Archiv Altes Windows: 98, SE, ME und NT 16.921 Themen, 62.626 Beiträge

Speicherverwaltung Win98

Kai / 9 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich habe mir einen neuen Rechner zugelegt. Einen P III 500 mit 512 MBRAM. Nun habe ich den Verdacht, Win98 verwaltet den Arbeitsspeicher nicht korrekt. Denn obwohl mir der Systemmonitor von Windows noch über 300 MB freien Arbeitsspeicher anzeigt, erhalte ich kontinuierlich die Fehlermeldung „Für diesen Vorgang steht nicht genügend Arbeitsspeicher zur Verfügung“. Dabei ist es egal ob ich viele Bilder in meiner Foto-Bildbearbeitung oder mit dem IE5.0 öffne. Das gleiche gilt auch wenn es darum geht Bilder zu vergrößern. Meine Frage also: Hätte ich mir das Geld für den Arbeitsspeicher sparen können oder gibt es Möglichkeiten Win98 ein wenig auf die Sprünge zu helfen? (Kai)

Antwort:
Hi
Da hast Du ja ein Megagerät ! Mache mal mit dem Systemmonitor einige Tests, was den Speicher frißt !
Ich habe allerdings den Verdacht, das dabei nichts rauskommt, den welche Anwendung sollte 300 MB verbraten !
Ich tippe auf ein Konfigurationsproblem der Hardwarekomponenten !
Mein Tip: knall den Rechner dem Händler auf den Tisch, soll er doch suchen !
(PQ)

Antwort:
Ich unterstelle einfach mal, daß Du den virtuellen Speicher ausgestellt hast. Leider geht das auch bei 10 GB RAM NICHT....
Es gibt nämlich Anwendungen, die virtuellen Speicher BENÖTIGEN (aucn wenns Schwachsinn ist)
(Christian F.)

Antwort:
Hi, PQ
Bevor Du solche Tips gibst, schau doch mal ein bischen in die Bücher!
Egal, welches Windows Du benutzt, ohne Virtuellen Arbeitsspeicher (Einstellung unter Systemsteuerung/System/Leistungsmerkmale) läuft da fast nix!!!
Und bekanntlich greift sich Windows sowieso schon mal soviel wie möglich RAM, für Anwendungen bleibt da auch bei 10GB nicht genug übrig.
Gruß
Martin
(Martin)

Antwort:
es ist der IE5!!!!!!!!!!!!! geh auf die ms-seiten, da gibt es einen patch fuer. im internetbrett wurde dieser fehler schon genannt. schau mal da kurz rein.
Ras
(Ras)

Antwort:
Hi, Martin
Ich glaube Du verwechselst etwas, ich sprach vom Arbeitsspeicher und Du meintest wohl den virtuellen Speicher
also die Auslagerungsdatei auf der Platte, diese ist sowieso standardmäßig aktiviert an dem kann es nicht liegen !
(PQ)

Antwort:
man hat schon Pferde kotzen sehen...
Natürlich ist die Auslagerungsdatei standardmäßig aktiviert, aber manche "Computerspezialisten",z.B. bei den Kistenschiebern, meinen, daß bei massig Arbeitsspeicher keine Auslagerungsdatei mehr nötig ist...
Und wie Du schon so richtig bemerktest, daß eine Anwendung 300 MB RAM verbrät, ist eigentlich nicht vorstellbar!! Im Übrigen wir die Auslagerungsdatei von selbst immer kleiner, wenn sich die entsprechende Partion mit Temporären Dateien und anderm Müll füllt, so daß auch eine standardmäßig aktivierte Swap irgendwann gegen Null tendiert...
Gruß
Martin
(Martin)

Antwort:
Nicht irgend ein Programm verbraucht 300MB Arbeitsspeicher sondern nur ausgewählte Programme. Der Gag an der Geschichte ist der, das bestimmte (schon laufende) Progies den Dienst verweigern und das ich keinerlei weitere Anwendungen mehr starten kann, obwohl ich noch über 300MB Arbeitsspeicher zur Verfügung habe. Der virtuelle Arbeitsspeicher war und ist von mir nie ausgestellt worden.
Und das mit der Äußerung "Kistenschiebern" bezieht sich doch hoffentlich nicht auf mich.
(Kai)

Antwort:
Natürlich meine ich mit den Kistenschiebern die Herrschaften von Vobis & Co.
Zum virtuellen Speicher nur noch soviel: Wenn auf der Partion, wo Windows diesen Speicher anlegt, der Platz zu knapp wird, reduziert er sich von ganz alleine. Ich spreche dabei aus eigener leidvoller Erfahrung. So ist es mir z.B. schon passiert, daß sich Exel aufgehängt hatte, nachdem ich mehrere Instanzen geöffnet hatte, weil Win nicht mehr in der Lage war, auf die Festplatte auszulagern...
Greetings
Martin
(Martin)

