Bilder des Tages 354 Themen, 4.010 Beiträge

Der Mond...

Fetzen / 17 Antworten / Baumansicht Nickles

...war bereits hier vertreten, allerdings nur der ganz gewöhnliche Allerweltsmond. Einen Supamond hatten wir noch nicht, wenn ich nicht irre.

Hatte den noch jemand außer mir auf dem Schirm? Ich bin gestern erst um 7.30 Uhr vom Streik heim gekommen und da hing er Unschuld heuchelnd herum. Eben nicht aufwärmen, sondern die Finger abfrieren,(was tut man nicht alles für die Nachwelt!). Als er richtig interessant war, da versteckte er sich hinter einer Wolkendecke, aber wenigstens in der Früh konnte er mir nicht mehr entkommen.

Genug gelabert, hier ist ihro Majestät, sogar mit Flugzeugdeko:

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Fetzen

„Der Mond...“

Optionen

Jaja, von wegen Mondfoto. Du wolltest ET aufm Fahrrad knipsen, das ging in die Hose und nun verkaufst du uns das als Mondfoto. ;)

Ich habe eine Menge Mondfotos (meist bei 400mm+crop), die Kraterlandschaft bei dir ist aber besser zu sehen. Ich denke, die beste Zeit für die Krater ist morgens oder Abends, wenn es nicht zu hell bzw. dunkel ist. Könnte ein bisl schärfer sein. So ein zufälliger Flieger kommt immer gut.

600mm? Crop oder Vollformat?

PS: Es gibt einen sehr schönen Mondartikel in der Wikipedia.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen The Wasp

„Jaja, von wegen Mondfoto. Du wolltest ET aufm Fahrrad knipsen, das ging in die Hose und nun verkaufst du uns das als ...“

Optionen

E.T. war zu schnell, der hat den Flieger überholt! (Doping?) Zwinkernd

Naja, wenn 600mm da sind, dann nutzt man die auch aus. Klar ist das ein Ausschnitt, so viel bringen die 200mm auf die Entfernung schließlich nicht.

Keine Ahnung, wo du die Schärfe vermisst, ich sehe es als ziemlich knackig an. Wenn man die Uhrzeit bedenkt, dann ist es sogar bombig. Um 10 nach 8 ist es reine Glückssache. 

Ein paar Minuten später ging nichts mehr, alle Fotos irgendwie breiig, trotz niedriger ISO. Bei der nötigen Nacharbeit verrauscht dann alles, selbst wenn das Motiv nett ist, ist leider kein Staat mehr damit zu machen.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Fetzen

„E.T. war zu schnell, der hat den Flieger überholt! Doping? Naja, wenn 600mm da sind, dann nutzt man die auch aus. Klar ist ...“

Optionen

Die Bildansicht im Browser ist super, nur bei 100% könnte es imo bisl schärfer sein. Das ist aber unwichtig, vielleicht liegts auch an meinem alten Monitor oder meinen Augen. Apropos Augen, was ist eigentlich mit Groggyman passiert, Account gelöscht? Hm.

Das Bild kommt gut. Die 200mm scheinen schon etwas zu bringen, zumindest meine ich, sieht man bei dir die Mondkrater deutlicher als bei meinen 400mm.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen The Wasp

„Die Bildansicht im Browser ist super, nur bei 100 könnte es imo bisl schärfer sein. Das ist aber unwichtig, vielleicht ...“

Optionen

Hier mal 100%:

Mehr ging bei den Verältnissen nicht. Dafür ist zu viel Dunst und Licht.

Groggy ist noch da, mehr will ich dazu nicht sagen. Nur so viel, wenn du aufmerksam schaust, wirst du ihn selber finden. Es waren persönliche Gründe, die ihn bewogen, nichts personenbezogenes, oder gar Streit.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Fetzen

„Hier mal 100 : Mehr ging bei den Verältnissen nicht. Dafür ist zu viel Dunst und Licht. Groggy ist noch da, mehr will ich ...“

Optionen

Aha, danke.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
schnaffke Fetzen

„Der Mond...“

Optionen

Wow, super Foto. Ich wünschte, ich hätte auch nur mal annähernd sowas hinbekommen. Und ich habs so oft versucht. Allerdings hab ich auch nur sehr bedingt taugliches Equipment. 400er Tele, 2-fach Converter, beides sehr alt (M42 mit Adapter). Auf einem stabilen Stativ, aber allein das Tele Zeug ist so schwer, das ich glaube, dass schon das Klappen des Spiegels das Ganze verwacklen lässt.

