Audio-Hardware 6.424 Themen, 20.955 Beiträge

Audio plötzlich und unerwartet tot

SItopanaki / 18 Antworten / Baumansicht Nickles

Als ich heute meinen Desktop startete war alles in Ordnung, als ich mal kurz weg war und dann wieder kam war kein Ton mehr aus den Lautsprechern. Ich habe in den Gerätemanager geschaut und gelesen das alles in Ordnung ist. Mein BS ist              Windows 10 pro  64. Mein Mainboard ist ein ASROCK H87. Bitte keine Beileidsbekunungen, ich weiss das dies nicht das beste und teuerste ist und ich muss ein wenig aufs Geld achten. Ich nutze den onboard sound des Boards.

Ich habe auch schon mal das Headset angesteckt und normal schaltet das dann um, aber das ist genaus so tot. Ich denke mir mal das dann die Lautsprecher nicht dran schuld sein können und ich habe trotzdem die Stecker geprüft, alles drin. Kann jemand mir helfen.

Danke Micha

bei Antwort benachrichtigen
luttyy SItopanaki

„Audio plötzlich und unerwartet tot“

Optionen

Hatte ich auch gerade unter WIN7.

Im Gerätemanager den Treiber für den Sound deinstalliert und beim nächsten booten war alles wieder da..

Vielleicht hilft es auch unter WIN10!

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
SItopanaki luttyy

„Hatte ich auch gerade unter WIN7. Im Gerätemanager den Treiber für den Sound deinstalliert und beim nächsten booten war ...“

Optionen

Danke, aber das hab ich schon gemacht, hab sogar den Schalter an m Rechner ausgeschaltet und das Netzteil stromlos gemacht, hat nichts geholfen. Ich hab jetzt mal das Team speak angemacht und da steht das das eingetragenen Ausgabe gerät nicht gefunden wurde. Hmm was ist dieses eingetragene Ausgabegerät. Kann es sein das dieser Realtek chip auf dem Mainboard hinüber ist? Sollte ich mir eine neue Soundkarte zulegen?

bei Antwort benachrichtigen
luttyy SItopanaki

„Danke, aber das hab ich schon gemacht, hab sogar den Schalter an m Rechner ausgeschaltet und das Netzteil stromlos gemacht, ...“

Optionen

Ich meine, es wäre ein Treiberproblem. Das hat mit Netzteil usw. nichts zu tun...

Sind den in der Systemsteuerung unter Sound die Ausgabegräte vorhanden?

bei Antwort benachrichtigen
SItopanaki luttyy

„Ich meine, es wäre ein Treiberproblem. Das hat mit Netzteil usw. nichts zu tun... Sind den in der Systemsteuerung unter ...“

Optionen

Das weiß ich nicht und mit dem Netzteil das hab ich nur gemacht weil früher mal die anweisung kam hier im Netz das ich den Schalter ausmachen soll um das ganze System stromlos zu machen. Respektive hätte ich auch den Stecker aus der Dose ziehen können oder oben am Rechner aus der Buchse.

Ich hatte ja schon geschrieben das im Gerätemanagrer nichts gestanden hat. Leider hat mir das TS3 gesagt das die Ausgabe nicht das eingetragene Gerät findet. Ich versuch das mal hier reinzukopieren

bei Antwort benachrichtigen
luttyy SItopanaki

„Das weiß ich nicht und mit dem Netzteil das hab ich nur gemacht weil früher mal die anweisung kam hier im Netz das ich ...“

Optionen

Dann schaue doch mal im Sound in der Systemsteurung nach!

bei Antwort benachrichtigen
SItopanaki luttyy

„Dann schaue doch mal im Sound in der Systemsteurung nach!“

Optionen

Da steht das alles in Ordnung ist. Leider findet er anscheinend nicht den Soundchip der onboard ist. es steht da nur

bei Antwort benachrichtigen
luttyy SItopanaki

„Da steht das alles in Ordnung ist. Leider findet er anscheinend nicht den Soundchip der onboard ist. es steht da nur“

Optionen

Das ist aber der Gerätemanager! In der Systemsteuerung unter Sound findest du, was im Moment das Ausgabegerät ist.

Und hier musst du eventuell ein anderes Gerät als Standard festlegen!

bei Antwort benachrichtigen
SItopanaki luttyy

„Das ist aber der Gerätemanager! In der Systemsteuerung unter Sound findest du, was im Moment das Ausgabegerät ist. Und ...“

Optionen

ja gerne aber welches? Es stehen nur die aus dem Gerätemansger zu verfügung. die funzen aber nicht.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy SItopanaki

„ja gerne aber welches? Es stehen nur die aus dem Gerätemansger zu verfügung. die funzen aber nicht.“

Optionen

Und was ist im Moment als "Standard" definiert?

bei Antwort benachrichtigen
SItopanaki luttyy

„Das ist aber der Gerätemanager! In der Systemsteuerung unter Sound findest du, was im Moment das Ausgabegerät ist. Und ...“

Optionen

Ja da stehen nur die Lautsprecher als Standard und drunter Kopfhörer aber ausgegraut, weil abgesteckt. Darunter steht Digitalaudio (S/PDIF)

Lautsprecher sind der eingetragene Standard und ich habe auf (S/PDIF) umgeschaltet. genauso ohne Wirkung. ABER !!! unten in der Leiste gibt es doch so einen Lautsprecher bei dem man schnell mal die Lautstärke ämdern kann. da hab ich aus Frust auf Lautsprecher umgeschaltet und oh Wunder es kam ein Ton als ich die Lautstärke veränderte. Hmm es geht, wenn ich auch nicht weiß warum. Jetzt muss nur noch das Headset gehen, ich trau mich gar nicht zu probieren. Moment !!!

Geht anscheinend auch wieder. Aber ich hab absolut keinen Plan wieso. Gibts vielleicht ne Erklärung dafür? Hoffentlich bleibt das so.

bei Antwort benachrichtigen
SItopanaki

Nachtrag zu: „Ja da stehen nur die Lautsprecher als Standard und drunter Kopfhörer aber ausgegraut, weil abgesteckt. Darunter steht ...“

Optionen

Ich muss noch sagen das ich schon vorher da hin und her probiert habe und in der Systemsteuerung hat sich wieder der Standard bei den Lautsprechern eingetragen.

Sonderbar, aber vielen Dank für die Hilfe erstmal

bei Antwort benachrichtigen
luttyy SItopanaki

„Ja da stehen nur die Lautsprecher als Standard und drunter Kopfhörer aber ausgegraut, weil abgesteckt. Darunter steht ...“

Optionen

Bissi basteln und schon funzt die Kiste wieder :-))

Irgend etwas hat sich verstellt (weiß er Geier warum), Hardware geht so in den wenigsten Fällen kaputt!

Also,

keine Panik, das läuft wieder.. ;-)

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
SItopanaki luttyy

„Bissi basteln und schon funzt die Kiste wieder :- Irgend etwas hat sich verstellt weiß er Geier warum , Hardware geht so ...“

Optionen

Danke

bei Antwort benachrichtigen
SItopanaki luttyy

„Dann schaue doch mal im Sound in der Systemsteurung nach!“

Optionen

Als zweites hab ich im Teamspeak nachgesehen und da steht komischerweise:

Jetzt hab ich im Kopf das möglicherweise der Soundchip auf dem Board hinüber ist.  Da wäre ich ganz froh wenn du mir eine preiswerte aber gute Karte empfehlen kann. Oder soll ich ein neues Mainboard kaufen?

bei Antwort benachrichtigen
citral SItopanaki

„Audio plötzlich und unerwartet tot“

Optionen

moin Micha,

manchmal reicht auch "Herunterfahren"

............21, 22, 23 zählen........

und Neustart   Zwinkernd

Gruß Uwe

bei Antwort benachrichtigen
PlutoZ citral

„moin Micha, manchmal reicht auch Herunterfahren ............21, 22, 23 zählen........ und Neustart Gruß Uwe“

Optionen

Ich habe galube ich das gleiche Problem! Bei mir wird nur noch das AMD High Definition Audio Device auf der Grafikkarte vom System gefunden. Dadurch wird der Ton über HDMI zum TV übertragen.

Es handelt sich um einen an den Fernseher angeschlossenen Spielerechner (Esprimo E5730 mit HD7750 Low Profile Grafikkarte und Windows 10).

Ich habe den PC auch mal bei einer LAN-Party benutzt und habe mich noch gewundert, daß über den internen Lautsprecher im Gehäuse die Spielmusik übertragen wurde. Also hat es mal funktioniert!

Der Realtek Audiochip existiert jetzt aber einfach nicht mehr. D.h. der Ton über die grüne Lautsprecherbuchse funktioniert nicht mehr, wenn ich einen normalen Monitor, der über DVI an die Grafikkarte angeschlossen wird, benutzen will.

Im BIOS ist der interne Sound aktiviert.

Auch bei ausgebauter Grafikkarte wird der interne Soundchip nicht gefunden.

Auch nicht bei Neuinstallation eines älteren Windows (7).

Trotz Installation der Chipsatztreiber.

Im Gerätemanager ist der Audiochip auch nicht unter den ausgeblendeten Geräten zu sehen.

HWINFO zeigt nur an: Unknown, or no device.

Ist der Audiochip doch defekt?

Danke.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 PlutoZ

„Ich habe galube ich das gleiche Problem! Bei mir wird nur noch das AMD High Definition Audio Device auf der Grafikkarte vom ...“

Optionen

Downloaded image contains a self-extracting USB stick image file (*.exe). To create a bootable USB memory stick please: - connect a spare USB stick (backup all data on your USB stick now, since the memory stick data will be overwritten) - execute the downloaded *.exe file - select connected USB stick (if not already pre-selected) and start "Copy Image File To USB Device" - safely dismount and disconnect the USB stick To start update of your target system, please: - power on the system and enter the boot menu with F12 key - select the USB device that contains the BIOS files - press `Enter` to boot from the stick - follow the displayed instructions Attention: ---------- The BIOS is stored in a flash memory. If an error occurs during the Flash BIOS update, the flash memory content is destroyed. To restore the BIOS, use the "Flash Memory Recovery Mode". (see BIOS setup manual).

http://support.ts.fujitsu.com/IndexDownload.asp?lng=de

http://support.harlander.com/artikelsupport/computer-und-workstations/fujitsu/fujitsu-esprimo-e5730.html

Das neueste Bios 6.00.1.19 (05.11.2009) flashed man da per USB Stick und das Update darf man nicht unterbrechen.

https://www.biosflash.com/bios-cmos-reset.htm

machen und danach im Bios die Defaults zu laden und zu speichern könnte auch helfen.

Sonst würde Ich da ne USB Sondkarte kaufen und zwar diese:

https://geizhals.de/asus-xonar-u3-schwarz-a636504.html

Wenns in jeder Weise billig sein soll und Ich würde die nicht nehmen:

https://geizhals.de/startech-usb-audio-adapter-7-1-usb-soundkarte-icusbaudio7-a1869098.html#offerlist

bei Antwort benachrichtigen
PlutoZ Alpha13

„Downloaded image contains a self-extracting USB stick image file .exe . To create a bootable USB memory stick please: - ...“

Optionen

Vor dem BIOS-Update schrecke ich noch zurück. (Obwohl es von ca. 20 Updates nur einmal nicht funktionierte, und da war wahrscheinlich das Mainboard kaputt).

Aber das mit der USB-Soundkarte versuche ich mal. Aber zunächst nur mit der günstigsten Karte von ebay!

Danke!

bei Antwort benachrichtigen