Archiv Altes Windows: 98, SE, ME und NT 16.921 Themen, 62.626 Beiträge

AVM-ISDN-Karte und DFÜ-Netzwerk

helmut / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo, habe folgendes Problem, beim Einwählen, kommt Fehler 645
und es kommt keine Verbindung zu Stande. Habe schon sämtliche Treiber
ausprobiert sowie alle möglichen Einstellungen. Komischerweise
funktioniert der T-online Decoder.
Wer weiß mehr.
Vielen Dank (Helmut )

Antwort:
Hallo Helmut,
ich hatte das gleiche Problem. Im Büro mit einer AVM-B1 Karte und Zuhause mit der Fritzcard-Classic. Beide Rechner waren frisch formatiert und Win98 neu aufgespielt.
1. Du solltest die Capi-Software FCW95A04.EXE von AVM benutzen. Sie funktioniert einwandfrei.
2. Neuste CAPIPORT.EXE von AVM laden.
3. Ich benutze spezielle Einwahlscripts. Ohne klappt gar nix. Meine Scripts warten nicht auf 'Hostname ..." usw. sondern auf den ':'. Damit habe ich keine Probleme mehr. Ich wähle mich bei einem CompuServe-Knoten ein.
Die übrigen Einstellungen werden dir wahrscheinlich schon bekannt sein. Wichtig: Modem AVM ISDN Custom Config richtig einstellen mit "ATS31=0 S51=0". Keine Netzwerkanmeldung, NUR TPC/IP, Server PPP, Internet ....
Leider habe ich zu diesem Problem noch keine andere Lösung gefunden. Ohne Einwahlscript wird zwar eine Verbindung aufgebaut. Beim einloggen sind aber nur wirre Zeichen zu sehen. Ohne Scripts klappt nix. Mit Scripts, die 'waitfor ...' benutzen auch nix, da ja die Zeichen auf die gewartet wird nicht kommen, zB. Host Name usw.
Von 'neuste laden' zu reden, wenn die Karte nicht funktioniert klingt ein wenig komisch. Ich weiss . Glücklicherweise hatte ich noch einen 3.PC mit funktionierender Software.
Die Einwahl über 0191011 mit T-Online-Kennung funktioniert auch. Hier wird auch ein Script benötigt. Dies muß aber nicht modifiziert werden.
Viele Grüße ...
... Oskar
(Oskar)

Antwort:
Hallo Helmut
In Deinem Titel waren genau die Schlagworte nach denen ich gesucht habe.
Wie Du auch besitze ich eine AVM-ISDN-Karte (Fritz Card PNP) und habe Win98 installiert.
Die Installation der Capi Treiber war zum Glück kein Problem.
Anschliessend wollte ich den AVM NDIS WAN CAPI-Treiber installieren,
um eine Verbindung mit 64Kbit aufbauen zu können.
Obwohl ich es mehrfach versucht, und mich strickt an die Installationsreihenfolge gehalten habe,
konnte ich über das DFÜ-Netzwerk keine Testverbindung herstellen. Auch unterschiedliche Treiberversionen
brachten kein besseres Ergebnis.
Mit der Fehlermeldung, dass das DFÜ-Netzwerk fehlerhaft oder nicht richtig installiert worden sei,
wurden meine Versuche eine Verbindung aufzubauen jedesmal zunichte gemacht.
Unter Win95 war die ganze Sache nie ein Problem und lief tadellos.
Es würde mich freuen, wenn Du mir eine eventuelle Lösung mitteilen würdest.
Gruss Marco
(Marco)

Oskar helmut

„AVM-ISDN-Karte und DFÜ-Netzwerk“

Optionen

Hallo Helmut,
ich hatte das gleiche Problem. Im Büro mit einer AVM-B1 Karte und Zuhause mit der Fritzcard-Classic. Beide Rechner waren frisch formatiert und Win98 neu aufgespielt.
1. Du solltest die Capi-Software FCW95A04.EXE von AVM benutzen. Sie funktioniert einwandfrei.
2. Neuste CAPIPORT.EXE von AVM laden.
3. Ich benutze spezielle Einwahlscripts. Ohne klappt gar nix. Meine Scripts warten nicht auf 'Hostname ..." usw. sondern auf den ':'. Damit habe ich keine Probleme mehr. Ich wähle mich bei einem CompuServe-Knoten ein.
Die übrigen Einstellungen werden dir wahrscheinlich schon bekannt sein. Wichtig: Modem AVM ISDN Custom Config richtig einstellen mit "ATS31=0 S51=0". Keine Netzwerkanmeldung, NUR TPC/IP, Server PPP, Internet ....
Leider habe ich zu diesem Problem noch keine andere Lösung gefunden. Ohne Einwahlscript wird zwar eine Verbindung aufgebaut. Beim einloggen sind aber nur wirre Zeichen zu sehen. Ohne Scripts klappt nix. Mit Scripts, die 'waitfor ...' benutzen auch nix, da ja die Zeichen auf die gewartet wird nicht kommen, zB. Host Name usw.
Von 'neuste laden' zu reden, wenn die Karte nicht funktioniert klingt ein wenig komisch. Ich weiss . Glücklicherweise hatte ich noch einen 3.PC mit funktionierender Software.
Die Einwahl über 0191011 mit T-Online-Kennung funktioniert auch. Hier wird auch ein Script benötigt. Dies muß aber nicht modifiziert werden.
Viele Grüße ...
... Oskar
(Oskar)

Marco helmut

„AVM-ISDN-Karte und DFÜ-Netzwerk“

Optionen

Hallo Helmut
In Deinem Titel waren genau die Schlagworte nach denen ich gesucht habe.
Wie Du auch besitze ich eine AVM-ISDN-Karte (Fritz Card PNP) und habe Win98 installiert.
Die Installation der Capi Treiber war zum Glück kein Problem.
Anschliessend wollte ich den AVM NDIS WAN CAPI-Treiber installieren,
um eine Verbindung mit 64Kbit aufbauen zu können.
Obwohl ich es mehrfach versucht, und mich strickt an die Installationsreihenfolge gehalten habe,
konnte ich über das DFÜ-Netzwerk keine Testverbindung herstellen. Auch unterschiedliche Treiberversionen
brachten kein besseres Ergebnis.
Mit der Fehlermeldung, dass das DFÜ-Netzwerk fehlerhaft oder nicht richtig installiert worden sei,
wurden meine Versuche eine Verbindung aufzubauen jedesmal zunichte gemacht.
Unter Win95 war die ganze Sache nie ein Problem und lief tadellos.
Es würde mich freuen, wenn Du mir eine eventuelle Lösung mitteilen würdest.
Gruss Marco
(Marco)