Und dass da ein Flugzeug den Weg kreuzt, ist natürlich ein besonderes Bonbon....

Gruß Schnaffke

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp schnaffke

„Wow, super Foto. Ich wünschte, ich hätte auch nur mal annähernd sowas hinbekommen. Und ich habs so oft versucht. ...“

Optionen

Ein 400er reicht für ein Mondfoto aus. Besser wird es mit Crop und noch besser mit mehr Brennweite. Mit Converter bekommst du Probleme, denn die ~1600er? Brennweite braucht Licht und die bietet eine alte Gurke garantiert nicht. Und da Mond und Erde in Bewegung sind, darf die Auslösezeit auch nicht zu lang sein.

Gegen die Probleme des Spiegelklappens gibt es u.a. eine Spiegelvorauslösung. Wenn die Gerätschaften dann noch vibrieren, ist das Stativ zu schwach. Bei der Telefotografie dürfte ohne Kardankopf kaum ein gutes Arbeiten möglich sein. Selbst mit dem besten Kugelkopf hast du Schwingungen, die du nie los wirst. Wie du schon sagst, das Zeug ist so schwer, da reicht schon ein leichter Wind und das Zeug ist permanent in Bewegung.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen schnaffke

„Wow, super Foto. Ich wünschte, ich hätte auch nur mal annähernd sowas hinbekommen. Und ich habs so oft versucht. ...“

Optionen

Kriegst du, da bin ich mir sicher! Ist schließlich kein Hexenwerk, oder? Lächelnd

Was hat dein altes 400er? 5.6? X2 macht das 11,2, was nat. nicht gerade ideal ist. Das Bild ist mit f9 gemacht, also nur 2 Blenden weniger, mit f10 habe ich noch 2-3 aus Versehen, die ebenfalls scharf sind. Spiegelvorauslösung war nicht eingestellt, weil sich der Mond viel zu schnell bewegt hat. Damit nichts mehr schwingt wären ungefähr 20s Wartezeit angesagt und da hätte sich die Kugel schon wieder aus dem gedachten Bildteil und vor allem aus dem Messbereich bewegt.

Fernauslösung wäre noch eine Option, aber irgendwie taugt die Messung via Liveview überhaupt nicht für solche Sachen. Entschuldige, falls du nicht auf dem Laufenden bist, man kann Nikon-Kameras jetzt per Handy und App auslösen, was über die Live Ansicht vom Monitor läuft, die aufs Handy übertragen wird.

Und Kruzifix, Frau Schnaffke, ihr nagt doch nicht am Hungertuche! Eine Stativschelle wäre doch kein Hexenwerk und nicht wirklich unerschwinglich. Solche Teile kannst du im Zubehör (Kameraflohmarkt) kriegen. Ist doch egal, welche Marke, Hauptsache der Durchmesser passt. Dann wäre die Kombination halbwegs im Gleichgewicht. Gewicht bring Massenträgheit, was den Spiegelschlag also eher dämpft. Ein Sack mit Quarzsand über dem Schwerpunkt bringt auch noch was, plus einen Sandsack an den Haken. Mittelsäle drin lassen!

Ich hoffe, dass du kein Schiebezoom hast, was tatsächlich ein Problem wäre. ISO 200-400 (noch die alte EOS 300D?) und zumindest im Sommer, wenn der Mond richtig hell strahlt, sollte die Verschlusszeit ausreichend sein. Ansonsten nehme ich einen Kugelkopf, was wie The Wasp schon sagte nicht wirklich schlau ist. Gimbal möchte ich schon länger, aber die Frau muss erst noch ein paar andere Sachen verdauen, nicht dass sie mir mal im Dunkeln auflauert... Vielleicht genügt dir der hier, allerdings hat der nur 8kg Tragkraft. Wind, oder mehr als 3-, max 4kg und der ist nicht mehr fest, schätze ich.

https://www.amazon.de/Aufsatz-Dreibein-Stativ-zusammenklappbar-Stativ-Kugelkopf-Spiegelreflexkamera/dp/B00LL80TZQ/ref=pd_cp_421_2?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=FH1V1EM6CNN12QZ3PJV7

Auf lange Sicht dürfte man mit dem hier sehr viel glücklicher werden. Hat halt, wie immer, einen nicht so gut zu vermittelnden Preis.

https://www.amazon.de/Benro-GH2-Gimbal-Kopf/dp/B004LB45JQ/ref=pd_rhf_dp_s_qp_1_1?_encoding=UTF8&pd_rd_i=B004LB45JQ&pd_rd_r=VABB139BS153800JS3QV&pd_rd_w=nZ7Oc&pd_rd_wg=Me9n2&refRID=VABB139BS153800JS3QV&th=1#HLCXComparisonWidget_feature_div

Soll ich dir sagen, wie viele Flieger durch sind, weil ich jedesmal gerade mit was anderem beschäftigt war? Das wäre direkt peinlich! Und wie viele ich bei verschiedenen Gelegenheiten schon verpasst habe, weil ich gerade in die andere Richtung sah? Seit Jahren geht es schon so! Dazu musst du bedenken, dass ich nur ca 80km vom Flughafen MUC weg bin. Echter Einsatz wäre es gewesen zur Spotterplattform zu fahren und sich dort zum guten Bild zu zittern. Zwinkernd

Gönn dir und deinem langjährigen Hobby mal was! Auf lange Sicht ist es schließlich nicht so wahnsinnig viel. Weihnachten/Ostern/Geburtstag/Hochzeitstag? Mitnehmen kann man das Geld eh nicht.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
schnaffke Fetzen

„Kriegst du, da bin ich mir sicher! Ist schließlich kein Hexenwerk, oder? Was hat dein altes 400er? 5.6? X2 macht das 11,2, ...“

Optionen

Hallo Fetzen, hier mal ein Bild von meinem alten (ca. 35 Jahre) Teleobjektiv. Davor sitzt noch ein 2-fach Konverter. Blende des Objektivs ist 6.3. Natürlich nicht ideal. Der Ring an dem Objektivschaft ist für die Befestigung auf dem Stativ. Damit kann man das ganze ausbalancieren. Kamera ist nicht mehr die alte 300D sondern eine 700D. Aber du hast natürlich Recht. Das ist alles mehr als suboptimal. Aber ich versuch ja auch immer gern zu experimentieren (wie du vielleicht noch erinnerst). Ich nehm mir deinen Rat auf jeden Fall zu Herzen und versuche dieses alte Hobby wiederzubeleben, 3D Foto und Film ist ja auch immer noch ein Thema und wird nicht vergessen....

Und noch ein Bild vom Mond, das war bisher das Beste, was ich damit hinbekommen habe.

Gruß Schnaffke und Danke für die Tips

bei Antwort benachrichtigen
Fetzen schnaffke

„Hallo Fetzen, hier mal ein Bild von meinem alten ca. 35 Jahre Teleobjektiv. Davor sitzt noch ein 2-fach Konverter. Blende ...“

Optionen

Sei mir nicht böse, aber mit der Kombination wirst du kaum über die Abbildungsleistung eines Flaschenbodens hinaus kommen. Sicher, für das Geld usw. ok, aber besser wird es nicht werden.

