Archiv Altes Windows: 98, SE, ME und NT 16.921 Themen, 62.626 Beiträge

win 98 friert staendig ein

Klaus Drechsler / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

gestern habe ich mir das chaintech 6btm,
einen celeron/mendocino 333 und ein 32 MB PC-66 Dimm Modul
gekauft. Weiterhin habe ich eine alte s3-trio 64 pci grafikkarte
einen scsi controller mit ncr810 chip und eine quantum 3,2 GB
festplatte. nachdem ich windows 98 installiert habe hatte(und habe) ich
das problem, dass der rechner nach ein paar minuten (immer unterschiedlich)
einfriert. maus und tastatur reagieren nicht. erst dachte ich, dass es an
windows 98 liegt, aber als ich windows 95 installierte war das
problem immer noch da. alle konflikte habe ich natuerlich immer
beseitigt. dann habe ich mal alle moeglichen steckkarten ausgebaut,
bis auf die grafikkarte. und siehe da, es lief einwandfrei. dann habe
ich die scsi karte eingebaut und dann hatte ich das problem wieder.
hmmm??!?!? merkwuerdig, oder ? dann habe ich ein bisschen an den
grafikeinstellungen rumgespielt und herausgefunden, dass es mit der
scsi karte funktioniert, wenn ich 640x480 bei 16 farben einstelle...
kann mir jemand weiterhelfen ? ich habe auch schon testweise
einen anderen scsi controller von einem freund eingebaut und das
problem war leider immer noch da.
ich habe die vermutung, dass es die alte grafikkarte nicht
fuer mein (sonst schnelles) system geeignet ist. kann das sein ?
hat jemand aehnliche erfahrungen gemacht ? (da ich erst viel geld
board, cpu u. ram ausgegeben habe moechte ich den kauf einer neuen
grafikkarte vehindern)
achso, vorher hatte ich ein gigabyte board und eine cyrix pr-166 cpu
und da lief grafikkarte und scsicontroller problemlos zusammen !
oder ist das motherboard defekt ?
fuer viele antworten bedanke ich mich jetzt schon recht herzlich !
ciao,
klaus
ps: ich habe auch schon alles moegliche im bios versucht, wie z.b:
powermanagement abschalten etc....alles hat nichts geholfen, sobald
scsi controller und die grafikkarte zusammen eingebaut sind gibts
probleme... (Klaus Drechsler)

Antwort:
falls dein systemtakt momentan größer 66 mhz ist, stelle ihn auf 66 mhz zurück (mainboardjumper oder bios) und probiers nochmal.
lag es daran, verträgt die entsprechende karte keinen pci-takt über 33 mhz.die prozessorfrequenz mußt du jetzt über 66mhz x "multiplikator" einstellen.
(Jones )

Antwort:
Dein Tip kam leider zu spät... Ich hatte die Nase voll und habe mir eine AGP Grakfikkarte gekauft (Matrox Productiva). Eingebaut und.....
wieder haengen geblieben. Das darf doch nicht wahr sein. Dann habe ich versucht, dem Fehler auf die spur zu kommen und habe ein bisschen rumprobiert. Auf meinem chaintech 6btm mainboard gibt es einen jumper mit dem man den bustakt einstellt, ich habe drei moeglichkeiten zur auswahl: 66 Mhz, 100 Mhz oder CPU/AUTO. Der jumper war auf CPU/AUTO eingestellt. Nachdem ich den jumper auf 66 Mhz umgesteckt habe lief es !!!! Yiipiiiiieeehh !!! Das war gestern !
Aber als ich meinen Rechner vor ca. 30 min. eingeschaltet habe ist er mehrmals haengen geblieben.
Die erste Fehlermeldung war ein blauer Bildschirm von windows (irgendwas mit vxd blabla).
Dann habe ich nochmal gebootet, diesmal kam er sogar bis zum desktop und ist dann eingefroren.
Dann habe ich nochmal gebootet und er ist wieder eingefroren, allerdings etwas spaeter als beim letzten mal und jetzt scheint es wieder zu gehen...
also ein thermisches problem scheine ich nicht zu haben, da er mit zunhmender betriebstemeratur stabiler laeuft.
hast du vielleicht ne idee, was das sein koennte ? mir ist die idee gekommen, dass es moeglicherweise an dem 32 MB Dimm Modul liegen koennte (PC-66). Vielleicht ist das defekt ? Allerdings bekomme ich beim selbsttest keine fehlermeldung. ich bin echt am verzweifeln.
kann so ein fehler durch einen defekt des mainboards entstehen ? ich habe noch bis samstag rueckgaberecht...
(Klaus Drechsler)

Antwort:
Hàbe ein ähnliches Problem mit einem AMD K6 II-266. Bei mir läuft die gane Geschichte nur, wenn ich die CPU mit höchstens 200 Mhz takte, funktioniert aucg bei 2X100. Wahrscheinlich ist der Prozssor im ...
(hw )

Antwort:
Selbiges Problem mit ASUS P2B-S, P2 450, Viper 5

Jones Klaus Drechsler

„win 98 friert staendig ein“

Optionen

falls dein systemtakt momentan größer 66 mhz ist, stelle ihn auf 66 mhz zurück (mainboardjumper oder bios) und probiers nochmal.
lag es daran, verträgt die entsprechende karte keinen pci-takt über 33 mhz.die prozessorfrequenz mußt du jetzt über 66mhz x "multiplikator" einstellen.
(Jones )

Klaus Drechsler Jones

„win 98 friert staendig ein“

Optionen

Dein Tip kam leider zu spät... Ich hatte die Nase voll und habe mir eine AGP Grakfikkarte gekauft (Matrox Productiva). Eingebaut und.....
wieder haengen geblieben. Das darf doch nicht wahr sein. Dann habe ich versucht, dem Fehler auf die spur zu kommen und habe ein bisschen rumprobiert. Auf meinem chaintech 6btm mainboard gibt es einen jumper mit dem man den bustakt einstellt, ich habe drei moeglichkeiten zur auswahl: 66 Mhz, 100 Mhz oder CPU/AUTO. Der jumper war auf CPU/AUTO eingestellt. Nachdem ich den jumper auf 66 Mhz umgesteckt habe lief es !!!! Yiipiiiiieeehh !!! Das war gestern !
Aber als ich meinen Rechner vor ca. 30 min. eingeschaltet habe ist er mehrmals haengen geblieben.
Die erste Fehlermeldung war ein blauer Bildschirm von windows (irgendwas mit vxd blabla).
Dann habe ich nochmal gebootet, diesmal kam er sogar bis zum desktop und ist dann eingefroren.
Dann habe ich nochmal gebootet und er ist wieder eingefroren, allerdings etwas spaeter als beim letzten mal und jetzt scheint es wieder zu gehen...
also ein thermisches problem scheine ich nicht zu haben, da er mit zunhmender betriebstemeratur stabiler laeuft.
hast du vielleicht ne idee, was das sein koennte ? mir ist die idee gekommen, dass es moeglicherweise an dem 32 MB Dimm Modul liegen koennte (PC-66). Vielleicht ist das defekt ? Allerdings bekomme ich beim selbsttest keine fehlermeldung. ich bin echt am verzweifeln.
kann so ein fehler durch einen defekt des mainboards entstehen ? ich habe noch bis samstag rueckgaberecht...
(Klaus Drechsler)

hw Klaus Drechsler

„win 98 friert staendig ein“

Optionen

Hàbe ein ähnliches Problem mit einem AMD K6 II-266. Bei mir läuft die gane Geschichte nur, wenn ich die CPU mit höchstens 200 Mhz takte, funktioniert aucg bei 2X100. Wahrscheinlich ist der Prozssor im ...
(hw )

w hw

„win 98 friert staendig ein“

Optionen

Selbiges Problem mit ASUS P2B-S, P2 450, Viper 550.
Win 98 friert sproradisch ein.
Ich nehme an, daß es ein Bug im Win98 ist.
(W )