Bilder des Tages 378 Themen, 4.295 Beiträge

Wo liegt der Unterschied...

Fetzen / 37 Antworten / Baumansicht Nickles

...bei diesen Bildern?

Uhrzeit ist in etwa gleich. Ein paar Jahre zuvor (ca 4) waren wir da fast alleine und ich habe etwa von der gleichen Stelle ein Foto eines einzelnen Mönches gemacht. Wir sind damals einfach die Treppe nach oben rauf gegangen, an diesem Tag hätten wir ungefähr 90min warten müssen. Darauf verzichteten wir.

-

-

-

-

-

Na gut, ich verrate es. Am Marienplatz gibt es eine U-Bahn Station, in Angkor nicht. Auf Bild 1 ist nur eine Asiatin, auf Bild 2 ca 98% Chinesen. 3tens, Bild 1 ist mitten in München, Angkor liegt mitten im Dschungel.

Ok, ich zeige das alte Bild auch noch, sonst glaubt es keiner.Zwinkernd

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
andy11 Fetzen

„Wo liegt der Unterschied...“

Optionen

Man wird diesen uneingeschränkten Zugang zu diesen und anderen

Stätten noch bitter bereuen. Einige Touristen sind der Meinung sie

müssten unbedingt ein Stück historisches Material mitnehmen.

Die Menschenflut aus Asien hat in den letzten 5 - 7 Jahren extrem

zugenommen. Auch die Europäer haben genug Geld zum Reisen.

Das wird in den Urlaubsländern nicht ohne Reaktion bleiben. A

Etwas schnell zu begreifen, ist ja ohnehin die Eigenschaft des Geistes, aber etwas recht zu tun, dazu gehoert die Uebung des ganzen Lebens. J.W.v.G.
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen andy11

„Man wird diesen uneingeschränkten Zugang zu diesen und anderen Stätten noch bitter bereuen. Einige Touristen sind der ...“

Optionen

In Spanien und Portugal sind die Einheimischen schon ziemlich angefressen. Zumindest mancherorts, wie in Mallorca, Barcelona und Lissabon.

In der Türkei gibt es drakonische Strafen für selbst kleinste Steine und in einigen Ländern ist die Mitnahme von Sand verboten. (Australien z.B.) Eeinmal mehr machen wir uns alles kaputt, nicht nur ökologisch, sondern sozial.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
andy11 Fetzen

„In Spanien und Portugal sind die Einheimischen schon ziemlich angefressen. Zumindest mancherorts, wie in Mallorca, ...“

Optionen

In Rom ist das Hinsetzen auf der Spanischen Treppe seit

diesem Jahr untersagt. Vorher schon am Trevi Brunnen.

Als Einheimischer kommt man da kaum noch durch. In

Venedig werden bald keine Kreuzfahrtschiffe mehr durch

fahren. Hätt ich schon längst untersagt. In den nächsten

Jahren wird die Liste immer länger werden. Gut informiert

sollte man sein wenn man ins Ausland reist. Aber wem sag

ich das. Stell mal noch n paar schöne Fotos rein. Andy

Etwas schnell zu begreifen, ist ja ohnehin die Eigenschaft des Geistes, aber etwas recht zu tun, dazu gehoert die Uebung des ganzen Lebens. J.W.v.G.
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Fetzen

„Wo liegt der Unterschied...“

Optionen

https://de.wikipedia.org/wiki/Flughafen_Siem_Reap

Hätte man halt definitiv niemals bauen dürfen!

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Alpha13

„https://de.wikipedia.org/wiki/Flughafen_Siem_Reap Hätte man halt definitiv niemals bauen dürfen!“

Optionen

Du bist ja nur neidisch, weil der vor dem BER fertig geworden ist. ;-)

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen Alpha13

„https://de.wikipedia.org/wiki/Flughafen_Siem_Reap Hätte man halt definitiv niemals bauen dürfen!“

Optionen

Franz Josef Strauss auch nicht, aber deswegen sind die Chinesen in München nicht mehr geworden. Thailand ist denen mittlerweile zu teuer und 2tens sind sie dort, ob ihres rüpelhaften Verhaltens nicht beliebt.

Die Japaner sind ebenfalls nicht so höflich, wie sie immer denken, aber die Chinesen toppen alles. In einer Schlange drückt sich der erste Japaner an dir vorbei, worauf die übrigen 30 aus der Gruppe, mit Hinweis auf die Gruppenzugehörigkeit, auch an dir vorbei wollen. Wenn du nach dem zehnten die Lücke zumachst, schüttteln sie den Kopf, wegen deiner Unhöflichkeit.

Die chinesische Gruppe überennt dich und gibt vor nichts bemerkt zu haben. Sie stellen sich auch gerne vor dein Motiv, fotografieren sich gegenseitig, haben alle Zeit der Welt und wollen von dir, dass du aus dem Bild gehst, wenn du dich genau so benimmst. Mehr als 2 chinesische Touristen fallen sowieso unter die Lärmschutzverordnung.

Sie sind so eine Art Amerikaner Asiens, aus den 50zigern. Sie sind Buddhisten, sollten sich also in religiösen Stätten zu benehmen wissen, aber das genaue Gegenteil ist der Fall. In einer Grabanlage in Chiang Mai haben sie sich mehrmals so daneben benommen, dass man diese für die Öffentlichkeit geschlossen hat.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Fetzen

„Franz Josef Strauss auch nicht, aber deswegen sind die Chinesen in München nicht mehr geworden. Thailand ist denen ...“

Optionen

"Die Religion des einfachen Volkes ist eine Mischung aus altem Volksglauben mit Weissagen, Handlesen, Heilzaubern und Geistervertreiben sowie Feng Shui (= Geomantik), Fojiao (= Buddhismus), Daojiao (= Daoismus) und Kongjiao (= Konfuzianismus). Weder die Priester noch die einfachen Gläubigen interessieren sich dafür, aus welcher Religion ihre Götter stammen. Sie ist utilitaristisch und befasst sich wenig mit religiösen Bekenntnissen. Wichtig ist die Hilfe der Götter für ein gutes und langes Leben.[2]"

https://de.wikipedia.org/wiki/Religion_in_der_Volksrepublik_China#Wesen_der_Religion_in_China

https://de.wikipedia.org/wiki/Buddhismus_in_China#Unterdr%C3%BCckung_und_Wiederaufbau_im_20._Jahrhundert

Viel gereist und wenig kapiert sagt man da definitiv und nicht nur wegen dem absolutem "Scherz" bei den Chinesen!

bei Antwort benachrichtigen
Fetzen Alpha13

„Die Religion des einfachen Volkes ist eine Mischung aus altem Volksglauben mit Weissagen, Handlesen, Heilzaubern und ...“

Optionen

Nun, zumindest habe ich begriffen, dass man in einer Unterhaltung nicht zwanghaft das Gegenüber persönlich angreifen muss. Schreibtourette könnte man wohl dazu defintiv sagen.

Da 2010 etwa die Hälfte aller Buddhisten in China lebte (neuere Zahlen habe ich gerade nicht) und ich mir so das Interesse an buddhistischen Stätten erklärte, ging ich mit meinen niederen geistigen Fähigkeiten, im Gegensatz zu deiner Allwissenheit, von einer gewissen Klientel aus. Mein Fehler! Da ich bisher nicht in China war und meine Berührungspunkte mit chinesischer Kultur im buddhistischen Teil zu suchen waren, war ich verblendet, oder auch verblödet. Der allmächtige Goggle hätte mich bestimmt gehelft!

Ich begegne seit 12 Jahren regelmäßig chinesischen Reisegruppen in Thailand und habe mich schon oft mit anderen Asiaten über Chinesen ausgetauscht. Immer wieder bestätigen sich die gleichen Stereotype. Da kann man schon mal Vorurteile entwickeln. Ist halt anders, als nur vor dem Monitor den Dicken zu machen.

Woher du genau wissen willst, was ich auf meinen Reisen gelernt habe, oder auch nicht, wird wahrscheinlich in den mystischen Nebeln die deine legendäre Gestalt umwabern, verborgen bleiben.

Mal so unter uns, ist dir Hamsterführer nicht zu wenig? Wäre nicht König von Deutschland, ach was, der EU eher angemessen? Berate das Nobelpreiskomitee, ruf Donald, Kim, oder Boris an, denke groß!

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Fetzen

„Nun, zumindest habe ich begriffen, dass man in einer Unterhaltung nicht zwanghaft das Gegenüber persönlich angreifen ...“

Optionen

https://de.wikipedia.org/wiki/Buddhismus#Heutige_Verbreitung_in_Asien

Selbst alle Buddhisten auf der Welt wären in China immer noch ne Minderheit...

"Weder die Priester noch die einfachen Gläubigen interessieren sich dafür, aus welcher Religion ihre Götter stammen. Sie ist utilitaristisch und befasst sich wenig mit religiösen Bekenntnissen. Wichtig ist die Hilfe der Götter für ein gutes und langes Leben"

Das weiß jeder, der auch nur ein bißchen mit Chinesen zu tun hatte und AFAIK sind auch der Großteil der 18% chinesischer Buddhisten keine "wirklichen" Buddhisten!

"Die Mehrzahl der Tempelanlagen in Angkor waren hinduistischen Göttern gewidmet, vor allem Shiva, seltener auch Vishnu (Angkor Wat) und Brahma. Neben den Heiligtümern, die einzelnen Göttern geweiht waren, finden sich in Angkor eine Vielzahl von Reliefs mit Darstellungen verschiedener Szenen aus der hinduistischen Mythologie, insbesondere aus dem Ramayana"

https://de.wikipedia.org/wiki/Angkor#Hinduismus

Kommt außerdem noch dazu und zu den Göttern betet quasi kein Chinese!

"Der Aufschwung des Tourismus in der Region Angkor ist eng verbunden mit dem Flughafen Siem Reap-Angkor, ein bevorzugtes Ziel asiatischer Billigfluglinien."

https://de.wikipedia.org/wiki/Angkor#Tourismus

Das wird Angkor über kurz oder lang platt machen.

EOD

bei Antwort benachrichtigen
Fetzen Alpha13

„https://de.wikipedia.org/wiki/Buddhismus Heutige_Verbreitung_in_Asien Selbst alle Buddhisten auf der Welt wären in China ...“

Optionen
"Die Mehrzahl der Tempelanlagen in Angkor waren hinduistischen Göttern gewidmet, vor allem Shiva, seltener auch Vishnu (Angkor Wat) und Brahma. Neben den Heiligtümern, die einzelnen Göttern geweiht waren, finden sich in Angkor eine Vielzahl von Reliefs mit Darstellungen verschiedener Szenen aus der hinduistischen Mythologie, insbesondere aus dem Ramayana" https://de.wikipedia.org/wiki/Angkor#Hinduismus Kommt außerdem noch dazu und zu den Göttern betet quasi kein Chinese!

Wo bitte steht in meinen Beiträgen etwas davon? Falls du dir die Beleidigung deiner Augen und deines Geistes noch einmal antun willst, wirst du feststellen, dass ich von einer Grabanlage in Thailand im Zusammenhang mit Buddhismus schrieb.

Desweiteren , wer nutzt die religiösen Stätten Angkors heute? Kann man auf dem 3. Bild erkennen. Rischtisch!

Dazu kommt folgendes,: scheißegal, ob ich im Petersdom, irgendeinem Dorftempel, oder der Gebetsnische für einen Baumgeist einer Waldhütte bin, ich benehme mich dort anständig. Punkt! Diese Örtlichkeit ist irgendwem wichtig, dessen Gast (auch im weiteren Sinne) ich bin. Dies, trotz dem für mich persönich Religion einen feuchten Kehrricht spielt!

So kommt man mit Leuten ins Gespräch, lernt interessante Persönlichkeiten kennen und kann manchmal sogar etwas für sich selber mitnehmen. Ganz ohne Wikipedia, Suchmaschinen, oder Bildschirm und Computer! Dafür muss man mal vom hohen Ross herunter, aufhören mit dem Wissen anderer zu prahlen und sich zur Not mit dem Chinesen, der einem gerade noch auf die Eier ging ablichten lassen, oder mit dem Mönch eine Zeremonie in einer Erdhöhle in Angkor über sich ergehen lassen. Was habe ich zu verlieren und was zu gewinnen? Respik, rspkt, Resuk, Respekt heißt das, glaube ich, oder so...

Und jetzt ist aus die Maus!

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
andy11 Fetzen

„Wo bitte steht in meinen Beiträgen etwas davon? Falls du dir die Beleidigung deiner Augen und deines Geistes noch einmal ...“

Optionen
So kommt man mit Leuten ins Gespräch, lernt interessante Persönlichkeiten kennen und kann manchmal sogar etwas für sich selber mitnehmen.

So ist es. Andy

Etwas schnell zu begreifen, ist ja ohnehin die Eigenschaft des Geistes, aber etwas recht zu tun, dazu gehoert die Uebung des ganzen Lebens. J.W.v.G.
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Fetzen

„Wo bitte steht in meinen Beiträgen etwas davon? Falls du dir die Beleidigung deiner Augen und deines Geistes noch einmal ...“

Optionen

"Sie sind Buddhisten, sollten sich also in religiösen Stätten zu benehmen wissen"

Über die Aussage von dir gibts nur in Taka Tuka Land zwei Meinungen!

Das mußte noch sein und jetzt ist definitiv Ende Gelände!

bei Antwort benachrichtigen
Fetzen Alpha13

„Sie sind Buddhisten, sollten sich also in religiösen Stätten zu benehmen wissen Über die Aussage von dir gibts nur in ...“

Optionen

Bist du Teilzeitlegastheniker? Ich habe meinen Fehler eingeräumt!

Da 2010 etwa die Hälfte aller Buddhisten in China lebte (neuere Zahlen habe ich gerade nicht) und ich mir so das Interesse an buddhistischen Stätten erklärte, ging ich mit meinen niederen geistigen Fähigkeiten, im Gegensatz zu deiner Allwissenheit, von einer gewissen Klientel aus. Mein Fehler!
Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Fetzen

„Bist du Teilzeitlegastheniker? Ich habe meinen Fehler eingeräumt!“

Optionen
Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen hatterchen1

„Die Aussi machen Schluss bei ihrem Ayers Rock... ...“

Optionen

Ja, wieder der Respekt. Ich war da, dort sagte man mir, dass es zwar erlaubt, aber von den Eigentümern nicht gewünscht sei. Klare Sache, man bleibt unten und fertig.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Fetzen

„Ja, wieder der Respekt. Ich war da, dort sagte man mir, dass es zwar erlaubt, aber von den Eigentümern nicht gewünscht ...“

Optionen
Ja, wieder der Respekt.

So wie man sich die Schuhe auszieht, bevor man eine Moschee betritt, im Dom nicht raucht und in der Synagoge nicht telefoniert...

Und nein, ich habe mit Religion nichts am Hut.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen hatterchen1

„So wie man sich die Schuhe auszieht, bevor man eine Moschee betritt, im Dom nicht raucht und in der Synagoge nicht ...“

Optionen
Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio hatterchen1

„Die Aussi machen Schluss bei ihrem Ayers Rock... ...“

Optionen

Hallo

Der Brocken ist 300 m höher, warum fahren die alle extra nach Australien...

Jürgen

Du bist einsam, Fuehlst dich verlassen: Mach einen Schie?kurs, triff mal wieder alte Freunde.
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 De_prodigo_Filio

„Hallo Der Brocken ist 300 m höher, warum fahren die alle extra nach Australien... Jürgen“

Optionen

Hallo,

weshalb in die Ferne schweifen, liegt die Halde doch so nah.

https://www.halden.ruhr/halde-gotthelf.html

Lachend

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen De_prodigo_Filio

„Hallo Der Brocken ist 300 m höher, warum fahren die alle extra nach Australien... Jürgen“

Optionen

Um den Brocken ist aber kein roter Sand drum herum! Außerdem gibt es Down Under eine gewisse Sonnengarantie.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio Fetzen

„Um den Brocken ist aber kein roter Sand drum herum! Außerdem gibt es Down Under eine gewisse Sonnengarantie.“

Optionen

Ja ja, 1000€ und eine Tonne Schweröl, Hauptsache man hat was erlebt :-))

Bei uns auf der Tennisanlage haben wir auch roten Sand und die Sonne scheint auch...

manchmal.

Jürgen

Du bist einsam, Fuehlst dich verlassen: Mach einen Schie?kurs, triff mal wieder alte Freunde.
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso De_prodigo_Filio

„Ja ja, 1000€ und eine Tonne Schweröl, Hauptsache man hat was erlebt :- Bei uns auf der Tennisanlage haben wir auch roten ...“

Optionen
Ja ja, 1000€ und eine Tonne Schweröl, Hauptsache man hat was erlebt :-)

Also ich kenne noch Dinger, wenn die eine Tonne Schweröl verbrezelt haben, dann hast Du wirklich etwas erlebt, auch wenn es sich hier um die rostgefeuerte Variante handelt;-)

Eine Weile sind die übrigens sogar um den Brocken herum mit Ölhauptfeuerung gefahren.

Und für so etwas wie Elefanten muss auch niemand nach ???

So etwas gibt es bei uns schon so lange, dass es inzwischen verholzt ist:

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen De_prodigo_Filio

„Ja ja, 1000€ und eine Tonne Schweröl, Hauptsache man hat was erlebt :- Bei uns auf der Tennisanlage haben wir auch roten ...“

Optionen

OK,ok, aber es ist schon verjährt, glaube ich. Das war 2000 und ich habe für 150 Euro Bäume pflanzen lassen.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Fetzen

„OK,ok, aber es ist schon verjährt, glaube ich. Das war 2000 und ich habe für 150 Euro Bäume pflanzen lassen.“

Optionen
ich habe für 150 Euro Bäume pflanzen lassen.

Gut, diese Art von Ablasshandel habe ich auch betrieben.
Ich pflanzte selber ca. 60 eigene Bäume, also ungefähr so viel, wie ich Länder bereist habe.

Und diese Reisen würde ich immer wieder machen, das Klima wird sich davon erholen -irgendwann.Zwinkernd

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 hatterchen1

„Gut, diese Art von Ablasshandel habe ich auch betrieben. Ich pflanzte selber ca. 60 eigene Bäume, also ungefähr so viel, ...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Alpha13

„https://www.handelsblatt.com/technik/energie-umwelt/klima-orakel-wie-viele-baeume-sind-noetig-um-eine-tonne-co2-zu-binden/ ...“

Optionen

Das ist mir scheißegal...

Wenn ich nach Japan, Australien oder Chile will, nehme ich nicht das Fahrrad oder ein Ruderboot! Denn selbst dann würde ich nicht heilig gesprochen.

Guten Flug...

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Fetzen

„Nun, zumindest habe ich begriffen, dass man in einer Unterhaltung nicht zwanghaft das Gegenüber persönlich angreifen ...“

Optionen
denke groß!

In der Erbse?

Da kann man schon mal Vorurteile entwickeln

Was wäre die Welt ohne Vorurteile?
Vorurteile, Kästchen-Denken, oft abwertend belegt, sind für den Menschen essentiell für`s Überleben. Also ganz normal...
Skandinavier sind immer besoffen, Deutsche okkupieren alle Liegestühle, Österreicher geben kein Trinkgeld...Lachend

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp hatterchen1

„In der Erbse? Was wäre die Welt ohne Vorurteile? Vorurteile, Kästchen-Denken, oft abwertend belegt, sind für den ...“

Optionen
Vorurteile, Kästchen-Denken, oft abwertend belegt, sind für den Menschen essentiell für`s Überleben. Also ganz normal...

Das Vorurteil ist immer abwertend belegt, da man ein Urteil fällt, bevor die Fakten auf dem TIsch liegen. (Präjustiz) Vorurteile sind nur für dümmliche und barbarische Gemeinschaften wichtig. Aufgeklärte Menschen können mit Vorurteilen nichts anfangen, weil sie falsch sind und nur dem Zweck dienen, sich selbst besser darzustellen als andere und daraus für sich und seine Gruppe unberechtigte Vorteile zu ziehen.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 The Wasp

„Das Vorurteil ist immer abwertend belegt, da man ein Urteil fällt, bevor die Fakten auf dem TIsch liegen. Präjustiz ...“

Optionen
Vorurteile sind nur für dümmliche und barbarische Gemeinschaften wichtig.

Und genau da setzt der Schwachsinn ein, denn ein Vor-Urteil kann nur jemand fällen, der sich der kommenden Situation bewusst ist.
In kluger Voraussicht stellt man sich unter, bevor es anfängt zu regnen.
In kluger Voraussicht nimmt man im Boot einen Schöpfeimer mit, oder man bremst vor der Kurve, oder, oder...
Alles Urteile die man fällt, bevor das Kind im Brunnen liegt -also Vorurteile.

Wenn ich den Kopf einziehe, bevor ich einen gescheuert bekomme, ist das sehr wohl ein Vorurteil das weder dümmlich noch barbarisch ist. Es sei denn, mein Kontrahent bricht sich dadurch das Genick.

daraus für sich und seine Gruppe [un]...berechtigte Vorteile zu ziehen.

Das war der Sinn der Evolution dahinter.Zwinkernd

Aufgeklärte Menschen können mit Vorurteilen nichts anfangen,

Zeige mir auch nur einen Menschen, der frei von Vorurteilen ist -Du selber gehörst schon einmal nicht dazu!

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp hatterchen1

„Und genau da setzt der Schwachsinn ein, denn ein Vor-Urteil kann nur jemand fällen, der sich der kommenden Situation ...“

Optionen

Ich beziehe mich auf Vorurteile, die ganze Personengruppen in einer Gesellschaft betreffen und nicht auf Entscheindungen, die in Sekundenbruchteilen getroffen werden müssen, weil sie das unmittelbare Leben/Überleben betreffen.

Es macht einen gewaltigen Unterschied, ob jemand in stundenlanger Diskussion seine religiösen, rassistischen oder nationalistischen Vorurteile zum Besten gibt, oder ob jemand in Sekundenbruchteilen entscheiden muss, ob er den Kopf einzieht, weil unmittelbare Gefahr droht.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso The Wasp

„Ich beziehe mich auf Vorurteile, die ganze Personengruppen in einer Gesellschaft betreffen und nicht auf Entscheindungen, ...“

Optionen
Es macht einen gewaltigen Unterschied, ob jemand in stundenlanger Diskussion seine religiösen, rassistischen oder nationalistischen Vorurteile zum Besten gibt, oder ob jemand in Sekundenbruchteilen entscheiden muss, ob er den Kopf einzieht, weil unmittelbare Gefahr droht.


Das sind eh zwei Paar Schuhe und von daher liegt hatterchen1 m.E. etwas daneben.

Daher ist das eine spontanes Reagieren auf eine Situation, die kein (Nach)-Denken ermöglicht oder erfordert und das Ergebnis kann daher gar kein Urteil sein.

Das Fällen eines Urteils setzt dagegen abwägendes Nachdenken voraus bzw. sollte es zumindest.

Ein Vorurteil entsteht dabei, wenn Fakten nicht einbezogen werden, nicht bekannt sind oder bewusst ausgeblendet werden oder der das Urteil Fällende eben nicht "neutral" und daher das "Urteil" als Ergebnis bereits vorgefasst ist.

Soviel jedenfalls in kurzer Form aus philosophischer Perspektive;-)

Und jetzt wieder zum Spocht oder den Bildern oder so...

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 fakiauso

„Das sind eh zwei Paar Schuhe und von daher liegt hatterchen1 m.E. etwas daneben. Daher ist das eine spontanes Reagieren ...“

Optionen
von daher liegt hatterchen1 m.E. etwas daneben.

Das Vorurteil, dass Vorurteile grundsätzlich etwas schlechtes sind, führt das Argument ad Absurdum.

Können wir aber gerne, unter OT, weiter filosofisch zerpflücken.Zwinkernd

Sorry für die Verschwurbelung des "Unterschieds".

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso hatterchen1

„Das Vorurteil, dass Vorurteile grundsätzlich etwas schlechtes sind, führt das Argument ad Absurdum. Können wir aber ...“

Optionen
Das Vorurteil, dass Vorurteile grundsätzlich etwas schlechtes sind,


...stammt nicht von mir.

Es entsteht dennoch unter Nichtwissen oder Ignorieren von Fakten. Oft aus "Gründen"...

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Fetzen

„Wo liegt der Unterschied...“

Optionen
ca 98% Chinesen

Und wie kommen die in die Mitte von Kambodcha?
Natürlich segeln die dahin... (kleiner Scherz)

Und die Seen sind weitgehend trocken gefallen. Auch der am Angkor Wat.
Dafür erkennt man den gut besuchten Flughafen, den man in eine uralte Kulturlandschaft betonierte...
Ökotourismus sieht anders aus, aber Hauptsache die Kohle stimmt.

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Fetzen

„Wo liegt der Unterschied...“

Optionen

Sorry, bei Kambodscha gruselt es mich immer noch. Ich sag nur Rote Khmer. Einer der letzten Orte auf der Welt, die ich besuchen wollen würde.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen The Wasp

„Sorry, bei Kambodscha gruselt es mich immer noch. Ich sag nur Rote Khmer. Einer der letzten Orte auf der Welt, die ich ...“

Optionen

Die sind entkhmerifiziert! Im Ernst, es ist gewöhnungsbedürftig, allerdings habe ich die vergleichsweise wenigen persönlichen Kontakte in guter Erinnerung.Sie sind sprachbegabt, sehr fleissig und angenehm im Umgang. Ich empfand die Leute als hilfsbereit, andererseits als laut und ständig darauf aus, einem etwas anzudrehen, also außerhalb der Geschäfte. Die Khmer-Küche ist ziemlich gut, aber mit der Hygiene ist es so eine Sache. Von Umweltschutz existiert nicht einmal eine rudimentäre Vorstellung, glaube ich.

Die Konkurenz untereinander ist echt brutal und sie müssen um alles kämpfen.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Fetzen

„Die sind entkhmerifiziert! Im Ernst, es ist gewöhnungsbedürftig, allerdings habe ich die vergleichsweise wenigen ...“

Optionen

Deine Beschreibung deckt sich mit der eines Bekannten, der dort ein paar Wochen verbrachte. Interessant, aber nicht mein Ding. ;-)

Ende
bei Antwort benachrichtigen