Sollte ich richtig gerechnet haben, dann bist du bei 1200mm. Du müsstest also deutlich mehr Details haben und da ist nichts. Kein einziger Krater ist zu sehen, nur Fläche. Das liegt nicht am Wackeln, da fehlt es eindeutig an der Optik. Versuche es mal ohne Konverter, das sollte besser werden. 2x Konverter haben die unangenehme Eigenschaft nicht nur die Brennweite zu erhöhen, sondern (logisch) verdoppeln die Blende und verschlechtern die Bildqualität u.U. enorm. Wenn es denn sein muss, versuche einen 1,4 x Konverter, das hat nicht so vie Einfluss.

Die Bildqualität macht die Optik, nicht die Kamera. Von daher wird dein Experiment (welches eigentlich? Schlechte Optik x 2 = gutes Foto?) kaum von Erfolg gekrönt werden können. Eine ordentliche Linse davor (ausleihen) und Kamera sowie du freuen sich.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
sea Fetzen

„Sei mir nicht böse, aber mit der Kombination wirst du kaum über die Abbildungsleistung eines Flaschenbodens hinaus ...“

Optionen

Stimmt, das Bild ist total unscharf. Ich sehe da folgende Probleme:

a) Das alte Tele ist evtl. mal runtergefallen und die Linsen dejustiert.

b) Ich gehe davon aus, dass das alte Tele mittels Adapter an die Kamera montiert wurde. Bei mir (Pentax-Objektive an Canon EOS) darf ich selbst für Bergspitzen niemals auf "Unendlich" stellen sondern etwas näher. Tests sind unumgänglich. Zur Not hilft Live-View mit Lupenfunktion.

c) Falls a oder b nicht zutreffen, kommt mir im Moment höchstens noch eine heftige Luftunruhe in den Sinn, welche das Bild verwischt haben.

Gruss

sea

bei Antwort benachrichtigen
xtom sea

„Stimmt, das Bild ist total unscharf. Ich sehe da folgende Probleme: a Das alte Tele ist evtl. mal runtergefallen und die ...“

Optionen

vergleichbar unscharf schafft auch ne ältere bridge (P 100) schon....

bei Antwort benachrichtigen
sea xtom

„vergleichbar unscharf schafft auch ne ältere bridge P 100 schon....“

Optionen

Na, so unscharf ist insbesondere das obere Foto nicht. Es scheint auf den ersten Blick nur so, weil es an Kontrast fehlt. Mit einer gar nicht mal so aufwendigen Nachbearbeitung (Photoshop, Gimp usw.) könnte man einiges herausholen.

Gruss

sea

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 xtom

„vergleichbar unscharf schafft auch ne ältere bridge P 100 schon....“

Optionen

Von wem, oder von woher ist denn das zweite Bild?

bei Antwort benachrichtigen
xtom hatterchen1

„Von wem, oder von woher ist denn das zweite Bild?“

Optionen

moin, beide bei mir ausm schlafzimmer mit nikon p100, ungefähr 6 jahre alte preiswerte bridge kamera mit großem zoom....

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp xtom

„vergleichbar unscharf schafft auch ne ältere bridge P 100 schon....“

Optionen

Gar nicht mal so schlecht für eine billige Superzoom. Aber an der 700D liegts nicht! Neue Kamera, uraltes Glas, manueller Fokus. Das kann nix werden. Aber so ein 400er, 500er oder gar 600er Glas ist nicht billig.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
xtom The Wasp

„Gar nicht mal so schlecht für eine billige Superzoom. Aber an der 700D liegts nicht! Neue Kamera, uraltes Glas, manueller ...“

Optionen

jo, war auch echt erstaunt.....

mit nem richtigen stativ und nicht auf der labbelischen holzfensterbank positioniert würde das vielleicht sogar noch besser gehen....

ich glaub die knipse hat vor 6 jahren oder so um 350 eu gekostet.....

da ich mir nicht vorstellen kann daß die heutigen superzooms das wesentlich besser können, ist diese halt solange noch im betrieb bis sie das zeitliche segnet....

und richtige kameras mit richtigem glas, dafür fotografier ich viel zu wenig, und hab auch hrlich gesagt wenig ahnung davon, und nicht den antrieb das zu ändern, ganz abgesehen davon daß man da ja vermögen versenken kann Lächelnd

bei Antwort benachrichtigen