Anwendungs-Software und Apps 14.273 Themen, 70.958 Beiträge

Acronis True Image 2020

pappnasen / 26 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo.

Ich habe mir gerade Acronis 2020 für 9,00 € gekauft.

Ein Lizenzcode von hier bis zum Mond.

Programm installiert und gestartet.
Den Key habe ich nicht gebraucht. Komisch.

Läuft einfach so mit allen früheren Einstellungen.

Ob die da wissen, was die so den ganzen Tag tun?

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 pappnasen

„Acronis True Image 2020“

Optionen

Hallo,

habe mir gerade Acronis 2020 für 9,00 € gekauft.

schön für Dich und was ist mit uns Anderen alle?

Aber ist die Version genau so legal, wie meine kostenlose?

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
pappnasen hatterchen1

„Hallo, schön für Dich und was ist mit uns Anderen alle? Aber ist die Version genau so legal, wie meine kostenlose?“

Optionen
Aber ist die Version genau so legal,

Die habe ich über Acronis gekauft.

Allerdings ist die Software fehlerhaft.

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 pappnasen

„Die habe ich über Acronis gekauft. Allerdings ist die Software fehlerhaft.“

Optionen

Also Software vom original Hersteller als Mängelexemplar?

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
pappnasen hatterchen1

„Also Software vom original Hersteller als Mängelexemplar?“

Optionen

Möglich.

Ich habe auf jeden Fall bei Support ein Report eingereicht.

Wenn ich ein Recovery mache, dann schreibt er einen SystemReport. Das dauert mehrere Minuten und das ist Mist.

Das kenne ich von der 2018 her. Wenn man die EFI-Partition zurückschreibt, dann hat der das da auch gemacht.
Daher habe ich explizit nur C: zurückgeschrieben.

Bei der 2020 kann man auch C: alleine anklicken, aber ich glaube, der ignoriert das und schreibt alles zurück.

Früher funktionierten die Acronis Programme. Nun gibt es nur Schrott.

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 pappnasen

„Möglich. Ich habe auf jeden Fall bei Support ein Report eingereicht. Wenn ich ein Recovery mache, dann schreibt er einen ...“

Optionen
aber ich glaube, der ignoriert das und schreibt alles zurück.

Auch wenn die keinen Laufwerksbuchstaben hat?

Ich werde meine 2020er morgen einmal ausprobieren

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
pappnasen hatterchen1

„Auch wenn die keinen Laufwerksbuchstaben hat? Ich werde meine 2020er morgen einmal ausprobieren“

Optionen

Ja.

So sieht das in der 2018 aus.

Einzeln anklickbar.

Bei der 2020 ist das nicht anders.

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 pappnasen

„Ja. So sieht das in der 2018 aus. Einzeln anklickbar. Bei der 2020 ist das nicht anders.“

Optionen
Acronis True Image 2020

Kann man vergessen!

Der ganze Ablauf ist wesentlich langsamer, als noch bei ATI2019.
ATI2020 speichert das Image als "xxx.tibx" Datei, die nicht mehr kompatibel zu der bekannten "xxx.tib" Datei ist.

Der Start dauerte schon fast 4 Minuten. Ein Image welches normalerweise bei mir max. 15 Minuten braucht, dauerte 1 (Eine) Stunde!
Ich dachte schon meine Kiste nippelt ab.

Acronis verkauft diese Änderungen natürlich unter dem Gesichtspunkt Zukunft und Sicherheit und blah-blah...
Für mich ist das Schwachsinn, ich will doch damit nur eine Sicherung erstellen und nicht das Universum retten.

Die Moral von der Geschicht:"Ich brauch Acronis 2020 nicht"!
Man sollte also sein "altes" ATI, das funktioniert, gut pflegen...

Ich habe jetzt nicht getestet, ob man alte Images (tib) mit ATI 2020 zurück spielen kann.