Antwort:
Ich hab zwar bloß 192 MB RAM,aber so ne Fehlermeldung ict mir absolut unbekannt...
Windows braucht die ersten 64 KB Speicher für die GDI-Heaps,wenn ie voll sind,ist Ende -egal wiviel RAM.
Schalt mal im BIOS das ROM-Shadowing komplett ab (alles disablen)
Und schmeiß alle DOS-Treiber raus.Dann

PQ Kai

„Speicherverwaltung Win98“

Optionen

Hi
Da hast Du ja ein Megagerät ! Mache mal mit dem Systemmonitor einige Tests, was den Speicher frißt !
Ich habe allerdings den Verdacht, das dabei nichts rauskommt, den welche Anwendung sollte 300 MB verbraten !
Ich tippe auf ein Konfigurationsproblem der Hardwarekomponenten !
Mein Tip: knall den Rechner dem Händler auf den Tisch, soll er doch suchen !
(PQ)

Martin PQ

„Speicherverwaltung Win98“

Optionen

Hi, PQ
Bevor Du solche Tips gibst, schau doch mal ein bischen in die Bücher!
Egal, welches Windows Du benutzt, ohne Virtuellen Arbeitsspeicher (Einstellung unter Systemsteuerung/System/Leistungsmerkmale) läuft da fast nix!!!
Und bekanntlich greift sich Windows sowieso schon mal soviel wie möglich RAM, für Anwendungen bleibt da auch bei 10GB nicht genug übrig.
Gruß
Martin
(Martin)

PQ Martin

„Speicherverwaltung Win98“

Optionen

Hi, Martin
Ich glaube Du verwechselst etwas, ich sprach vom Arbeitsspeicher und Du meintest wohl den virtuellen Speicher
also die Auslagerungsdatei auf der Platte, diese ist sowieso standardmäßig aktiviert an dem kann es nicht liegen !
(PQ)

Martin PQ

„Speicherverwaltung Win98“

Optionen

man hat schon Pferde kotzen sehen...
Natürlich ist die Auslagerungsdatei standardmäßig aktiviert, aber manche "Computerspezialisten",z.B. bei den Kistenschiebern, meinen, daß bei massig Arbeitsspeicher keine Auslagerungsdatei mehr nötig ist...
Und wie Du schon so richtig bemerktest, daß eine Anwendung 300 MB RAM verbrät, ist eigentlich nicht vorstellbar!! Im Übrigen wir die Auslagerungsdatei von selbst immer kleiner, wenn sich die entsprechende Partion mit Temporären Dateien und anderm Müll füllt, so daß auch eine standardmäßig aktivierte Swap irgendwann gegen Null tendiert...
Gruß
Martin
(Martin)

Kai Martin

„Speicherverwaltung Win98“

Optionen

Nicht irgend ein Programm verbraucht 300MB Arbeitsspeicher sondern nur ausgewählte Programme. Der Gag an der Geschichte ist der, das bestimmte (schon laufende) Progies den Dienst verweigern und das ich keinerlei weitere Anwendungen mehr starten kann, obwohl ich noch über 300MB Arbeitsspeicher zur Verfügung habe. Der virtuelle Arbeitsspeicher war und ist von mir nie ausgestellt worden.
Und das mit der Äußerung "Kistenschiebern" bezieht sich doch hoffentlich nicht auf mich.
(Kai)

Martin Kai

„Speicherverwaltung Win98“

Optionen

Natürlich meine ich mit den Kistenschiebern die Herrschaften von Vobis & Co.
Zum virtuellen Speicher nur noch soviel: Wenn auf der Partion, wo Windows diesen Speicher anlegt, der Platz zu knapp wird, reduziert er sich von ganz alleine. Ich spreche dabei aus eigener leidvoller Erfahrung. So ist es mir z.B. schon passiert, daß sich Exel aufgehängt hatte, nachdem ich mehrere Instanzen geöffnet hatte, weil Win nicht mehr in der Lage war, auf die Festplatte auszulagern...
Greetings
Martin
(Martin)

kk900 Kai

„Speicherverwaltung Win98“

Optionen

Ich hab zwar bloß 192 MB RAM,aber so ne Fehlermeldung ict mir absolut unbekannt...
Windows braucht die ersten 64 KB Speicher für die GDI-Heaps,wenn ie voll sind,ist Ende -egal wiviel RAM.
Schalt mal im BIOS das ROM-Shadowing komplett ab (alles disablen)
Und schmeiß alle DOS-Treiber raus.Dann sollte es klappen.
(kk900)

Christian F. Kai

„Speicherverwaltung Win98“

Optionen

Ich unterstelle einfach mal, daß Du den virtuellen Speicher ausgestellt hast. Leider geht das auch bei 10 GB RAM NICHT....
Es gibt nämlich Anwendungen, die virtuellen Speicher BENÖTIGEN (aucn wenns Schwachsinn ist)
(Christian F.)

RAS Kai

„Speicherverwaltung Win98“

Optionen

es ist der IE5!!!!!!!!!!!!! geh auf die ms-seiten, da gibt es einen patch fuer. im internetbrett wurde dieser fehler schon genannt. schau mal da kurz rein.
Ras
(Ras)