Archiv Altes Windows: 98, SE, ME und NT 16.921 Themen, 62.626 Beiträge

Win98SE & WinXP

(Anonym) / 8 Antworten / Baumansicht Nickles

Hi!

Ich habe auf meinem PC Win98SE. Jetzt habe ich eine WinXP (leider nur Release Candidate 1) bekommen und möchte das Ding auf eine eigene Partition hauen um es mal zu testen.
Jetzt habe ich allerdings ein paar Fragen:
1.) Womit erstelle ich am besten die Partition (FAT32)
2.) Wie kann ich am Start entscheiden, welches Betriebssystem geladen wird?

the_mic (Anonym)

„Win98SE & WinXP“

Optionen

1. wenn dir datenverluste egal sind, dann nimm fdisk, das hast du auf jeden fall.
2. dafür brauchst du einen bootloader, möglicherweise hat xp einen dabei.

TT888 the_mic

„1. wenn dir datenverluste egal sind, dann nimm fdisk, das hast du auf jeden...“

Optionen

hm, datenverlust ist mir nicht egal, aber gibts nicht programme wie partition magic oder so, die partitionen erstellen können ohne etwas zu löschen?

und wenn XP keinen bootlader dabei hat (wie erkenn ich das überhaupt ??) woher bekomm ich einen?

Hans3014 TT888

„hm, datenverlust ist mir nicht egal, aber gibts nicht programme wie partition...“

Optionen

Ich hab zwar noch nie Partition Magic oder ähnliche Software eingesetzt, aber ich habe mal eine Anleitung in der c't oder PC-Welt gelesen:

1.) In Win98 defragmentieren (Die Daten sollen sich nämlich auf einer "Plattenseite" befinden; wichtig fürs Splitten)

2.) Per Part-Magic oder ähnliche Software die vorhandene Part. splitten (wie das geht, musst du im Handbuch oder in einer Hilfedatei des Programms nachlesen)

3.) Auf der neuen 2.Partition WinXP installieren

Bootloader: WinXP bringt einen mit.

Damit du keinen Datenverlust erleidest, solltest du zuerst alles lesen, was mit deinem Problem zu tun hat (Online-Hilfe (off- wie online und/oder Handbuch)

cu
Hans

Gladiator2001 Hans3014

„Ich hab zwar noch nie Partition Magic oder ähnliche Software eingesetzt, aber...“

Optionen

Das mit Partition Magic klappt eigentlich einwandfrei. Ich habe da noch nie Probleme mit gehabt. Ich empfehle auch vorher die Platte ausgiebig nach Fehlern überprüfen zu lassen und eine Defragmentierung durchzuführen. Am Besten eignen sich hierfür die Programme der Norton System Works, ich finde diese besser als die serienmäßigen MS-Tools.

Nach dem Erstellen der Partitionen würde ich mit dem Programm DRIVE IMAGE ein Abbild Deiner bisherigen Partitionen erzeugen lassen, welches Du anschließend auf CDs brennen solltest.

Sollte das mit dem XP Probleme machen und vielleicht doch die eine oder andere Datei auf der 98 Se Partition verändert werden, kannst Du ohne Schwierigkeiten alle Änderungen rückgängig machen, indem Du die Partitonen löschst, und die alten wieder aufspielst. Dann ist wieder alles wie vorher.

M f G
Gladiator 2001

Gladiator2001 Hans3014

„Ich hab zwar noch nie Partition Magic oder ähnliche Software eingesetzt, aber...“

Optionen

Das mit Partition Magic klappt eigentlich einwandfrei. Ich habe da noch nie Probleme mit gehabt. Ich empfehle auch vorher die Platte ausgiebig nach Fehlern überprüfen zu lassen und eine Defragmentierung durchzuführen. Am Besten eignen sich hierfür die Programme der Norton System Works, ich finde diese besser als die serienmäßigen MS-Tools.

Nach dem Erstellen der Partitionen würde ich mit dem Programm DRIVE IMAGE ein Abbild Deiner bisherigen Partitionen erzeugen lassen, welches Du anschließend auf CDs brennen solltest.

Sollte das mit dem XP Probleme machen und vielleicht doch die eine oder andere Datei auf der 98 Se Partition verändert werden, kannst Du ohne Schwierigkeiten alle Änderungen rückgängig machen, indem Du die Partitonen löschst, und die alten wieder aufspielst. Dann ist wieder alles wie vorher.

M f G
Gladiator 2001

Gladiator2001 Hans3014

„Ich hab zwar noch nie Partition Magic oder ähnliche Software eingesetzt, aber...“

Optionen

Das mit Partition Magic klappt eigentlich einwandfrei. Ich habe da noch nie Probleme mit gehabt. Ich empfehle auch vorher die Platte ausgiebig nach Fehlern überprüfen zu lassen und eine Defragmentierung durchzuführen. Am Besten eignen sich hierfür die Programme der Norton System Works, ich finde diese besser als die serienmäßigen MS-Tools.

Nach dem Erstellen der Partitionen würde ich mit dem Programm DRIVE IMAGE ein Abbild Deiner bisherigen Partitionen erzeugen lassen, welches Du anschließend auf CDs brennen solltest.

Sollte das mit dem XP Probleme machen und vielleicht doch die eine oder andere Datei auf der 98 Se Partition verändert werden, kannst Du ohne Schwierigkeiten alle Änderungen rückgängig machen, indem Du die Partitonen löschst, und die alten wieder aufspielst. Dann ist wieder alles wie vorher.

M f G
Gladiator 2001

Gladiator2001 Hans3014

„Ich hab zwar noch nie Partition Magic oder ähnliche Software eingesetzt, aber...“

Optionen

Das mit Partition Magic klappt eigentlich einwandfrei. Ich habe da noch nie Probleme mit gehabt. Ich empfehle auch vorher die Platte ausgiebig nach Fehlern überprüfen zu lassen und eine Defragmentierung durchzuführen. Am Besten eignen sich hierfür die Programme der Norton System Works, ich finde diese besser als die serienmäßigen MS-Tools.

Nach dem Erstellen der Partitionen würde ich mit dem Programm DRIVE IMAGE ein Abbild Deiner bisherigen Partitionen erzeugen lassen, welches Du anschließend auf CDs brennen solltest.

Sollte das mit dem XP Probleme machen und vielleicht doch die eine oder andere Datei auf der 98 Se Partition verändert werden, kannst Du ohne Schwierigkeiten alle Änderungen rückgängig machen, indem Du die Partitonen löschst, und die alten wieder aufspielst. Dann ist wieder alles wie vorher.

M f G
Gladiator 2001

the_mic TT888

„hm, datenverlust ist mir nicht egal, aber gibts nicht programme wie partition...“

Optionen

ob ein bootlaoder dabei ist, merkst du spätestens beim installieren von xp. ich nehme mal an, dass du dann installieren musst, wie wenn du win98 und win2k gemeinsam draufhaben willst. denn 2k hat einen bootloader dabei. dabei musst du win98 zuerst drauf tun, danch 2k installieren. fertig.
oder in deinem fall halt zuerst 98, dann xp.

falls keiner dabei sein sollte, such mal auf nickles den beitrag "booten bis die schwarte kracht", dort steht was über einen bootloader drin. der artikel ist aber schon relativ alt.