Audio-Hardware 6.440 Themen, 21.177 Beiträge

PC an Stereoanlage anschließen

wanze2 / 9 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich wollte heute meinen PC mit der Stereoanlage verbinden. Klinkenstecker mit 2 Cinchausgängen besorgt,reingesteckt wo die Pc-Lautsprecher reinkommen und mit den Aux-Buchsen des Verstärkers verbunden. Und nichts tat sich. Und als Resultat geht die Buchse für die Pc-Speaker jetzt auch nicht mehr. Zum Glück habe ich an der Frontseite des PC auch noch einen Ausgang,und da funzen die Pc-Speaker noch. Die SOundkarte kann ich mir also nicht zerschossen haben. Natürlich traue ich mich jetzt nicht,das gleiche noch mal vorne zu versuchen ;-)
Kann mir jemand sagen,was da schief gelaufen sein könnte?
Danke im voraus.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 wanze2

„PC an Stereoanlage anschließen“

Optionen

> ...und mit den Aux-Buchsen des Verstärkers verbunden...

Diese Aux-Buchsen - sind das nicht eher Ausgangsbuchsen??

Du müsstest die Line-OUTs deines PCs an die Line-INs des Verstärkers anschließen. Dass bei deinem Versuch irgendetwas "zerschossen" worden ist, halte ich für unwahrscheinlich... wie viel Watt hat denn der Verstärker, und wie viel haben die (Aktiv-?)Boxen, die du normalerweise an den PC anschließt?

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
wanze2 Olaf19

„PC an Stereoanlage anschließen“

Optionen

Der Verstärker hat 2 mal 120 Watt (aber kein PMPO), und die PC-Speaker? keine Ahnung. Sind billige,die habe ich mir mal bei Tschibo gekauft*g

bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 Olaf19

„PC an Stereoanlage anschließen“

Optionen

Hi!

Der AUX-Eingang ist normalerweise ein Zusatzeingang, hätte also gepasst für den Anschluss des PCs. Warum da dann der Rechner oder die Soundkarte allergisch reagiert, weiss ich leider nicht. Ich hätte das genauso verkabelt.

Bis dann
Andreas

Ich sehe die Stimmungslage meiner Mitmenschen. Daher bleibt nur eine letzte Forderung: Weltuntergang jetzt sofort!
bei Antwort benachrichtigen
Tilo Nachdenklich wanze2

„PC an Stereoanlage anschließen“

Optionen

Ich denke auch ein Kontaktproblem oder ein Steckerproblem ist wahrscheinlicher.

bei Antwort benachrichtigen
rill wanze2

„PC an Stereoanlage anschließen“

Optionen

Ich denke auch, daß Du Soundkarte und Verstärker richtig verbunden hast und vermute ebenfalls ein Kontaktproblem bei der Buchse an der Soundkarte (die Buchsen sind nicht für häufiges Stecken ausgelegt).

Es gibt eine einfache und uralte Methode, einen Verstärkereingang (und das angeschlossene Kabel) auf Funktion zu testen ... Wahlschalter für den betreffenden Eingang in die richtigen Stellung bringen, Lautstärkeregler etwa auf ½ und "heiße" Pole von Bucsen/Steckern mit nassem Finger berühren ... bei Funktion muß ein deutliches Brummen und Prasseln in den Lautsprechern zu hören sein:




rill

bei Antwort benachrichtigen
wanze2 rill

„"Nasser-Finger-Test"“

Optionen

Brummen tut es ganz schön. Trotzdem traue ich mich nicht,meinen letzten funktionierenden zu testen. Sonst sitze ich vielleicht ganz ohne Sound da

bei Antwort benachrichtigen
rill wanze2

„"Nasser-Finger-Test"“

Optionen

Versuche mal den hinteren Eingang durch mehrmaliges Stecken irgendwie "wiederzubeleben" (Vermutung auf Kontaktprobleme). Ansonsten kannst Du mutig auch den Frontanschluß probieren.

rill

bei Antwort benachrichtigen
wanze2 rill

„Mutig connecten ...“

Optionen

Also hinten ist er jetzt nur am brummen

bei Antwort benachrichtigen
rill wanze2

„Mutig connecten ...“

Optionen

Dann hast Du ein Erd- oder Brummschleifenproblem. Das entsteht durch Ausgleichsströme über Abschirmungen (Masseadern) aufgrund von Potentialunterschieden von elektrischen Geräten mit unterschiedlichem Schutzleiterpotential - klingt sehr kompliziert.

Konkret sind in 99% der "Brummfälle" Antennenanschlüsse dafür verantwortlich, wo weit entfernte Antennenverstärker-/verteiltechnik mit Netzanschluß am Schutzleiter hängen. Der Schutzleiter des PCs hat ein anderes Potential - über Antennen-, Audio- und Videokabel kommt es zu Ausgleichsströmen, die einen Brumm hervorrufen. Kontrollieren kann man das durch Abziehen der Antennenkabel (Brumm sollte verschwinden). Bei "normalen" Antennenanschlüssen (nicht SAT) hilft ein Mantelstromfilter mit galvanischer Trennung (galvanische Trennung ist sehr wichtig, auch Teile ohne galvanische Trennung nennen sich "Mantelstromfilter"). Bei SAT wird die Sache komplizierter.


rill

bei Antwort benachrichtigen