Archiv Altes Windows: 98, SE, ME und NT 16.921 Themen, 62.626 Beiträge

windows98

berti3 / 7 Antworten / Baumansicht Nickles

hallo liebe leute.
habe nen laptop ohne cdrom laufwerk und bräuchte da wohl eventuell ne adresse wo ich mir windows98 auf diskette runterladen kann denn anders weis ich mir nicht mehr weiter.ist zwar win98 ms dos 620 drauf aber damit komm ich überhaupt nicht klar.BITTE HELFT MIR..(verzweifel)

Andreas42 berti3

„windows98“

Optionen

Hi!

Erstens gibt es kein kostenloses Win98 zum download und zweiten schon gar keine Diskettenversion (die gab's zuletzt noch von Win95). Obwohl, jetzt wo ich das schreibe bin ich mir auch nicht mehr sicher, ob's die nicht auf Anforderung bei MS dirket gab...

Oder suchst du eine Bootdiskette?

Was ist "win98 ms dos 620"?

Bis dann
Andreas

gelöscht_84526 berti3

„windows98“

Optionen

Was ist das denn für ein Laptop, so ganz ohne CD-Laufwerk?

Gruß

BIMEX gelöscht_84526

„Was ist das denn für ein Laptop, so ganz ohne CD-Laufwerk? Gruß“

Optionen

Schnell hin zu Ebay, und rund 80 Disketten besorgen und für u.a. "Windows 98 auf Diskette" Adventure bereit halten ...

U.a. Zeilen ex CHIP-Forum

Ist zwar Zeitaufwendig, hab das aber so hinbekommen:
Windows 9x von CD auf Disketten
Wenn man so viel mit alten Rechnern zu tun hat kommen auf jemanden verschiedene Probleme zu. Eines, wie bekomme ich ein Windows 9x auf die alte Kiste ohne Netzwerkkarte und CD- Rom? Nun eine kleine, vielleicht interessante Entdeckung die ich gemacht habe (damit unterstelle ich mir nicht, der erste zu sein, der diese Entdeckung gemacht hat. Mir ist es halt irgendwann aufgefallen, dass alle Setupdateien nur aus diesen Ordnern stammen): man kann aus der Windows 95 und Windows 98 Setup CD-Rom, eine Windows 95 oder 98 Disketten Version machen. Und das ganz einfach! Einfach die kleine Anleitung beachten.
Benötigt wird:


Ein Rechner mit CD-Rom und Diskettenlaufwerk
166Floppy v2.1.1 >>Produktseite Die Windows 9x CD
Diskette(n)

Für Windows 95:
Den Ordner Win95 von der CD auf die Festplatte kopieren. Die Dateien aolsetup.exe und cs3kit.exe sind nicht für die Installation zwingend notwendig. Zwar wird die Datei cs3kit.exe am Ende des Windows 95 Setup verlangt, dieser Schritt lässt sich aber überspringen und hat, meiner Erkenntnis, keine Auswirkung.

Für Windows 98:
Den Ordner Win98 von der CD auf die Festplatte kopieren. Die Ordner Tour und ols können dann gelöscht werden. Diese werden für die Installation nicht benötigt.

Diskette(n):
Nun sind die CAB- Dateien von des Windows Setup´s größer, als eine normale Diskette. Kein Problem, mit 166Floppy die Diskette formatieren und nun passen schon die CAB- Dateien auf die Diskette. Zu beachten wäre nur die Diskettenlaufwerke, die vor und um 1995 hergestellt wurden, nicht zu dem Programm kompatibel sind.

So geht´s nun weiter:
Wenn der jeweilige Windows Setup Ordner von der CD auf die Festplatte und die Diskette(n) mit 166Floppy formatiert wurden, kann man nun die Dateien von dem Rechner auf die Diskette(n) kopieren. Die Dateien von der/ den Diskette(n) kopiert man dann auf dem Zielrechner in einen beliebigen Ordner, so dass am Ende alle Dateien von der Festplatte des Quellrechners über Disketten auf die Festplatte des Zielrechners kopiert wurden. Unter Windows ist das Kopieren, bzw. Verschieben der Dateien auf Diskette klar. Wenn auf dem Zielrechner kein Betriebssystem installiert ist, einfach Bootdiskette rein warten bis alles geladen ist. Weiter mit den Dos- Befehlen, der Ausgangspunkt ist das Diskettenlaufwerk:

a:\>c: Man wechselt auf die Festplatte
c:\>mkdir setup98 Ein Verzeichnis (Ordner) setup98 wurde hergestellt
c:\>a: Man geht wieder zurück zum Diskettenlaufwerk


Der Vorgang wird nur einmal gemacht.

a:\>copy *.* c:\setup98 Alle Dateien im Laufwerk a: (Diskette) werden in das Verzeichnis c:\setup98 kopiert


Dieser Vorgang wird wiederholt bis alle Dateien vom Quell- auf den Zielrechner kopiert wurden. Wenn dann alle Dateien kopiert wurden wechselt man wieder das Laufwerk:

a:\>c: Laufwerkwechsel von Diskettenlaufwerk auf die Festplatte
c:\>cd setup98 Man geht in den Ordner setup98, wo sich die Installationsdateien befinden
c:\setup98>setup Windows Setup wird gestartet, der Rest wie gewohnt


Mögliche Fehlerquellen:
Es wurden nicht alle Dateien kopiert, da diese unter Windows das Attribut Versteckt hatten und dadurch nicht auf die Diskette kopiert wurden. Um das zu vermeiden, unter Ordneroptionen, bei Ansicht den Punkt Alle Dateien und Ordner anzeigen aktivieren. Die nicht kopierten Dateien können in das Verzeichnis, wo die Installationsdateien sich befinden, nachkopiert werden.

Während des Setup´s beschwert kann eine CAB- Datei nicht gelesen werden. Einfach noch mal neu rüberkopieren. Falls der Fehler wiederholt auftritt, einfach eine andere Diskette nehmen (Formatieren mit 166Floppy nicht vergessen!).

Zu Beachten wäre:
Der Zeitaufwand. Das Kopieren des Ordners ist nur eine Sache von wenigen Minuten, maximal 3 Minuten. Das Formatieren der Diskette schlägt mit ca. 2 Minute zu Buche, das Kopieren der Dateien auf eine Diskette beträgt ca. 1 Minute, welche mal 2 genommen werden muss, da man die auch wieder auf die Festplatte des Zielrechners kopieren muss. Für Windows 95 sind das ca. 40 Disketten, für Windows 98 ca. 80 Disketten die So bearbeiten werden müssen. Wenn das eine einmalige Sache bleiben soll, dann kann man auch nur eine Diskette benutzen und diese dann nach jedem Kopiervorgang löschen. Dies braucht aber auch wieder eine halbe Minute was bei 40 Disketten knapp 20 Minuten ergibt.
Die große Menge an Disketten. Wie schon eben kurz erwähnt, je nach Windowsversion sind ca. 40 – 80 Disketten notwendig, welche nicht jeder im Haus rum liegen hat.

BIMEX

Nachtrag zu: „Schnell hin zu Ebay, und rund 80 Disketten besorgen und für u.a. Windows 98 auf...“

Optionen

@King-Heinz - hoffentlich entwickelt sich dieser Fake am Ende nicht zum einem Abmahnwahn-Desaster, immerhin posten wir hier jetzt massiv in Sachen:

gelöscht_84526 BIMEX

„@King-Heinz - hoffentlich entwickelt sich dieser Fake am Ende nicht zum einem...“

Optionen

Moin!

Eigentlich braucht man für deine oben aufgezeigte Methode gar keine 80 Disketten. Man kann das auch mit nur einer Diskette durchziehen. Nur muss man die immer wieder löschen und danach die nächste Datei da drauf bringen und auf den Zielrechner kopieren. Dauert zwar nur "etwas" länger, dafür spart man aber richtig viel Geld (für 79 Disketten etwa) .... :-))

Gruß

gelöscht_84526

Nachtrag zu: „Moin! Eigentlich braucht man für deine oben aufgezeigte Methode gar keine 80...“

Optionen

...ich hatte deinen Beitrag leider nicht zu Ende gelesen. War mir etwas utopisch. Nachdem ich mein Posting abgeschickt hatte, habe ich mich dazu durchgerungen, deinen Beitrag doch noch weiterzulesen, dabei bin ich dann darauf gestoßen, dass du meine Idee doch schon in Erwägung gezogen hattest. Nun, vielleicht ist der Threadstarter mittlerweile bei Diskette 76 angekommen und berichtet uns demnächst, ob ihm die Installation auf diese Art und Weise gelungen ist.

Und wenn er nicht gestorben ist, dann kopiert er noch heute.......

Nochmals Gruß

[Diese Nachricht wurde nachträglich bearbeitet.]

Borlander gelöscht_84526

„Entschuldigung....“

Optionen

... besser als mit Disketten dürfte es sowieso sein wenn man die (benötigen Teile der) Setup-CD per Nullmodem oder Parallelkabel auf den Computer kopiert ;-)

Gruß
Borlander