Audio-Hardware 6.439 Themen, 21.164 Beiträge

WAV Files knistern. Woran kann es liegen?

(Anonym) / 11 Antworten / Baumansicht Nickles

Nach diversen Sound-Programminstallationen knistern meine WAV Files, die ich von einer Kassette aufnehme.
Ich habe schon die Treiber neu installiert. An der Aussteuerung liegt es nicht.
Woran kann es denn noch liegen?
fragt
Pu der Bär ((Anonym))

Antwort:
Es kann an der schlechten Qualität der A/D Wandlern Deiner Soundkarte liegen.Das ist oft bei billigen Modellen der Fall.Warum nimmst Du nicht direkt digital auf,z.B. mit Audio Grabbing von CD oder durch Überspielung von MC auf MD.Danach kannst Du Deine .wav Dateien im Rechenknecht digital bearbeiten.Gruß,
Marko.
(Clint Eastwood)

Antwort:
Endlich mal Vorschläge, die auch weiterhelfen. Nur was macht er, wenn er kein MD besitzt? Was meint er mit knistern?
Das generell vorhandene Grundrauschen bei analogen Quellen? Wo fängt eine billige Soundkarte an? Bei 10.-DM ,
unter 50.-DM oder 100? Externes wandeln ist immer von Vorteil, aber egal in welcher Form auch immer, das Rauschen bleibt
und kann nur äußerst aufwendig entfernt werden. Mit der angebotenen Software- auch Dart pro 98- ist dies nicht ohne generellen
unangenehm auffallenden Qualitätsverlust, zu bewerkstelligen.
Übrigens! Gute Wandler sind teuer- 1000-5000.-DM und mehr; kannst Du bei accuphase,marantz,burmester etc. wiederfinden.
M.E. sollte er (Anonym) detailliertere Angaben machen. Stimmst Du damit überein?
mfg Werner
(wksch)

Antwort:
Da scheinst Du Ahnung zu haben was Klangbearbeitung betrifft.Mini Disc ist ´ne feine Angelegenheit.Nur erklär mir bitte was Du mit "Endlich mal Vorschläge, die auch weiterhelfen" meinst?Bin genau so alt wie Dein Sohn.Gruß,
Markos.
(Clint Eastwood)

Antwort:
Das sollte Satire sein ohne weh zu tun. Richtig ist, daß ich ca. 30 LP`s, vorwiegend alte Jazzplatten aus den 20- 40`ern,
die " was weis ich wer " in den 50`ern ohne Bearbeitung (evtl. war das damals auch nicht möglich) auf LP`s kopiert wurden,gebrannt habe.
Das war übrigens ein Punkt, warum ich mir einen eigenen Rechner gekauft habe, vor einem 3/4 Jahr; der Zeitaufwand ist erheblich und damit auch die Benutzerzeit.
Der Spaß und alles andere kam erst mit learning by doing und das vorwurfsvolle Gesicht meines Sohnes bleibt mir auch erspart.
Übrigens, eine Bewertung zu MD habe ich nicht abgegeben.
mfg
Werner
(wksch)

Antwort:
Was verstehst du unter Knistern? Vielleicht wurden die MCs von Platte auf genommen und haben so das Knistern vom Plattenspieler geerbt.
Wie gut ist denn das Kassettendeck oder -gerät, mit dem du abspielst? Autoreverse und high speed dubbing? Dann mußt du sowieso Abstriche bei der Qualität machen.
Hast du auf Dolby geachtet? Mit Dolby B aufgenommen und ohne abgespielt bzw. umgekehrt hört sich bestimmt nicht gut an. Ohne Dolby C aufnommen und mit abgespielt, klingt einfach scheußlich (bei einem erstklassigen Tapedeck).
(Manuela)

Antwort:
Es tut mir leid wegen dem genervten Ton im Posting davor.Ich dachte daß der Satz "Endlich mal Vorschläge, die auch weiterhelfen" eine ironische Anspielung auf meine Postings am Brett Allgemeines und Soundkarten war.
Zum Thema T-Online:Scheint ganz ärgerlich zu sein was Luther da durchzieht.
Welche Programme benutzt Du zum CD´s-Brennen mit 6x Geschwindigkeit ohne beim Hören einen Ohrenarzt aufsuchen zu müssen;)?Mit Nero ist zumindest mir sowas unmöglich.
Gruß,
Markos.
(Clint Eastwood)

Antwort:
Ich habe das fatalistisch gesehen. Geht oder geht nicht. Ging!
1. mit nero, Rohling anstandslos angenommen ( wohlgemerkt direkt nach dem Installieren von Fw 1.6 ( nicht 1.7 , war ein Tip
von der Uni), gebrannt und auf der Anlage abgespielt. Das Ergebnis war umwerfend, vermutlich, weil ich was anderes erwartet hatte.
2. mit Get it on CD, gleiches Ergebnis. Benutze ich auch als Editor für die Bearbeitung von eingespielten Lp`s. Größere Programme habe
ich ausprobiert, waren zu dem Zeitpunkt zu unübersichtlich für mich und heute sehe ich, daß sie für diesen Zweck überflüssig sind.Das
habe ich übrigens mit Aldi- CD`s durchgeführt.
Ach so, zum Kopieren habe ich den Messiah von Händel genommen um wirklich Fehlstellen hören zu könn

bei Antwort benachrichtigen
Clint Eastwood (Anonym)

„WAV Files knistern. Woran kann es liegen?“

Optionen

Es kann an der schlechten Qualität der A/D Wandlern Deiner Soundkarte liegen.Das ist oft bei billigen Modellen der Fall.Warum nimmst Du nicht direkt digital auf,z.B. mit Audio Grabbing von CD oder durch Überspielung von MC auf MD.Danach kannst Du Deine .wav Dateien im Rechenknecht digital bearbeiten.Gruß,
Marko.
(Clint Eastwood)

bei Antwort benachrichtigen
wksch Clint Eastwood

„WAV Files knistern. Woran kann es liegen?“

Optionen

Endlich mal Vorschläge, die auch weiterhelfen. Nur was macht er, wenn er kein MD besitzt? Was meint er mit knistern?
Das generell vorhandene Grundrauschen bei analogen Quellen? Wo fängt eine billige Soundkarte an? Bei 10.-DM ,
unter 50.-DM oder 100? Externes wandeln ist immer von Vorteil, aber egal in welcher Form auch immer, das Rauschen bleibt
und kann nur äußerst aufwendig entfernt werden. Mit der angebotenen Software- auch Dart pro 98- ist dies nicht ohne generellen
unangenehm auffallenden Qualitätsverlust, zu bewerkstelligen.
Übrigens! Gute Wandler sind teuer- 1000-5000.-DM und mehr; kannst Du bei accuphase,marantz,burmester etc. wiederfinden.
M.E. sollte er (Anonym) detailliertere Angaben machen. Stimmst Du damit überein?
mfg Werner
(wksch)

bei Antwort benachrichtigen
Clint Eastwood wksch

„WAV Files knistern. Woran kann es liegen?“

Optionen

Da scheinst Du Ahnung zu haben was Klangbearbeitung betrifft.Mini Disc ist ´ne feine Angelegenheit.Nur erklär mir bitte was Du mit "Endlich mal Vorschläge, die auch weiterhelfen" meinst?Bin genau so alt wie Dein Sohn.Gruß,
Markos.
(Clint Eastwood)

bei Antwort benachrichtigen
wksch Clint Eastwood

„WAV Files knistern. Woran kann es liegen?“

Optionen

Das sollte Satire sein ohne weh zu tun. Richtig ist, daß ich ca. 30 LP`s, vorwiegend alte Jazzplatten aus den 20- 40`ern,
die " was weis ich wer " in den 50`ern ohne Bearbeitung (evtl. war das damals auch nicht möglich) auf LP`s kopiert wurden,gebrannt habe.
Das war übrigens ein Punkt, warum ich mir einen eigenen Rechner gekauft habe, vor einem 3/4 Jahr; der Zeitaufwand ist erheblich und damit auch die Benutzerzeit.
Der Spaß und alles andere kam erst mit learning by doing und das vorwurfsvolle Gesicht meines Sohnes bleibt mir auch erspart.
Übrigens, eine Bewertung zu MD habe ich nicht abgegeben.
mfg
Werner
(wksch)

