Alternative Betriebssysteme 1.407 Themen, 9.951 Beiträge

News: Alternative Betriebssysteme

Mac OS X 10.10 "Yosemite": Developer Preview 6 ist erschienen...

Olaf19 / 11 Antworten / Baumansicht Nickles

...die Finalversion wird im Herbst zum Download aus dem Apple Store bereitstehen. Nicht nur rein optisch hat sich im Vergleich zum Vorgänger "Mavericks" einiges getan. Alle Einzelheiten im Artikel.

Quelle: www.zdnet.de

Olaf19 meint:

Seitdem Mac OS X kostenlos verteilt wird (2013) und jedes Jahr eine neue Version erscheint (2011), ist das große Herzklopfen vorbei - wenigstens bei mir. Auf die "Yosemite" bin ich jetzt aber neugierig wie schon lange nicht mehr. Was ich bislang an Screenshots gesehen habe, erinnerte mich ein wenig an Linux-Desktops mit einem Schuss iOS 6. Bin schon gespannt, wie sich das anfühlt und werde es auf jeden Fall installieren - anfangs noch neben Mavericks, später dann vielleicht allein.

Hinweis: Vielen Dank an Olaf19 für das Verfassen der News. Diese News stammt von einem Nickles.de-Teilnehmer. Die Nickles.de Redaktion übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt und die Richtigkeit dieser News.

Bei Nickles.de kann übrigens jeder mitmachen und News schreiben. Dazu wird einfach in einem Forum ein neues Thema begonnen und im Editor die Option "News" gewählt.

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
ROLLI9 Olaf19

„Mac OS X 10.10 "Yosemite": Developer Preview 6 ist erschienen...“

Optionen

Hi Olaf,

ich habe "Yosemite" parallel zu "Mavericks" auf meinem iMac auf zweiter Partition seit ca. 3 Wochen installiert, natürlich die "Beta"! Abgesehen von der neuen Optik fasst sich alles sehr "geschmeidig" an, obwohl ich fast die gleichen Apps installiert habe wie bei "Mavericks". 

Auf meinem Macbook pro hatte ich es auch installiert, aber dann doch wieder "runter geworfen"! Zum Testen reicht mir der iMac.

Ohne in die Tiefe gehen zu wollen ist mein Eindruck, dass "Yosemite" nahezu fertig ist.

Am späten Abend werde ich dann mal das Telefonieren mit meinem iMac testen. Soll ja in Verbindung mit dem iPhone klappen (bei bestehender WLAN-Verbindung)

Wichtig ist, dass iCloud dann aus dem Beta-Stadium herauskommt. Dann kann ich auf Google-Drive verzichten!

Gruß Rolli

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_4512 ROLLI9

„Hi Olaf, ich habe Yosemite parallel zu Mavericks auf meinem ...“

Optionen

Ich habe Yosemite seit der ersten Woche, zuerst auf dem Hackintosh jetzt auch auf Macbook pro und MAC pro.

Aber erst jetzt, mit dem letzen Update läuft die Kiste (Mac Pro 5.1) ohne irgendwelche Hänger, zuvor war Yosemite doch sehr beta-stabil gewesen.

Systemversion: OS X 10.10 (14A329r)

Kernel-Version: Darwin 14.0.0

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 gelöscht_4512

„Ich habe Yosemite seit der ersten Woche, zuerst auf dem ...“

Optionen

Hi Termito,

Danke auch für deinen Erfahrungsbericht. Ich habe noch nie ein System beta-getestet - diesmal hat es mich in den Fingern gejuckt wie lange nicht mehr. Aber in wenigen Wochen erscheint ja schon die Final, und da ich diese Tage viel anderes zu tun habe, werde ich dann doch bis Oktober warten. Der Herbst kommt eh immer schneller als einem lieb sein kann ;-)

Bist du mit dem Hackintosh eigentlich generell zufrieden? Läuft der stabil bei dir? Man hört da immer sehr Unterschiedliches.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_4512 Olaf19

„Hi Termito, Danke auch für deinen Erfahrungsbericht. Ich ...“

Optionen

Hackintosh und Mavericks:
war ich zu 95% zufrieden (iMessage ging nicht, deshalb 5% Abzug).

Hackintosh und Yosemite:
naja eher weniger da TimeMachine nicht mit meiner NAS wollte, Hackintosh stürzte ab.

Mein Hackintosh steht jetzt stromlos neben meinen "neuen" Mac Pro 5.1, dieser läuft mit Yosemite sehr gut ab und zu hackt Safari.

Irgendwie bin ich mir nicht sicher wies weiter geht bzw. was ich behalten werde oder zulegen werde, Hacki, Mac Pro oder Mac Mini

Tendiere das ich irgendwann dauerhaft zu Mac mini umsteige, weil

- der Mac Pro ist mir etwas zu stromhungrig und die Wärmeentwicklung ist auch nicht ohne.

- der Hackintosh mit Yosemite ist derzeit nicht genügend ausgereift, kann sich aber schnell ändern und bleibt halt immer eine Bastelkiste

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 gelöscht_4512

„Hackintosh und Mavericks: war ich zu 95 zufrieden iMessage ...“

Optionen
Tendiere das ich irgendwann dauerhaft zu Mac mini umsteige, weil - der Mac Pro ist mir etwas zu stromhungrig und die Wärmeentwicklung ist auch nicht ohne.

