Audio-Hardware 6.440 Themen, 21.178 Beiträge

Welche Soundkarte nehm ich bloß ?????????????????

Jens / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Leute!
Es gibt so viele Soundkarten, da blickt doch keiner mehr durch.
Oder doch? Kann mir jemand sagen, was die beste(n) Soundkarten
sind, aber bitte begründet! Die Schwäche aller Soundkarten
ist doch die MIDI-Wiedergabequalität(?) Oder was macht Soundkarten
so empfehlenswert.
Also, wenn mir jemand eine ordentliche empfehlen kann, dann
hau rein!
euer Jens
(Jens)

Antwort:
Kommt nur auf die Anwendung an.
Wenn Du Musik machen willst, MIDI IN/OUT
empfehle ich Dir ein externes Paralleport oder
USB Device, wenn Du Klangerzeugung auf der Karte
brauchst und nur Hobbymäßig klimperst, nimm eine
YAMAHA XG-kompatible (geile SoundZ)
Wenn Du per Midi Deinen Synthesizer steuern willst,
die Karteneigenen Klänge mitnutzen und vielleicht
noch 32-64 MB eigene Klänge sampeln willst, und
das Ganze noch gleichzeitig Spur für Spur als Audiodatei
auf Festplatte speichern willst gibts mehrere Möglichkeiten
HOONTECH, TERRATEC, MAUI, GUILLEMOT.
Wenn Du nur einen Lärmerzeuger für Games suchst,
nimm am besten eine SB 16 ISA oder eine AWE 32
(nicht pnp) von Creative Labs - gebraucht.
Natürlich kannst Du auch eine CREATIVE SB 64 PCI
nehmen, aber die und ihre größeren Brüder bereiten
unter DOS Spielen desöfteren nette Abstürze wie Du
weiter unten lesen kannst.
More InfoZ - mail me
mfG, @ndy
(@ndy)

Antwort:
Nimm die SoundBlaster LIVE! Die is einfach geil! :-)
Ich hab mir neulich die neuen Treiber gezogen... einfach genial!!!
(phranque)

Antwort:
Hallo,
Also eigentlich suche ich ne Karte für fast alle von Dir genannten features. Ich will einen MIDI Input,
mit dem man vom Keyboard/oder besser von analogen Quellen aufnehmen kann und das als MID-Datei
speichern kann. Aber trotzdem ist mir die Sounderzeugung auf der Karte wichtiger. Und das muss nun echt
gut klingen. Das läuft doch alles über den Synthesizer, oder? Ich meine die Klangerzeugung.
Meine erzeugten Songs auf der Karte wollte ich dann auch als MID-Datei speichern. Da muss nun mal ein
Klavier wie ein Klavier klinegn, und nicht wie ein synthetischesr.
Geht das alles so zusammen?
Also ne Karte nur für Spiele brauch ich auf keinen Fall.
tschö
Jens
(Jens)

Antwort:
Also MID Dateien enthalten Steuerdaten, welche Taste
des Synthesizers (extra so genannt um Verwechslungen
mit der PC-Tastatur zu vermeiden) gedrückt wurde, wie
stark, welches Program (Klangfarbe/Sound) damit an-
gesteuert werden soll etc.
Eine Protokollierung und Speicherung (Midi Aufnahme)
bekommst Du mit jedem MIDI Interface hin, ob Du diese
Ereignisse später an den Klangerzeuger Deines Synthies
schickst, an einen Sampler oder Drumcomputer bleibt
Dir überlassen, die meisten Soundkarten ohne Sampleram
und ohne spezielle ROMs klingen selbst im GM / GS Mode
eher dünn - bei allgemeindn Soundkarten reicht das aber
um z.B. ein Spiel mit Musik zu untermalen.
Um jedoch die Klänge Deines externen, vom PC via MIDI
gesteuerten Synthies auf HD aufnehmen zu können, empfehle
ich Dir eine semiprof. Karte (ab 500.-DM wie z.B. die Hoontech
oder die Terratec EWS 64 XL, wobei letztere 3! IRQs braucht
und nicht einfach zu installieren ist, wodurch sie sich den Spitz-
namen "TROUBLEMAKER " verdient hat).
Wenn es darum geht, nur den MIDI Datenfluß zu steuern hätte
ich Dir 3 Empfehlungen: Steinberg PC-MIDI 1 (8-Bit ISA Karte,
1x MIDI in + 1x MIDI out), EES PC MIDI 2/4 (Parallelport Midi
Interface mit 2x in + 4x out oder setzte auf eine USB Lösung.
Hopethathelps - @ndy
(@ndy)

bei Antwort benachrichtigen
@ndy Jens

„Welche Soundkarte nehm ich bloß ?????????????????“

Optionen

Kommt nur auf die Anwendung an.
Wenn Du Musik machen willst, MIDI IN/OUT
empfehle ich Dir ein externes Paralleport oder
USB Device, wenn Du Klangerzeugung auf der Karte
brauchst und nur Hobbymäßig klimperst, nimm eine
YAMAHA XG-kompatible (geile SoundZ)
Wenn Du per Midi Deinen Synthesizer steuern willst,
die Karteneigenen Klänge mitnutzen und vielleicht
noch 32-64 MB eigene Klänge sampeln willst, und
das Ganze noch gleichzeitig Spur für Spur als Audiodatei
auf Festplatte speichern willst gibts mehrere Möglichkeiten
HOONTECH, TERRATEC, MAUI, GUILLEMOT.
Wenn Du nur einen Lärmerzeuger für Games suchst,
nimm am besten eine SB 16 ISA oder eine AWE 32
(nicht pnp) von Creative Labs - gebraucht.
Natürlich kannst Du auch eine CREATIVE SB 64 PCI
nehmen, aber die und ihre größeren Brüder bereiten
unter DOS Spielen desöfteren nette Abstürze wie Du
weiter unten lesen kannst.
More InfoZ - mail me
mfG, @ndy
(@ndy)

Ich habe viel Geld für Alkohol, Frauen und Autos ausgegeben... den Rest habe ich einfach verprasst. (George Best)
bei Antwort benachrichtigen
Jens @ndy

„Welche Soundkarte nehm ich bloß ?????????????????“

Optionen

Hallo,
Also eigentlich suche ich ne Karte für fast alle von Dir genannten features. Ich will einen MIDI Input,
mit dem man vom Keyboard/oder besser von analogen Quellen aufnehmen kann und das als MID-Datei
speichern kann. Aber trotzdem ist mir die Sounderzeugung auf der Karte wichtiger. Und das muss nun echt
gut klingen. Das läuft doch alles über den Synthesizer, oder? Ich meine die Klangerzeugung.
Meine erzeugten Songs auf der Karte wollte ich dann auch als MID-Datei speichern. Da muss nun mal ein
Klavier wie ein Klavier klinegn, und nicht wie ein synthetischesr.
Geht das alles so zusammen?
Also ne Karte nur für Spiele brauch ich auf keinen Fall.
tschö
Jens
(Jens)

bei Antwort benachrichtigen
@ndy Jens

„Welche Soundkarte nehm ich bloß ?????????????????“

Optionen

Also MID Dateien enthalten Steuerdaten, welche Taste
des Synthesizers (extra so genannt um Verwechslungen
mit der PC-Tastatur zu vermeiden) gedrückt wurde, wie
stark, welches Program (Klangfarbe/Sound) damit an-
gesteuert werden soll etc.
Eine Protokollierung und Speicherung (Midi Aufnahme)
bekommst Du mit jedem MIDI Interface hin, ob Du diese
Ereignisse später an den Klangerzeuger Deines Synthies
schickst, an einen Sampler oder Drumcomputer bleibt
Dir überlassen, die meisten Soundkarten ohne Sampleram
und ohne spezielle ROMs klingen selbst im GM / GS Mode
eher dünn - bei allgemeindn Soundkarten reicht das aber
um z.B. ein Spiel mit Musik zu untermalen.
Um jedoch die Klänge Deines externen, vom PC via MIDI
gesteuerten Synthies auf HD aufnehmen zu können, empfehle
ich Dir eine semiprof. Karte (ab 500.-DM wie z.B. die Hoontech
oder die Terratec EWS 64 XL, wobei letztere 3! IRQs braucht
und nicht einfach zu installieren ist, wodurch sie sich den Spitz-
namen "TROUBLEMAKER " verdient hat).
Wenn es darum geht, nur den MIDI Datenfluß zu steuern hätte
ich Dir 3 Empfehlungen: Steinberg PC-MIDI 1 (8-Bit ISA Karte,
1x MIDI in + 1x MIDI out), EES PC MIDI 2/4 (Parallelport Midi
Interface mit 2x in + 4x out oder setzte auf eine USB Lösung.
Hopethathelps - @ndy
(@ndy)

Ich habe viel Geld für Alkohol, Frauen und Autos ausgegeben... den Rest habe ich einfach verprasst. (George Best)
bei Antwort benachrichtigen
phranque Jens

„Welche Soundkarte nehm ich bloß ?????????????????“

Optionen

Nimm die SoundBlaster LIVE! Die is einfach geil! :-)
Ich hab mir neulich die neuen Treiber gezogen... einfach genial!!!
(phranque)

bei Antwort benachrichtigen