Anwendungs-Software und Apps 14.224 Themen, 70.473 Beiträge

Bedienung von Programmen nach Update

MaXXaver / 67 Antworten / Baumansicht Nickles

Wenn irgendein Programm, das man am PC braucht oder glaubt, es zu brauchen, eine neue Version herausbringt, beginnt bei den Anwendern die große Suche. Manchmal sind sämtliche Funktionen woanders untergebracht. Das muss so sein, damit der Anwender überzeugt werden kann, dass der Update wirklich etwas Neues bringt. Dem ist aber meist nicht so. Der Update hat oft nur den Zweck, den Nutzer, sofern es sich um kostenpflichtige Software handelt, erneut zur Kasse bitten zu dürfen.

Das ist aber auch bei kostenfreier Software so und man fragt sich, wo da die Wertschöpfung steckt.

Vermutlich in der Reklame.

Windows 7: Den MS-Explorer nutze ich schon seit Jahren nicht mehr, weil ich das Geschäftsgebaren von Microsoft unverschämt finde und ich mich nicht bevormunden lasse mit all dem amerikanischen Mist. Raus mit ihm. Inzwischen hat sich aber auch der Firefox amerikanische Unsitten angewöhnt, die ich nicht haben will. Will absolut die Startseite, die ich vorgebe, mit seinem Dreck überschreiben. Also raus auch mit ihm. Warum es mir nicht gelingt, adblock funktionsfähig zu machen, weiß ich nicht. Also umgestiegen auf den Telekom-Browser. Das geht einige Zeit gut. Dann bringt mir Telekom tatsächlich Reklame auf den Bildschirm, als ich gerade meine Homepage bearbeite. Raus mit ihm. Zur Zeit habe ich auf meinem Desktop Opera. Adblock funktioniert, aber ich habe es noch nicht hinbekommen, dass sich Opera gewisse Passwörter merkt.

Auf meinem neuen Laptop, Windows 8.1 ist alles anders. Da arbeite ich zur Zeit (noch) mit dem Telekom-Browser.

Wenn wir betrachten, was sich Microsoft im letzten Jahrzehnt alles an teilunbrauchbarer Software geleistet hat, kommt schon etwas zusammen. Wenn mal ein Betriebssystem brauchbar war, kam garantiert Bockmist hinterher. Jetzt warten wir auf Windows 10 um die Windows 8-Katastrophe hinter uns zu bringen.

Hat man eigentlich PC-Anwender nicht vorher gefragt, wie sie es finden, auf dem Bildschirm herumwischen zu sollen, wie auf den versauten Betriebssystemen diverser Kinderspielzeug-Kleingeräte mit virtueller Mini-Tastatur für dünne Pfoten?

Also, ich glaube ich bin ein erfahrener Anwender. Meine PC-Affinität rührt von meiner Tätigkeit als Programmierer kommerzieller Software. Ist aber schon einige Zeit her. Wenn ich aber so sehe, wie sich meine Umgebung, bestehend aus Otto Normalanwender mit der neue Generation von Microsoft- und sonstiger Software herumschlägt, ist mein Mitleid schon groß. Ich springe neuerdings ständig als Nothelfer ein. Muss aber den Standort der Funktionen nach Updates auch immer neu suchen. MS, Mozilla usw. leckt mich doch.

Leider ist es nun mal so, Microsoft setzt den Standard. Linux hinkt hinterher. Und abkassieren lasse ich mich nicht von Apfelverkäufern.

Ich besitze drei Computer. Manchmal weiß ich nicht, wer der Herr ist.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy MaXXaver

„Bedienung von Programmen nach Update“

Optionen
Will absolut die Startseite, die ich vorgebe, mit seinem Dreck überschreiben. 

Warum passiert das nicht bei mir? Dreimal darfst du raten...

Manchmal weiß ich nicht, wer der Herr ist.

Noch sage ich meinem Computer, was er zu tun hat  usw...

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_265507 luttyy

„Warum passiert das nicht bei mir? Dreimal darfst du ...“

Optionen
Noch sage ich meinem Computer, was er zu tun hat  usw...

Ist schließlich auch nur ein Rechendepp.

bei Antwort benachrichtigen
Alter68er MaXXaver

„Bedienung von Programmen nach Update“

Optionen
Also, ich glaube ich bin ein erfahrener Anwender.

Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen!

Windows 7: Den MS-Explorer nutze ich schon seit Jahren nicht mehr, weil ich das Geschäftsgebaren von Microsoft unverschämt finde und ich mich nicht bevormunden lasse mit all dem amerikanischen Mist. Raus mit ihm.

Dann wundert man sich wenn das BS spinnt.

Die User, die sich von Dir helfen lassen, können einem Leid tun.

MfG.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 Alter68er

„Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen! Dann ...“

Optionen

Wie kann man denn den IE löschen? Oder wie darf man das verstehen?
Und aus welcher Quelle stammt der Firefox, wenn der eine angl. fest konfigurierte Startseite hat? Lässt der vielleicht deswegen auch kein Adblock zu?
Und was ist ein Telekom-Browser? Ich wusste gar nicht dass die Tkom einen eigenen Browser zur Verfügung stellt. Was ist denn das für ein Gerät?

Irgendwie hab ich doch den Eindruck, dass hier ziemlich grobe Anwenderfehler vorliegen...

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_265507 gelöscht_152402

„Wie kann man denn den IE löschen? Oder wie darf man das ...“

Optionen

Der Telekom-Browser ist der Firefox mit viel Werbung.

Sozusagen mehr Werbung als Browser.

bei Antwort benachrichtigen
neanderix gelöscht_265507

„Der Telekom-Browser ist der Firefox mit viel Werbung. ...“

Optionen

Firefox?

meines Wissens ist das der IE mit Telekom-eigener GUI. so war das zumindestg bisher.

Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
luttyy gelöscht_152402

„Wie kann man denn den IE löschen? Oder wie darf man das ...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 luttyy

„Den Schrott gibt es hier seit kurzem... ...“

Optionen

Oh wie praktisch! Den werd ich uns gleich mal installieren! *freu ;-)

bei Antwort benachrichtigen
luttyy gelöscht_152402

„Oh wie praktisch! Den werd ich uns gleich mal installieren! ...“

Optionen

Hatte ich schon..

Hatte aber vorher vorsorglich meine Platte gespiegelt!

Ganz schnell wieder zurück gespiegelt.. ;-)

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 luttyy

„Hatte ich schon.. Hatte aber vorher vorsorglich meine Platte ...“

Optionen

Du bist mir ja ein ganz Schlauer! Was fängst du denn mit gespiegelter Werbung an? Im Bild geht das ja noch aber die Schrift? Du willst uns ja bloß wieder auf den Arm nehmen! ;-)

bei Antwort benachrichtigen
MaXXaver gelöscht_152402

„Wie kann man denn den IE löschen? Oder wie darf man das ...“

Optionen

In früheren Betriebssystemen habe ich den IE schon mal deinstalliert, ohne Folgen. Jetzt nutze ich ihn einfach nicht mehr. Firefox verhielt sich zuletzt unterschiedlich. Wenn ich im Systemverwalter-Modus eine andere Startseite definiert habe, ist die angenommen worden. Aber dann hat mir Firefox doch andere Seiten darüber geklatscht. Wenn ich als Standard-User einlogge, kann ich machen, was ich will. Die definierte Startseite wird überschieben. Habe schon überprüft, ob ich Schadsoftware auf dem Rechner habe, aber ohne Erfolg.

Konnte aber feststellen, dass die Vorkommnisse nicht einheitlich sind, je nachdem, welchen Rechner und welches BS ich nutze. Im Moment arbeite ich problemlos mit dem Telekom-Browser unter Windows 8.1. auf meinem ASUS-Laptop. Auf meinem Desktop Marke Eigenbau geht es mit Windows 7 und Opera. Adblock ist installiert.

Bin nun dazu übergegangen, Downloads prinzipiell über Heise abzufordern.

bei Antwort benachrichtigen
neanderix MaXXaver

„In früheren Betriebssystemen habe ich den IE schon mal ...“

Optionen

Probier mal Seamonkey. Für mich b isher die besgte Alternative, seit Opera zu einem Chrome-Derivat wurde (doch, 12.17 läuft hier auch noch)

Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
MaXXaver Alter68er

„Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen! Dann ...“

Optionen

Ist ja leicht überheblich und wie mir scheint, auch nicht besonders sachkundig. Das sehe ich an der Spekulation bezüglich IE.

bei Antwort benachrichtigen
Alter68er MaXXaver

„Ist ja leicht überheblich und wie mir scheint, auch nicht ...“

Optionen

Könntest Du das bitte mal Begründen?

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken MaXXaver

„Ist ja leicht überheblich und wie mir scheint, auch nicht ...“

Optionen
Das sehe ich an der Spekulation bezüglich IE.

Hallo MaXXaver,

zwischen dem Internet Explorer und dem Microsoft Explorer gibt es aber einen Unterschied, du schriebst "MS-Explorer" und Alter68er schrieb nirgendwo etwas vom Internet Explorer (IE). Letzteres kann man natürlich deaktivieren und/oder beides einfach nicht nutzen.

"Raus damit" ist leicht irritierend.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
MaXXaver Knoeppken

„Hallo MaXXaver, zwischen dem Internet Explorer und dem ...“

Optionen

Tut mir leid, wenn ich etwas unklar formuliert habe. Meinte natürlich den Internet Explorer. Sollte aber aus dem Zusammenhang ersichtlich sein.

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken MaXXaver

„Tut mir leid, wenn ich etwas unklar formuliert habe. Meinte ...“

Optionen

Kein Problem, aber daran kann man mal sehen, dass es durch ein paar Buchstaben schnell zu Missverständnissen kommen kann. Weiter oben gabst du ja eine ergänzende Erklärung. Zwinkernd

Was übrigens den Firefox anbetrifft, da rate ich dir einen Thread auf dem Browser-Brett zu starten, dein beschriebenes Verhalten ist nicht die Regel, jedenfalls nicht, wenn der Browser bei Mozilla direkt heruntergeladen wird und keine Toolbars installiert wurden.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
Alter68er Knoeppken

„Kein Problem, aber daran kann man mal sehen, dass es durch ...“

Optionen
dass es durch ein paar Buchstaben schnell zu Missverständnissen kommen kann.

Wir schreiben doch hier in einem Technikforum, da sollte man schon auf die "Buchstaben" achten!

MfG.

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken Alter68er

„Wir schreiben doch hier in einem Technikforum, da sollte ...“

Optionen

Richtig, daher ja mein erster Einwand. Zwinkernd

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
MaXXaver Knoeppken

„Kein Problem, aber daran kann man mal sehen, dass es durch ...“

Optionen

Danke für den Hinweis. Werde jetzt aber erstmal die Augen offen halten, was sonst noch passiert. Als ich heute zu einer Bekannten gerufen worden bin, war der IE sowie der Telekom-Browser auf einen Zoom von ca. 500% eingestellt. Das hat sie sicher nicht selber gemacht. Kennt sich mit solchen Sachen nicht aus. Also muss da irgendein Anwender-Programm eingegriffen haben. Da konnte ich erstmal suchen, wo man den Normalwert einstellt. Ist ja wirklich bei neuen Versionen woanders als vorher.

Bei der selben Dame habe ich mich vor etlichen Wochen mit einem total verstellten Thunderbird herumschlagen müssen. Hat sie auch nicht selbst machen können. Das ließ sich auch mit Deinstallation und Neuinstallation nicht heilen. Erst als ich die Bezugsseiten im System identifiziert und gelöscht hatte, kam Thunderbird wieder normal.

Wollte allgemein nur sagen, wer kein Freak ist, ist heutzutage oft ein armes Würstchen in Sachen PC.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 MaXXaver

„Danke für den Hinweis. Werde jetzt aber erstmal die Augen ...“

Optionen

Was sind denn Bezugsseiten die einen Thunderbird verstellen und wie und warum sollte irgendein Programm die Ansicht des Firefox auf 500% stellen?

Mir schwant da ganz was anderes...

bei Antwort benachrichtigen
MaXXaver gelöscht_152402

„Was sind denn Bezugsseiten die einen Thunderbird verstellen ...“

Optionen

Ich habe nicht gesagt, dass Bezugsseiten Thunderbird verstellen. Habe nur alles unter "C", was sich auf Thunderbird bezieht, gelöscht. Da sind ja Dateien, die durch Deinstallieren nicht verschwinden.

Weiß auch nicht, was einen Zoom von 500% einstellt, wenn es der Anwender nicht wissentlich selber tut. Im allgemeinen muss man ja in ein Menü einsteigen, um etwas in dieser Art zu verändern.

Wäre nett, wenn Du mitteilen würdest, was Dir schwant.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 MaXXaver

„Ich habe nicht gesagt, dass Bezugsseiten Thunderbird ...“

Optionen

Ne, du sprichst jedes mal von was anderem. Und mir schwant nur, dass du dich mal mit der grundlegenden Bedienung der genannten Programme beschäftigen solltest. Und ich sage dir das deswegen, weil du vorgibst dich gut auszukennen und offensichtlich das Gegenteil der Fall ist. Ich halte es also dann mit dir und sage- weg mit dem Sch****.

:-)

bei Antwort benachrichtigen
MaXXaver gelöscht_152402

„Ne, du sprichst jedes mal von was anderem. Und mir schwant ...“

Optionen

Mit den "grundlegenden Bedienungen" kenne ich mich schon aus. Das betrifft die Menüs. Geht ja nicht anders. Aber es ist ja das, was ich beklage. Bei jedem Versionswechsel sind die Menüs anders aufgebaut. Das nervt. Andere, die ich kenne, geben ganz auf. Sind ja alle keine Freaks. Ich auch nicht, auch wenn ich schon 20 Jahre PC-Anwender bin. Jeder muss selber wissen, wie tief er in die Materie einsteigen will. Das ist aber nicht Sinn der Sache. Die Programme sollen einfach und übersichtlich sein. So habe ich es als Programmierer auch immer gehalten. Man kann aber nicht sagen, dass die heutige Generation von Anwenderprogrammen für den gemeinen Nutzer leicht anzuwenden sind. Mit Verlaub, wenn ich diese Programme designen müsste, bräuchte man nicht über etliche Hintertürchen nach versteckten Funktionen suchen. Ging ja mit den älteren Version auch ohne Probleme.

Bei den älteren Browsern wurde man auch wesentlich weniger mit Reklame zugemüllt, wie heutzutage und MS hat mit dem Dreck angefangen. Jetzt kommt auch noch der Müll mit den "sozialen" System hinzu, deren man sich erwehren muss. Hätte wirklich gerne einen Browser ohne Schnickschnack und dämliche Add ons.

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken MaXXaver

„Danke für den Hinweis. Werde jetzt aber erstmal die Augen ...“

Optionen
Ist ja wirklich bei neuen Versionen woanders als vorher.

Ist bei beiden Browsern immer noch die Tastenkombination Strg + 0 (Null), dann steht alles wieder auf 100%. Mit der Taste Strg, in Verbindung mit dem Mausrad, kann man schnell hoch oder runter zoomen, das ist vielen schon versehentlich passiert und diese Fälle hatten wir hier schon wirklich oft.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
MaXXaver Knoeppken

„Ist bei beiden Browsern immer noch die Tastenkombination ...“

Optionen

Danke für den Hinweis. Habe ich nicht gewusst. Arbeite wenig mit Tastenkombinationen. Die Dame überhaupt nicht. Mausrad ist nicht vorhanden.

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken MaXXaver

„Danke für den Hinweis. Habe ich nicht gewusst. Arbeite ...“

Optionen

Wenn die Dame aber den Nummernblock der Tastatur nutzt, bewirkt die Tastenkombination Strg und + (oder -) dieselbe Wirkung. Alles schon erlebt bei anderen Anwendern. Zwinkernd

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
MaXXaver Knoeppken

„Wenn die Dame aber den Nummernblock der Tastatur nutzt, ...“

Optionen

Mir scheint auch, dass irgendetwas in dieser Richtung passiert sein muss. In beiden Fällen. Habe ihr das soeben auch per Skype mitgeteilt. Nummernblock hat sie nicht.

Auf alle Fälle haben diese Hinweise geholfen. Danke.

bei Antwort benachrichtigen
neanderix MaXXaver

„Mir scheint auch, dass irgendetwas in dieser Richtung ...“

Optionen
Nummernblock hat sie nicht.

JEDE klassische PC Tastatur hat einen Ziffenrblock (=="Nummernblock"). Und sogar viele Laptops haben das mittlerweile.

Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
MaXXaver neanderix

„JEDE klassische PC Tastatur hat einen Ziffenrblock ...“

Optionen

Stimmt. Mein Laptop nicht. Ihrer auch nicht.

bei Antwort benachrichtigen
Alter68er MaXXaver

„Stimmt. Mein Laptop nicht. Ihrer auch nicht.“

Optionen

Warum fühle ich mich in diesem Thread verarscht?

MfG.

bei Antwort benachrichtigen
neanderix MaXXaver

„Danke für den Hinweis. Werde jetzt aber erstmal die Augen ...“

Optionen
Als ich heute zu einer Bekannten gerufen worden bin, war der IE sowie der Telekom-Browser auf einen Zoom von ca. 500% eingestellt. Das hat sie sicher nicht selber gemacht. Kennt sich mit solchen Sachen nicht aus.

Das kann sie sehr wohl selbst gemacht haben unbeabsichtigt und unbewusst.

In jedem meiner Broswer funktioniert z.B. STRG & + (Plus-Taste im Ziffernblock) um den Zoom eine Stufe höher zu schalten. Und ja, das kann man durchaus auch mal versehentlich tun.

Und auch im Thunderbird gibt es Kurzzugriffe auf Tasten und auch die kann man durchaus versehentlich betätigen.

Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
MaXXaver neanderix

„Das kann sie sehr wohl selbst gemacht haben unbeabsichtigt ...“

Optionen

Danke. Scheint mir nun tatsächlich so gewesen zu sein. Ganz weit hinten in meinem Hinterkopf hatte ich auch schon mal die Intiution, habe sie aber verworfen. Ein Beispiel dafür, dass man gewissen Körperteilen manchmal zuhören soll. Lächelnd

Nächstes Problem: Warum springt der Cursor während des Schreibens manchmal in eine andere Position. Will die Dame (ist meine Schwägerin auch von mir wissen). Passiert mir auch ständig.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander MaXXaver

„Danke. Scheint mir nun tatsächlich so gewesen zu sein. Ganz ...“

Optionen
Warum springt der Cursor während des Schreibens manchmal in eine andere Position.

Notebook mit Touchpad?

bei Antwort benachrichtigen
MaXXaver Borlander

„Notebook mit Touchpad?“

Optionen

Ja. In der Tat.

Ich schließe aus der Frage, dass Du vermutest, das Touchpad würde während des Schreibens beruehrt. Das kann man ja nicht ausschließen, dass da eine unwillkürliche Bewegung schuld ist. Die Dame schreibt im Zehnfingersystem, ohne auf die Tastatur zu schauen. Ich habe ihr gesagt, sie schreibt vielleicht zu schnell. Ein PC ist keine Schreibmaschine. 

bei Antwort benachrichtigen
Borlander MaXXaver

„Ja. In der Tat. Ich schließe aus der Frage, dass Du ...“

Optionen
dass Du vermutest, das Touchpad würde während des Schreibens beruehrt.

Ja. Das passiert fast zwangsläufig. Mit ein Grund warum ich Touchpads für Murks halte und ganz klar einen TrackPoint bevorzuge.

Ich habe ihr gesagt, sie schreibt vielleicht zu schnell. Ein PC ist keine Schreibmaschine. 

Zu schnelles Schreiben kannst Du ganz klar als Fehlerursache für ungewünschtes Bewegen des Cursors ausschließen.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 MaXXaver

„Bedienung von Programmen nach Update“

Optionen

... Erwatest du auf dieses Posting im Ernst Antworten??

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 winnigorny1

„... Erwatest du auf dieses Posting im Ernst Antworten??“

Optionen

Ich kann mich an Zeiten erinnern, da konnte man mit Geschwindigkeit die Schreibmaschine überfordern. Dann mußte man die Mechanik entheddern.

Ein PC ist keine Schreibmaschine...

Wenn er nicht so höflich wäre, würde er sich über unsere Lahmarschigkeit beschweren.

bei Antwort benachrichtigen
MaXXaver gelöscht_305164

„Ich kann mich an Zeiten erinnern, da konnte man mit ...“

Optionen

Ist ja gut Leute, habe es kapiert. Aber es ist ja immer noch eine Strecke von der Mechanik zur Elektronik. Und ich halte es immer noch damit, erst mal auf dem Display zu sehen, was von dem, was ich glaubte, eingetippt zu haben, auch tatsächlich so angekommen ist. Von daher glaube ich halt, das Schnellschreiben a la Chefsekräterin ist nicht unbedingt für den PC geeignet. Vor allen Dingen, wenn man noch Gefahr läuft, ins Nirwana zu schreiben, weil man unwillkürlich andere Funktionen auslöst. Wie wir jetzt gemeinsam in diesem Forum der Sachkundigen heraus gefunden haben.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander MaXXaver

„Ist ja gut Leute, habe es kapiert. Aber es ist ja immer noch ...“

Optionen
Von daher glaube ich halt, das Schnellschreiben a la Chefsekräterin ist nicht unbedingt für den PC geeignet.

Glaubst Du auch, dass die heute noch mit Schreibmaschine schreiben?

Die Schreibmaschinen egal mit welcher Technologie haben bauartbedingt allesamt eine deutlich geringere maximale Schreibgeschwindigkeit als ein Computer.

Vor allen Dingen, wenn man noch Gefahr läuft, ins Nirwana zu schreiben, weil man unwillkürlich andere Funktionen auslöst.