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
pappnasen hatterchen1

„Kann man vergessen! Der ganze Ablauf ist wesentlich langsamer, als noch bei ATI2019. ATI2020 speichert das Image als ...“

Optionen
Ich habe jetzt nicht getestet, ob man alte Images (tib) mit ATI 2020 zurück spielen kann.

Das kann man.

Aber ich habe nicht festgestellt, dass es so lange dauert.

Heute habe ich mit einem Mitarbeiter gechattet. Mal sehen, was dabei rauskommt.

Auch die Notfall-CD macht diese Probleme

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 pappnasen

„Das kann man. Aber ich habe nicht festgestellt, dass es so lange dauert. Heute habe ich mit einem Mitarbeiter gechattet. ...“

Optionen
Auch die Notfall-CD macht diese Probleme

Damit arbeite ich ja nur.

Ich habe am 21.12. ein Systemimage, mit ATI2019, von einem PC erstellt, knapp 100GB  in 8 Minuten.
Gleiches System heute mit ATI 2020, eine Stunde und 136GB groß. Seltsam.

Das Image werde ich nicht verwenden, wer weiß, was die im System noch alles verändert haben.
Meine Version 2016 funktioniert noch einwandfrei und 2019 so wie so.

Weiter, zeitaufwändige, Experimente mit ATI 2020 werde ich mir ersparen.

Ich hoffe, dass es alle die lesen, die hier mit ATI arbeiten, bevor sie die gleichen Erfahrungen machen.
Übrigens steht im Netz auch so einiges über die neue Version.Brüllend

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1

„Damit arbeite ich ja nur. Ich habe am 21.12. ein Systemimage, mit ATI2019, von einem PC erstellt, knapp 100GB in 8 ...“

Optionen
Übrigens steht im Netz auch so einiges über die neue Version.

Jepp.... Ein Bild sagt mehr als tausend Worte:

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1

„Damit arbeite ich ja nur. Ich habe am 21.12. ein Systemimage, mit ATI2019, von einem PC erstellt, knapp 100GB in 8 ...“

Optionen
Damit arbeite ich ja nur.

Kleine Ergänzung. Lies mal hier:

https://forum.acronis.com/forum/deutsches-acronis-forum-fur-privatanwender/ati-2020-boot-medium-funktioniert-nicht-richtig

Das Lustige ist, dass da ein User davon Berichtet, dass seine alte Boot-CD von 2010 von dem Problem jetzt auch betroffen ist!!??

Allerdings habe ich mit der 2019er BootCD am 26.12.19 ein Backup gemacht (nach dem Datum des Posters im ATI-Forum!) und hatte das Problem nicht....

So langsam wird das mit Acronis kriminell......

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 winnigorny1

„Kleine Ergänzung. Lies mal hier: ...“

Optionen
So langsam wird das mit Acronis kriminell...

Das liegt daran, dass man immer mehr Funktionen und auch Restriktionen in die Programme integriert, um neue Argumente für das Verkaufen derselben zu haben.

Bei mir funktioniert noch das alte ATI 2016 wunderbar. Zwischenzeitlich gab es ja schon mal Probleme mit neuen Ausgaben, die ich dann nie behalten habe. Erst ATI 2019 funktionierte wieder wie ich es erwartete.

Aber ATI 2020 kannste in der Pfeife rauchen, ich hab`s ausprobiert und für untauglich befunden, ENDE.

Da ich immer nur die Notfallmedien benutze, kann mir Acronis auch per Internet nicht in die Funktion fummeln.Zwinkernd

Gruß

h1

PS:
Ja, das Internet steht voll von Kommentaren und Verharmlosungen von Acronis.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1

„Das liegt daran, dass man immer mehr Funktionen und auch Restriktionen in die Programme integriert, um neue Argumente für ...“

Optionen
Da ich immer nur die Notfallmedien benutze

Jo - das mache ich - und habe ich - auch immer so gemacht. Das aus dem laufenden Betrieb zu machen, war mir immer zu unsicher. Und außerdem hat das Sch....programm, als ich das nach dem Erstellen des Boot-Mediums mal draufgelassen habe, immer dazwischengerotzt. Ich konnte bei der 2017er Version - auch als Admin - lange die vorkonfigurierten Intervalle zum Imagen ausstellen.

Das sprang immer wieder an und hat mir - der Teufel weiß, wie - dann halt die Images auf mein Laufwerk D: geschrieben (weil mein externes Laufwerk nicht angeschlossen war, nehme ich an - konfiguriert habe ich das nicht....).

Ich denke nach wie vor, dass die Zukunft fürs Imagen bei mir Macrium sein wird....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1

„Kleine Ergänzung. Lies mal hier: ...“

Optionen
Das Lustige ist, dass da ein User davon Berichtet, dass seine alte Boot-CD von 2010 von dem Problem jetzt auch betroffen ist!!??

Daran sieht man dann auch, wie kompetent derjenige ist, der diese Meldung geschrieben hat.

Wie soll sich denn die 3020er CD verändern, nur weil Acronis eine neue Version der Software veröffentlicht hat?

Wenn die Sicherung mit der 2010er CD jetzt langsamer läuft, kann das 1000 Gründe haben. Acronis 2020 ist aber ganz sicher keiner dieser Gründe...

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2

„Daran sieht man dann auch, wie kompetent derjenige ist, der diese Meldung geschrieben hat. Wie soll sich denn die 3020er ...“

Optionen
Wie soll sich denn die 3020er CD verändern, nur weil Acronis eine neue Version der Software veröffentlicht hat?

Mal abgesehen vom Vertipper ist das natürlich eine gute Frage...

Wenn die Sicherung mit der 2010er CD jetzt langsamer läuft, kann das 1000 Gründe haben. Acronis 2020 ist aber ganz sicher keiner dieser Gründe...

Wieder abgesehen vom Vertipper - ist das auch eine gute Antwort. Ich bin da allerdings völlig ratlos; denn auch ich hatte - schon bevor die 2020-Version erschien, ein ähnliches Problem. Und zwar sowohl mit der Version 2019, als auch mit der Version 2017. Beide liefen auf dem Laptop meiner Frau problemlos.

Bei mir allerdings liefen Sie im Schneckentempo! Und zwar noch unter der Winver 1903 Ende August. Bis dato liefen sie völlig normal. Ich habe von da an Macrium problemlos nutzen können.

Dann machte ich im Dezember nochmal einen Versuch. Allerdings habe ich mir zur Sicherheit mit einer ISO-Datei eine neue CD (2019) gebrannt. - Da lief das dann alles wie gewohnt und wie am Schnürchen. Erst dachte ich, dass die alte CD wohl einen weg hatte. - Aber Pustekuchen. Letzte Woche habe ich dann die alte 2019er CD probiert - und auch da lief alles wie am Schnürchen.

Nun kann man sagen, dass das daran lag, dass ich mittlerweile auf Winver 1909 upgegraded hatte. - Aber die alte CD lief - bevor ich das Upgrade auf 1909 machte - auch schon ein paar Monate problemlos und hat dann erst Ende August abgekackt. - Und die alte ATI 2017 Boot-CD funktionierte auch wieder wie vorher gewohnt.....

Erklär mir das mal. - Meine einzige Antwort darauf ist irgendwie nur ein dummer Spruch: "Elektronik geht manchmal seltsame Wege....".

Ne logische Erklärung für diese Vorgänge kann ich nicht liefern. - Vielleicht ja du?

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1

„Mal abgesehen vom Vertipper ist das natürlich eine gute Frage... Wieder abgesehen vom Vertipper - ist das auch eine gute ...“

Optionen
Mal abgesehen vom Vertipper

Da ist wahrscheinlich Acronis 2020 dran schuld... :-)

Klar: Es sollte "2010er CD" heißen.

Wieder abgesehen vom Vertipper - ist das auch eine gute Antwort. Ich bin da allerdings völlig ratlos; denn auch ich hatte - schon bevor die 2020-Version erschien, ein ähnliches Problem. Und zwar sowohl mit der Version 2019, als auch mit der Version 2017. Beide liefen auf dem Laptop meiner Frau problemlos.

Ich glaube, wir hatten das schonmal besprochen.

Was da auf Deinem Rechner der Grund war, warum es langsamer lief als auf dem Rechner Deiner Frau, kann man schwer sagen.

Neue Software-Versionen, die am Gesamtgeschehen gar nicht beteiligt sind, können jedenfalls kaum der Grund dafür sein. Wenn jemand sowas in einem Forum schreibt, muss er damit leben, dass andere an seiner Kompetenz zweifeln.

Ich nutze seit Jahren einen Acronis-2014-Stick. Dessen Funktion ist bei keiner der folgenden Veröffentlichungen von Acronis beeinträchtig worden. Mit einer CD verhält es sich genau so.

Ne logische Erklärung für diese Vorgänge kann ich nicht liefern. - Vielleicht ja du?

Nein, ich kann Dir das auch nicht erklären.

Es ging aber auch nur um das, was Du aus einem anderen Forum zitiert hattest.

Auch wenn Acronis TI 2020 so seine Macken hat: Für jeden beliebigen Fehler auf einem PC kann man es trotzdem nicht verantwortlich machen.

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2

„Da ist wahrscheinlich Acronis 2020 dran schuld... :- Klar: Es sollte 2010er CD heißen. Ich glaube, wir hatten das ...“

Optionen
Auch wenn Acronis TI 2020 so seine Macken hat:

Bei mir geht es auch gar nicht um TI 2020, sondern um 2019. Und was ich da erlebte, ist mir ein Rätsel.

Die CD lief bis zum August auf Winver 1903 problemlos. An dem System wurde nichts - bis auf die Updates - geändert und plötzlich startete die TI2019 Boot-CD

1. Grottenlangsam

2. Quälte sie sich von Punkt zu Punkt jeweils minutenlang

3. Brauchte sie fast 15 Minuten, um die angeschlossene externe HD zu finden

4. Dauerte das Imagen vom System C: fast 2 Stunden (125 GB)...

5. Traute ich dem Image dann nicht.

Und mit TI2017 war es dann dasselbe.

Wohingegen mit Macromium kein Problem feststellbar war.....

Rätsel über Rätsel.

Und nun geht es wieder. Und DISM zeigte sowohl unter Winver 1903 als auch unter 1909 keine Fehler und am System gab es ansonsten keine Veränderungen..... Da kommt man doch schon ins Grübeln.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1

„Bei mir geht es auch gar nicht um TI 2020, sondern um 2019. Und was ich da erlebte, ist mir ein Rätsel. Die CD lief bis ...“

Optionen
Bei mir geht es auch gar nicht um TI 2020, sondern um 2019.

Ist schon klar.

Allgemein werden ja den letzten TI-Versionen schlechte Zeugnisse ausgestellt.

Da kommt man doch schon ins Grübeln.

Natürlich. Merkwürdig ist das auf alle Fälle.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 winnigorny1

„Bei mir geht es auch gar nicht um TI 2020, sondern um 2019. Und was ich da erlebte, ist mir ein Rätsel. Die CD lief bis ...“

Optionen
Da kommt man doch schon ins Grübeln.
und plötzlich startete die TI2019 Boot-CD 1. Grottenlangsam
Und mit TI2017 war es dann dasselbe.

Da würde ich den Fehler einmal bei dem Laufwerk suchen...

Übrigens machte ich meinen Versuch gestern auch mit einer DVD -langsam.
Die letzte schnelle Sicherung aber von einem USB-Stick -fiel mir später ein.

Nun könnte ich die ATI 2020 auch auf einen Stick braten und so weit modifizieren, dass sie mir ".tib" Dateien ausgibt, nur was habe ich davon?Unentschlossen

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1

„Da würde ich den Fehler einmal bei dem Laufwerk suchen... Übrigens machte ich meinen Versuch gestern auch mit einer DVD ...“

Optionen
Da würde ich den Fehler einmal bei dem Laufwerk suchen...

Ja. Aber warum produzierte das Laufwerk den Fehler nur und nur bei TI? Und warum tut es das jetzt nicht mehr und tat es das nie mit Macrium ? Fragen über Fragen.

Die letzte schnelle Sicherung aber von einem USB-Stick

Schon klar. - Stick ist schneller. Aber solange TI normal schnell von CD bootet, ist mir das schnell genug. Und das tut es ja interessanterweise jetzt schon seit einiger Zeit....

so weit modifizieren, dass sie mir ".tib" Dateien ausgibt, nur was habe ich davon?

Kann ich dir ehrlich gesagt auch nicht sagen. - Vielleicht ein etwas schnelleres Starten? Zwinkernd

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 winnigorny1

„Ja. Aber warum produzierte das Laufwerk den Fehler nur und nur bei TI? Und warum tut es das jetzt nicht mehr und tat es ...“

Optionen
Ja. Aber warum produzierte das Laufwerk den Fehler...

Fluse vor der Linse, Wackelkontakt? Fluse weg, alles klar.

Vielleicht ein etwas schnelleres Starten?

Noch schneller?Zwinkernd

Winni Du darfst bei Computern nicht nach etwas Grübeln, das bringt in der Regel nix.
Man hält sich an feste, bewährte Handlungsabläufe und arbeitet diese sukzessive ab. Oder man ergibt sich in sein Schicksal und nimmt die Veränderungen gelassen hin. So ungefähr mache ich das und fahre mit den Veränderungen gut, Hauptsache die Resultate stimmen. (Es gibt eben viele Wege nach Rom.Cool)

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1

„Fluse vor der Linse, Wackelkontakt? Fluse weg, alles klar. Noch schneller? Winni Du darfst bei Computern nicht nach etwas ...“

Optionen
Du darfst bei Computern nicht nach etwas Grübeln

OK.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hellawaits hatterchen1

„Damit arbeite ich ja nur. Ich habe am 21.12. ein Systemimage, mit ATI2019, von einem PC erstellt, knapp 100GB in 8 ...“

Optionen

Moin hatterchen1,

Danke für die Info. Ich habe mein letztes Backup mit ATI 2020 gemacht. Das es wesentlich länger dauert ist mir auch aufgefallen, habe aber nicht weiter recherchiert.

Dann werde ich beim nächsten Backup wieder ATI 2019 nutzen, hat ja auch problemlos funktioniert.

Gibt es eigentlich Probleme mit ATI 2019/2020 und der Verwendung von M2 Speicher (allgemein)?

Gruß

Hellawaits

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 hellawaits

„Moin hatterchen1, Danke für die Info. Ich habe mein letztes Backup mit ATI 2020 gemacht. Das es wesentlich länger dauert ...“

Optionen

Hallo Hellawaits,

ist Dir die Dateiendung der Sicherung auch aufgefallen?

Zu einer Speicher Unverträglichkeit habe ich bisher keine negative Erfahrung gemacht, habe aber auch keinen M2 Speicher, nur SSDs.

Gru

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
pappnasen

Nachtrag zu: „Acronis True Image 2020“

Optionen

Guten Tag,

ich habe Ihre Bestellung mit der Referenznummer xxxxxxxxx gerade storniert. Der Betrag wird innerhalb der nächsten 3-5 Werktage zurückgebucht und Sie bekommen in Kürze eine separate Bestätigung per E-Mail dazu.

Mit freundlichen Grüßen

cleverbridge Kundenservice

Lächelnd

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 pappnasen

„Guten Tag, ich habe Ihre Bestellung mit der Referenznummer xxxxxxxxx gerade storniert. Der Betrag wird innerhalb der ...“

Optionen

Hallo,

manches ist eben billig noch zu teuer.

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen