Anwendungs-Software und Apps 14.128 Themen, 69.408 Beiträge

Gibt’s für „Freemake Video Converter“ eine Alternative?

zagobert / 7 Antworten / Baumansicht Nickles

Habe seit Jahren den "Freemake Video Converter" verwendet. Jetzt macht man dieses kostenlose als Bezahl-Programm.

Habe nun „AVC Video Converter“ ausprobiert mit negativem Erfolg bei der Wiedergabe am TV (Bildschärfe).

Hat jemand einen Tip für mich?

Danke für jeden Tip.

zago

bei Antwort benachrichtigen
VC1541 zagobert

„Gibt’s für „Freemake Video Converter“ eine Alternative?“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
zagobert VC1541

„https://alternativeto.net/software/freemake-video-converter/“

Optionen

Danke für den Link.

Allerdings kann ich einige Programme auf meinem Rechner nicht downloaden, Kaspersky hat etwas dagegen. Andere passen nicht.

Habe jetzt aber doch eine Alternative gefunden: "DivX Converter", da passt jetzt wieder alles (ist Freeware).

Danke für Deinen Tip.

zago

bei Antwort benachrichtigen
tornado11 zagobert

„Gibt’s für „Freemake Video Converter“ eine Alternative?“

Optionen

Der Freemake Video Converter ist übrigens immer noch Freeware. Einziges Manko

ist, dass ohne das Gold Pack am Ende des konvertierten Videos für 2 Sek. das

Freemake-Logo eingeblendet wird.

http://www.chip.de/downloads/Freemake-Video-Converter_44015164.html

bei Antwort benachrichtigen
zagobert tornado11

„Der Freemake Video Converter ist übrigens immer noch Freeware. Einziges Manko ist, dass ohne das Gold Pack am Ende des ...“

Optionen

Hallo tornado,

stimmt so nicht. Im Film wird einige Male Logo und Text mit eingeblendet!

Das Freemake-Logo am Ende ist schon lange da, was allerdings nicht stört.

Zudem werden beim Convertieren einige Fenster eingeblendet um zum Kauf der Software zu animieren.

Bin inzwischen fündig geworden mit eine Alternative: "DivX Converter" (convertiert MP4 auf DivX).

bei Antwort benachrichtigen
tornado11 zagobert

„Hallo tornado, stimmt so nicht. Im Film wird einige Male Logo und Text mit eingeblendet! Das Freemake-Logo am Ende ist ...“

Optionen

Vielleicht hast Du recht. Ich habe hier noch eine ältere Version des Freemake

Video Converters (4.1.2), bei der ich diesen Mangel nicht feststellen konnte.

Wer großes Interesse an diesem Programm ohne diese Einschränkungen hat,

erhält das Gold Pack schon für eine Spende von 8 €.

Alle neueren Soft- und Hardware Player können MP4 abspielen. Insofern erschließt

sich mir der Sinn einer Konvertierung von MP4 nach DivX nicht ganz.

bei Antwort benachrichtigen
zagobert tornado11

„Vielleicht hast Du recht. Ich habe hier noch eine ältere Version des Freemake Video Converters 4.1.2 , bei der ich diesen ...“

Optionen

Ich spiele viele Filme am DVD-Recorder via TV ab und da benötige ich DixX/AVI weil ich MP4 nicht abspielen kann.

Darum muß ich die Filme aus der Mediathek konvertieren.

bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 zagobert

„Ich spiele viele Filme am DVD-Recorder via TV ab und da benötige ich DixX/AVI weil ich MP4 nicht abspielen kann. Darum ...“

Optionen

Zum Konvertieren und für Videoschnitt (Werbung aus TV-Aufnahmen 'raus schneiden) benutze ich (neben dem gekauften Magix VideodeLuxe für "richtige" Videobearbeitung) auch schon mal eine ältere Freeware-Version von DVD Videosoft Free Studio, die kann fast alles. Die neuere Version hat dagegen einige Einschränkungen, genau so wie der Freemake Video Converter. Also besser nicht updaten, wenn man noch eine funktionierende ältere Version hat. 

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen