Anwendungs-Software und Apps 14.311 Themen, 71.446 Beiträge

Win10 fordertNeukauf von Adobe PSP?

RogerWorkman / 13 Antworten / Baumansicht Nickles

Richtig teueres Problem, Just Win10 installiert, neben Treiberproblemen funktioniert ein gekauftes Photoshop CS5 nicht mehr. Fenster öffnet sich: Wenden sie sich an Adobe um eine Lizenz zu kaufen... Völliger Blödsinn. hab dafür bezahlt und eine Neuinstallation von PSP CS5 wird auch nicht zugelassen.  Will und hab auch keine Adobe ID, brauch ich nicht, will nur ein funktionierendes Photoshop. Seinerzeit gab es keine "online" anmeldung. will ich auch nich, einfach nur Key eingeben und fertig. WIN10 macht sehr viel Probleme.

Frage, wo kann ich unter Win7 mein alten PSP-Key eingeben?

Z.Z. nehme ich alle Rechner mit Win7 vom Netz und verwende aus der Not, allerdings problemlos für das Netz ein uraltes  Linux-Notebook. Man muss ja weiterarbeiten können.

Win10 ist mit der ständigen Online-Verbindungswut ein NOGO, bin oft auch an Stellen, wo ich ein Notebook brauche, wo keine online-Verbindung habe oder brauch. "1000" Fenster gehen auf und warnen,  fordern und wollen". Nervt.

bei Antwort benachrichtigen
Crusty_der_Clown RogerWorkman

„Win10 fordertNeukauf von Adobe PSP?“

Optionen

Liest man ja jeden Tag, Abermillionen von Notebookbesitzern beschweren sich rund um den Globus in Hilfeforen, dass ihre Notebooks mit Windows 10 unbrauchbar sind, weil sie unterwegs keine Netzwerkverbindung haben.

Die Mobilfunkanbieter auf der ganzen Welt reiben sich die Hände, weil Microsoft ein Betriebssystem entwickelt hat, was ohne Verbindung ins Internet nicht läuft, Milliarden über Milliarden lassen sich so hinzuverdienen, deswegen findet man auch keine Bauunternehmen mehr, die sind alle mit der Aufstellung von Geldspeichern für diese Branche beschäftigt.

Finde den Fehler. Nein, die Fehler.

Irgendwas mache ich wohl grundlegend falsch, mein Notebook hat unterwegs beim Kunden keinerlei Verbindung zum Internet, ist sogar in eine Domäne eingebunden, was unterwegs ohne Anschluss an den Domänencontroller auch keine negativen Auswirkungen hat. Und welche Probleme habe ich damit? Keine. Bei mir sind auch noch keine 1000 Fenster aufgegangen, wo ich zum Kauf von irgendwas angehalten werde.

Liegt vielleicht daran, dass ich nicht auf alles klicke, was nicht bei drei auf den Bäumen ist.

Wo genau ist bei dir das Problem? Du willst nicht auf Windows 10 umsteigen, weil dich das eine Stand Geld kosten würde, dann nimmst du eben bei Microsoft den kostenpflichtigen Support in Anspruch, der dir Updates bis Ende 2023 weiterhin Updates liefert. Kosten incl. Mwst. für's erste Jahr nur rund EUR 70,- pro PC, ist also recht günstig, wenn dich sonst der Umstieg auf ein aktuelles Programm von Adobe an den Rand der Insolvenz treibt.

Wie viele Jahre in die Zukunft sollte deiner Meinung nach ein Softwarehersteller schauen, ob seine Software auch mit in 5, 10, 20, 50, 100, 500 Jahren hergestellten Betriebssystemen läuft?

Wie lange soll ein Hersteller eines Betriebssystems kostenlosen Support anbieten, 5 Jahre, 10 Jahre, 20 Jahre, 100 Jahre, 500 Jahre?

"Man kann Nudeln machen warm, man kann Nudeln machen kalt." Ode an die Nudel von Peter Ludolf, dem Erfinder des Lagerhaltungssystems "Haufenprinzip"
bei Antwort benachrichtigen
Crusty_der_Clown

Nachtrag zu: „Liest man ja jeden Tag, Abermillionen von Notebookbesitzern beschweren sich rund um den Globus in Hilfeforen, dass ihre ...“

Optionen
"Man kann Nudeln machen warm, man kann Nudeln machen kalt." Ode an die Nudel von Peter Ludolf, dem Erfinder des Lagerhaltungssystems "Haufenprinzip"
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman Crusty_der_Clown

„Ach so, vielleicht noch ein Link zum Thema kostenpflichtiger Support: ...“

Optionen

Der Marktanteil ist aufgrund der vergangenen Nutzung im mainstream sehr hoch. Sämtliche Profis und Hersteller von vielen Geräten setzen auf Linux, fast alle Datenbanken, Online-Speicher, Server usw. da hat Windws aber einen Marktanteil von <1%. kein duterSupercomputer hat MS-betriebssysteme.

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/157902/umfrage/marktanteil-der-genutzten-betriebssysteme-weltweit-seit-2009/

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/260534/umfrage/verteilung-von-supercomputern-nach-betriebssystem/

ich löse Probleme und finde im wettbewerb neue Wege auch ohne Win gut und effektiv, sowie kostengünstig nachzukommen. Hatte mit 14 Stuerberatungsbüros zu tun, 12 dieser haben Linux, 2 MS Win7.  Da schau ich mir was ab.

Die offline Win7-Rechner bleiben ja bis zum Hardwareende weiterhin in der 100%Nutzung. Tröstlich. Das Online-Geschiss  gehörte nie dazu.

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman Crusty_der_Clown

„Liest man ja jeden Tag, Abermillionen von Notebookbesitzern beschweren sich rund um den Globus in Hilfeforen, dass ihre ...“

Optionen
Wie lange soll ein Hersteller eines Betriebssystems kostenlosen Support anbieten, 5 Jahre, 10 Jahre, 20 Jahre, 100 Jahre, 500 Jahre?

Muss er nicht, ansonsten wende ich mich von Microsoft ab. Millionenfach ist auch beschrieben worden, das Win 10 das letzte Betriebssystem von MS ist und eigentlich ehh ein Win7 mit Apps (die ich nun garnicht brauche,

Sicherlich ist der Sicherheits-Service 70€ wert, aber man braucht zuviel Zeit um seine Rechner fit zu halten.

Um mal was klarzustellen: was Neues ist nicht immer besser, weder in Qualität noch Servicefreundlichkeit. Wir werden gelobt, weil wir noch ein Kontaktbogenprogramm in Thumbs plus 2000 verwenden. (Datenbank nehmen wir nicht). jeder will es haben, Gibt es nicht mehr, Lief schon unter Win7 nicht mehr. also müssen wir weiterhin einen XP-Rechner vorhalten.

Oder viele Werbeagenturen sind noch bei Adobe CS2-5.5, da Kaufversion. Im Abomodell und aktuellem CC sind nur sehr wenige Features vorhanden, die sich von z.B. einer alten Kaufversion abweichen.

Meine warnung geht vorallem an diejenigen, die auf Win10 umsteigen und auf einmal feststellen, ziemlich viel nützliche Software geht nicht mehr. meien Kollegen umd mich nervt das sehr, sich ständig um den Rechner kümmen zu müssen, Es git keinen Service mehr, außer man hat eine Große Firma, die sich einen IT-Spezialisten leisten kann. Bekannterweise haben die auch so Ihre Probleme.

Denken wir mal an einen Friseurbetrieb, der seine Steuererklärung digital einreichen muss, weil das Finanzamt Papier nicht annimmt und ein Steuerberater zu teuer ist. Oder an Handwerksbetrieb, Klein+Mittelstand, die sich niemals einen IT-Spezi leisten können.

Microsoft hat durch Betriebssysteme die Welt verändert, und nun wenden sie sich diesem Geschäft ab und machen werbefinanzierten mainstream App-Müll. 

Null Bock auf sowas.

bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 RogerWorkman

„Win10 fordertNeukauf von Adobe PSP?“

Optionen

Warum Windows einen Neukauf für ein Adobe-Produkt bewirbt - das ist mir nicht klar. Wenn nicht Adobe selbst die Nachricht schickt.
Ich traue denen das zu.

Adobe ist ziemlich strikt mit Anmeldungen auf seiner Seite, wenn man Support haben will. Ich habe mich vor langem mit Adobe Acrobat 4 da registriert, um weiter Updates dafür zu bekommen.

Zu CS 5 hieß es, dass es unter Win 10 laufen soll.
Also suche ein bisschen im Netz und Du wirst wahrscheinlich eine Antwort mit Lösung finden. Mit kleinen Tücken von Windows-Seite bei der Installation, aber es soll da lauffähig sein.

Ich selbst nutze Photoshop nicht, und meine Große arbeitet mit Mac - da kann ich nicht fragen.

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 RogerWorkman

„Win10 fordertNeukauf von Adobe PSP?“

Optionen
Win10 ist mit der ständigen Online-Verbindungswut ein NOGO,

Ich kann nicht nachvollziehen, was Du damit meinst.

Fakt ist, dass Windows 10 auch komplett ohne Online-Verbindung funktioniert.

Was da bei Dir schiefgelaufen ist, kann ich nicht beurteilen.

Ich weiß nur, dass auch diverse ältere Photoshop-Versionen unter Windows 10 laufen. Ich selbst habe schon eine CS2 problemlos installiert und benutzt.

Ich benutze an anderer Stelle auch Win-10-Rechner, auf denen CS6 installiert ist. Dass sich CS5 dann auf Win 10 nicht installieren lassen soll, ist also unwahrscheinlich.

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman mawe2

„Ich kann nicht nachvollziehen, was Du damit meinst. Fakt ist, dass Windows 10 auch komplett ohne Online-Verbindung ...“

Optionen

schade, ich hätte einen Sreenshot von der Adobe-Mitteilung machen sollen, die wollen mich unter Druck setzen unbedingt zu CC zu wechseln... weil eben CS5 nicht unter Win10 registriert... sprich angemmeldet werden kann. auf Adob-Seiten hab ich irgendetwas gelesen, das Adobe bei Umstellung auf CC die alten server abgestellt haben, also ist eine geforderte Online-registrierung mit den key nicht mehr möglich. Ich habs unter Win10 Neuinstallation probiert, ich schaff es einfach nicht, da nie nach eimen key gefragt wird, sonder nach einer ID oder automatischen Registrierung.

Hab das Ganze auch vom Netz genommen und dann versucht CS5 zu intallieren. Es wird nicht nach meinem Key gefragt. ..."Installation konnte nicht abgeschlossen werden".

Wie machst Du das offline?

Jetzt mache ich schon mehrere Tage am Notebook rum um Optimus, Win10 und alle erforderlichen Programme zum laufen zu bekommen. Appfrage hier, Online-Registrierung da, Installation nur mit regisriertem Konto unter Presgabe persönlicher daten mit dem Hinweis dies für werbung nutzen zu dürfen. mancht man ur einmal Edre auf, schon ohne dazutun rund 120 Tracker-Dateien auf dem Rechner. Bis win10 so konfiguriert ist, bis es macht, was es soll und den unerwünschte Scheiß vom Rechner weg ist, ich gebe bald auf. gleichzeitig schiele ich nach Linux.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 RogerWorkman

„schade, ich hätte einen Sreenshot von der Adobe-Mitteilung machen sollen, die wollen mich unter Druck setzen unbedingt zu ...“

Optionen
die wollen mich unter Druck setzen unbedingt zu CC zu wechseln

Die können höflich nachfragen, ob Du vielleicht wechseln willst - einfach so enteignen dürfen sie Dich aber nicht.

Ich erinnere mich noch gut an die Geschichte vor ca. 7 Jahren, als die Aktivierungsserver von CS2 abgeschaltet wurden: Um die rechtmäßigen Eigentümer von CS2-Lizenzen nicht vor den Kopf zu stoßen, hat Adobe die gesamten CS2-Programme damals kostenlos und ohne Aktivierungszwang zum Download angeboten.

Leider haben sie das damals so ungeschickt gemacht, dass quasi jeder - egal, ob er Lizenzeigentümer war oder nicht - CS2 herunterladen konnte. So haben damals viele Leute die Chance genutzt, sich kostenlos diese Programme zu besorgen, die nie einen Pfennig dafür bezahlt hatten.

Diesen Fehler will Adobe sicher nicht wiederholen.

Aber immerhin zeigte dieser Fall damals auch, dass Adobe die Lizenzeigentümer nicht einfach so enteignen wollte. Hat sich die Haltung von Adobe diesbezüglich so grundlegend geändert? Eine gerichtliche Klärung sollte sie wieder auf den richtigen Weg bringen.

Ich kann es nur nochmal wiederholen: Die Programme laufen unter Windows 10. Technische Gründe sind es nicht, die einen Weiterbetrieb verhindern.

ich schaff es einfach nicht, da nie nach eimen key gefragt wird, sonder nach einer ID oder automatischen Registrierung.

Wäre es denn jetzt wirklich so tragisch, sich bei Adobe zu registrieren und sich die AdobeID zu beschaffen? Wenn das der von Adobe vorgesehene Weg ist, Deine Investition zu schützen, sollte man vielleicht über diesen Kompromiss nachdenken.

Wie machst Du das offline?

Die oben erwähnte CS2 lässt sich ganz einfach offline installieren. Bei der von mir erwähnten CS6 bin ich selbst nicht in die Installation involviert, ich nutze nur die betreffenden Rechner aber ich könnte mir vorstellen, dass das tatsächlich über eine AdobeID gemacht wurde.

Was genau spricht denn dagegen, den Rechner für die Grundeinrichtung mit dem Internet zu verbinden? Schließlich ist die Adobe-Installation nicht der einzige Grund dafür. Auch die ganze Treiberversorgung und diverse andere Maßnahmen laufen viel eleganter, wenn der Rechner online ist.

Wenn alles perfekt läuft, kannst Du ihn ja vom Netz trennen.

Appfrage hier, Online-Registrierung da

Ich sagte ja: Ich kann das nicht ganz nachvollziehen, wer da nach einer Online-Verbindung verlangt. Windows ist es jedenfalls nicht, evtl. aber andere Programme, die Du installiert hast.

Generell geht die Tendenz nicht nur bei Microsoft und Adobe natürlich zu einer stärkeren Online-Integration. Trotzdem sind Szenarien, in denen keine Internet-Verbindung zur Verfügung steht, immer noch vorhanden und müssen von den Anbietern berücksichtigt werden.

Umso erfreulicher ist es doch, dass es längst diverse professionelle Software-Alternativen gibt, die ganz auf Online-Registrierung / -Freischaltung verzichten.

Bis win10 so konfiguriert ist, bis es macht, was es soll und den unerwünschte Scheiß vom Rechner weg ist, ich gebe bald auf.

Ich glaube, Du unterstellst Windows hier pauschal irgendwelche Dinge, die mit Windows tatsächlich nichts zu tun haben.

Da ich Windows-Installationen relativ oft durchführe, kann ich recht gut beurteilen, dass Windows nicht Dein Problem sein dürfte, wohl aber andere Software, die jetzt hier vielleicht noch gar nicht genannt wurde.

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman mawe2

„Die können höflich nachfragen, ob Du vielleicht wechseln willst - einfach so enteignen dürfen sie Dich aber nicht. Ich ...“

Optionen

Hi Mawe2

Im Grunde hast Du es gut beschrieben, was mein Problem ist. Danach richte ich mich auch. Übrigens, eingangs hatte ich es falsch berschrieben, habe CS5

Die können höflich nachfragen, ob Du vielleicht wechseln willst - einfach so enteignen dürfen sie Dich aber nicht.

Höflichkeit ist gegeben, aber Adowe wünscht sich jeden ABo-Kunden, den es nervt unter Win10 Adobe Softwar zu installieren.  Adobe an sich nicht das Problem, sonder Win10, weil kein Keyabfrage möglich ist und jede Software Online registriert sein sollte.  Adobe -support brauche ich nicht, denn Adobe kann ja für Win10 nichts.

Persönlich finde ich den von Firmen vorgesehenen Weg der Online-Registriuerung, zunehmend mit Konten und Preisgabe persönlicher Daten rechtlich fragwürdig. 

Es ist immer so, ein Verkäufer muss ja nicht an den potentiellen Käufer verkaufen, und zwingt somit dem Käufer persönliche Daten preiszugeben. Bei diverser Software zieht das eine Lawine von mails und Werbung hinterher, obwohl man kein "newsletter" bestellt hat. 

Konkret, man  bekomem unter Win10 Adobe-Produkte zum laufen, aber eben nicht wesentliche Tools wie z.B. Comosoft (für Datenbanken und LAGO).

Natürlich geht das unter Linux garnicht. Also:

Wenn alles perfekt läuft, kannst Du ihn ja vom Netz trennen.

Genau! das mache ich, aber mit Win7. Weil es perfekt läuft. Deinstalliert man noch firewall, Sicherheitssoftware Vieles, was nur für Online gebraucht wird, so rennt der Rechner unter Win7 gefühlt sogar schneller als unter Win10.

Wozu bauch ich aber dann Win10? Eigentlich gehts doch nur um die Sicherheitsfragen.wegen der Online-verbindung. Seit bei mir Win7 auf vielen Rechnern installiert ist gab es nie ein ernsthaftes Problem, oder Essential hat sich gemeldet.  Win10 meldet sich nicht mehr, Linux braucht es nicht. MacOS braucht es zunehmend.

Umso erfreulicher ist es doch, dass es längst diverse professionelle Software-Alternativen gibt, die ganz auf Online-Registrierung / -Freischaltung verzichten.

Sehe ich auch so, nutze ich auch. Vorbildlich ist z.B. ein ganz kleiner, spezialisierter Anbieter wie dieser mit Spitzensupport:  https://www.tshsoft.de/de/panostudiopro_index

Was genau spricht denn dagegen, den Rechner für die Grundeinrichtung mit dem Internet zu verbinden? Schließlich ist die Adobe-Installation nicht der einzige Grund dafür. Auch die ganze Treiberversorgung und diverse andere Maßnahmen laufen viel eleganter, wenn der Rechner online ist.

Nichts, Grundeinrichtung ok. Dennoch, die Treiberversorgung läuft bei älteren Rechnern unter Win10 eben nicht.  Einen High-End-Rechner von vor 6-10 Jahren gehört noch lange nicht zum alten Eisen und bietet noch heute heftige Performance.

Schaue ich mir heutige Rechner an, so glaube ich nicht mehr an die "zeitlose" Haltbarkeit sondern eher Halbwertzeit. Notebooks sind teure Plastikflundern , oder man bezahlt halt 4000,- plus.

Eigentlich hab ich mich einmal von Win10 verleiten lassen, "Never change a running System". (7) Ist wirklich was dran.

Schone Weihnachten wünsch ich.

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 RogerWorkman

„Hi Mawe2 Im Grunde hast Du es gut beschrieben, was mein Problem ist. Danach richte ich mich auch. Übrigens, eingangs hatte ...“

Optionen
Einen High-End-Rechner von vor 6-10 Jahren gehört noch lange nicht zum alten Eisen

Ja dann benutze ihn doch auch so, "out of the Box" und versuche doch nicht, ihm das neueste BS zu oktroyieren.

Kaufst du dir heute ein neues Auto, passen die Winterräder vom Vorgänger oft auch nicht.
Und Dir passt heute auch sicher nicht mehr dein Konfirmandenanzug.
Alt und neu, passen selten zusammen.

Adobe an sich nicht das Problem, sonder Win10, weil kein Keyabfrage möglich ist

Was hat Windows mit Adobe zu tun? Weshalb sollte Windows eine Keyabfrage für, oder von Adobe durchführen?

Merke, das Werkzeug hat nicht schuld am Misserfolg, sondern der Benutzer!

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 RogerWorkman

„Hi Mawe2 Im Grunde hast Du es gut beschrieben, was mein Problem ist. Danach richte ich mich auch. Übrigens, eingangs hatte ...“

Optionen
Adobe an sich nicht das Problem, sonder Win10, weil kein Keyabfrage möglich ist

Hier möchte ich höflich - aber bestimmt - widersprechen.

Dass Adobe Dich zu absurden Registrierungsvorgängen zwingt, ist einzig Sache von Adobe. Das kannst Du nicht Windows 10 vorwerfen.

Persönlich finde ich den von Firmen vorgesehenen Weg der Online-Registriuerung, zunehmend mit Konten und Preisgabe persönlicher Daten rechtlich fragwürdig. 

Da gebe ich Dir ja vollkommen recht. Deswegen sollte man Software, die eine solche Online-Freischaltung zwingend voraussetzt, eben meiden. Das hättest Du damals beim Kauf der CS5 bereits beachten müssen, jetzt musst Du mit dem Problem (das Dir Adobe bereitet, nicht Microsoft) eben leben.

Konkret, man  bekomem unter Win10 Adobe-Produkte zum laufen, aber eben nicht wesentliche Tools wie z.B. Comosoft (für Datenbanken und LAGO).

Das mag sein, diese Zusatztools kenne ich nicht und hier sind natürlich deren Hersteller verantwortlich, das ist dann weder die Schuld von Microsoft noch von Adobe.

Wozu bauch ich aber dann Win10?

Solange Du keine weitere aktuelle Software verwenden willst, kannst Du natürlich noch "ewig" bei Windows 7 bleiben. Irgendwann wird aber evtl. irgendeine Software für Dich relevant, die erst ab Windows 10 läuft. Und dann musst Du Dich entscheiden...

Dennoch, die Treiberversorgung läuft bei älteren Rechnern unter Win10 eben nicht.

Dafür ist wiederum der Hardware-Hersteller verantwortlich. Und ja: Irgendwas bleibt da meist auf der Strecke. Aber: Erstaunlich viel Hardware wird von Windows 10 auch Out-Of-The-Box unterstützt.

Schone Weihnachten wünsch ich.

Gleichfalls.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
jofri62 RogerWorkman

„Win10 fordertNeukauf von Adobe PSP?“

Optionen

Hallo Roger,

warum sollte Win 10 die Abfrage von Keys blockieren? Roger und Adobe verursachen den Ärger. Ich kann mit dem LAPTOP Win 10 problemlos Offline nutzen. Mitte 2014 habe ich Acronis 2013 gekauft. Im August 2016 musste ich Acronis 2015 kaufen, weil AC 2013 bei Win 10 nicht funktioniert. Acronis hat seine Software dem Betriebssystem anzupassen. Wie soll ein Betriebssystem funktionieren, dass sich jeder Software anpasst? Roger und Adobe verursachen den Ärger.

https://translate.google.com/translate?hl=de&sl=en&u=https://www.reddit.com/r/Windows10/comments/457beq/installing_adobe_cs5_on_windows_10/&prev=search

https://translate.google.com/translate?hl=de&sl=en&u=https://www.renderosity.com/mod/forumpro/%3Fthread_id%3D2894029&prev=search

bei Antwort benachrichtigen
jofri62 RogerWorkman

„Win10 fordertNeukauf von Adobe PSP?“

Optionen

Hallo Roger,

die gibt es auch als Testversion https://affinity.serif.com/de/photo/

Gruß

bei Antwort benachrichtigen