Hi Termito, da kann ich dir nachdrücklich nur zuraten.

Ich hatte bis vor ein paar Monaten den MacPro 3,1 "Harpertown", Baujahr 2008, das "kleine" Modell mit 4 Kernen und 2,8 GHz. Ich will mich wirklich nicht beklagen - ganz sympathische Kiste, schnurrt völlig problemlos. Und doch habe ich mich aus den gleichen Gründen wie du davon getrennt.

Jetzt steht auf meinem Schreibtisch ein Mac Mini aus dem Refurbished Store von Apple, Baujahr 2012 (Oktober), mit Intel Core i7 = Quadcore mit Hyperthreading, 2,6 GHz. Bezahlt habe ich unter 1000 EUR. Verbraucht deutlich weniger Strom und läuft fast geräuschlos. Leistungstechnisch sollte er den alten Mac Pro locker in die Tasche stecken, allein schon dank der 4 zusätzlichen virtuellen Kerne.

Wenn dir 4 reale Kerne genügen, also ohne Hyperthreading, dann reicht ein Core i5.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
alex179 Olaf19

„Hi Termito, da kann ich dir nachdrücklich nur zuraten. Ich ...“

Optionen

Hallo Olaf,

ich besitze jetzt schon den zweiten Mac Mini(Core i7 late 2012). Bei dem ersten mit i5 war nach Ablauf der Garantie die ATI-Grafikkarte ausgefallen.

Die Mac-Mini Modelle mit Core I5 haben nur 2 Kerne+Hyperthreading. Nur das Modell mit Core i7 hat 4 echte Kerne:

http://geizhals.at/de/?cat=sysdiv&xf=451_Apple~2942_10#xf_top

Gruss Alex

   

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 alex179

„Hallo Olaf, ich besitze jetzt schon den zweiten Mac Mini ...“

Optionen
Die Mac-Mini Modelle mit Core I5 haben nur 2 Kerne+Hyperthreading.

Hi Alex, ganz ehrlich: das war meiner Aufmerksamkeit entgangen. Ich dachte, dass die gar kein Hyperthreading haben, also wirklich nur 2 Kerne und nicht virtuell vier.

Sehe gerade, dass mein MacMini eine Intel-Grafikkarte hat. Hoffen wir mal, dass die besser durchhält als das Teil von ATI.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_4512 Olaf19

„Hi Alex, ganz ehrlich: das war meiner Aufmerksamkeit ...“

Optionen

> Hoffen wir mal, dass die besser durchhält als das Teil von ATI.

mit ATI-GRAKA gabs auch bei Macbook Pro 2011 Probleme

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 ROLLI9

„Hi Olaf, ich habe Yosemite parallel zu Mavericks auf meinem ...“

Optionen
Wichtig ist, dass iCloud dann aus dem Beta-Stadium herauskommt. Dann kann ich auf Google-Drive verzichten!

Hi Rolli, iCloud gibt es doch schon eine ganze Weile...? Oder hakelt es da noch bei der Implementation in Yosemite?

Generell bin ich kein Freund von Cloud-Computing. Wenn es um Daten geht, die dafür bestimmt sind, mit der Öffentlichkeit geteilt zu werden, oder aber wenn man selbst der Betreiber der Cloud ist - okay. Sonst ist das mit großer Vorsicht zu genießen, auch wenn die Vorteile bestechend erscheinen: ein Backup aller Daten, auf das du weltweit jederzeit zugreifen kannst, und das von einem professionellen IT-Dienstleister regelmäßig bandgesichert wird.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
ROLLI9 Olaf19

„Hi Rolli, iCloud gibt es doch schon eine ganze Weile...? ...“

Optionen
Hi Rolli, iCloud gibt es doch schon eine ganze Weile...? Oder hakelt es da noch bei der Implementation in Yosemite?

Hallo Olaf,

ich habe mich etwas "ungeschickt" ausgedrückt. Selbstverständlich gibt es iCloud schon seit (ich glaube seit Mountain Lion) geraumer Zeit. Was ich meinte ist iCloud.com. Damit hast du Zugriff auf Daten über Safari und über jeden anderen Webbrowser, auch unter Windows oder Linux. Das befindet sich für Pages, Numbers und Keynotes immer noch im Betastadium. Für Notizen , Bilder etc. ist das Betastadium beendet.

Siehe diesen Link: https://www.icloud.com/

Klar für mich ist auch, dass sensible Daten nichts  in der Wolke zu suchen haben. Da stimme ich mit dir zu 100% überein.

So, nun hoffe ich die Klarheit hergestellt zu haben.

Gruß Rolli

P.S. Gestern habe ich meine Fusion Drive von Yosemite wieder befreit. Ich gehe mal davon aus, dass in ca. 4 Wochen das endgültige OSX 10.10 erscheint.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 ROLLI9

„Hallo Olaf, ich habe mich etwas ungeschickt ausgedrückt. ...“

Optionen
iCloud.com. Damit hast du Zugriff auf Daten über Safari und über jeden anderen Webbrowser, auch unter Windows oder Linux. Das befindet sich für Pages, Numbers und Keynotes immer noch im Betastadium. Für Notizen , Bilder etc. ist das Betastadium beendet.

Alles klar, das kannte ich noch gar nicht. Ich kannte nur die "herkömmliche" iCloud.

THX
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen