Alternative Betriebssysteme 1.410 Themen, 9.973 Beiträge

Welche Office App fuer MacAir ?

connexione / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,

ich bin gerade dabei, meiner besseren Haelfte das kleine (11'') MacAir zu schenken. Hat sie sich gewuenscht - ich selbst bin nicht so sehr ein Apple Fan. Aber ich habe mich nun viele Stunden belesen und bin nicht viel schlauer.

Haupteinsatz ist Reisen - deshalb die kleine Version.
Ob es ihr altes 15'' Windows Laptop als Stammrechner abloest? - Kann wohl sein.
Buero-Einsatz - nein! (WiFi Drucker Anbindung zuhause waere nicht schlecht)
Moeglichkeit MS Office 2010 Dateien als Mail empfangen und bearbeiten zu koennen - ja unbedingt! (eigentlich nichts kompliziertes, aber zB ein Briefkopf mit Logo)

Was ist notwendig? (die Verkaeufer werden hier so schmallippig) ?
- Office to go Pro (das scheint absolut noetig zu sein), und/oder
- Pages, Numbers (scheint nicht ausreichend zu sein)

Welche entscheidende Rolle spielt der "Goodreader" (ohne den geht es ja gar nicht)?

Muss es fuer nicht-professionelle Zwecke "Office fuer Mac" sein?
Oder ist OpenOffice (oder LibreOffice?) die Alleswaffe? Das kennen wir wenigstens.
Ein paar Tipps zur Orientierung waeren wirklich hilfreich.

Besten Dank im voraus


bei Antwort benachrichtigen
Borlander connexione

„Welche Office App fuer MacAir ?“

Optionen
Muss es fuer nicht-professionelle Zwecke "Office fuer Mac" sein? Oder ist OpenOffice (oder LibreOffice?) die Alleswaffe? Das kennen wir wenigstens. Ein paar Tipps zur Orientierung waeren wirklich hilfreich.
Probiert es mal mit ein paar typischen Dokumenten aus. Gerade bei Dingen wie Kopf- und Fußzeilen, oder wenn es besonders aus exakte Wiedergabe (wie bei Briefköpfen) ankommt haben die MSO-Alternativen meiner Erfahrung nach alle ihre Schwächen…
bei Antwort benachrichtigen
andreas256 connexione

„Welche Office App fuer MacAir ?“

Optionen

Auch ein Hallo,
ich fange am besten mit dem Fazit an. Deine Frage kann niemand beantworten.
Jeder dieser Werkzeuge hat Vor- und Nachteile. Microsoft Office für Mac ist weitestgehend mit der Windowsversion kompatibel. Vorlagen der Firma funktionieren genauso wie für die Windowsversion erstellt. Im- und Exportfilter sind kaum nötig. Man kann also genauso weiterarbeiten, als säße man in der Firma. Zumeist jedenfalls.
Nun zu iWork, dem Apple Pedant. Im privaten Bereich MSO deutlich überlegen, Dokumente sind deutlich schneller zu erstellen als mit MSO. Die Vorlagen und das gesamte Handling ist deutlich darauf abgestimmt, Unikate zu fertigen. Aber starke Schwächen bei der Einbindung von externen Vorlagen. Bei MSO-Importen gibt es kein Basic, teilweise verrutscht das Layout, externe Daten werden nicht eingebunden. Es gibt dazu noch eine lange Liste der Inkompatibilitäten. Ich würde iWork immer als Einzelplatzanwendung empfehlen, die Ausgabe als PDF zur Weitergabe vorausgesetzt. Die Exportfilter gehen nur bis Office 97/XP.
Zu OpenOffice/LibreOffice nur soviel, es kostet nichts. Ich hatte in jüngster Zeit wieder reichlich Gelegenheit, damit zu arbeiten. Die Fehler sind deutlich mehr geworden, seit der Aufspaltung ist das Teil nur noch als Privatier sinnvoll einzusetzen.
Ich muss jetzt wieder häufiger MSO-Exporte bearbeiten, mein Office für Mac ist Samstag geliefert worden. Der Mini hoffentlich nächste Woche. Das ist mein erstes privates MSO seit 1997, seit dieser Zeit habe ich nur Alternativen benutzt. StarOffice ab 4.0, OpenOffice jahrelang, zuletzt nutzte ich iWork. Ich musste jedesmal importieren und exportieren, jedesmal musste ich von Hand nacharbeiten. Zu hoffen, dass sich dies einmal ändert habe ich aufgegeben.
Übrigens Goodreader ist nicht für den Mac, sondern für iPad und iPhone. Der mitgelieferte PDF-Viewer beim Mac ist Vorschau. 
MfG Andreas

bei Antwort benachrichtigen
connexione andreas256

„Auch ein Hallo,ich fange am besten mit dem Fazit an. Deine...“

Optionen

Besten Dank - das war ausfuehrlich!

bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 andreas256

„Auch ein Hallo,ich fange am besten mit dem Fazit an. Deine...“

Optionen

Hallo!

Allerdings kann die Mac-Version kein RibbonX verabreiten. Benutzerdefinierte Tabs für das Menüband werden also unter Mac-OS ignoriert. Auch funktioniert Windows-VBA-Code nur zum Teil, Windows-API z.B. läuft auf Mac-OS technisch bedingt nicht. Wie immer muss der Anwender selber wissen was er benötigt.

Gruß, René

bei Antwort benachrichtigen
komma8komma1 connexione

„Welche Office App fuer MacAir ?“

Optionen

Im großen und ganzen gebe ich Andreaas256 Recht. 

Die Wahl der Office Suite hänge vermutlich am ehesten davon ab in welchem Format deine Dokumente gespeichert werden müssen. 
Alle Drei Varianten (iWork, OO und MSO) können .docx Dateien öffnen und darstellen. Aber nur MSO kann diese auch speichern. OO und iWork können lediglich das .doc Format exportieren. 

Sowohl MSO und OO sind gut dafür geeignet auf die Schnelle ein Quick 'n Dirtry Dokument zu erstellen. iWork verfolgt hier einen etwas anderen und anfangs ungewohnten Ansatz, weil es mehr Wert auf das Layout eines Textes oder Tabelle wert legt. Hier ist imho iWork der Sieger und nach sehr kurzer Eingewöhnungszeit bekommt man hier sehr schöne Resultate. 

Nachteile von iWork und OO. Unterumständen kann es passieren das auf MSO kreierte Dokument im Layout verhunzt sind. 

Ein Punkt wird aber gerne bei iWork übersehen:
iWork hat seit OSX Mountain Lion komplette iCloud Anbindung. Wenn du also deine Dokumente für eine Präsentation auf dem iPad mit dir herumtragen willst, so musst diese Dokumente nicht mehr mit deinen iDevice oder anderen Macs Synchronisieren. Solltest du beispielsweise auch iWork für iOS dein eigen Nennen kannst du zuvor auf dem Mac erstellte Dokumente auch auf dem iOS Gerät bearbeiten, und hast die vorgenommen Änderungen dann auch auf deinem Mac zuhause. 

Persönlich arbeite ich auf einer Mischung aus OO und iWork. MSO hatte ich eine Zeitlang auf dem Mac benutzt. Das war schon in Ordung aber so richtig vom Hocker gehauen hat mich MSO nicht. Man kann zwar auch auf MSO ein schönes Layout hinkriegen, mir kam der Ansatz welchen iWork benutzt aber immer Intuitiver vor. 

Was den Goodreader angeht, der ist meines Wissens nach nicht für OSX erhältlich. Ich eine das ist eine reine iOS app. Auf iOS allerdings eine sehr gute!!!

Hope this Helps
Komma8Komma1

Kommunikationsquantität schlägt nur allzu leicht um in Belästigungsqualität (Robert Gernhardt 1937-2006)
bei Antwort benachrichtigen