Schnellschreiber im 10-Finger-System wird das eher nicht passieren und Notebook-Tastaturen sind schon alleine durch das Layout nur eine Notlösung für umfangreiche Textverarbeitung. Das Touchpad-Problem sehe ich vor allem als ein Problem der Falschen Werkzeugauswahl, aber kein generelle Symptom für Textverarbeitung am PC.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 Borlander

„Glaubst Du auch, dass die heute noch mit Schreibmaschine ...“

Optionen
Schnellschreiber im 10-Finger-System wird das eher nicht passieren

Die angesprochenen Ladies arbeiten nicht mit Tastaturen wir unsereins.

Ich muß mich doch wundern.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander gelöscht_305164

„Die angesprochenen Ladies arbeiten nicht mit Tastaturen wir ...“

Optionen
Die angesprochenen Ladies arbeiten nicht mit Tastaturen wir unsereins.

Mit was für Tastaturen arbeitest Du denn so?

Meine Fujitsus ehemals Siemens sind Tastaturen die sich im Büroumfeld schon seit dem letzten Jahrtausend großer Beliebtheit erfreuen.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 Borlander

„Mit was für Tastaturen arbeitest Du denn so? Meine ...“

Optionen
Mit was für Tastaturen arbeitest Du denn so?

Mit einem Billigteil, das meinen Ansprüchen vollkommen genügt. Im professionellen Bereich ist so ein Schrott induskutabel.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander gelöscht_305164

„Mit einem Billigteil, das meinen Ansprüchen vollkommen ...“

Optionen

Wobei gute Bürotastaturen keinesfalls teuer sein müssen. Im Durchschnitt der letzten 10 Jahre habe ich gerade mal um 30 EUR bezahlt, mit einem Ausreißer nach oben (60 EUR und das war dann schon wirklich was Spezielles).

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 Borlander

„Wobei gute Bürotastaturen keinesfalls teuer sein müssen. ...“

Optionen
60 EUR und das war dann schon wirklich was Spezielles

Unsere Scheibkraft hat gejammert, ich habe reagiert. Das waren einige Ratzen mehr als € 60,00

Die Kohle ist vollkommen unwichtig, Madame wünschte, vernünftig arbeiten zu können. Das ist eine Aussage. Sie hat ihre Tastatur zeitnah gekriegt, ein sattsam bekannter Händler hat es möglich gemach. Nein, es war nicht Amazon.

Ich lege Wert auf Qualität.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander gelöscht_305164

„Unsere Scheibkraft hat gejammert, ich habe reagiert. Das ...“

Optionen

Und um welche Tastatur handelt es sich da nun genau? Um viel mehr auszugeben, muss man sich schon Mühe geben.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 Borlander

„Und um welche Tastatur handelt es sich da nun genau? Um viel ...“

Optionen
Und um welche Tastatur handelt es sich da nun genau?

Keine Ahnung. 

Sie hat sich informiert + bestellt. Über den Preis kann ich auch nichts sagen, ist auch unwichtig.

Ein vernünftiges Ergebnis kann nur mit vernünftigem Werkzeug erreicht werden. Bei uns ist das nunmal so.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander gelöscht_305164

„Keine Ahnung. Sie hat sich informiert bestellt. Über den ...“

Optionen
Über den Preis kann ich auch nichts sagen, ist auch unwichtig.

Du hast zuvor noch behauptet die Tastatur sei deutlich teurer als 60 Euro gewesen.

Ein vernünftiges Ergebnis kann nur mit vernünftigem Werkzeug erreicht werden.

Vernünftige Werkzeuge sind aber nicht alleine durch den Preis erkennbar und regelmäßig sind ab einem gewissen Preisbereich sind keine spürbnaren Qualitätssteigerungen mehr zu erwarten, auch wenn es noch deutlich teurere Lösungen gibt.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 Borlander

„Du hast zuvor noch behauptet die Tastatur sei deutlich ...“

Optionen
deutlich teurer als 60 Euro gewesen.

War die auch, wie ich aus meinem Augenwinkeln zu erkennen glaubte.

Ist egal, über Kleinbeträge wird nicht gestritten. Ich gehe ganz einfach davon aus, daß sich die Leute notwendige Gerätschaften zu angemessenen Bedingungen besorgen. Fehlkäufe werden nur selten angemault, kann nämlich passieren.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 MaXXaver

„Ist ja gut Leute, habe es kapiert. Aber es ist ja immer noch ...“

Optionen
Und ich halte es immer noch damit, erst mal auf dem Display zu sehen, was von dem, was ich glaubte, eingetippt zu haben, auch tatsächlich so angekommen ist.

Das ist ja das Schöne an dieser Technik. Man kann editieren. Früher hat man die Fehler mit Tipp-Ex übermalt, seeeehr moderne Schreibmaschinen verfügten über eine Korrekturfunktion. Da konnte man Tippfehler einigermaßen unsichtbar beseitigen.

Von daher glaube ich halt, das Schnellschreiben a la Chefsekräterin ist nicht unbedingt für den PC geeignet.

Du glaubst wirklich, daß eine Sekretärin die automatische Wiederherstellung abgeschaltet hat? Als Linuxuser bin ich auf ein minderwertiges LibreOffice angewiesen, selbst das speichert jede Minute oder wie ich möchte. 

Das mächtige Windowsoffice-wasweisich schickt das Pamphlet ins Nirwana?

weil man unwillkürlich andere Funktionen auslöst.

Dann wird der Admin gehängt.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 gelöscht_305164

„Ich kann mich an Zeiten erinnern, da konnte man mit ...“

Optionen

Hehehehe! - Na, wenn du 680 Anschläge/Minute lahmarschig nennen magst.......... Zunge raus

Tatsächlich ist es mir vor 6 Jahren auf dem Vorgängercomputer ohne SSD den Schreibpuffer vollzuknallen, so dass am ende des Dokuments noch fast 2 Zeilen nachgeschieben wurden....

Und ja, bei Typenhebelmaschinen konnte man schon mal Typensalat haben, wenn man nicht schön gleichmäßig anschlug. - Was einem echten Profi allerdings seeeeeeehhhhr selten mißlingt.....

Ab Kugelkopf und danach Typenrad war das kein Problem mehr. - Nur dass ich bei den Dingern den Puffer schon mit 480 Anschlägen nicht nur aus- sondern bei den ersten Modellen sogar überreizte, weil er einfach nicht groß genug war...... - Der Erfolg war dann, dass ich die letzten zwei Zeilen zum zweiten Mal tippen musste. - Auch nervig.

Aber es ist durchaus nicht so, dass man als Profi-Tipper einen PC nicht in Bedrängnis bringen kann. - Das mag dann auch am jeweiligen Tastaturtreiber liegen.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 winnigorny1

„Hehehehe! - Na, wenn du 680 Anschläge/Minute lahmarschig ...“

Optionen
Kugelkopf

Mein etwas betagter IBM-Kugelblitzer ist immer noch betriebsbereit. Der war sehr teuer, deshalb konnte ich ihn nicht kaufen. Ich habe das Gerät geklaut. Danach kamen die Typenradgeräte. Ein echter Preissturz.

Ich war begeistert.

bei Antwort benachrichtigen
MaXXaver winnigorny1

„Hehehehe! - Na, wenn du 680 Anschläge/Minute lahmarschig ...“

Optionen

Alles richtig. Aber was ich nicht falsch eingetippt habe, brauche ich nicht zu korrigieren.

Beim Schreiben dieser Zeile sind zwei mal Buchstaben da angekommen, wo sie nicht hingehören. Dann steht da "nciht" statt nicht. Habe ich mich wohl selbst überholt. Bin auch keine Chefsekretärin. Tolle Leute, denen so etwas nicht passiert.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander MaXXaver

„Alles richtig. Aber was ich nicht falsch eingetippt habe, ...“

Optionen
Dann steht da "nciht" statt nicht. Habe ich mich wohl selbst überholt

Buchstabendreher verursacht zumindest nicht der Computer. Durch Einsatz einer guten Tastatur kannst Du einige Fehler ggf. aber schon mal umgehen. Auf schlechten Tastaturen mache ich erfahrungsgemäß deutlich mehr Fehler beim Schreiben.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Borlander

„Buchstabendreher verursacht zumindest nicht der Computer. ...“

Optionen
Buchstabendreher verursacht zumindest nicht der Computer.

Korrekt. - Hier hilft mittlerweile ganz ordentlich die (Echtzeit-)Rechtschreibkorrektur diese einfachen Fehler aus der Welt zu schaffen.

Auf schlechten Tastaturen mache ich erfahrungsgemäß deutlich mehr Fehler beim Schreiben.

Jepp! - Insbesondere auf den viel zu kleinen Notebook-Tastaturen.

.... Und Tippfehler macht jeder. - Davon bin ich nicht ausgenommen. - Es sind halt weniger als bei den meisten anderen Menschen, aber sie kommen durchaus vor. - Und dafür gibt es.... s.o.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 Borlander

„Buchstabendreher verursacht zumindest nicht der Computer. ...“

Optionen
Auf schlechten Tastaturen mache ich erfahrungsgemäß deutlich mehr Fehler beim Schreiben.

Mokus. Jedenfalls für Ottonormalbürger, der die Tastatur nach dem Adlerprinzip nutzt. Dreimal die Runde ziehen, einmal treffen.

Mein Trümmerteil ist sehr zuverlässig. 

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 MaXXaver

„Alles richtig. Aber was ich nicht falsch eingetippt habe, ...“

Optionen
Dann steht da "nciht" statt nicht.

Ein gar nicht so seltener Vertipper. Kann automatisch korrigiert werden. Oder aber die Software bietet eine Korrektur an.

Finazamt fällt mir dazu ein. Da werde ich nicht gefragt, das wird korrigiert. Alles eine Sache der Einstellungen.

bei Antwort benachrichtigen
MaXXaver gelöscht_305164

„Ein gar nicht so seltener Vertipper. Kann automatisch ...“

Optionen

Da steht nun also der Laptop für etwa 400-500€ auf dem schmalen Highboard der ehemaligen Vorstandssekretärin. Platz für eine "richtige" Tastatur ist nicht mehr. Also ist sie auf das Touchpad angewiesen und knallt auf der Laptop-Tastatur herum, verstellt dabei den Browser und das Email-Programm auf eine Weise, die mich ins Schwitzen bringt, weil ich das alles wieder hinkriegen muss.

Was soll ich denn nun der Dame empfehlen? Schreibtisch und Desktop darunter geht nicht. Ansonsten schon mal frohes Fest.

MaXXaver

PC-gepüft

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 MaXXaver

„Da steht nun also der Laptop für etwa 400-500€ auf dem ...“

Optionen
Also ist sie auf das Touchpad angewiesen

Was willst Du? Was will sie?

Mit einem Grabbelrechner kann man nicht produtiv arbeiten.

bei Antwort benachrichtigen
MaXXaver gelöscht_305164

„Was willst Du? Was will sie? Mit einem Grabbelrechner kann ...“

Optionen

Naja, ihr neuer Laptop ist bildschön. Rot. Ist noch von Samsung. War nicht dabei, als sie ihn gekauft hat. Frauen schauen auf Schönheit.

Produktiv muss sie nicht mehr arbeiten. Aber wenn sie das Teil vom Highboard auf den Mini-Schreibtisch stellt und aufklappt, glaubt sie manchmal, sie müsse für ihre Privatkorrespondez genau so schnell sein, wie sie im Büro war. Ich habe nun überlegt, ob es unter diesen Umständen eine Alternativ-Tastatur gibt, aber es wird schon aus räumlichen Gründen scheitern.

Ich selbst bin mit meinem ASUSPRO so was von zufrieden.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 MaXXaver

„Naja, ihr neuer Laptop ist bildschön. Rot. Ist noch von ...“

Optionen
aus räumlichen Gründen scheitern.

Wir reden immer noch über eine Tastarur?

bei Antwort benachrichtigen
MaXXaver gelöscht_305164

„Wir reden immer noch über eine Tastarur?“

Optionen

Tastatur. Richtig. Zusatztastatur am roten Laptop. Lachend

bei Antwort benachrichtigen
MaXXaver gelöscht_305164

„Wir reden immer noch über eine Tastarur?“

Optionen

Zusatz: Stilmöbel. Minibreite. Denke, werde ihr zur kabellosen Version raten. Passt aufs Knie.

Dann mal schönes Fest. Danke

MaXXaver

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 MaXXaver

„Zusatz: Stilmöbel. Minibreite. Denke, werde ihr zur ...“

Optionen
kabellosen Version raten. Passt aufs Knie.

Logo, keine Ahnung, aber Funk einrichten.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 MaXXaver

„Zusatz: Stilmöbel. Minibreite. Denke, werde ihr zur ...“

Optionen
Zusatz: Stilmöbel

Stilmöbel habe ich nicht. Keine Kohle. 

Die Restauration meines Wohnzimmerschrankes war sehr teuer. Das habe ich in Gifhorn machen lassen.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 MaXXaver

„Zusatz: Stilmöbel. Minibreite. Denke, werde ihr zur ...“

Optionen
kabellosen Version

Mokus.

Strippen legen ist angesagt.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander MaXXaver

„Zusatz: Stilmöbel. Minibreite. Denke, werde ihr zur ...“

Optionen
Passt aufs Knie.

Tut mir leid, dass dann noch mal in deutlichen Worten sagen zu müssen: Aber mit Tastatur auf den Knien wird es genau so scheisse wie es jetzt ist. Nur eben anders :-|

bei Antwort benachrichtigen