Anwendungs-Software und Apps 14.318 Themen, 71.489 Beiträge

Daten und Listen in einem Programm sind verschwunden

bermuda-press / 7 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,
habe leider wieder einmal ein Problem mit einem Archiv-Programm von "bhv", " Das ultimative DVD & Blu-ray Lexikon 2010".
Die orginale Datenbank bestand aus ca 50.100 Einträgen. Diese habe ich in den letzten Monaten auf ca. 50900 Einträge erweitert.
Dazu habe ich meine eigenen DVD's mit Kennungen eingegeben , sowie online Bilder und Daten ergänzt.
Nun ist es mir wieder passiert, das von heute auf morgen die meisten neuen Daten vom Programm nicht mehr gefunden werden, das heißt, er liest mir den Stand von vor ein paar Monaten ein. Das sind noch 423 von ca 2150 Einträgen meinerseits hinzugefügten bezw. bearbeiteten Einträgen.. Dazu sind die Kennungen auch wie vor Monaten, welche ich aber geändert hatte.
Da ich das Problem schon zweimal hatte, dachte ich, es läge wie damals an der Fragmantierung der Festplatte und habe wieder ein Defrag durchgeführt. Diesmal klappte es aber nicht. Auch das Einsetzen der "TuneUP- 1 Klick-Wartung" brachte kein Erfolg.
Desweiteren habe ich mit dem CCleaner eine Prüfung durchgeführt und letztendlich mit dem "Nero-Backup" versucht die Daten von vor zwei Tagen (da funktionierte noch alles) zu reparieren. Alles ohne Erfolg.
Was kann ich übersehen bzw. wo könne die Daten abgeblieben sein. Das sie "verschwunden" sind, denke ich nicht, somal ich ja nun die Listen in Programm habe, welche so schon längst überschrieben bzw. geändert wurden.
technische Daten: WIN7 ultimate (64bit); Prozessor Intel(R) Core (TM)2 Quad CPU, avast-antivirus, Desktop PC Fuji-siemens

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 bermuda-press

„Daten und Listen in einem Programm sind verschwunden“

Optionen

Hi Bermuda-Press, bietet die bhv-Software eine Möglichkeit einzusehen bzw. selbst festzulegen, wohin diese Datenbanken gespeichert werden? Also dass du den Speicherort / Pfadnamen selbst verändern oder wenigstens sehen kannst, wo sich die Daten befinden?

Wenn ja, würde ich dort zunächst nachschauen, ob sich vielleicht verschiedene Versionen der Datenbank an diesem Ort befinden, z.B. eine aktuelle Version und zwei oder drei ältere Backups davon. Letztere müssten durch die Namensgebung als solche gekennzeichnet sein. Durch gezieltes Umbenennen müsste es dann möglich sein, die aktuell benutzte Datenbank durch eine ältere Version davon zu ersetzen. Dann noch einmal nachschauen, ob die gewünschten Daten dann erscheinen.

Beispiel: Datenbank.dat, Datenbank-1.bak, ...-2.bak und -3.bak befinden sich im Ordner; dann benennst du Datenbank.dat in Datenbank-4.bak um und danach eines der Backups in Datenbank.dat. Das ist natürlich nur dann sinnvoll, wenn das gewählte Backup größer ist als die Originaldatenbank, denn es fehlen ja Daten, also muss die richtige Datei, sofern sie dabei ist, größer sein als die aktuell benutzte.

Nero Backup kenne ich nicht, aber bist du sicher, dass dieses Backup deine Datenbank mit einschließt? Wenn damit bspw. nur System- und Programmpartition gesichert werden, wie bei TrueImage, sich aber die Datenbank bei deinen Userdaten auf einer anderen Partition befindet, würde die Aktion nichts bringen.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
bermuda-press Olaf19

„Hi Bermuda-Press, bietet die bhv-Software eine Möglichkeit einzusehen bzw....“

Optionen

Momentan habe ich unter der Festplatte einen direkten Ordner mit der Bezeichnung "BHV", und dort müßten diese Daten sein. Beim Öffnen erkenne ich, das dort nur die "alten" Datenbestände sind, welche ich ursprünglich schon ersetzt hatte und theoretisch gelöscht sein müßten. Ein weiteren Ordner kann ich nicht zuordnen.

Beim nero-backup kann man selbst entscheiden, ob die komplette Festplatte gesichert werden soll, oder nur bestimmte Segmente. Bei der Sicherung habe ich nur Dateien ausgeschlossen, welche ich zuvor gebrannt hatte.
Das gesammte Archiv von "BHV" kann ich aber als solches nicht brennen, da ich nicht weiß, wo das Programm überall die Daten ablegt.
Als Sicherung wollte ich die Daten auf meinen Labtop speichern.
Aber hier das gleiche Phänomen, ich bekomme nur die älteren Daten vom Desktop-PC gespeichert und finde die aktuellen nicht.

Lasse gerade noch den "Disc-Doctor" von "TuneUp" durchlaufen, denke aber, das bringt es auch nicht.

Versuche dann, inzwischen heute, die Daten zu finden, auch wenn ich noch nicht ganz weiss wie.

Danke erst einmal für den Tip. Hoffendlich habe ich irgendwie Erfolg, denn diese Arbeit hatte mich einige Monate gekostet und nun noch mal alles von vorn mit aktuellen Ergänzungen wäre der "Horror" für mich.

bei Antwort benachrichtigen
shrek3 bermuda-press

„Momentan habe ich unter der Festplatte einen direkten Ordner mit der Bezeichnung...“

Optionen

Ich würde BHV kontaktieren, um den Speicherort zu ermitteln.

http://www.bhv.net/

Ganz unten auf der Webseite auf "Support" klicken.

Darüberhinaus würde ich mich fragen, was von einem Programm zu halten ist, welches dann schon die Daten verliert, sobald Windows ein wenig fragmentiert ist.

Oder mit deinem System ist nicht alles in Ordnung, denn Fragmentierung alleine dürfte ein Programm kaum durcheinander bringen.

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 shrek3

„Ich würde BHV kontaktieren, um den Speicherort zu ermitteln....“

Optionen
Oder mit deinem System ist nicht alles in Ordnung, denn Fragmentierung alleine dürfte ein Programm kaum durcheinander bringen.

Meine ich auch, denn Fragmentierung heißt ja nicht, dass Daten verloren gehen, sondern nur, dass sie in einer "weniger günstigen" Anordnung befinden, so dass die Festplattenperformance in die Knie geht; auch die Kapazität, wenn mehr Cluster belegt sind als nötig.

@bermuda,Das gesamte Archiv von "BHV" kann ich aber als solches nicht brennen, da ich nicht weiß, wo das Programm überall die Daten ablegt.

Da hätte ich nach wie vor die Hoffnung, dass sich die eigentliche Datenbank zentral in einer Datei befindet, würde daher shreks Vorschlag folgen und den Support kontaktieren.

CU
Olaf
"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
bermuda-press Olaf19

„ Meine ich auch, denn Fragmentierung heißt ja nicht, dass Daten verloren gehen,...“

Optionen

Ja , mir bleibt nur noch der Support.
Auch noch eine Backup - Wiederherstellung aus 15.03. brachte kein Erfolg. Im Gegenteil. Selbst von den "Rest-Daten" von mir sind alle Kennungen verschwunden. Nun ist auch mein Latain am Ende.
Sollte auch der Support keine Hilfe sein, ist der Mann selbst.
Habe schon auf dem Labtop angefangen alles neu zu machen. Bei über 3000 eigenen Medien muß ich ein Drittel zur Datenbank selbst ergänzen, die anderen listen und archivieren...und es wird wöchendlich mehr. Ist meine "Sammel-Meise".
Ist wieder mal mindestens ein halbes bis dreiviertel Jahr Arbeit.

Vorerst nochmals danke, gebe aber noch nicht ganz auf.

bei Antwort benachrichtigen
bermuda-press shrek3

„Ich würde BHV kontaktieren, um den Speicherort zu ermitteln....“

Optionen

Hallo shrek3

es bleibt mir nichts anderes übrig, als mit bhv zu sprechen.
Inzwischen ist es mir gelungen, die Daten vom 30.03. im Backup zu finden, aber trotz Backup passiert nichts.
Dann habe ich den Ordner kopiert (aus dem Backup) und versucht, den Ordner selber auszutauschen, auch ohne Erfolg. Selbst mit der Datenbestandsübertragung funktionierte nichts.
Da der Support nur bis 19.00 besetzt ist bin ich gerade zu spät, muß mich somit noch bis morgen noch mal damit rumschlagen, eine Idee zu finden.

Gruß ... bermuda

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 bermuda-press

„Hallo shrek3 es bleibt mir nichts anderes übrig, als mit bhv zu sprechen....“

Optionen

Halt uns bitte auf jeden Fall auf dem Laufenden!

Mich würde auch interessieren, wie professionell und kundenfreundlich sich bhv in solchen Angelegenheitn verhalten, vor allem was der technische Background des Problems ist. Und auch, ob es die Datenbank nicht doch irgendwo als Einzeldatei gibt.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen