Apple OSX und IOS 46 Themen, 363 Beiträge

Rollen für den neuen MacPro

winnigorny1 / 18 Antworten / Baumansicht Nickles

Manchmal spinnen die bei Apple:

https://www.t-online.de/computer/id_87714372/apple-neue-raeder-fuer-mac-pro-kosten-mehr-als-800-euro.html

800 Dittscher für 4 kleine Rollen.

Auch er neue McPro ist wahrlich kein Kinderzimmer-Rechner, aber u. U. die Ulitimative Gaming-Kiste, lol!

Aber nur für Kids recht betuchter Eltern, gelle? "In seiner Maximalausstattung mit einem 24-Kern-Prozessor, 1,5 Terabyte RAM, zwei Profi-Grafikkarten, acht Terabyte SSD und weiteren Ausstattungsdetails kostet der Mac Pro dabei knapp 66.400 Dittscher.... Ich mach mich naß!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
ROLLI9 winnigorny1

„Rollen für den neuen MacPro“

Optionen
In seiner Maximalausstattung mit einem 24-Kern-Prozessor, 1,5 Terabyte RAM, zwei Profi-Grafikkarten, acht Terabyte SSD und weiteren Ausstattungsdetails kostet der Mac Pro dabei knapp 66.400 Dittscher

Hi Winny, das Teil ist weder für Gaming noch für Kids gedacht. Frage mal einen Grafikprofi was der damit macht. Für professionelle Grafikbearbeitung, Filmschnitt etc. ist das Ding schon toll. In der Profiwelt ist einiges möglich und gegebenenfalls auch nötig.

Ich weiß es zwar nicht, doch ich vermute, dass es ähnlich ausgestattete PC`s für Windows auch gibt. Das OS ist das wenigste, Verarbeitung und Leistung sind entscheidend und bei gleicher Hardware gibt es keinen Unterschied zwischen Apple und anderen professionellen Herstellern.

Kaufe dir ein Macbook und ein gleichwertiges Notebook und du wirst sehen, die Preisunterschiede sind gering.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 ROLLI9

„Hi Winny, das Teil ist weder für Gaming noch für Kids gedacht. Frage mal einen Grafikprofi was der damit macht. Für ...“

Optionen
Hi Winny, das Teil ist weder für Gaming noch für Kids gedacht. Frage mal einen Grafikprofi was der damit macht.

Das ist mir völlig klar. Aber zumindest Games, die auch noch OpenGL an Board haben, könnten darauf laufen. - So es die überhaupt noch gibt. Früher war das mal Gang und Gäbe bei Spielen und ein Freund mit PC und professioneller GraKa hatte daran seine helle Freude.....

Aber vor allem wollte ich auf die Preise der Rollen abheben. Das ist schlicht der Hammer. Für die Kohle gibt es immerhin schon wirklich gute Laptops und Notebooks, an denen man seine helle Freude haben kann....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
ROLLI9 winnigorny1

„Das ist mir völlig klar. Aber zumindest Games, die auch noch OpenGL an Board haben, könnten darauf laufen. - So es die ...“

Optionen
Aber vor allem wollte ich auf die Preise der Rollen abheben

Da hast du uneingeschränkt recht, abartige PreiseStirnrunzelnd! Trotzdem "liebe" ich meine "Applemaschinen", nur zum Schrauben sind sie nicht geeignet, dazu habe ich aber Windows-PC und Windows-Notebook.

Bitte nicht falsch verstehen: Apple`s OS, egal ob mobil, Desktop oder Macbook sind teuer, aber eine Klasse für sich. Ales ist selbsterklärend und das Zusammenspiel klappt nahezu perfekt.

...und NEIN, ich bin kein Applejünger Zwinkernd.

Gruß Rolli

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 ROLLI9

„Da hast du uneingeschränkt recht, abartige Preise! Trotzdem liebe ich meine Applemaschinen , nur zum Schrauben sind sie ...“

Optionen
Ales ist selbsterklärend

Na ja. Nicht so ohne weiteres, finde ich. Ist zwar schon ein paar Jahre her, da hat mich ein Freund um Hilfe gebeten, sein neues MacBook ans W-Lan zu binden - bin ich aber nicht mir klargekommen. Habe es auch nicht geschafft. Mit Windows hingegen hatte ich nie ein Problem - und habe auch da nie irgendeine Anleitung gelesen. Bei dem MacBook habe ich nach 2 Stunden aufgegeben.

OK - war vielleicht nur zu blöd und PC-geschädigt....

ich bin kein Applejünge

Würde ich auch nie unterstellen...

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
ROLLI9 winnigorny1

„Na ja. Nicht so ohne weiteres, finde ich. Ist zwar schon ein paar Jahre her, da hat mich ein Freund um Hilfe gebeten, sein ...“

Optionen

Ok, ein paar Eigenheiten mag Apple ja haben, trotzdem ist es einfach zu handhaben. Selbst meine Frau möchte das System nicht missen.

Sobald du ein neues Gerät in dein Netzwerk einbindest wird es erkannt und du kannst loslegen. Glaube mir, wir haben iPhone, iPad, Appl-TV, HomePod, MacBook und iMac alles von der „Apfelfabrik“ und es „funzt“. Selbst die Sicherung erfolgt teilweise auf Apples Timecapsule. Wenn ich schreibe „teilweise“, dann deshalb, dass diese Geräte Scheiße sind und deshalb ja auch nicht mehr verkauft werden. Jede moderne SSD zur Sicherung mittels Timemachine ist besser.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 ROLLI9

„Ok, ein paar Eigenheiten mag Apple ja haben, trotzdem ist es einfach zu handhaben. Selbst meine Frau möchte das System ...“

Optionen
Sobald du ein neues Gerät in dein Netzwerk einbindest wird es erkannt und du kannst loslegen.

Insofern gibt es keinen Unterschied zu den Geräten anderer Hersteller...

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
ROLLI9 mawe2

„Insofern gibt es keinen Unterschied zu den Geräten anderer Hersteller...“

Optionen

Ich weiß jetzt nicht, ob du AppleGeräte kennst, egal welcher Art, sie harmonisieren einfach perfekt miteinander. Nenne mir bitte EINEN Hersteller, der neben Smartphone, Deskto-PC, Tablet, Lautsprecher, Clouddienste, TV-Box, Musikstreaming, TV und NAS alles aus einem Haus liefert. Ich kenne keinen.

Klar bekomme ich auch die Geräte verschiedener Hersteller irgendwie in z. B. in ein gemeinsames Netzwerk, aber doch IRGENDWI!  

Noch einmal, ich bin kein Applejünger, trotzdem überzeugt mich die Technik und ich denke jeden anderen auch. Bleibt der Preis, der ist in der Tat sehr hoch. Ich möchte jetzt keinen Vergleich mit einem KFZ anstellen...

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 ROLLI9

„Ich weiß jetzt nicht, ob du AppleGeräte kennst, egal welcher Art, sie harmonisieren einfach perfekt miteinander. Nenne ...“

Optionen
Nenne mir bitte EINEN Hersteller ... der ... alles aus einem Haus liefert

Ist das wichtig bzw. sinnvoll, dass man sich ausschließlich an einen einzigen Hersteller versklavt?

Ich schätze gerade die Vielfalt und profitiere gern vom Wettbewerb der Hersteller untereinander. Ich will gar nicht alle Geräte vom selben Hersteller haben. (Und irgendwelche Online-Dienste erst recht nicht.)

Noch einmal, ich bin kein Applejünger

Dann möchte ich gern mal wissen, ab wann jemand so genannt werden sollte?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
ROLLI9 mawe2

„Ist das wichtig bzw. sinnvoll, dass man sich ausschließlich an einen einzigen Hersteller versklavt? Ich schätze gerade ...“

Optionen

Guten Abend mawe,

ich denke, du hast nicht alles gelesen. Ich nutze Windows 10 auf einem Thinkpad T540p, ebenso auf einem selbst konfiguriertem Desktop-PC und da habe ich dann noch ein Thinkpad 420, auf dem, je nach Laune, mal die eine oder andere Linux-Distribution läuft. 

Versklavt bin ich dann nicht, oder!?

(Und irgendwelche Online-Dienste erst recht nicht.)

Das bleibt jede selbst überlassen! Wenn du das nicht möchtest, bitte! Ich schau mir schon mal gern den einen oder anderen Film im Streaming an. 

Dann möchte ich gern mal wissen, ab wann jemand so genannt werden sollte?

Das sind die Typen, die sofort das neueste Modell haben möchten, ganz schnell und deshalb sind diese Nerds dann auch schon bis zu 48h vor Storeöffnung da, um ja einer der ersten zu sein.

Nun denke ich kommen wir wieder an einen bestimmten Punkt...

Gruß Rolli

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 ROLLI9

„Guten Abend mawe, ich denke, du hast nicht alles gelesen. Ich nutze Windows 10 auf einem Thinkpad T540p, ebenso auf einem ...“

Optionen
Ich schau mir schon mal gern den einen oder anderen Film im Streaming an. 

Ich auch. Aber ich muss sowas nicht zwangsläufig vom Hersteller meines Handys oder meines Notebooks kaufen.

Natürlich bleibt alles jedem selbst überlassen.

Ich habe oben ja nur drauf hingewiesen, dass man auch mit den Geräten anderer Hersteller sofort loslegen kann, sobald man sie ins Netz eingebunden und konfiguriert hat.

Das ist also kein Alleinstellungsmerkmal von Apple. (Die schon fast religiöse Abhängigkeit eines großen Teils der Kundschaft ist da schon eher ein solches Merkmal.)

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
calypso at work mawe2

„Ich auch. Aber ich muss sowas nicht zwangsläufig vom Hersteller meines Handys oder meines Notebooks kaufen. Natürlich ...“

Optionen
religiöse Abhängigkeit

So ist es.

Meine Hardware habe ich gemäß meiner Ansprüche zusammengebaut.

Gut, das macht kein Apple Fan.

Der zahlt für die halbe Leistung die doppelte Kohle und prahlt damit.

bei Antwort benachrichtigen
ROLLI9 calypso at work

„So ist es. Meine Hardware habe ich gemäß meiner Ansprüche zusammengebaut. Gut, das macht kein Apple Fan. Der zahlt für ...“

Optionen
Der zahlt für die halbe Leistung die doppelte Kohle und prahlt damit.

Die Aussage ist nicht nur "dümmlich" sondern sie entbehrt auch jeder sachlichen Grundlage.

Bestenfalls ist sie als "Killerphrase" zu gebrauchen.

Diskussionen, die so geführt werden (in diesem Fall von dir, Calypso) sind der Grund, weshalb ich im Wesentlichen nur noch der "stille" Leser bei Nickles bin.

Wer nicht im Mainstream schwimmt wird hier manchmal gnadenlos nieder gemacht.

bei Antwort benachrichtigen
andy11 calypso at work

„So ist es. Meine Hardware habe ich gemäß meiner Ansprüche zusammengebaut. Gut, das macht kein Apple Fan. Der zahlt für ...“

Optionen

999 Dollar fürn Monitor ständer? Oder Waren es Cent? oder Euro?
Ich kann mich im Moment ums verrecken nicht erinnern. Wenn auch
nur eins davon zutrifft, hab ich ein Vermögen hier rum stehen.

Ehrlich, aber das muss doch im Hirn Schmerzen verursachen. Andy

bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 andy11

„999 Dollar fürn Monitor ständer? Oder Waren es Cent? oder Euro? Ich kann mich im Moment ums verrecken nicht erinnern. ...“

Optionen
Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
andy11 Raecher_der_Erwerbslosen1

„Das waren 1099,-- €! https://www.cyberport.de/?DEEP 1B01-384 APID 276 gclid ...“

Optionen

Wa wa wart ma,,, Nur 956,76 €bei XITRA.De 

Das Teil wird jetzt verschleudert... Andy

bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 andy11

„Wa wa wart ma,,, Nur 956,76 €bei XITRA.De Das Teil wird jetzt verschleudert... Andy“

Optionen

Da kommen dann sicher 150 Euronen an Versandkosten dazu - dann kommst du auf den gleichen Preis! :-)

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
andy11 Raecher_der_Erwerbslosen1

„Da kommen dann sicher 150 Euronen an Versandkosten dazu - dann kommst du auf den gleichen Preis! :-“

Optionen

Ich geb's auf und behalt meine alten

Monitorständer. Einer ist dabei der ist 26 Jahre alt und

er "Steht" immer noch.

Eigentlich ist es mit wurscht wer sich so Zeuch kauft.

Irgendwie ist Absurdistan aber nicht weit bei diesen

Preisen. Andy

bei Antwort benachrichtigen
RafaelKS winnigorny1

„Rollen für den neuen MacPro“

Optionen

800€ für die Rollen ist nur eine Marketing Sache. Sie müssen das Image als Premium Marke behalten. Es ist ihnen auf jeden Fall gelungen, dass alle über die Rolen reden :D

bei Antwort benachrichtigen