bei Antwort benachrichtigen
Clint Eastwood wksch

„WAV Files knistern. Woran kann es liegen?“

Optionen

Es tut mir leid wegen dem genervten Ton im Posting davor.Ich dachte daß der Satz "Endlich mal Vorschläge, die auch weiterhelfen" eine ironische Anspielung auf meine Postings am Brett Allgemeines und Soundkarten war.
Zum Thema T-Online:Scheint ganz ärgerlich zu sein was Luther da durchzieht.
Welche Programme benutzt Du zum CD´s-Brennen mit 6x Geschwindigkeit ohne beim Hören einen Ohrenarzt aufsuchen zu müssen;)?Mit Nero ist zumindest mir sowas unmöglich.
Gruß,
Markos.
(Clint Eastwood)

bei Antwort benachrichtigen
wksch Clint Eastwood

„WAV Files knistern. Woran kann es liegen?“

Optionen

Ich habe das fatalistisch gesehen. Geht oder geht nicht. Ging!
1. mit nero, Rohling anstandslos angenommen ( wohlgemerkt direkt nach dem Installieren von Fw 1.6 ( nicht 1.7 , war ein Tip
von der Uni), gebrannt und auf der Anlage abgespielt. Das Ergebnis war umwerfend, vermutlich, weil ich was anderes erwartet hatte.
2. mit Get it on CD, gleiches Ergebnis. Benutze ich auch als Editor für die Bearbeitung von eingespielten Lp`s. Größere Programme habe
ich ausprobiert, waren zu dem Zeitpunkt zu unübersichtlich für mich und heute sehe ich, daß sie für diesen Zweck überflüssig sind.Das
habe ich übrigens mit Aldi- CD`s durchgeführt.
Ach so, zum Kopieren habe ich den Messiah von Händel genommen um wirklich Fehlstellen hören zu können und bot
sich vor Weihnachten an.
mfg
Werner
(wksch)

bei Antwort benachrichtigen
Pu Der Bär (Anonym) wksch

„WAV Files knistern. Woran kann es liegen?“

Optionen

Danke für die wohlgemeinten Ratschläge.
Meine Angaben waren wohl nicht konkret genug, vermutlich hätte ich eine Aufnahme mitdazulegen sollen.
Inzwischen ist die Diskussion zwar bei ganz anderen Themen angekommen, aber ich möchte doch einen Zwischenstand vermelden:
Die Soundkarte ist keineswegs ganz billig, sondern eine Genius Karte mit Yamaha-Chip.
Das Problem lag auch nicht an knisternden Vorlagen, sondern es handelt sich um ein vom Computer erzeugtes fieses sporadisch auftretendes Geräusch, welches in der leichtesten Ausprägung knistert, später aber zu einem kreischen und völlig zerhackten Tönen führt. Wirklich unangenehm.
Es scheinen da irgendwelche Programme um verschiedene andere Dateien oder Ressourcen zu ringen.
Ich habe zunächst die Soundblaster SB16 installation so vollständig entfernt, wie es auf den WWW-Seiten von Creativelabs beschrieben worden ist.
Seitdem ist es nur noch einmal ausgetauscht, als ich das Soundprogramm Wavelab installiert hatte. Eine De-installation und Neuinstallation hat das aber auch einigermaßen bereinigt.
Jetzt habe ich aber folgendes neues Problem:
Ich kann nur etwa 3 Minuten aufnehmen, dann hängt sich der Rechner auf. Da geht nicht mal mehr ein Warmstart, die Reset-Taste muß ran.
Auf der Festplatte ist jede Menge Speicherplatz, aber der Arbeitsspeicher ist mit 64MB vielleicht etwas knapp bemessen.
Kann es auch an irgendwelchen Einstellungen liegen?
fragt
Pu Der Bär
(Pu Der Bär (Anonym))

bei Antwort benachrichtigen
Clint Eastwood Pu Der Bär (Anonym)

„WAV Files knistern. Woran kann es liegen?“

Optionen

Die "Genius Soundkarte" mit dem Yamaha YMF-724 ist ein billiges Scheißteil.Ich hab´ sie mir vor Weihnachten für DM 24,99 oder 29,99 bei A-Z gekauft.Sie hat mir 2 gute AGP Grafikkarten zerstört(eine Matrox,eine Trident).Nach dem Einscicken kam sie mit dem Vermerk defekt zurück.Jetzt habe ich eine originale Yamaha XG-192 drin und keine Probleme außer IRQ-Knappheit und geringer fps-Rate bei Q3A.Sorry,aber das mußte raus!Im Archiv diese Bretts steht es auführlicher was mir diese "Soundkarte" getan hat.Gruß,
Markos.
(Clint Eastwood)

bei Antwort benachrichtigen
wksch Pu Der Bär (Anonym)

„WAV Files knistern. Woran kann es liegen?“

Optionen

Das hat ja Deine Fehlerquelle nicht beseitigt. Nach der Deinstallation Deiner Soundkarte kannst Du die Störungen nur
nicht mehr feststellen. Eine Ferndiagnose ist immer schwierig, aber bei starken Interferenzen, die sich durch Bild- oder
Tonstörungen bemerkbar machen, ist in den meisten Fällen das Netzteil bzw. das stromführenden Kabel der Ursprung.
Natürlich kann die Karte auch selbst defekt sein. Clint hat ja Graka`s damit abgeschossen. Eine Karte für 26.-DM kann nichts taugen.
Du hast WavLab-Steinberg.? Welche Version? Lite-2 oder 3.0 Hast Du noch andere Musiksoftware? Auf der Installations-CD befindet
sich meistens noch Share/ Freeware um gleich am Anfand " Spaß " zu haben. Den hast Du dann auch mit permanenten Abstürzen.
Ging bei mir soweit, daß ich eine komplett De und Neuinstallation von Win98 an, vornehmen mußte, Dabei habe ich
den ganzen Mist gleich mitentfernt. Was diesen Bereich anbelangt, habe ich seitdem Ruhe. Ich meine mit Mist nicht
WavLab oder andere Steinberg/Magix- Produkte. Die laufen bei mir einwandfrei. Cakewalk ist allerdings ein Problem.
mfg
Werner
(wksch)

bei Antwort benachrichtigen
Clint Eastwood wksch

„WAV Files knistern. Woran kann es liegen?“

Optionen

Es gibt noch drei Fakten die einen verrückt machen können:
1.Diese "Soundkarte" hat einen total unsinnigen IRQ-Hunger.Sie braucht Interrupt 5 für die DOS Emulation und einen hohen für den Codec.Bei der Yamaha XG ist das genauso,aber sie funktioniert wenigstens.
2.Die Karte wurde bei A-Z gleich 2 Wochen nach ihrer Einführung von DM 79,95 auf DM 24,95 (kurz vor Weihnachten 99!) runtergesetzt.Im April 99 hatte ich im gleichen Laden DM 79,99 für die schon damals nicht mehr aktuelle Soundblaster 16 ISA hingelegt.Zu der Zeit war ich durch Nickles schlau geworden und wollte keine PCI Experimente machen.Ein nahmhafter Hersteller wie Creative läßt so ein Dumping bei seinen Produkten niemals zu.Eher wird der Händler gelyncht und die Karte vom Markt gezogen.Anders bei Genius.
3.Diese Karte wird nicht mehr in die Werbung gesetzt.In den Magazinen sieht man immer nur ein ähnliches Modell von Genius.
Mein Rat an Pu den Bären:Bring das Miststück sofort zurück solange Du noch kannst.Wer weiß was diese Karte für ein Karma hat.
Gruß,
Markos (markhffc@sp.zrz.tu-berlin.de).
(Clint Eastwood)

bei Antwort benachrichtigen
Manuela (Anonym)

„WAV Files knistern. Woran kann es liegen?“

Optionen

Was verstehst du unter Knistern? Vielleicht wurden die MCs von Platte auf genommen und haben so das Knistern vom Plattenspieler geerbt.
Wie gut ist denn das Kassettendeck oder -gerät, mit dem du abspielst? Autoreverse und high speed dubbing? Dann mußt du sowieso Abstriche bei der Qualität machen.
Hast du auf Dolby geachtet? Mit Dolby B aufgenommen und ohne abgespielt bzw. umgekehrt hört sich bestimmt nicht gut an. Ohne Dolby C aufnommen und mit abgespielt, klingt einfach scheußlich (bei einem erstklassigen Tapedeck).
(Manuela)

bei Antwort benachrichtigen