Anwendungs-Software und Apps 14.135 Themen, 69.474 Beiträge

Powerquest Drive Image 5.0

Shaka / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,
kann mir jemand sagen was es mit der Fehlermeldung "zuwenig Arbeitsspeicher", wenn ich ein Image erstellen, will auf sich hat?
Ich habe 256 MB RAM und die Auslagerungsdatei ist 500 MB groß.
Das Image soll 1,3 GB groß werden und die Zielpartition ist 2 GB groß.
Vielen Dank schon mal im vorraus.

P.S.: Ich habe die Frage schon mal gestellt aber leider nicht wieder gefunden, also ich hoffe das passiert mir nicht noch ein mal...

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 Shaka

„Powerquest Drive Image 5.0“

Optionen

Geh doch mal zuerst in den DOS-Modus, und fange dann an, dein Image zu erstellen. Da kann dieser Fehler ja nicht auftreten, weil alle Programme, die sonst im Hintergrund laufen, einfach nicht aktiv sind. Wenn du deine 1,3 GB komprimiert in ein Image ablegen willst, dann kommst du leicht noch auf eine Größe, die bequem auf eine CD passt - falls du es darauf brennen willst.

bei Antwort benachrichtigen
Shaka gelöscht_84526

„Geh doch mal zuerst in den DOS-Modus, und fange dann an, dein Image zu...“

Optionen

Hi,
hm Drive Image fährt doch sowieso in den DOS-Modus runter.
Trotzdem Danke aber das bringt mich auch nicht wirklich weiter.

bei Antwort benachrichtigen
Tilo Nachdenklich Shaka

„Hi, hm Drive Image fährt doch sowieso in den DOS-Modus runter. Trotzdem Danke...“

Optionen

"...fährt doch sowieso in den DOS-Modus runter". Der DOS-Modus läuft aber vermutlich nicht korrekt. Vermutlich hat es was mit dem Speicher unter DOS zu tun. Irgendwelche Treiber sind zu laden, damit auf genügend Speicher zugegriffen werden kann und es nicht zu dieser Fehlermeldung kommt.
Eigentlich richtet auch die Startdiskette von Windows 98 den Speicherkram korrekt ein. Wenn Du nicht XP hast, sondern noch ein System mit herkömmlicher Startdiskette kann man ausprobieren von der Windows Startdiskette zu starten. Dann die DriveImage Diskette einlegen und mit Befehl "pqdi" starten und den Job versuchen durchzuziehen.
Wenn das Programm auf diese Weise funktioniert, ist vielleicht was an der Windows-Installation oder an der DriveImage-Installation faul. DriveImage kann man ja mal löschen und neu aufspielen. Und für Windows bietet sich der Reparaturmodus mit pcrestor an. Den kennst Du, oder??

P.S.: Ich habe mal von einer Heft-CD die DriveImage-Diskette erstellt und sie hat nicht funktioniert. Ich glaube es passte nicht alles Notwendige auf die Diskette. Ich benutze also weiter die Diskette von meiner Version 2.

bei Antwort benachrichtigen
Shaka Tilo Nachdenklich

„ ...fährt doch sowieso in den DOS-Modus runter . Der DOS-Modus läuft aber...“

Optionen

@Tilo Nachdenklich.
Ich hab mit ner Win98 Startdiskette gebootet, hat geklappt. Endlich hab ich mein Image!
Vielen Dank.

bei Antwort benachrichtigen