Anwendungs-Software und Apps 14.339 Themen, 71.670 Beiträge

AVI zu MPEG = Datei zu groß für DVD

Woidl1 / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

servus leute!

ich setze mich gerade mit dem dvd-brennen auseinander. ich habe hier und da ein avi-file, die ich gerne so umwandeln möchte, damit ich sie auf dvd brennen kann. dazu benutze ich den cucusoft converter. weiß grad nicht welche version. bin in der arbeit. ich drücke also auf "to dvd" und laße das teil umwandeln. danach hab ich ein file, daß zwischen 5 und 8 GB groß ist. somit passt es nicht auf eine dvd. was mache ich denn falsch? welche programme zum umwandeln benutzt ihr?

bei Antwort benachrichtigen
Marwoj Woidl1

„AVI zu MPEG = Datei zu groß für DVD“

Optionen

Tag auch,
wie machst du das? Auf Knopf drücken, ohne die eigestellte Parameter zu sichten?
Gute MPEG2 Encoder brauchen Herz und bitten Einstellungsmöglichkeiten.
Das trifft die Programme von Mainconcept bzw. Canopus, die noch zugängig für Hobbyfilmer sind.
Was willst du überhaupt machen? Hobbyfilm bearbeiten oder was vorhandenes(nicht selbst erstelltes) behandeln? Was für eine AVI Datei liegt vor: DV, MPEG4? Wie lang sind die Dateien?
--
cz marwoj

amat victoria curam
bei Antwort benachrichtigen
Herman Munster Woidl1

„AVI zu MPEG = Datei zu groß für DVD“

Optionen

Ein typisches Problem! Selbst sog. "Profitools" wie Cinema Craft versagen da genauso! Lediglich das gute, alte TMPGenc hält sich streng an die Vorgabe, die zu erstellende MPG-Datei habe maximal x% des jeweiligen Dateiträgers groß zu sein.

Alternative 1: mit Divx umrechnen, als Datei auf DVD brennen, abspielen in einem DivX-fähigen DVD-Spieler. Vorteil: mehrere Filme gehen (wenn man nicht überteribt) auf eine Cd oder DVD, deren optische Qualitäten dennoch recht gut sind. Nachteil: nicht jeder DivX-DVD Spieler kommt mit jeder DivX-Datei zurecht.

Alternative 2: mit Nero Digital umrechnen (im Nero Brennerpaket mit dabei, aber neuerdings auch einzeln erhältlich). Aufgrund eines ganz neuen, sehr effektiven Codecs ist die erzeugte MP4-Datei bei noch geringerer Dateigröße dennochkaum schlechter als das Original. Weiterer Vorteil: es lassen sich(wie in normalen Video-DVDs) Kapitel anlegen, bzw. Recode als Umwandlungsprogramm übernimmt vorhandene Kapitel von Video-DVDs. Nachteil: derzeit existieren nur ganz wenige DVD-Spiele, die mit Nero Digital was anfangen können. Anders als bei DivX kann man die Zielgröße der Datei genauer vorherbestimmen.

bei Antwort benachrichtigen