Anwendungs-Software und Apps 14.283 Themen, 71.198 Beiträge

TuneUp Utilities 2014 - Zweifel

Lupus5 / 38 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,

seit vielen Jahren benutze ich TuneUp Utilities. Es hat mir immer gut geholfen, Ordnung zu halten. Und das ist bei mir sehr notwendig.

Einige Bedenken kenne ich schon. Mein PC-Techniker ist sehr dagegen, weil all diese Programme zu sehr ins System eingreifen.

Deshalb habe ich immer nur die Registry reinigen lassen und die Wartungsaufgaben erledigt. Größere Experimente habe ich damit schon lange nicht mehr gemacht.

Das Programm ist jetzt wohl von AVG übernommen worden. Angeblich soll sich nichts ändern.

Ich habe die Version 2014 gekauft und für mich ist (auf den zweiten und dritten Blick) doch einiges anders geworden.

Vor allem  gibt es jetzt immer so komische Meldungen nach meinen Routine-Arbeiten (z.B. ob ich die Informationen über "Integrator.exe" senden will oder nicht). Das gab es früher nie.

Viel Ahnung habe ich ja nicht von den Hintergründen. Aber in mir kommt der Gedanke auf, die Version 2014 wieder zu deinstallieren und zur Version 2013 zurückzukehren, als für mich alles noch vertrauenswürdig und ohne die Neuerungen von AVG war.

Kann mich jemand dazu beraten? Wäre schön.

Grüße von Lupus

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Lupus5

„TuneUp Utilities 2014 - Zweifel“

Optionen

Hallo Lupus,

vorweg, ich bin weder Freund noch Feind von TuneUp, ich verwende es teilweise selber.

Punkt 1, man muss nicht jedes Jahr die neueste Version kaufen, auch wenn die Hersteller das gerne hätten.

Deshalb habe ich immer nur die Registry reinigen lassen

Punkt 2, das ist so ziemlich das unsinnigste was man macht, weil Windows sich absolut nicht an irgendwelche Reste in der Registry stört, Behauptungen dieser Art sind ein Märchen (der Hersteller?). Der Briefträger schaut auch nicht in jeden Briefkasten an der Straße, nur in die in die er etwas rein steckt.

Die ganzen Reinigungen können mehr Schaden verursachen als Nutzen zu erwarten ist.

Insgesamt hat der Nutzen von TuneUP und ähnlichen Programmen seit Windows 7 erheblich abgenommen.

 

 

bei Antwort benachrichtigen
Lupus5 gelöscht_238890

„Hallo Lupus, vorweg, ich bin weder Freund noch Feind von ...“

Optionen

Hallo hatterchen

und danke.

Insgesamt hat der Nutzen von TuneUP und ähnlichen Programmen seit Windows 7 erheblich abgenommen.

Darüber habe ich wahrscheinlich noch nicht genug nachgedacht.

TuneUp nutze ich eigentlich nicht zur PC-Beschleunigung oder anderer Leistungssteigerung. Ich strebe nur an, auf meinem PC ähnliche Übersicht und Ordnung wie in meinen Haushaltschränken zu haben.

So hatte ich mit diesem Pogramm immer das gute Gefühl, am PC "ordentlich" zu sein - zumal sich mit der Rescue-Option fragwürdige Änderungen ja immer zurücknehmen ließen.

Wahrscheinlich muß ich umdenken.

Gruß von Lupus

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 gelöscht_238890

„Hallo Lupus, vorweg, ich bin weder Freund noch Feind von ...“

Optionen
man muss nicht jedes Jahr die neueste Version kaufen, auch wenn die Hersteller das gerne hätten.

Ist es nicht so, dass gerade ältere Versionen solcher Tools u.U. moderne Versionen irgendwelcher Betriebssysteme komplett zugrunde richten können, weil sie einfach "das Falsche" machen?

Ein Grund, weshalb ich solche Tools generell ablehne ist gerade der, dass man immer peinlich genau darauf achten muss, ob die Versionen zum OS passen oder nicht.

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Lupus5

„TuneUp Utilities 2014 - Zweifel“

Optionen

Hi

Über Sinn und Unsinn solcher Tools existieren inzwischen genug Dispute. Ich sehe keine Notwendigkeit dafür, weil einesteils die Wirkung völlig überschätzt wird (aus einem PentiumI  wird auch mit TU und Co kein i7) und die Gefahr ziemlich hoch ist, als eher unerfahrener Anwender mit 1-Klick das System zu zerschießen (und das sind nun einmal die mehrheitlichen Nutzer dieser Wundermittel).

Einige Bedenken kenne ich schon. Mein PC-Techniker ist sehr dagegen, weil all diese Programme zu sehr ins System eingreifen.


Da kann ich ebenfalls nur zustimmen.

Deshalb habe ich immer nur die Registry reinigen lassen und die Wartungsaufgaben erledigt. Größere Experimente habe ich damit schon lange nicht mehr gemacht.


Gerade die Reinigung der Registry ist eine der größten Mythen, die anscheinend nicht auszurotten ist. Die Registry ist eine Datenbank, bei der nur die notwendigen Einträge geladen werden, ob dies ein paar kB oder zig MB an Größe hat, spielt für die Ausführungsgeschwindigkeit von Windows keine Rolle. Das Risiko eines Systemschadens ist dagegen sehr hoch, wenn durch ein Tuningtool inaktive Einträge gelöscht werden, die durch dieses für nicht notwendig gehalten werden und beim nächsten Start des dazugehörigen Programms hagelt es dann Fehlermeldungen bis hin zum berüchtigen BSOD.
Sollte dank dieser "Pflege" Windows nicht mehr hochkommen, nützt auch die angelegte Sicherung nix mehr.
Die Wartungsaufgaben können mit etwas Wißbegierde auch selber erledigt werden und beschränken sich in der Regel auf Datenträgerbereinigung, das Anpassen der Indizierungsoptionen und ein gelegentliches Defragmentieren der Platten.

Das Hauptmanko dieser ganzen Tools liegt nach wie vor eben in diesem Eingreifen in´s System, oft ohne das der User nachvollziehen kann, an welchen Schrauben gedreht wird. Der gewünschte Geschwindigkeitsgewinn verkehrt sich oft genug in das Gegenteil, wenn bei aktueller Hardware überhaupt einer festgestellt werden kann. Für die Wahrscheinlichkeit, sich im Zweifel mehr Probleme als Nutzen einzuhandeln, sind die Kosten für derartige Tuningtools schlicht aus dem Fenster geworfenes Geld, welches Du besser in Hopfenblütentee, einen Theaterbesuch oder was auch immer investierst.

Wenn Windows so beschissen wäre, dass es erst durch Tuningtools zur vollen Gebrauchsfähigkeit gelangt, gäbe es dieses bereits nicht mehr. Ich bin bestimmt kein Anhänger von Microsoft, aber so unfähig sind deren Programmierer auch nicht;-)

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Lupus5 fakiauso

„Hi Über Sinn und Unsinn solcher Tools existieren inzwischen ...“

Optionen

Hi zurück

und auch Dir ein Dankeschön.

Die Wartungsaufgaben können mit etwas Wißbegierde auch selber erledigt werden und beschränken sich in der Regel auf Datenträgerbereinigung, das Anpassen der Indizierungsoptionen und ein gelegentliches Defragmentieren der Platten.

Gibt es noch mehr Tipps dazu?

Wie schon an Hatterchen geschrieben, geht es mir nur um Ordnung am PC und Beseitigen von unnnötigem Müll.

Wenn mein Windows 7 pro 64 bit das alleine auch erledigen kann, wäre ich nach vielen Jahren durchaus bereit, zu TunUp "Tschüss" zu sagen.

Leistungssteigerung brauche ich nicht, die Maschine ist schnell und stabil genug.

Ab und zu lasse ich den Index neu erstellen, Defragmentieren nur über das windowseigene Tool (keinesfalls die SSD). Die Index-Datei habe ich auf die HDD gelegt, damit auf der SSD-Festplatte nicht so viel geschrieben wird.

Mit der Datenträgerbereinigung habe ich wenig Erfahrung - ich hatte ja mein  TU.

 

Beste Grüße.

Lupus

 

 

 

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Lupus5

„Hi zurück und auch Dir ein Dankeschön. Gibt es noch mehr ...“

Optionen
Gibt es noch mehr Tipps dazu?
geht es mir nur um Ordnung am PC und Beseitigen von unnnötigem Müll.

Wenn das alles ist, dann beschränke dich doch auf die Ordnung, die Du sehen kannst.

Windows ist digital! Auf dem Weg von "A" nach "Z" fährt Windows nicht alle Buchstaben dazwischen an, sondern springt von "A" nach "Z" ohne Umwege. Dazwischen liegende "Müllhalden" sind für Windows irrelevant. Der tatsächliche Gewinn an Festplattenkapazität ist vernachlässigbar gering.

Auch die Dateiindizierung ist in aller Regel wenig sinnvoll, es sei denn, man sucht am laufenden Band irgendwelche Dateien deren Namen man ja auch kennen muss.

Ordnung im Schrank ist sinnvoll und nötig, aber dafür müssen die Besteckteile nicht unbedingt in Reih und Glied liegen.Zwinkernd

Defragmentieren und etwas aufräumen kann Windows schon selber, Windows ist "intelligenter" als viele Glauben.

bei Antwort benachrichtigen
Lupus5 gelöscht_238890

„Wenn das alles ist, dann beschränke dich doch auf die ...“

Optionen
Auch die Dateiindizierung ist in aller Regel wenig sinnvoll, es sei denn, man sucht am laufenden Band irgendwelche Dateien deren Namen man ja auch kennen muss.

Das ist bei mir so und dauert wohl noch eine Weile bis ich alles so habe, wie ich will.

Windows ist "intelligenter" als viele Glauben.

Über Deine Sätze werde ich nachdenken. Wahrscheinlich habe ich die Intelligenz von Windows 7 unterschätzt. Bin innerlich wohl noch bei XP hängengeblieben, das  ja oft genug als "grottenschlecht" bezeichnet wurde.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Lupus5

„Hi zurück und auch Dir ein Dankeschön. Gibt es noch mehr ...“

Optionen

http://www.drwindows.de/windows-anleitungen-und-faq/15633-erweiterte-datentraegerbereinigung-vista-windows-7-windows-8-a.html

http://www.win-tipps-tweaks.de/cms/windows-7-tipps/tricks/windows-7-schneller-machen.html

Das Defragmentieren hat seit NTFS auch nicht mehr den Stellenwert wie unter FAT. Das Herumspielen in den Diensten sollte auch mit Bedacht durchgeführt werden, im Zweifel lässt Du besser die Finger davon.
Über die Datenträgerbereinigung kannst Du auch alte Systemabbilder für die Wiederherstellung löschen oder Du gehst den besseren Weg eines Image über ein Programm wie Acronis True Image. Das kannst Du Dir beim Hersteller Deiner Festplatte(n) in einer älteren Version herunterladen.
Durch regelmäßiges Erstellen eines Abbilds und vor größeren Eingriffen durch Neuinstallation eines Programms, Updates usw. tust Du am Ende mehr für Deinen PC, weil Du jederzeit auf den vorherigen Zustand zurücksichern kannst.

http://support.wdc.com/product/downloaddetail.asp?swid=119&type=download&lang=de

http://www.seagate.com/de/de/support/downloads/discwizard/

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Lupus5 fakiauso

„http://www.drwindows.de/windows-anleitungen-und-faq/15633-er ...“

Optionen

Danke für die Links. Werde mir alles einverleiben.

An Diensten vergreife ich mich grundsätzlich nicht. Nur die Indizierung habe ich auf die HDD-Festlatte legen lassen (durch Windows).

Mein wesentlichster Grundsatz ist:  so wenig Zeit wie möglich am PC  verbingen - will noch etwas anderes vom Leben haben.

Deshalb hab ich mich mit TU immer ganz gut gefühlt. Das ging schnell, ich habe es ganz gut beherrscht und die allergrößten Fehler offenbar vermieden. Jedenfalls ist mir durch die Anwendung des Programms  bisher nichts Schlimmes passiert.

Aber ich bin auch lernfähig und will alles prüfen, was Du geschickt hast.

Grüße, Lupus

 

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Lupus5

„Danke für die Links. Werde mir alles einverleiben. An ...“

Optionen

Mal etwas abseits des ernsten Themas:
Was ist denn eine "HDD-Festlatte"?

Ich weiß, ich weiß, einfach ein Schreibfehler. Aber ein schöner und bei mir hat das gerade ein kleines Kopfkino ausgelöst, noch dazu im Zusammenhang des Satzes;-)

Gruß und danke dafür, dass Du meinen Tag gerettet hast, denn ich war so nebenbei noch bei einem anderen und wesentlich ernsteren Thema...

fakiauso

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Lupus5 fakiauso

„Mal etwas abseits des ernsten Themas: Was ist denn eine ...“

Optionen
Ich weiß, ich weiß, einfach ein Schreibfehler.

Da hastes mal wieder. So ist das oft bei mir nach meinem Schlaganfall. Dabei korrigiere ich bei jedem Posting ewig an allen Schreibfehlern herum. Die Latte ist mir entgangen.

Wenn ich Deinen Tag gerettet habe, ist das eine gute Nachricht für mich.

Bei Kopfkino und seinen Aulösern kenne ich mich auch aus.

 

Lupus

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Lupus5

„Da hastes mal wieder. So ist das oft bei mir nach meinem ...“

Optionen
Dabei korrigiere ich bei jedem Posting ewig an allen Schreibfehlern herum.


Macht nix, denn das geht mir auch manchmal so.

Ich finde sowieso, dass meine tatsatur etwas Anderes schreibt, als wie ich tippen tue;-)

Gruß und ein schönes Wochenende

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 Lupus5

„TuneUp Utilities 2014 - Zweifel“

Optionen

Vorweg ich benutze Tuneup seid der Version 2010 überhaupt nicht mehr, Tuneup war mal sehr gut. Jeder welcher irgend wen übernimmt, versaut irgend etwas gegenüber dem herkömmlichen Original wie du oder ich es noch kenne, aber an den meines erachtens unsinnigen Schitt gewöhnt man sich auch. Die Macher von Tuneup wollten immer besser werden, immer mehr rauskitzeln usw. Selbst mit der Version 2010 kann man sein gerade frisch aufgesetztes Win 7 "zehn mal" schneller weghobeln wie ein vergleichbares Win XP, besonders dann wenn man als "Otto Sorglos" auf die 1 Klickwartung vertraut. Nicht alle Tools von Tuneup sind Schrott, aber jedes Tool sollte manuell und mit bedacht eingesetzt werden. Man kann die Tools unter WinXP auch ohne den überflüssigen Intergrator starten, unter der Nervensäge Win7 weiss ich das nicht, Tuneup hat auf den Rechnern dort Hausverbot. Wenn Du Tuneup einsetzen möchtest dann versuche die Tools ohne den Integrator "/programfiles/tuneup/wasweisich.exe" mit Deinen Explorer oder besser Commander zu starten und verzichte auf die vollautomatic, den Arbeitsablauf kannst du nicht kontrollieren und die Fehler welcher angeblich gefunden wurden sind, müssen keine Fehler sein, sondern basieren vermutlich nur auf einen möglichen inkompatiblen Scriptfehler von Tuneup selbst. Keine Software kann jeden Rechner gleich gut optimieren, bei dem einen leistet sie hervoragende Arbeit und bei dem anderem schiesst sie das System weg. Bis zur Version 2012 (ich setze sie nicht ein, ein Freund von mir schon) kann man unter Win7 die Netzwerkoptimierung (Einstellung Browser) ohne Probleme einsetzen, auch das Defrag arbeitet relativ ordentlich vielleicht auch den Regedit welche gegenüber dem MS Bruder wesendlich übersichtlicher ist. Aber wer sich in der Regfile nicht zu hause fühlt sollte in dieser Datei keine Änderungen vornehmen. 
Tuneup hat aber nicht allein den schwarzen Peter gezogen, sondern die Booster System Software von i.o. oder ähnlich tunt das System so hoch, das Windows mit den frei gewurdenen Pferdestärken auch nicht klarkommt. Wir werden also damit klar kommen müssen, das wenn wir uns einen schnelleren PC-Porsche mit einem Winmotor kaufen, das Ding nach einpaar Stunden auf der Rennstrecke wieder von einpaar Schnecken angetrieben wird und die anschließend eingesetzte Tuningsoftware zwar den Schnecken ein Turbotriebwerk verpasst, aber die perfomance vergisst.

bei Antwort benachrichtigen
Lupus5 XAR61

„Vorweg ich benutze Tuneup seid der Version 2010 überhaupt ...“

Optionen

Hi

und danke für Deinen Text.

Meine Nachdenklichkeit und Zweifel steigen.

Ich werde mich wohl von dem Programm trennen. Die Unsicherheiten sind mir zu groß.

