Das Reise-Blog 39 Themen, 487 Beiträge

Viele Grüsse...

fakiauso / 33 Antworten / Baumansicht Nickles
Seebrücke Binz
...sonst nix;-)

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 fakiauso

„Viele Grüsse...“

Optionen

Rügen im Winter ist schön!

Ob es da auch wieder Eis geben wird bei den zu erwartenden Minusgraden?

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
Traute fakiauso

„Viele Grüsse...“

Optionen

Könntest ja schon mal an baden,ohne Quallengefahr

sonst nix;-)

Natürlich am FKK Verschlossen

Gruß an die Insel sowie  einen schönen Urlaub oder was du dort machst?

      Traute

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso

Nachtrag zu: „Viele Grüsse...“

Optionen
Könntest ja schon mal anbaden


Und dann sehe ich so aus?

Seebrücke blau
Nene - wenn nicht mal die Kollegen in´s Wasser gehen, dann muss ich auch nicht Tauchsieder für die Ostsee spielen:

coole Enten

Dafür sind wir heute reichlich 5km durch den Sand gelatscht, weil wir vor lauter Häusern nicht durchkamen, nur um das zu finden:

Proradies

Und noch der Spruch zur Nacht:

Hmmm...

Aber die Ostsee ist schön und der Trip noch nicht zu Ende...
Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
AlfUlm fakiauso

„Und dann sehe ich so aus? Seebrücke blau Nene - wenn nicht mal die Kollegen in s Wasser gehen, dann muss ich auch nicht ...“

Optionen
Aber die Ostsee ist schön und der Trip noch nicht zu Ende...

Dann weiter viele gute Erfahrungen auf eurem Trip und passt auf, dass ihr außerhalb des Wassers nicht erfriert. Es ist IM WASSER bestimmt wärmer als außerhalb ... Lachend

bei Antwort benachrichtigen
Günter Paul AlfUlm

„Dann weiter viele gute Erfahrungen auf eurem Trip und passt auf, dass ihr außerhalb des Wassers nicht erfriert. Es ist IM ...“

Optionen

Lachend..gut dass ich momentan keine Probleme habe , deine Hilfe würde ich vemissen .

Die richtige Kälte kommt erst in den nächsten Tagen..alles Gute für dich !

Paul

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso

Nachtrag zu: „Viele Grüsse...“

Optionen

Das Faible für alte Gemäuer hat wieder zugeschlagen:


Granitz 1
Granitz 2

Es muss wirklich alt sein:



Von oben sieht es dann so aus - ein schöner Blick über den Norden Rügens (leider stark komprimiert):

Panorama


Und jetzt ist Pause:

Frische Rast
Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 fakiauso

„Das Faible für alte Gemäuer hat wieder zugeschlagen: Granitz 1 Granitz 2 Es muss wirklich alt sein: Von oben sieht es ...“

Optionen

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
AlfUlm fakiauso

„Das Faible für alte Gemäuer hat wieder zugeschlagen: Granitz 1 Granitz 2 Es muss wirklich alt sein: Von oben sieht es ...“

Optionen

Deine Aufnahmen (super!!) rufen bei mir wieder Erinnerungen an meinen zweimaligen Besuch am Jagdschloss herauf.

Beim ersten Besuch, ein Jahr nach der Wende, war alles noch im Dornröschenschlaf vergangener Jahrzehnte und man konnte sogar noch mit dem eigenen PKW bis in unmittelbare Nähe (und ohne Parkplatzgebühren) fahren.
Jahre später war dann alles, aber wirklich alles, schon sehr stark westlich kommerzialisiert.
Mit dem Rasenden Roland gingen auch die Preise rasend nach oben und wenn man mit dem Auto kommt, darf man, so man gut zu Fuß ist, einen mittleren Spaziergang zum Schloss machen.

Weiter viel Spass und gute Erholung.

bei Antwort benachrichtigen
Traute fakiauso

„Das Faible für alte Gemäuer hat wieder zugeschlagen: Granitz 1 Granitz 2 Es muss wirklich alt sein: Von oben sieht es ...“

Optionen

Na dann ein kühles,,Rostocker zur frischen  Rast,mmh nur mit wehm?Der Tisch ist ja reichlich gedeckt,grins!

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso

Nachtrag zu: „Viele Grüsse...“

Optionen

Nach einer schöpferischen Pause - die Tage sind gefüllt - geht es weiter:

Einer der Tagesausflüge ging zum Naturparkzentrum auf den Königsstuhl, der uns am meisten zeigte, wie unmittelbar an der Ostküste Rügens Klima und Wetter wirken:

Hier noch normal windig und relativ klar:

Königsstuhl


Hier kündigt sich bereits etwas an:

Wetter über der Ostsee


Etwas später dieser Wechsel:

Königsstuhl gemütlich
Königsstuhl ungemütlich


Dabei trieb es den Schnee nebst Blättern, Sand und was sonst noch so fliegen kann wie in einem Schacht von unten nach oben direkt in die Fr....isch geputzten Nasenlöcher, zwischen den Aufnahmen liegen ca. 6 Minuten:

Niederschlag mal andersrum


Auch das geht vorbei und zurück bleibt eine aufgewühlte Ostsee, die sich aber noch steigern würde, dazu später mehr...

Luft wieder durchsichtig


Insgesamt sollte man das Bestreben auf Rügen durchaus kritisch betrachten, für den Tourismus unter dem Label "Natur" selbige zu schikanieren. Ein paar Aspekte dazu auch hier, wo das m.E. unnötig geschehen ist (Klaus Ender ist übrigens ein Meister des fotografischen Fachs, bei dem würde ich in die Schule gehen;-)

http://www.sorgenkind-ruegen.de/index.html

Wie meistens sind wir schon im eigenen Interesse nur mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und zu Fuss unterwegs, dabei sieht das Fortbewegungsmittel der Wahl dann schon mal so oder so aus:

Bahn modern
Bahn historisch, aber mit Herzbluten bei mir


Anschliessend noch ein paar lose Impressionen zum Ausklang:

Stilleben
Strandgut
Einfach nur geniessen


@Anne0709

Die Ostsee friert immer noch nicht zu ausser in den ruhigeren Gewässern, Bodden und Häfen, aber Eis bildet sich am Strand dafür überall, kommt noch etwas - versprochen.

@mawe2

Die Rundtreppe habe ich natürlich auch verbrochen, aber hier verzichtet. Sie ist aber ebenso natürlich ein Pflichtmotiv im Granitzer Schloss;-)

@Traute

Um das Kühle muss man sich ja derzeit keine Sorgen machen, daher ziehe ich momentan Tee vor. Abends im Quartier bin ich beim Stralsunder "Störtebeker" gelandet, dass Bernstein-Weizen ist sogar alkoholfrei zu trinken.
Die Stühle und Tische standen übrigens nur im Freien, damit unser Essen in der "Alten Brennerei" Platz hatte, sehr zu empfehlen dort;-)

@AlfUlm

Wenn man die derzeit +2°C Ostsee in´s Verhältnis zu den je nach Tageszeit -5°C bis -12°C Luft setzt, ist es mit einer gewissen Leidensfähigkeit im Wasser sehr angenehm. Mir geht das etwas ab, obwohl ich das Tauchbecken nach der Sauna zu schätzen weiss. Leider fehlt die Sauna;-)

Jetzt heisst es erstmal wieder etwas aufarbeiten und weitersammeln für die nächsten Motive - to be continued...

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
Traute fakiauso

„Nach einer schöpferischen Pause - die Tage sind gefüllt - geht es weiter: Einer der Tagesausflüge ging zum ...“

Optionen

Vielen Dank@ fakiauso

 für deine prima Fotos sowie deine Kommentare! Schon  ein Aufwand jeden hier zu antworten.

Du machst es prima.Der Wetterbericht kündigt ja weitere Schneefälle für Rügen an,deinen Fotos nach zu urteilen ist ja alles noch soweit im grünen  Bereich. Frost ist auch hier in Sachsen-Anhalt  Nachts bei minus 12 Grad, ohne Schnee.

Dann freue ich mich schon über weitere Details  und Fotos von deiner Rügenexpetition.

bei Antwort benachrichtigen
AlfUlm fakiauso

„Nach einer schöpferischen Pause - die Tage sind gefüllt - geht es weiter: Einer der Tagesausflüge ging zum ...“

Optionen

Danke für die Impressionen ...

Wenn man schon dort war, kann man alles nochmal genießen.

Wo hast du denn die Dampflok erwischt? "Rasender Roland"? Nee, wahrscheinlich nicht.

"... to be continued" hört sich gut an, lässt auf weitere Berichte hoffen Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 fakiauso

„Nach einer schöpferischen Pause - die Tage sind gefüllt - geht es weiter: Einer der Tagesausflüge ging zum ...“

Optionen

Denk ich an Rügen in der Nacht... na ja Abend wars, bei einem Teller großen Dorschfilet mit Bratkartoffeln Salat und einem halben Liter Hopfenbrause.Lächelnd

Schöne Bilder, aber im Winter? Neeeeee

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso

Nachtrag zu: „Viele Grüsse...“

Optionen

Moin Moin...

...und auf ein Neues!

Nach den immer noch stürmischen und kalten Tagen gibt´s jetzt allemal ein paar Eye-Catcher von Gebilden, die nur durch Sand, Schnee und Wind entstanden:

Düne
Bizarr 1
Bizarr 2
Bizarr 3


Im Spiel von Licht und Schatten entsteht so etwas Vergängliches:

Schattenspiel

Dabei wurde das seltsame Tun der dick verpackten, fremden Zweibeiner äusserst interessiert durch ortsansässiges Federvieh von oben betrachtet:

Heimlicher Beobachter


Und weil ich es Anne versprochen habe, gibt es jetzt dick Eis in mehreren Sorten, aber alle in der Geschmacksrichtung leicht salzig:

Eis 1
Eis 2
Eis 3
Eis 4
Eis 5
Eis 6


Als Dessert noch etwas bunter:

Eis 7


@AlfUlm

Die Dampfer sind alle beim Rasenden Roland im Einsatz, der jetzt hoffentlich einer halbwegs gesicherten Zukunft entgegen stampft. In Binz haben die Züge durch die planmässige Kreuzung immer etwas Aufenthalt, da lohnt es sich dann schon, sich die Finger abzufrieren.

Weil´s so schön ist, noch zwei mehr oder weniger gelungene Mitzieher, um die Betonung auf das Rasende zu bringen - einmal eine der originalen, bei Vulcan gebauten Maschinen vom Typ Lenz M und dann noch die formschöne Maschine von Henschel, welche erst später dort zum Einsatz kam:

Lenz Typ M RüBB

Lok 99 4802 Henschel RüBB

@hatterchen1

Was hast Du gegen den Winter? Die sind da sogar richtig witzig drauf hier oben und bisher war ja nix. Das nun ausgerechnet wir vom ersten bis zum letzten Tag das weisse Katastrophenpulver hierher bringen müssen, da kann ja niemand was für - ne?!

Immerhin machen wir aus der Not eine Tugend und sparen Strom, indem früher verpönte Westprodukte gleich im Freien vertickt werden, die Verpackung steht vermutlich nur noch aus Werbegründen drumherum:

Gut gekühlt

Ab Freitag ist doch der ganze Spass vorbei, also jedenfalls die paar Tage eines echten Winters. Bis dahin gibt es bestimmt noch die eine oder andere Story im Rückblick und ich weiss noch gar nicht, wann ich trotz langer Bahnfahrt die vier neuen Bücher an Fachliteratur lese...
Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 fakiauso

„Moin Moin... ...und auf ein Neues! Nach den immer noch stürmischen und kalten Tagen gibt s jetzt allemal ein paar ...“

Optionen

Rügen Ahoi!

Schöne alte, gepflegte Loks, die immer einen eigenen Geruch abstrahlen, besonders bei "Vollgas" und ohne Kat.Lächelnd

Was hast Du gegen den Winter?

Den brauche ich genau so wenig, wie so manchen Zeitgenossen.
Ich bin nun mal ein Sonnenmensch und Befürworter der Klimaerwärmung. Wenn der Meeresspiegel um 100 Meter steigt, habe ich den Strand vor der Haustüre und kann meinen Pool abbauen. Wenn dann noch diverse Südfrüchte in meinem Garten wachsen...Zwinkernd

Jedenfalls wünsche ich Dir/Euch noch eine schöne Zeit.

h1

bei Antwort benachrichtigen
Traute hatterchen1

„Rügen Ahoi! Schöne alte, gepflegte Loks, die immer einen eigenen Geruch abstrahlen, besonders bei Vollgas und ohne Kat. ...“

Optionen

Ahoi h1

Das wäre ein Spaß wenn der Meeresspiegel um 100Meter steigt, die Saale würde wieder zurück zu ihrer Quelle fließen ins Fichtelgebirge ohne mit Südfrüchte,grins

Gruß

         Traute

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Traute

„Ahoi h1 Das wäre ein Spaß wenn der Meeresspiegel um 100Meter steigt, die Saale würde wieder zurück zu ihrer Quelle ...“

Optionen

Hallo Traute,

wenigstens einer, der nicht gleich deswegen schreibt ich sei bekloppt....Lachend

Gruß nach HadS

h1

bei Antwort benachrichtigen
Traute hatterchen1

„Hallo Traute, wenigstens einer, der nicht gleich deswegen schreibt ich sei bekloppt.... Gruß nach HadS h1“

Optionen

Zum Thema bekloppt hier im Forum,bin auch manchmal erstaunt was hier so abgeht.Bin ein Gegner solcher Worte,lieber was rumblödeln und heimlich schmunzeln wie bei Rapunseln,

Gruß v.d.S

                   Traute

bei Antwort benachrichtigen
Traute fakiauso

„Moin Moin... ...und auf ein Neues! Nach den immer noch stürmischen und kalten Tagen gibt s jetzt allemal ein paar ...“

Optionen

Ach du dicker Fisch!

Das Foto,,Eis 5'' sieht ja aus wie Kabeljau Filet angetaut aus der TK Truhe,grins.Sag bloß nee!

Die Möve ist schon geil drauf,tolle bizarre Eisgeschichte deine Fotos.

Danke und Gruß

                            Traute

bei Antwort benachrichtigen
AlfUlm fakiauso

„Moin Moin... ...und auf ein Neues! Nach den immer noch stürmischen und kalten Tagen gibt s jetzt allemal ein paar ...“

Optionen

Danke für die beiden neuen Aufnahmen der Dampfrösser.

Diese Loks erinnern mich an meine Kindheit, wo solche "Dampfer" noch auf der Brenztalstrecke für Personen- und Güterzüge ihren Dienst taten. Später wurden sie dann durch den "Schienenbus" abgelöst und wiederum einige Jahre später durch Dieselloks der Baureihen V100 und V200.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso

Nachtrag zu: „Viele Grüsse...“

Optionen

So nach und nach geht der Exkurs dem Ende entgegen. Wir machen vorsichtig Kuckuck:

Bullauge

Wer´s noch nicht erkannt hat, wir sind in der...

