Archiv Altes Windows: 98, SE, ME und NT 16.921 Themen, 62.626 Beiträge

win98 bootet nicht bei einbau von 2. festplatte

samfisher20041 / 15 Antworten / Baumansicht Nickles

hi leute
ich hab einen pc mit einer festplatte, auf der ist windows 98SE installiert.
aus einem anderen pc hab ich eine festplatte, auf der sich daten befinden, ausgebaut. wenn ich diese festplatte in den pc mit win98 einbaue, bootet der pc nicht mehr, obwohl ich ihm in bios sage, von c (der festplatte mit win98) zu booten. wenn ich die datenfestplatte wieder vom pc trenne, startet er ohne probleme.
was hab ich falsch gemacht? :(
mfg
sam

gelöscht_137978 samfisher20041

„win98 bootet nicht bei einbau von 2. festplatte“

Optionen

möglicherweise hat die 2te HD eine aktive primäre Partition, was Windows nicht sonderlich mag.
Außerdem könnte es ja sein, das du die Jumper falsch gesteckt hast, weil 2 mal Master iss halt nicht......
Im Zweifelsfall steckst du die DatenHD mal an den Secondaryport und klemmst die CD-Romlaufwerke, falls vorhanen mal ab.
Also nur die beiden HD´s an jeweils verschiedene Port´s.

samfisher20041 gelöscht_137978

„möglicherweise hat die 2te HD eine aktive primäre Partition, was Windows nicht...“

Optionen

also die hdd's sind richtig gejumpert, die mit win98 als master und die datenfestplatte als slave.
wie genau meinst du das mit aktive partition?
mfg & thx
sam

gelöscht_137978 samfisher20041

„also die hdd s sind richtig gejumpert, die mit win98 als master und die...“

Optionen

also damit eine Partition als Bootfähig gilt, muß sie (wenn wir Feinheiten mal außer 8 lassen) eine Primär Partition und Aktiv sein. Nimmst du jetzt eine 2te Pladde, die (auch wenn sie in deinen Augen nur Daten beinhaltet) aus einer Primären Partition besteht und auch aktiv ist, dann tut sich somit nichts mehr, denn Microsoft B$ reagieren darauf sehr sauer.
Abhilfe, die 2te Pladde inaktiv machen.
Nebenbei, wenn nicht sicher ist, das sich die Platte leiden können, würd ich temporär die Platten an verschiedenen Strängen betreiben. Also Systemplatte als Master an Primäry Port, Datenplatte als Master oder Slave am Secondary Port.

Mit Fdisk könnte man schauen, welche der Platten aktiv ist.

samfisher20041 gelöscht_137978

„also damit eine Partition als Bootfähig gilt, muß sie wenn wir Feinheiten mal...“

Optionen

klingt logisch...wie genau kann ich die 2. platte denn inaktiv schalten? auch mit fdisk?
mfg & thx
sam

gelöscht_137978 samfisher20041

„klingt logisch...wie genau kann ich die 2. platte denn inaktiv schalten? auch...“

Optionen

also im Zweifelsfall, die (für mich) sichere Lösung wäre ne Bootdiskette und XFdisk.
Mit Xfdisk den Bootmanager (kann ja später in gleicher Weise wieder gelöscht werden!)schreiben und als Booteintrag die Systemplatte eingeben. Mit der Variation würde die andere Platte mehr oder minder Partitionsmäsig inaktiv werden.

http://www.mecronome.de/xfdisk/files/xfd093de.zip
http://www.mbhs.edu/~jaosborn/boot98sc.exe

samfisher20041 gelöscht_137978

„hm.....“

Optionen

danke, aber kannst du mir eventuell diese schritte nochmal für anfänger erklären bzw vereinfachen? ;-)
xfdisk auf diskette - einlegen - A: als bootsequenz eintragen? - ... - ...
thx
sam

gelöscht_137978 samfisher20041

„danke, aber kannst du mir eventuell diese schritte nochmal für anfänger...“

Optionen

in kurzform ne Anleitung:
nimm ne leere Diskette und mach nen Doppelklick auf die Datei boot98sc.exe
(dabei wird das Archiv auf die Diskette zerlegt und selbige bootfähig gemacht.)

Anschliesend (aus Platzgründen) löscht du Fdisk.exe und Scanreg.exe.
Nun packst du die XFdisk.zip aus und koppierst die Xfdisk.exe, Xfdisk.ini und die
Xfdisk.xfh auf die Diskette.
Nachdem du deine Bootreihenfolge in A/C/CDrom umgestellt hast, sollte die Diskette booten.

Wenn dem so ist, rufst du im Prompt einfach Xfdisk auf.
Mit Return kannst du jetzt den Bootmanager im Menue auswählen und schreiben lassen.
Anschliesend solltest du nochmal mit Return für C eine Bezeichnung eingeben......zb. Windows.
Die Bootzeit stellst du auf 5 Sekunden, in den Optionen. Wenn du soweit fertig bist, betätigst du F3, damit die Änderung geschrieben wird.
Nun sollte beim Booten eine Abfrage drin sein, die nur auf C zeigt.

Wohlbemerkt, wenn du das mit Vorsicht machst, sollte das, sofern es an dem Problem
"2 Aktive" Partitionen liegt, funktionieren.
Den Bootmanager, kannst du genauso wieder entfernen.
Ebenso kannst du mit dem XFdisk, falls die 2te Platte tatsächlich Primär und aktiv ist, inaktiv schalten.

Probiers aus, aber bitte genau lesen, was dort steht.

Falls es nichts bringt, dann liegt wohl ein anderes Problem vor. Dann sieht man weiter..........

[Diese Nachricht wurde nachträglich bearbeitet.]

samfisher20041 gelöscht_137978

„in kurzform ne Anleitung: nimm ne leere Diskette und mach nen Doppelklick auf...“

Optionen

hm ja dann versuch ich mal mein bestes...

samfisher20041 gelöscht_137978

„in kurzform ne Anleitung: nimm ne leere Diskette und mach nen Doppelklick auf...“

Optionen

startdiskete hab ich so gemacht, wie du beschrieben hast.
bootsequenz steht auf A/C/SCSI (die einzige mit A als erster bootsequenz)
beim hochfahren kommt erst:
Detecting IDE Primary Slave : NONE
Found CDROM xyz
Found CDROM yzx

danach passiert nichts mehr :/ aber das diskettenlaufkwer wird definitiv erkannt, wird in bios ja auch angezeigt! was mach ich jetzt schon wieder falsch? ;)
mfg
sam

gelöscht_137978 samfisher20041

„startdiskete hab ich so gemacht, wie du beschrieben hast. bootsequenz steht auf...“

Optionen

nu ich weis ja nicht, was du da treibst, aber nach einlegen der Diskette und der korrekten umstellung der Bootsequenz im Bios sollte er auf die Diskette zugreifen, sofern du sie richtig erstellt hast.
Bring das mal in Ordnung und nimm ggf. ne andere Diskette.
Was mich stutzig macht, wenn er die Diskette nicht erkennt, dann sollte er ja dann von HD booten. Also irgendwo iss der Wurm drin.

samfisher20041 gelöscht_137978

„nu ich weis ja nicht, was du da treibst, aber nach einlegen der Diskette und der...“

Optionen

eben, das denk ich ja auch...also ich hab wie gesagt die diskette erstellt, eingestellt im bios und trotzdem läuft es nicht...istr auch nicht so das ich das noch nie gemacht hätte, ein kleines bisschen ahnung hab ich dann doch noch..aber hier ist mir das irgendwie ein rätsel.
und von HD bootet er ja nicht, weil beide HD's angeschlossen sind...dann tut er ja gar nix :/
ich hab für morgen einen termin bei atelco, weil ich eh so viel zu tun hab im moment...ich hoffe die bekommen das hin..bestimmt in 5 min oder so O_o ^^
trotzdem danke für eure hilfe!!!!
mfg
sam

gelöscht_137978 samfisher20041

„eben, das denk ich ja auch...also ich hab wie gesagt die diskette erstellt,...“

Optionen

Ähm.....wieso beide Platte jetzt dran?

Du schreibst
"Detecting IDE Primary Slave : NONE
Found CDROM xyz
Found CDROM yzx "

Ich sehe, das er ein Gerät (Platte) erkennt und Slave frei ist........(und 2 CD-Roms auf Secondary).
Stöpsel doch mal, wenn es wirklich so ist, die zweite ab (Ich hab langsam den Verdacht, das die 2te Platte DOCH mit der Bootplatte kollidiert! ) und versuche mit der Diskette zu booten........


Wie auch immer, ist vieleicht auch gut so, wenn mal ein Fachmann drüberguckt......

samfisher20041 gelöscht_137978

„Ähm.....wieso beide Platte jetzt dran? Du schreibst Detecting IDE Primary Slave...“

Optionen

also es waren definitiv beide angeschlossen...vielleicht ist irgendwas falsch verkabelt, muss ich da auf was bestimmtes achten?
das kabel geht von HDD1 zu HDD2 und dann zum mainboard..richtig oder?
ja ich denk auch, zumal ich irgendwie keine lust mehr hab mich damit rumzuschlagen...ich kriegs eh nicht hin ^^
trotzdem danke
mfg
sam

mr.escape samfisher20041

„also die hdd s sind richtig gejumpert, die mit win98 als master und die...“

Optionen

Vermutlich kommen auch noch die laufwerksbuchstaben durcheinander und evtl. werden deshalb erforderliche dateien nicht gefunden (oder sogar falsche von der zweiten platte).

mr.escape

Gerd6 samfisher20041

„win98 bootet nicht bei einbau von 2. festplatte“

Optionen

wenn Du das nicht hinbekommst, oder wenn sich die beiden Platten über IDE
nicht vertragen sollten, käme als Lösung noch in Betracht, die Platte mittels eines
IDE-->USB-Converters zu einer externen Platte zu machen. Diese Teile sind mittlerweile
sehr günstig zu bekommen (ebay oder Versandhandel). Damit kannst Du dann die (wichtigen ?)Daten überspielen bzw. sichern) und dann bei Bedarf die Platte putzen (formatieren).
Vorsicht : In diesem Falle wäre die zweite (ext.) Platte als Master zu jumpern.

hth...Gerd



Der PC-Minister warnt: OC schädigt Rechner und Herz und kann zum vorzeitigen Exitus führen.