Archiv Altes Windows: 98, SE, ME und NT 16.921 Themen, 62.626 Beiträge

WIN98 und Parallel-Scanner von Microtek

udo rampf / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich betreibe unter Win98 einen parallelen Scanner von Microtek
(Phantom) und einen Epson Stylus Color an der
parallelen Schnittstelle. Das geht eine Zeit gut, wenn ich aber z.B.
Backup und den Systemmonitor instaliere, bekomme
ich folgendes Problem:
Beim Booten erhält der Drucker schon irgendwelche Daten,
zieht also ein Blatt ein, die Treiber für den Pseudo-SCSI-Anschluss
(parallel) funktionieren auch nicht mehr. Nun kann ich alle SCanner-Treiber
deinstallieren, sogar die Druckertreiber, trotzdem zieht mein
Drucker beim Hochfahren von WIN98 das erste Blatt ein, und eine Neuinstallation der
Scannerdateien ist auch erfolglos. Beim ersten Mal habe ich
fluchend Win98 ganz neu installiert, der Fehler ist jedoch schon wieder aufgetreten
und ich finde ihn einfach nicht heraus. In WIN.INI. SYTEM.INI, CONFIG.SYS
und AUTOEXEC.BAT sind keine verdächtigen Einträge, mit der Registry kenne
ich mich nicht aus.
Hat jemand eine gute Idee, was ich machen könnte und wo iuch weitersuchen
könnte?
Vielen Dank,
Udo
(Udo Rampf)

Antwort:
Hallo,
ich habe auch einen Phantom 330 CX und er funktioniert unter Win 98 bisher gar nicht. Ich habe aber eben auf der Homepage von Microtek (www.microtek.nl) den Scan Wizard für Win 98 gefunden, vielleicht funktioniert's ja damit...
To be continued...
(Tuneman )

Antwort:
Vielen Dank für den Hinweis,
mein Problem ist aber, daß der Scanner ja einwandfrei funktioniert hat und erst durch die
Installation weiterer Software etwas durcheinander geraten ist.
Mich würde speziell interessieren, ob jemand das Problem, daß der Drucker beim Booten
Seiten einzieht kennt, und vielleicht weiß, wo dafür die Ursache liegen könnte.
In verschiedenen NG wurde konnte ich lesen, daß ein nichtkompatibles BIOS diesen Effekt
erzeugen könnte, jedoch auch hier wundert mich, daß die Konfiguration ja wochenlang einwandfrei
funktioniert hat und der Effekt erst durch ein Softwareproblem erzeugt wurde.
Mit vielen Grüßen,
Udo Rampf
(Udo Rampf)

Antwort:
Hallo Udo!
Ich besitze ebenfalls diesen Scanner und einen Epson Stylus Col 400.
Ich hatte am Anfang auch Probleme mit dem Scanner und Win98, Es
STÜRZTE laufend ab wenn ich den Scanner aktivierte. Nun DIE LÖSUNG:
Starte SwissKnif (Treibersoftware des Scanners),unter Device -
Driver Settings - Interrupt usage mußt du die Option
Do not use Printer port Interrupt anklicken und bestädigen, danach neu Booten
und einen Scanner-Test durchführen,
nun müsste alles Funktionieren!
PS: Habe auch noch nicht den neusten Treiber(2.47)!
Tschüss und Gruss!
Bernd
(Bernd Schmidt)

Antwort:
Das Problem liegt tatsächlich an den alten Windows 95 Treibern(V2.47).
Neue Treiberversion(V2.49) speziell auch für Win98 haben bei mir dieses Problem gelöst !!
(Frank Breuing)

Tuneman udo rampf

„WIN98 und Parallel-Scanner von Microtek“

Optionen

Hallo,
ich habe auch einen Phantom 330 CX und er funktioniert unter Win 98 bisher gar nicht. Ich habe aber eben auf der Homepage von Microtek (www.microtek.nl) den Scan Wizard für Win 98 gefunden, vielleicht funktioniert's ja damit...
To be continued...
(Tuneman )

udo rampf Tuneman

„WIN98 und Parallel-Scanner von Microtek“

Optionen

Vielen Dank für den Hinweis,
mein Problem ist aber, daß der Scanner ja einwandfrei funktioniert hat und erst durch die
Installation weiterer Software etwas durcheinander geraten ist.
Mich würde speziell interessieren, ob jemand das Problem, daß der Drucker beim Booten
Seiten einzieht kennt, und vielleicht weiß, wo dafür die Ursache liegen könnte.
In verschiedenen NG wurde konnte ich lesen, daß ein nichtkompatibles BIOS diesen Effekt
erzeugen könnte, jedoch auch hier wundert mich, daß die Konfiguration ja wochenlang einwandfrei
funktioniert hat und der Effekt erst durch ein Softwareproblem erzeugt wurde.
Mit vielen Grüßen,
Udo Rampf
(Udo Rampf)

Frank Breuing udo rampf

„WIN98 und Parallel-Scanner von Microtek“

Optionen

Das Problem liegt tatsächlich an den alten Windows 95 Treibern(V2.47).
Neue Treiberversion(V2.49) speziell auch für Win98 haben bei mir dieses Problem gelöst !!
(Frank Breuing)

Bernd Schmidt udo rampf

„WIN98 und Parallel-Scanner von Microtek“

Optionen

Hallo Udo!
Ich besitze ebenfalls diesen Scanner und einen Epson Stylus Col 400.
Ich hatte am Anfang auch Probleme mit dem Scanner und Win98, Es
STÜRZTE laufend ab wenn ich den Scanner aktivierte. Nun DIE LÖSUNG:
Starte SwissKnif (Treibersoftware des Scanners),unter Device -
Driver Settings - Interrupt usage mußt du die Option
Do not use Printer port Interrupt anklicken und bestädigen, danach neu Booten
und einen Scanner-Test durchführen,
nun müsste alles Funktionieren!
PS: Habe auch noch nicht den neusten Treiber(2.47)!
Tschüss und Gruss!
Bernd
(Bernd Schmidt)