Stralsund

Dort stehen mannigfach schöne Gebäude herum, meist Backstein wie im Norden üblich und einfach eine Schau:

Stralsund Gebäude

Stralsund Gebäude

Stralsund Gebäude

Stralsund Gebäude

Stralsund Gebäude

Stralsund Gebäude

Stralsund Gebäude

Stralsund Gebäude

Stralsund Gebäude

Neben Kirchen, Poliklinik, Gymnasium sind noch ein paar andere Objekte dabei. Wer es ganz genau wissen will, kann sich hier schlau machen.

Zwischen Rathaus und Kirche befindet sich noch dieses imposante Kirchentor:

Kirchentor

Direkt davor können sich Blinde an einem Modell den Stadtplan ertasten:

Blindenmodell von Sassnitz

Hier noch ein kleines Zeichen etwas anderer Baukunst, es musste wahrscheinlich schnell gehen, sie waren jung und brauchten das Geld:

Turbo-Maurer

So als Schmankerl zum Schluss gibt es noch die Verpackung des ersten Aussichtspunktes - ein Hoch auf die christliche Seefahrt:

Gorch Fock I

Gorch Fock I

Gorch Fock I

Leider ist das Schiff derzeit nur schwimmfähig aufgearbeitet und so im Hafen zu besichtigen. Der zuständige Verein möchte das Schiff aber wieder seetüchtig und fahrfähig machen.

@Traute

Das sind tatsächlich nur abgebrochene Eiszapfen, die der Sturm so hoch am Strand geparkt hat.

@ AlfUlm

Gerne geschehen - immerhin durfte ich noch 10 Jahre auf so einer "kleinen Schwarzen" kellen;-)

Sodele - dann lassen wir es langsam ausklingen und mit etwas Glück gibt es morgen noch ein paar Schnappschüsse, das Schiff ist eigentlich nicht mehr zu toppen...
Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 fakiauso

„So nach und nach geht der Exkurs dem Ende entgegen. Wir machen vorsichtig Kuckuck: Bullauge Wer s noch nicht erkannt hat, ...“

Optionen

Wiedersehenstour durch Stralsund und am Ende ein Bild von der Stralsunder Gorch Fock - das ist ja eine wunderschöne Fotoreise!

Stralsund kannte ich zu Beginn der 80er Jahre recht gut. Zu der Zeit sah es da sehr anders aus, und bei den schönen und kunstvollen Gebäuden tat es einem schon weh, den Zerfall anzusehen.
Dann begann zum Glück eine umfassende Rekonstruktion durch polnische Handwerker, die darin viel Erfahrung aus dem eigenen Land mitbrachten. 
Einfach toll geworden.
Auch Dein "Turbo-Maurer"-Kommentar ist gut! Dass die Mauern noch fest stehen - das ist doch fast unglaublich. 

Über die Gorch Fock I war zu DDR-Zeiten wenig bekannt. Kein Wunder, wenn die als "Kamerad, Gefährte" (товарищ)  unter fremder Flagge fuhr - darüber wurde nicht  gesprochen.

Stralsund ist eine Reise wert - und Rügen sowieso. Nantürlich nicht für alle! Und nicht für jeden.

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709

Nachtrag zu: „Wiedersehenstour durch Stralsund und am Ende ein Bild von der Stralsunder Gorch Fock - das ist ja eine wunderschöne ...“

Optionen
Turbo-Maurer

Nun - das mit "Turbo-Maurer" ist vielleicht doch nicht richtig.

Hier ist das Gebäude beschrieben und unter Nr. 257 in der von Dir verlinkten Denkmalsliste.

Es wurde bis zu dem aktuellen Foto von 2018 ganz schön umgewandelt!

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Anne0709

„Nun - das mit Turbo-Maurer ist vielleicht doch nicht richtig. Hier ist das Gebäude beschrieben und unter Nr. 257 in der ...“

Optionen
Nun - das mit "Turbo-Maurer" ist vielleicht doch nicht richtig.


Das war auch nur ein Scherz;-)

Dem Haus ist sein ehrwürdiges Alter auch so anzusehen.

Wenn Du so manches Fachwerkhaus anschaust, da dürfte kaum eines dabei sein, dass exakt gerade ist, sondern die sind immer so krumm wie die Balken, aus denen sie gebaut wurde.

In Ulm kannst Du sogar in so einem Haus übernachten und so ähnlich gibt es das sicher auch andernorts. An diesem Haus ist so ziemlich gar nichts gerade.

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 fakiauso

„Das war auch nur ein Scherz - Dem Haus ist sein ehrwürdiges Alter auch so anzusehen. Wenn Du so manches Fachwerkhaus ...“

Optionen
...Fachwerkhaus anschaust, da dürfte kaum eines dabei sein, dass exakt gerade ist, sondern die sind immer so krumm wie die Balken, aus denen sie gebaut wurde.

Da sind sich selbst Architekten nicht einig darüber, ob die Balken schon beim Einbau krumm waren, oder sich erst durch den Trocknungsprozess verzogen haben, die Balken also zu frisch eingebaut wurden.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso

Nachtrag zu: „Viele Grüsse...“

Optionen

Kommen wir zum Finale der Tour auf Rügen!

Heute liegt der Fokus auf Putbus und Göhren, zum Schluss aber noch ein paar Strandbildchen und Spielereien...

Irgendwie verstehe ich immer noch nur Bahnhof, hier der bestens aussehende in Putbus:

Bahnhof Putbus 1
Bahnhof Putbus 2


Und wer glaubt, dass Loks nicht fliegen können, wird hier eines Besseren belehrt (auf der Maschine bin ich übrigens selbst eine Zeit gefahren und zwischendurch stand sie auch eine Weile in Nürnberg im Verkehrsmuseum).

Fliegende Lok


Putbus selbst dürfte bekannt sein durch den auch Circus Putbus benannten Rondellplatz in der Ortsmitte, sein Theater und den Park. So grob in dieser Reihenfolge jibbet auch die Schnappschüsse:

Rondellplatz mit klassizistischen Häusern


Theater Putbus

Putbus Park 1

Putbus Park 2

Anschliessend ging es mit dem hervorragend gepflegten Material des Rasenden Roland einmal durch bis Göhren:

Karossa Blanca

In Göhren war dann so richtig Action angesagt frei nach dem Motto: "Ey Alder, das ist voll fett krass der Stu...wusch und weg..."

Manchmal muss man schnell rückwarts laufen können...

Im Ort war es etwas ruhiger und neben dem Fluchen (Mama schaute neben anderen Touris auch etwas konsterniert), weil es fast unmöglich war, die Objekte der Begierde halbwegs freizustellen, ging dann so etwas:

Göhren 1

Göhren 2

Göhren 3

Irgendein dämliches Werbeplakat, Fahnenmast oder kitschiges Bademodendesigngebäude aka Kurhaus stand immer im Weg;-)

Am Göhrener Bahnhof gibt es übrigens eine sauleckere Fischräucherei, kann man mal reinplumpsen und aalen, sprotten oder barschen...

Dann brachte uns der Roland wieder nach Binz zurück, doch bevor wir uns mit ein paar letzten Strandfotos aus dem Geschehen ausklinken und dem bis hierhin gewogenen Leser selbst die Entscheidung überlassen, ob sich ein Trip dahin lohnt, präsentiere ich noch ein paar knorrige Keameraden. Altersbedingt und des besseren Anschauens wegen mit ohne Farbe:

Baum 1

Baum 2

Baum 3

Baum 4

Baum 5

Es ist unglaublich, wie sich das Leben hier durchbeisst trotz der widrigen Umstände!

Auch die Kirche in Binz ist von solchen schon etwas robusteren Buchen umgeben, mir wollte sie zwecks besserer Ansicht des reizvollen Gemäuers etwas beiseite gebogen haben;-)

Binz Kirche

Tscha - und nun endet´s wie so oft beim Beginn und damit am Strand. Dort ruhte sich gerade etwas aus, nämlich ein Bötchen, ein Boot und ein Möwchen. Zumindest mit den beiden Ersteren würde ich weder noch auf die Ostsee fahren:

Bötchen

Boot vorne

Boot hinten

Boot fast ganz

Möwe im Standby

Unwahrscheinlich ist es, wie wenig Scheu diese Tiere hatten, aber vielleicht hält diese auch nur die Stellung, bis wir wieder da sind;-)

Danke an alle, die sich bis hierhin mitgequält haben und vielleicht hat jetzt der eine oder andere Kiebitz hier auch Lust auf eine Auszeit ausserhalb der gängigen Saison. Es lohnt sich immer und auf jeden Fall - Mein Dank von hier an die Insel und bis denndenn!
Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
Karl65 fakiauso

„Kommen wir zum Finale der Tour auf Rügen! Heute liegt der Fokus auf Putbus und Göhren, zum Schluss aber noch ein paar ...“

Optionen

Hallo fakiauso,

tolle bilder, prima Kommentare und wahrscheinlich viel Arbeit damit im Urlaub.

Danke!

Gruß, Karl

Wahrheit ist die Perspektive aus der man sie betrachtet
bei Antwort benachrichtigen
AlfUlm fakiauso

„Kommen wir zum Finale der Tour auf Rügen! Heute liegt der Fokus auf Putbus und Göhren, zum Schluss aber noch ein paar ...“

Optionen

Hallo fakiauso,

toller Bericht über die Insel, danke. Ich konnte meine eigenen Aufenthalte dort (während der Touri-Saison) wieder neu aufleben lassen. Aber auch da gab es Zeiten und Orte, wo man nicht von anderen "genötigt" wurde, Platz zu machen.

Für dich muss es ja ein ganz besonderes Erlebnis gewesen sein, ein von dir selbst gefahrenes "Arbeitsgerät" im Ruhestand wieder zu entdecken.
Dann bis zum nächsten mal ...

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso AlfUlm

„Hallo fakiauso, toller Bericht über die Insel, danke. Ich konnte meine eigenen Aufenthalte dort während der Touri-Saison ...“

Optionen
Für dich muss es ja ein ganz besonderes Erlebnis gewesen sein, ein von dir selbst gefahrenes "Arbeitsgerät" im Ruhestand wieder zu entdecken.


OT:

Da ist nix mit Ruhestand, die wird schon wieder fahren;-)

Die schwebt wahrscheinlich nur deshalb, weil das Laufwerk überarbeitet wird. Entweder bekommt das Pferdchen gerade neue Hufe, sprich die Radreifen werden überarbeitet, weil sie scharfgelaufen sind oder Einwalzungen haben oder die Achslager sind fällig. Das sind ja alles noch Gleitlager, die in regelmässigen Abständen neu ausgegossen werden müssen, wenn sie eingelaufen sind. Je nach Art und Möglichkeiten baut man dann nur die betreffenden Achsen per Achssenke aus oder hebt die ganze Kiste für alle Achsen so wie hier.

Ist eine schöne Baustelle, wenn man so die Stangen herunter nehmen kann, das Bremsgestänge rausfliegt und die Achsgabelstege weg müssen, die Federn aus dem Ausgleich rausbasteln und die Stellkeile ausbauen darf und noch so ein paar Kleinigkeiten. Und noch toller ist es, wenn hinterher alles wieder drin ist, beim Puzzle nix übrigbleibt und alles wieder funktioniert;-)

Meine Bestleistungen waren in einer Nachtschicht nach dem eigentlichen Fahren mit Ausschlacken, Abölen und dem ganzen Trara das Wechseln von drei gebrochenen Achsfedern, eine untere Luftpumpendichtung an Heiligabend und bei einer Altbau-99 bin ich nach 2 Nachtschichten von fünfen vor der dritten eher gekommen, weil die Kiste absolut keinen Nebel gemacht hat, obwohl beim Arbeitszug mehr Stehen und Rangieren als echtes Fahren angesagt war.

Die Mühle hat Wasser gesoffen ohne Ende und obwohl eigentlich nirgends etwas grossartig undicht wahr, war man ständig am Scharren. Das Reinigen der Rohre durch den Rechtsaussen mittels Regler und Steuerung war nicht wirklich erfolgreich, daher habe ich dann vor dem Dienst die Druckluftnadel genommen und damit die Rohre komplett freigeblasen. Einige von den unteren Heizrohren waren komplett zu.

Blöderweise ging das bei den Schmalspurdampfern nur von der Rauchkammerseite her, weil der Feuerschirm teilweise die Feuerbüchsrohrwand abdeckt und man an diese Rohre nur von vorne rankommt.
War ganz lustig, obwohl ich die Feuertür mit einem nassen Lappen abgehängt hatte, sah der Führerstand und ich hinterher aus wie Bergwerk und der mistige Russ und Kohlendreck sorgte für ein angenehm prickelndes Gefühl auf der Haut. Den Führerstand hat der Spritzschlauch geklärt, meine Klamotten die Reinigung und ich bin vor der eigentlichen Schicht dann erstmal zum Duschen gegangen;-)

Aber dann lief die Kiste und als wir hinterher mit etwas Last die Bude nochmal per Regler durchgeblasen haben, kam nochmal ein kleiner Atompilz aus dem Schornstein, aber es war ja eh finster - waren meine schönsten Jahre bei der damals noch Reichsbahn und später DB AG...

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 fakiauso

„Kommen wir zum Finale der Tour auf Rügen! Heute liegt der Fokus auf Putbus und Göhren, zum Schluss aber noch ein paar ...“

Optionen

Eiszeit auf der Insel Rügen  - als kleinen Nachtrag hier ein Wetter-Video - für kurze Zeit vielleicht nur abzurufen - von der anderen Seite der Insel.

Wer weiß, ob heute, 3 Tage nach dem Datum des Videos, das Wetter dort nicht auch mehr Frühlings-nah ist.

Gruß,
Anne

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Anne0709

„Eiszeit auf der Insel Rügen - als kleinen Nachtrag hier ein Wetter-Video - für kurze Zeit vielleicht nur abzurufen - von ...“

Optionen

Schanke dön zurück an alle noch Antwortenden!

@Anne0709

Die beiden Jasmunder Bodden waren bei unserer Abreise bereits eben zugefroren, Teile des Stralsunder Hafens ebenso.

Jetzt sind bei uns schon wieder zweistellige Plusgrade und wenn es nicht regnet und die Firma mir mal etwas Ruhe gönnt, werde ich demnächst die Moppeds anheizen - es stellt sich schon ein leichter Entzug ein nach 3 1/2 Monaten Abstinenz;-)

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
AlfUlm fakiauso

„Schanke dön zurück an alle noch Antwortenden! @Anne0709 Die beiden Jasmunder Bodden waren bei unserer Abreise bereits ...“

Optionen
demnächst die Moppeds anheizen - es stellt sich schon ein leichter Entzug ein nach 3 1/2 Monaten Abstinenz

... geht mir genau so. Ein Moped in der Garage, das andere wartet jeden Tag, wenn ich an ihm vorbei gehe, dass ....

bei Antwort benachrichtigen
AlfUlm Anne0709

„Eiszeit auf der Insel Rügen - als kleinen Nachtrag hier ein Wetter-Video - für kurze Zeit vielleicht nur abzurufen - von ...“

Optionen

Anne, danke für den Link.

Hiddensee und Rügen im Winter war auch für mich sehr interessant. Ich war dort zur Zeit, in der man den Sanddorn ernten konnte ...

bei Antwort benachrichtigen