Anwendungs-Software und Apps 14.325 Themen, 71.548 Beiträge

MP3 CD mit Nero erstellen???

TATTOO1 / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,


ich hab ein Problem und zwar hab ich haufenweise CD's (Musik CD'S) und nun möchte ich einen Großteil davon als MP3 CD brennen. Wie mach ich das mit Nero???Damit ich die verschiedenen CD'S auf eine bekomme???


 


Mfg


mike 


 

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_15325 TATTOO1

„MP3 CD mit Nero erstellen???“

Optionen

Du konvertierst sie einfach z.B. mit Audiograbber oder MusicMatchJukebox in MP3 und brennst alle MP3s dann als "Daten-CD" in Nero.

bei Antwort benachrichtigen
Herman Munster gelöscht_15325

„Du konvertierst sie einfach z.B. mit Audiograbber oder MusicMatchJukebox in MP3...“

Optionen

...folgendes sollte noch beachtet werden:

Es ist immer eine gute Idee, die Stücke einer CD auch in einem Verzeichnis mit dem Namen der CD (oder LP oder was weiß ich woher ´s kommt) zu kopieren. Nero macht das ohne weiteres. Aber nicht jeder MP3-Abspieler kann mit Verzeichnissen umgehen. Also am besten mit einer CD-RW vorher testen, sonst wäre ein Rohling flöten.

Je höher die Abtastrate beim MP3-Konvertieren, desto näher ist die Kopie am Original, je größer ist die Datei aber auch. Der Erfahrung nach sind 160 oder 192 ausreichend, "klein" UND "nahe am Original". Soll sehr viel auf die CD, bedenke, daß ein Abspieler ein untere (und eine obere Grenze) hat, was die Abtastrate der "Aufnahme" angeht. Also ggf. auch mit ner CD-RW testen.

Die Abspieler sortieren nach dem Namen der MP3-Datei. Nun wird es leider nie vorkommen, daß die Künstler die Namen der einzelnen Stücke gemäß Alphabet benennen werden, also muß man, wenn die Reihenfolge beibehalten werden soll, die Stücke vor dem Brennen z.B. mit den Tracknummern vorneweg umbenennen, z.B. 01-irgendwas, 02-was anderes etc.

Viele MP3-Spieler tolerieren Umlaute in irgendwelchen Namen (Tracks, Verzeichnisse, sofern unterstützt), andere nicht. Bei manchen kommt "nur" die Anzeige im Display durcheinander, sie dudeln die Stücke aber davon unberührt ganz normal ab, andere (sehr wenige) sperren sich. Auch hier mit CD-RW ausprobieren.

Eigentlich sollten die Namen (Tracks & Verzeichnisse) auch "lang" sein und Leerzeichen enthalten dürfen. Nicht blind glauben, prüfen.

Alle MP3-Abspieler machen zwischen den einzelnen Tracks eine Pause. Einige nur ´ne zehntel Sekunde, andere ´ne halbe. Fans von Opern und Livemitschnitten (wie meine Wenigkeit z.Bleistift) sollten dann zu einem Abspieler greifen, der nur einen Lidschlag lang pausiert. Stören wird´s aber trotzdem. Schlechter Ausweg: die ganze Liveaufnahme am Stück, ohne Indices, brennen. Dann kann man aber auch keine Tracks einzeln anspringen. Kein Vor- ohne Nachteil. Ist zwischen den Tracks ohnehin eine Pause, wird einem nichts auffallen, es sei denn, der MP3-Spieler macht ´ne viel längere Pause als ein Audio-CD Spieler es tun würde.

Letzter Punkt: als entscheidende Brennoption "Disk at once" anklicken.

bei Antwort benachrichtigen