 

Gruß,

Lupus

bei Antwort benachrichtigen
XAR61 Lupus5

„Hi und danke für Deinen Text. Meine Nachdenklichkeit und ...“

Optionen

Win XP ist sehr robust, win7 hingegen zerbrechlich wie ein rohes Ei, sicherlich kannst Du dich noch an die Zeiten erinnern wo wir unsere Grafikkarten zum Gamen etwas hochgeschraubten oder den CPU etwas mehr Power gegeben haben. Das Feinabstimmen geschah fast nie per vollautomatik sondern nur step by step. Mein Win7 Rechner hat 8x Power unter der Haube wie mein XP Rechner, dennoch ist mein XP Rechner 12 mal schneller wie die Schnecke Win7, Wenn ich den Win7 Rechner allerdings mit einem XLinux OS fahre kann mein XP Rechner bei der geballten Power nicht mehr mithalten ! Warum das so ist, muss jemand anders beantworten, bin kein Linuxer und ebenso wenig Freund von Win7 oder höher.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 XAR61

„Win XP ist sehr robust, win7 hingegen zerbrechlich wie ein ...“

Optionen
Win XP ist sehr robust, win7 hingegen zerbrechlich wie ein rohes Ei,

Na Du scheinst mir ja ein wahrer Kenner der Materie zu sein.Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
XAR61 gelöscht_238890

„Na Du scheinst mir ja ein wahrer Kenner der Materie zu sein.“

Optionen

Ich habe nie behauptet ein Kenner von der Materie zu sein, XP schiesse ich auch regelmässig ab, aber XP hat sich bei mir noch nie so zu geschissen, das nix mehr ging und ich den Rechner komplett vom Strom nehmen musste. Im Gegensatz zu XP läuft auf der Win7 Kiste nix, hin -und wieder ein Spiel zum testen, der FF und Sicherheitssoftware (die bescheuerte MS - Software ist deaktiviert) weil ständig meine Security daktiviert wurde und ich bisher keine Antwort kenne warum sie deaktiviert wird.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 XAR61

„Ich habe nie behauptet ein Kenner von der Materie zu sein, ...“

Optionen

Na klar.

Es ist natürlich immer einfach MS den schwarzen Peter in die Schuhe zu schieben.

Aber in aller Regel sitzt der Grund für die Miesere vor dem Rechner.

Für mich, "die alte Windows-Tante, die alle Windows kannte"Lachend (kleiner Scherz von mir) ist W7 das beste Windows seit seiner Entstehung.

bei Antwort benachrichtigen
XAR61 gelöscht_238890

„Na klar. Es ist natürlich immer einfach MS den schwarzen ...“

Optionen

Es gibt ein wunderbares Sprichwort für Windows " Solange man nix dran mach " läuft die Kiste und unendlich.

Ich bin auch mit dem Urgestein von MS groß gewurden, die Zeit von Win95 habe ich allerdings übersprungen, Mit Win98 hatte ich dann meinen ersten totalverlust an Daten, wurde später mit Win2000 als auch Win2000 Server entschädigt  (100 Prozent Zufriedenheit) , von XP kann ich das zwar nicht sagen, aber auch hier musste ich nicht zusätzlich in die Tasche greifen  weil das system die Hardware nicht annehmen wollte, einen großen Crash bekam ich dann mit Skype geschenkt. Bis auf die vielen USB-Macken welche ich nicht MS zuschieben möchte, läuft XP fast perfekt aber halt getunt. Mit Win 7 durfte ich mehrmals in die Tasche greifen und mir andere Hardware zulegen, weil irgend etwas unter Win 7 den Sound bestreikte, Was will man mit einen Modernen Rechner im Stummfilmzeitalter, Problem gelöst , schwarzer Peter liegt bei meiner MS-W7 version, nicht bei der Hardware. Und was meine Mäuse betrifft welche angeblich Win7 kompatibel sind " Fang die Maus " heißt das Spiel und die blöden Mäuse gewinnen immer und wenn ich eine PS2 ran hänge hängt sich die Kiste auf, unter Linux hingegen fängt die Katze die Maus und zwar egal welche. Von stabilität kann also keine Rede sein. Von dem nervigen kinderkrippen Windows mal abgesehen.  Klar hab ich früher auch gelesen, das andere User mit ihren Rechnern Probleme hatten während meine Kisten heute noch fast Problemlos schnurren. Aber mit Win7 habe ich mich gleich 3 mal hintereinander angeschissen.      

bei Antwort benachrichtigen
Klaudinet 2000 Lupus5

„TuneUp Utilities 2014 - Zweifel“

Optionen

Hai ihr lieben..

Ich benutze TuneUp Utili seit es auf  dem Mark zu bekommen ist..Für Fachleute die hier schreiben

sage ich ja man könnte das so sehen..Nun bei TuneUp kann man ja auf die sichere Seite gehen

oder manuell tiefer in das System von Windows einsteigen..Für mich als Laie habe ich TuneUp

so manche Fehler bereinig..oder von meinen Kinder den Pc wieder zum laufen gebracht..Es geht

nicht um Schnelligkeit..nein die Diagnose wen ich was falsch gemacht habe..ob Hardware oder

Software falsch installiert..usw konnte ich mit TuneUp den Fehler bereinigen oder entfernen..

Auch mit CCleaner lässt sich vieles bereinigen.. Ich möchte sagen das ich bis jetzt keine Pro-

bleme mit TuneUp hatte..

Sehe mal nach den Testberichte in manche PC-Zeitungen..und mache Dir deine eigne Meinung.

Gruss SeepferdchenLachend

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_265507 Klaudinet 2000

„Hai ihr lieben.. Ich benutze TuneUp Utili seit es auf dem ...“

Optionen

Zuerst: Das Thema ist anscheinend seit 5 Monaten beendet.

Dann: Was TuneUP für Geld macht,  tun andere umsonst. Hast ja schon den CCleaner erwähnt.

Und was Testberichte anbelangt: Sehe nur ADAC, dann hast du eine Meinung.

bei Antwort benachrichtigen
Klaudinet 2000 gelöscht_265507

„Zuerst: Das Thema ist anscheinend seit 5 Monaten beendet. ...“

Optionen

Danke für Deine Meinung..es ist genau das was mich abhält u zögern lässt hier mich zu äußern,,

mit meine 67. Jahre und mit der Grammatik auf Kriegsfuß.. nun ich gebe Dir ja recht..auch was

das Testergebnis aus mache PC. Zeitung.. Nur was soll man heute noch glauben..???

seit 5 Monate beendet..habe ich übersehen..sorry..Werde mich wieder im Hintergrund halten..

Trotzdem ist Nickles die einzige Seite die für fragen u antworten..Plus..Testberichte über

PC..usw noch glaubwürdig halte ..ADAC seit meiner Bundeswehrzeit Mitglied..bin ich genauso

erschüttert...

Gruß seepferdchenStirnrunzelnd

 

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_265507 Klaudinet 2000

„Danke für Deine Meinung..es ist genau das was mich abhält ...“

Optionen

Alter ist kein Verdienst. Das wird man ganz alleine.

Und mit 67 bist du hier nicht bei den älteren. ;O))

Frage hier, das ist OK.

Probiere einfach einige Programme aus.

bei Antwort benachrichtigen
Klaudinet 2000 gelöscht_265507

„Alter ist kein Verdienst. Das wird man ganz alleine. Und mit ...“

Optionen

Danke..ich versuche ja auch nach langer Mitgliedsjahren etwas mit zu diskontieren..um diese

Forum lebendig zu halten..Und was gerade Window uns mit gewand anzudrehen...musste

schon mal Die Hard wehr.. (  Weil Scanner u Drucker austausche..wegen Treiber )..Und neue

Betriebsexternem..wie Offis oder Fotoprogramm..( Habt ihr mal die Kosten zusammen gerechnet )

Dan wird man noch gegängelt von Windos...Jetzt mit mein Samsung Tablett gehe ich auf eine

Apps  und das kleine Programm reicht mal für kurze Info über Internet oder I-Mail..Sol ich meine 

Soll ich meine alte Rechner entsorgen..und die von meine Kinder..Offi u Photogramme kaufenLachend

und Drucker alter Scanner entsorgen.. windos  XP und der andere Rechner auch ( Wi.7)  

andauer angemeckert werde (Nicht frei geschaltet) Ps war sogar zweimal freigeschaltet..Phast 

Windos nicht..Hätte ich das Geld über würde ich mir ein Appel holen..Nun und alle Sorgen um

Virus..umbau..oder teste (PC Aldi..usw) bekomme ich hier bei Nikles..im Forum mit anderen Miet

glieder..Rat und Hilfe...danke..Und so werde ich meine alten Rechner behalten bis die Festplaate

uns scheidet..PS das war auch meine Meldung u Erfahrung mit TuneOp..Und ich nehme hier

gerne eure Ratschläge u Hilfe an...danke..danke

Grß Seepferdchen

                                                                                            

bei Antwort benachrichtigen
Alter68er Klaudinet 2000

„Danke..ich versuche ja auch nach langer Mitgliedsjahren ...“

Optionen

Abgesehen davon das ich den SINN Deines Beitrags nicht sehe, aber da könnte vielleicht ein besseres Deutsch helfen.

MfG.

bei Antwort benachrichtigen
XAR61 Lupus5

„TuneUp Utilities 2014 - Zweifel“

Optionen

Ich hatte das glaube ich schon einmal geschrieben, bis zur Version "2010" war Tuneup gut und konnte man wirklich empfehlen, alles was danach folgte sollte man nur mit manueller Kontrolle ausführen. Also keine 1Click-Wartung und keinen Integrator wählen sondern die benötigte Applikation direkt aufrufen.  Denn ein zerschossenens Windows neu drauf pulfern war bis WinXP fast kein Problem, mit ab Win7 hingegen schon !

Von Tuneup2014 kann man nur noch "leider" 2 Komponenten Blind ausführen und dies sind : Defrag als auch Systemoptimierung "Netzwerkoptimierung -> Browseroptimieren" und alles andere sollte man geübten Leuten überlassen !

bei Antwort benachrichtigen
algamblau XAR61

„Ich hatte das glaube ich schon einmal geschrieben, bis zur ...“

Optionen

Ich kannn nur von Tune Up Utillitis oder anderen Tun Up Programmen warnen! Tune Up Utillitis 2013 hat mir beim Upgrade auf AVG Tune Up 2014 einen Totalcrash verursacht. Offensichtlich wurden in die Registrierungsdateien eingegriffen was zum Toatalabsturz geführt hat. Ich musste meinen PC 1 Woche zu einem TI Spezialisten geben, 160.- Euro Reparatur bezahlt und alle Programme neu installieren. Datenträger-Bereinigung über das Betriebssytem reicht vollkommen aus, daher Hände weg von diesen Tune Up Prgrammen denn wenn was passiert lehnen diese Firmen es immer ab mit dem Crash etwas zu tun zu haben und bleibt auf den hohen Reparaturkosten sitzen!!

bei Antwort benachrichtigen
Lupus5 algamblau

„Ich kannn nur von Tune Up Utillitis oder anderen Tun Up ...“

Optionen

Mittlerweile sehe ich das genau so.

Hab bei  meiner 2013-Version alle Update-Funktionen deaktiviert,

Benutze es eigentlich  nur noch zum Aufräumen auf vier Festplatten (registry). Aber auch das werde ich mir nach Deiner Mitteilung erneut überlegen.

Gruß, Lupus

bei Antwort benachrichtigen
Falkopone Lupus5

„TuneUp Utilities 2014 - Zweifel“

Optionen

Hallo,

habe mit TuneUp 2014 keine bösen Erfahrungen gemacht. Nachdem ich meinen Rechner mal frisch installiert hatte konnte TuneUp ganz ordentlich aufräumen und auch etwas optimieren.

Im normalen Betrieb beschränke ich mich nur auf Bereinigung, Defrag und hin und wieder den Duplikate-Finder welchen ich als nützlich einstufe.

Ansonsten keinerlei Probleme, bis auf den Umstand dass in wenigen Fällen TuneUp aussteigt, wenn ich versuche den Program-Deaktivator zu nutzen.

Gruß, Falkopone

bei Antwort benachrichtigen
Alter68er Falkopone

„Hallo, habe mit TuneUp 2014 keine bösen Erfahrungen ...“

Optionen
Nachdem ich meinen Rechner mal frisch installiert hatte konnte TuneUp ganz ordentlich aufräumen und auch etwas optimieren.

Wenn TU so gut ist, warum kommen die nicht mit einem eigenem OS auf den Markt?

bei Antwort benachrichtigen
Falkopone Alter68er

„Wenn TU so gut ist, warum kommen die nicht mit einem ...“

Optionen

Ich vergleiche das mal mit einem Auto Zwinkernd

Jemand der Wartung, Durchsicht und Reparatur macht (hier TuneUp) wird im Allgemeinen kein Auto bauen (hier Microsoft) können.

bei Antwort benachrichtigen
Alter68er Falkopone

„Ich vergleiche das mal mit einem Auto Jemand der Wartung, ...“

Optionen

Ich würde mich NIE in ein Auto setzen dessen Wartung, Durchsicht und Reparatur  von TU durchgeführt wird!

MfG.

bei Antwort benachrichtigen
algamblau Lupus5

„TuneUp Utilities 2014 - Zweifel“

Optionen

Hände weg von den Tune Up Programmen! Tue Up Utillitis 2013 verursache nach dem Upgrade auf AVG Tune up 2014 einen Totalcrash der zú 160 Euro Reparaturkosten bei meinem PC führte. Offensichtlich wurde vom Tue Up Utllitis in die Registry eingegriffen. Ich bin für immer von diesen Tue Up Prgrammen geheilt!

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso algamblau

„Hände weg von den Tune Up Programmen! Tue Up Utillitis 2013 ...“

Optionen

Hi

Das klingt nach ziemlicher Frustration wegen dieses Programms. Das sich die Hersteller herauswinden und derlei Software immer auf eigene Gefahr benutzt wird, ist auch nichts wirklich Neues.

Am Ende ist der Gebrauch von Tuningprogrammen aus meiner bescheidenen Sicht Unsinn und wenn es denn schon sein muss, dann steht auf jeden Fall vorher ein Backup an.
Erfahrungsgemäss sind gerade die Anwender solcher Tools oft auch die, welche gerade dieses Sichern ihrer Daten nicht anwenden und mit etwas Glück wenigstens noch die Systemwiederherstellung aktiv haben.

Sollte Dir an diesem Thema etwas liegen, dann ein kleiner Hinweis:

Dieser Thread ist inzwischen fast ein Jahr alt und im Grunde beendet. Es ist wenig sinnvoll, hier weiter hineinzuschreiben (auch wenn ich das ebenfalls gerade tue). Erstelle daher vielleicht einfach einen neuen Thread, in welchem Du sachlich und möglichst unvoreingenommen beschreibst:

- warum Du Tuneup überhaupt genommen hast bzw. wie das auf Deinen Rechner gekommen ist
- was scheinbar am Anfang vielleicht sogar besser lief
- wie es am Ende zum Ausfall des Rechners kam

Die Kosten für das neue Aufsetzen Deines Rechners wirst Du bei TU/AVG definitiv nicht erstattet bekommen. Daher ist es auch kein Fehler, sich in die materie einzuarbeiten, wie unabhängig von TU ein PC neu installiert wird usw.
Es kann ja auch durch einen Hardware-Defekt dazu kommen, dass der PC abschmiert und frisch eingerichtet werden muss. So nebenbei sparst Du Dir beim nächsten Mal das Geld für den IT-Service und lernst, Dich um die Sicherung Deiner Daten selbst zu kümmern.

Weiterführende Links spare ich mir an dieser Stelle einfach, wenn es Fragen Deinerseits gibt, dann stelle diese einfach in einem neuen Thread;-)

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 algamblau

„Hände weg von den Tune Up Programmen! Tue Up Utillitis 2013 ...“

Optionen
einen Totalcrash der zú 160 Euro Reparaturkosten bei meinem PC führte.

Wieso das? Ist da was an der Hardware kaputtgegangen? Das wäre sehr ungewöhnlich.

Gruß

K.-H.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_321652 gelöscht_84526

„Wieso das? Ist da was an der Hardware kaputtgegangen? Das ...“

Optionen

Was ist denn hier los :-)) Da ist wohl wieder die Badehose schuld, dass einer nicht schwimmen kann.

MfG

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 gelöscht_321652

„Was ist denn hier los :- Da ist wohl wieder die Badehose ...“

Optionen

*LOL*

Guter Vergleich, habe ich so noch nie gehört. Passt aber!

Gruß

K.-H.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 gelöscht_84526

„LOL Guter Vergleich, habe ich so noch nie gehört. Passt ...“

Optionen

Ich werde immer ganz skeptisch, wenn hier Neueinsteiger sich ein altes Thema ausgraben und darauf direkt mal abledern.

Und ja, Schwimmwesten sind da auch wenig hilfreich, wenn man sie an den Beinen befestigt.Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen