cardboard) weil das etwas Einmaliges bietet: miterleben, wie billig und fantastisch der Aufbruch in die VR-Technik ist.

Zum Google Cardboard 2.0 von Conrad: Auf der Pappschachtel ist unmissverständlich "Google" aufgedruckt. Ich gehe also davon aus, dass das das (wow was für eine Wortkombi!)  "Original-Cardboard V2" von Google ist.  Basteln muss man nicht viel, das "Grobe" mit den Linsen ist schon vorgefaltet. Wer zwei linke Hände hat, braucht etwa 30 Sekunden zum Zusammenbau.

Beim ersten Ausprobieren hatte ich exakt das zu erwartende Problem: ein unscharfes Bild. Das liegt daran, weil ich keine Brille für Nahsicht habe und einen besonders exotischen Augenfehler: auf einem Auge bin ich kurzsichtig, auf dem anderen weitsichtig und schiele dazu auch noch. Exakt die perfekte Ausrichtung für die Augen ist aber entscheidend für den VR-Effekt! Im Idealfall kann man den Pupillenabstand einstellen und für jedes Auge den Linsenabstand separat. Die Pappschachtellösung von Google kann nix davon. Aber sie bietet viel Spielraum zum Basteln...

Fortsetzung folgt.

bei Antwort benachrichtigen
Anonym60 Michael Nickles

„Google Cardboard 2 unboxed - Sucht nach virtueller Realität“

Optionen

Bei Woolworth gab es Anfang Juli eine für knapp 10 Euro.

http://www.mydealz.de/deals/woolworth-vr-brille-771749

Ich habe mir dies aber nicht gekauft, weil ich da Bedenken wegen den Augen habe. 

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Anonym60

„Bei Woolworth gab es Anfang Juli eine für knapp 10 Euro. http://www.mydealz.de/deals/woolworth-vr-brille-771749 Ich habe ...“

Optionen

Ja das Ding habe ich auch hier bei Woolworth gesehen. Ist aber recht klein und wohl nur Display-Größen bis 5 Zoll geeignet.

bei Antwort benachrichtigen
Anonym60 Michael Nickles

„Ja das Ding habe ich auch hier bei Woolworth gesehen. Ist aber recht klein und wohl nur Display-Größen bis 5 Zoll geeignet.“

Optionen

Bei Zimmermann gibt es nächste Woche eine "Universelle 3D Virtual Reality Brille" für 7,99 Euro. Scheint auch für Brillenträger geeignet zu sein, weil Pupillenabstand und Sichtweite einstellbar sind. Leider steht da die größe nicht.

Seite 17

http://www.zimmermann.de/data/sites/12/userfiles/werbung/kommendeZeitungswerbung.pdf

Hab eben gesehen, dass da seitlich noch einen Internetadresse zu sehen ist. Es handelt sich um diese Brille http://www.3d-vr-viewer.de/3d-viewer/

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Anonym60

„Bei Zimmermann gibt es nächste Woche eine Universelle 3D Virtual Reality Brille für 7,99 Euro. Scheint auch für ...“

Optionen

Shit, Zimmermann hab ich echt noch nie gehört. Aber 7,99 Euro ist schon eine Herausforderung zum Test! Gib bitte mal Bescheid.

Grüße,

Mike

bei Antwort benachrichtigen
Anonym60 Michael Nickles

„Shit, Zimmermann hab ich echt noch nie gehört. Aber 7,99 Euro ist schon eine Herausforderung zum Test! Gib bitte mal ...“

Optionen

Ich denke bei mir würde dies nichts bringen. Ich habe ein Sony xperia m2. Die Auflösung beträgt 960x540. An Sensoren fehlt mit das Gyroskop.

Bei dem einen fuktioniert es mit dem xperia m2 und bei dem anderen nicht wie hier

https://talk.sonymobile.com/t5/Xperia-M2-M2-Aqua/Google-Cardboard/td-p/1079487

 I did get a message at one point that said "phone does not support rotation/movement".

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Anonym60

„Ich denke bei mir würde dies nichts bringen. Ich habe ein Sony xperia m2. Die Auflösung beträgt 960x540. An Sensoren ...“

Optionen
An Sensoren fehlt mit das Gyroskop.

Denke auch, dass es ohne sinnlos ist. Kannst Du aber einfach ausprobieren, in dem Du die Google Cardboard App installierst oder andere Cardboard Apps. Die funktionieren auch ohne Brille, man sieht, wie flott die Apps auf Bewegungen des Smartphones reagieren.

bei Antwort benachrichtigen
Anonym60 Michael Nickles

„Denke auch, dass es ohne sinnlos ist. Kannst Du aber einfach ausprobieren, in dem Du die Google Cardboard App installierst ...“

Optionen

Ich war heute bei Zimmermann. Die hatten die VR Brille nicht ausgelegt. Wer das Teil haben wollte musste die Verkäufer fragen. Ich habe dies nur mitbekommen, weil ein Kunde nach der Brille fragte und die Verkäuferin mal eben in in einen Raum ging und gleich zwei Stück brachte. 

Kannst Du aber einfach ausprobieren, in dem Du die Google Cardboard App installierst

Ja, das hatte ich gestern noch gemacht. Die oben beschriebene Fehlermeldung hatte ich nicht mit der Google App. Sobald ich das Smartphone in die Waagerechte drehte hatte ich sogar einen getrennten Bildschirm auf dem Smartphone also links und rechts das gleiche Bild. War glaube ich ein Fuchs. 

Gestern hab ich noch diese App gefunden: AAA VR Cinema

http://beste-apps.chip.de/android/app/aaa-vr-cinema-virtual-reality-android-app,com.candlify.vrplayer/

Wäre interessant einen normalen 2D Film damit zu sehen, aber bei meiner geringen Auflösung habe ich mir die Brille nicht gekauft. Ich hatte mir zwar noch überlegt mir die Brille sozusagen für die Zukunft zu kaufen sollte ich mir mal ein neues Smartphone in sechs Jahren kaufen mit einer höheren Auflösung, aber da kann das auch schon Geschichte sein wie mit der Google Datenbrille.

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Anonym60

„Ich war heute bei Zimmermann. Die hatten die VR Brille nicht ausgelegt. Wer das Teil haben wollte musste die Verkäufer ...“

Optionen
aber bei meiner geringen Auflösung habe ich mir die Brille nicht gekauft.

Full HD reicht für sinnvolles Reinschnuppern in VR aus, perfekt ist aber wohl ein 5,5 bis 6 Zoll Smartphone mit UHD-Auflösung. Denke das wird bei den bezahlbaren China-Smartphones um 200 Euro der nächste "Normalfall" werden.

bei Antwort benachrichtigen
Anonym60 Michael Nickles

„Full HD reicht für sinnvolles Reinschnuppern in VR aus, perfekt ist aber wohl ein 5,5 bis 6 Zoll Smartphone mit ...“

Optionen
Denke das wird bei den bezahlbaren China-Smartphones um 200 Euro der nächste "Normalfall" werden.

Yep und in drei Jahren ziehen dann die restlichen Hersteller nach bei der unteren Preisklasse.

bei Antwort benachrichtigen
habus21 Michael Nickles

„Google Cardboard 2 unboxed - Sucht nach virtueller Realität“

Optionen

Genau den gleichen Augenfehler hab ich auch. Also bitte ausführlich beschreiben, wenn Du das Problem lösen konntest. Ich spiele aus diesem Grund bisher nur mit dem Gedanken, mir so ein Ding anzuschaffen. Nachgedacht hab ich drüber, ob man die Linsen vielleicht mit zwei unterschiedlichen Brillengläsern aus Billiglesebrillen ersetzen kann, die gibts ja für kleines Geld in allen möglichen Stärken, aber eben nur für zweiäugig Blinde, man müsste also zwei kaufen... 

Gruß Bernd

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles habus21

„Genau den gleichen Augenfehler hab ich auch. Also bitte ausführlich beschreiben, wenn Du das Problem lösen konntest. Ich ...“

Optionen

Hi Bernd,

das mit den Billiglesebrillen als Ersatz halte ich für recht knifflig. Wenn Du eine Nahsicht-taugliche Brille hast, kannst Du die natürlich mit dem Cardboard gemeinsam nutzen. Bei mir geht wegen Schielen leider keine Nahsichtbrille.

Ideal ist eigentlich ein VR-Headset, bei dem sich die Schärfe für jedes Auge einzeln einstellen lässt - das ist aber wohl noch eine Seltenheit.

Ich tendiere dazu, das Google Cardboard 2 zu zerlegen und die "Pappe" so umzubasteln, dass die Linsenabstände optimal sind - das ist halt der Vorteil einer Kartonlösung.

Das Cardboard 2 ist aber wie gesagt viel tolleranter als das Cardboard 1, auch ohne Umbasteln klappt es recht gut, wenn auch nicht perfekt scharf. Ich würde Dir raten es einfach mal auszuprobieren. Das Ding kostet ja nur rund 5 Euro, wenn man ein paar Tage Geduld auf Eintreffen der Bestellung aus China hat: http://www.ebay.de/itm/like/331848900556?lpid=106&chn=ps&ul_noapp=true

bei Antwort benachrichtigen
habus21 Michael Nickles

„Hi Bernd, das mit den Billiglesebrillen als Ersatz halte ich für recht knifflig. Wenn Du eine Nahsicht-taugliche Brille ...“

Optionen

Naja, ich fürchte, das klappt bei mir eh nicht. Ich hab mich über die Jahre dermaßen an meinen Sehfehler gewöhnt, ich lese mit dem linken Auge und für die Ferne schaltet das Rechenzentrum auf das rechte um. So brauche ich eigentlich gar keine Brille, nur dass zum Lesen so langsam die Arme zu kurz werden. Habs mir trotzdem bestellt, 4.40 kannschmer ooch als Hartzer mal gönnen... Danke für den Link!

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 Michael Nickles

„Google Cardboard 2 unboxed - Sucht nach virtueller Realität“

Optionen

Hallo zusammen,

hab mir gerade das geordert, zusammen mit einem BT-Controller:

https://www.amazon.de/gp/product/B01EMWUU4M/ref=oh_aui_detailpage_o02_s00?ie=UTF8&psc=1

Das will ich damit machen:
https://www.youtube.com/watch?v=tChxhni6TsY

Als Kamera benutze ich mein altes Huawei Y200 Smartphone, die Übertragung an die Brille dürfte so kein Hexenwerk sein...

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles gelöscht_152402

„Hallo zusammen, hab mir gerade das geordert, zusammen mit einem BT-Controller: ...“

Optionen

Interessante Brille und coole Idee! Gib bitte mal Bescheid, ob sich bei der Brille die Schärfe für beide Augen getrennt einstellen lässt.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 Michael Nickles

„Interessante Brille und coole Idee! Gib bitte mal Bescheid, ob sich bei der Brille die Schärfe für beide Augen getrennt ...“

Optionen

Stimmt, das geht aus der Beschreibung nicht hervor. Bei anderen stehts dabei. Schätze also mal, nicht. Aber ich sag gerne Bescheid.

Frage mich gerade, ob die Bildübertragung von Handy zu Handy über Mobilfunk/Datenschaltung überhaupt (ruckelfrei) möglich ist) Wlan gibts am See ja nicht. Evt. kann das Empfängerhandy als Hotspot dienen, damit das Sendehandy übers Wland-Band senden kann. Hmm...

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles gelöscht_152402

„Stimmt, das geht aus der Beschreibung nicht hervor. Bei anderen stehts dabei. Schätze also mal, nicht. Aber ich sag gerne ...“

Optionen
Stimmt, das geht aus der Beschreibung nicht hervor.

Das ist leider meist der Fall.

Bei anderen stehts dabei.

Hast Du ein interessantes Modell entdeckt, bei dem das geht?

Frage mich gerade, ob die Bildübertragung von Handy zu Handy über Mobilfunk/Datenschaltung überhaupt (ruckelfrei) möglich ist) Wlan gibts am See ja nicht. Evt. kann das Empfängerhandy als Hotspot dienen, damit das Sendehandy übers Wland-Band senden kann.

Kannst Du ja schon mal ausprobieren. Mit der App hier habe ich schon mal recht gute Ergebnisse gehabt: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.pas.webcam&hl=de

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 Michael Nickles

„Das ist leider meist der Fall. Hast Du ein interessantes Modell entdeckt, bei dem das geht? Kannst Du ja schon mal ...“

Optionen

"Die Fokuseinstellung ist für jedes Auge unabhängig."

https://www.amazon.de/dp/B0187DR12G?psc=1

Damit sollte es doch gehen, oder? Danke für den Link!

bei Antwort benachrichtigen
habus21 gelöscht_152402

„Stimmt, das geht aus der Beschreibung nicht hervor. Bei anderen stehts dabei. Schätze also mal, nicht. Aber ich sag gerne ...“

Optionen
Stimmt, das geht aus der Beschreibung nicht hervor. Bei anderen stehts dabei. Schätze also mal, nicht. Aber ich sag gerne Bescheid.

Steht doch da:

  • Voll einstellbarer Fokuspunkt und Objektdistanz stellen sicher, dass viele verschiedene Sehschärfen 3D ohne schmerzende Augen genießen können.

Grüße Bernd

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 habus21

„Steht doch da: Voll einstellbarer Fokuspunkt und Objektdistanz stellen sicher, dass viele verschiedene Sehschärfen 3D ...“

Optionen

Da steht aber nicht GETRENNT voneinander. Das macht den entscheidenden Unterschied...

bei Antwort benachrichtigen
habus21 gelöscht_152402

„Da steht aber nicht GETRENNT voneinander. Das macht den entscheidenden Unterschied...“

Optionen

Ich denke, mit der Objektdistanz stellt man ein Auge scharf und mit dem Fokus das andere, wie bei einem Fernglas. Kann mich aber auch irren.

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 habus21

„Ich denke, mit der Objektdistanz stellt man ein Auge scharf und mit dem Fokus das andere, wie bei einem Fernglas. Kann mich ...“

Optionen

Keine Ahnung ich kann auch nur das raus lesen, was dabei steht.

bei Antwort benachrichtigen
habus21 gelöscht_152402

„Keine Ahnung ich kann auch nur das raus lesen, was dabei steht.“

Optionen

Du hast das Teil bestellt, Du wirst berichten. Wenn Du selbst keine Brille trägst, laß doch bitte mal einen Brillenträger testen. Möglichst einen, der zwei unterschiedliche Augen hat, die lungern an jeder Straßenecke rum...Cool

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 habus21

„Du hast das Teil bestellt, Du wirst berichten. Wenn Du selbst keine Brille trägst, laß doch bitte mal einen ...“

Optionen

So, hab das Teil bekommen, bin arbeitsbedingt noch nicht wirklich zu was gekommen...

Aber- der Fokus lässt sich getrennt voneinander einstellen! Dazu dreht man die Kunststofflinsen rein/raus. In der BA steht was von +-500°. Auch das Gesichtsfeld besitzt zwei Schieber. Alles in allem macht das Ding einen ordentlichen Eindruck.

Hab aber noch nicht rausgefunden, wie der Magnetschieber funktionieren soll? Wie geht denn das damit? Das BT-Pad habe ich noch nicht testen können.

Welche Apps lassen sich denn hierzu verwenden? Muss man auf irgendwelche Kompatibilitäten achten? Gibt ja VR, 3D, 360° usw., was kann/sollte ich mal ausprobieren?

Wer kann mir zum Einstieg mehr verraten? Lasse euch dann natürlich gerne weiter daran teil haben!

Danke & Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles gelöscht_152402

„So, hab das Teil bekommen, bin arbeitsbedingt noch nicht wirklich zu was gekommen... Aber- der Fokus lässt sich getrennt ...“

Optionen

Einfach erstmal die Google-Cardboard-App installieren aus Playstore und auch sonstige "Cardboard"-Tools einfach mal antesten. Das ist alles recht selbsterklärend.

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 Michael Nickles

„Einfach erstmal die Google-Cardboard-App installieren aus Playstore und auch sonstige Cardboard -Tools einfach mal ...“

Optionen

Also kann man "alles" ausprobieren, was nicht für Occulus-Rift & Co. ist? Und dann mal sehen obs geht?

Den Magnetschieber verstehe ich nicht. Ist der dafür gedacht, die Home-Buttons zu betätigen? Wenn ja, dann liegt das Redmi spiegelverkehrt und kann nicht überkopf.

Den BT-Drücker bekomme ich nicht verbunden, entweder mach ich was falsch oder es will nicht. Da bin ich wohl nicht der einzige, wenn ich die Rezessionen lese.

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles gelöscht_152402

„Also kann man alles ausprobieren, was nicht für Occulus-Rift Co. ist? Und dann mal sehen obs geht? Den Magnetschieber ...“

Optionen
Den Magnetschieber verstehe ich nicht. Ist der dafür gedacht, die Home-Buttons zu betätigen?

ja. Alte Cardboards haben den Magnetschieber, seit Version 2 ist es ein Hebel der auf das Display drückt. Installiere einfach die Cardboard-App dann verstehst du alles.

bei Antwort benachrichtigen
habus21 Michael Nickles

„Google Cardboard 2 unboxed - Sucht nach virtueller Realität“

Optionen

So, ich habe das Cardboard jetzt mit einem LG G3 getestet. Blöderweise funktioniert der "Fingertipp" nicht. Das G3 scheint nur mit Originalfingern zu funktionieren, und meinen wollte ich eigentlich noch behalten... Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

Gruß Bernd

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles habus21

„So, ich habe das Cardboard jetzt mit einem LG G3 getestet. Blöderweise funktioniert der Fingertipp nicht. Das G3 scheint ...“

Optionen
Blöderweise funktioniert der "Fingertipp" nicht.

Wo funktioniert der nicht? Hast Du das Cardboard richtig konfiguriert? Das alte Cardboard (erste Version) hatte nur einen "Magnet-Schiebeschalter".

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
habus21 Michael Nickles

„Wo funktioniert der nicht? Hast Du das Cardboard richtig konfiguriert? Das alte Cardboard erste Version hatte nur einen ...“

Optionen

Richtig konfiguriert ist es, nur das Handy reagiert nicht auf Fingertipps mit Pappe. Keine Ahnung, ob das an der Display-Schutzfolie liegt oder am Handy selbst. Hab mir mal beholfen, indem ich den Finger beim Schauen in das Cardboard gesteckt habe, meine Frau meinte, dass sieht ja aus als wenn ich popel... Weiber!

Aber ist schon beeindruckend, selbst mit meinen zwei linken Augen. Setze ich ne Lesebrille auf, hab ich zwei rechte Augen, ooch Mist. Außerdem ist für mich der Pupillenabstand zu eng. 

Gruß Bernd

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
habus21

Nachtrag zu: „Richtig konfiguriert ist es, nur das Handy reagiert nicht auf Fingertipps mit Pappe. Keine Ahnung, ob das an der ...“

Optionen

PS: Es lag an der Display-Folie.

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
Anonym60 Michael Nickles

„Google Cardboard 2 unboxed - Sucht nach virtueller Realität“

Optionen

Ab morgen gibt es im Müller Drogeriemarkt die VR Brille Denver VRC 22 mit Controller für 14,99 Euro. 

http://www.denver-electronics.com/denver-vrc-22/

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Anonym60

„Ab morgen gibt es im Müller Drogeriemarkt die VR Brille Denver VRC 22 mit Controller für 14,99 Euro. ...“

Optionen

Danke für die Info. Bei dem Preis inklusive Controller kann man eigentlich nichts falsch machen.

Passt zum aktuellen Tipp http://www.nickles.de/forum/computerspiele/2016/vr-headsets-aus-kunststoff-oculus-rift-alternativen-um-15-euro-539190804.html

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen