Alternative Betriebssysteme 1.410 Themen, 9.978 Beiträge

Atari ST Diskette kopieren...

schnaffke / 14 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo, ich habe in einem Anfall von Nostalgie mal meinen alten Atari 1040ST aufgebaut und wollte eine Diskette kopieren. Diese Diskette ist schon verdammt alt, aber sie funktioniert noch (darauf ist eine kleine Animation, die die damaligen Grafikfähigkeiten zeigt). Allerdings hat diese Diskette ein merkwürdiges Format, sodass einfaches Kopieren auf eine frisch formattierte DS Diskette nicht möglich ist (Meldung: Format stimmt nicht überein).




Hier die Eigenschaften der Quelldiskette:











Hier die Eigenschaften der frisch formattierten Double-Sided Diskette (Ziel):









Irgendwie schon klar, dass das nicht gehen kann, aber gibts eine andere Möglichkeit, die Diskette zu kopieren? Ich hab kaum Ahnung vom Atari, hatte ihn damals nur für ein paar Midi-Experimente. Für einen Tip wäre ich dankbar, diese Diskette, bzw. deren Inhalt ist echt erhaltenswert.


Danke schon mal im Voraus.

[Diese Nachricht wurde nachträglich bearbeitet.]

bei Antwort benachrichtigen
_Quax schnaffke

„Atari ST Diskette kopieren...“

Optionen

Moin Schnaffke, einen Atari hatte ich nie, dafür mehrere Amiga´s.
Bei diesen Rechnern ist das Dateisystem völlig anders zu MS-Dos, auf eine Dos-Disk passen z.b. nur 720 KB, beim Amiga waren es 880 KB - beim Atari glaube ich auch.
Kannst ja mal versuchen, die neue Diskette mit dem Atari zu formatieren und dann kopieren.

cu _Quax

bei Antwort benachrichtigen
schnaffke _Quax

„Moin Schnaffke, einen Atari hatte ich nie, dafür mehrere Amiga s. Bei diesen...“

Optionen

Hy Quax, ja wenns denn so einfach w�re...
"Kannst ja mal versuchen, die neue Diskette mit dem Atari zu formatieren und dann kopieren".
Genau das hab ich ja gemacht.
Dass die Formate andere sind, ist schon klar. Beim Atari gabs die einseitige Formattierung und die doppelseitige Formattierung. Ich hatte eine neue Diskette (keine HD) im Atari doppelseitig formattiert, dann hat sie gut 720 KB (siehe zweites Bild, hab ich direkt vom Atari abfotografiert). Die Quelldiskette hat aber �ber 800 KB (erstes Bild). Und da liegt das Problem. Mein Atari hat auch nur ein Laufwerk, und direktes Kopieren geht nur, wenn Quelle und Ziel das gleiche Format haben.
Trotzdem Danke f�r deine Antwort.

bei Antwort benachrichtigen
_Quax schnaffke

„So gehts leider nicht....“

Optionen

Mooment Schnaffke, so schnell gibt man / Frau nicht auf:
Auf der Quelldiskette sind mehrere Dateien, diese könnte man zur Not auch auf 2 Disketten verteilen - oder auch nicht - wie gesagt, ich habe von den Atari´s keinen Plan.
Eine Festplatte oder so richtig dicken Ram (mein oller zwölfhunderter Amiga hat immerhin 64 MB) hat ein ST wohl nicht?
Was passiert, wenn Du eine stinknormale HD-PC-Diskette nimmst und vorher das 2. Loch gegenüber dem Schreibschutzloch abklebst?

cu _Quax

bei Antwort benachrichtigen
schnaffke _Quax

„So gehts leider nicht....“

Optionen

Tja Quax, is ja gut gemeint, aber so gehts auch nicht. Die Zieldiskette ist im Atari ganz korrekt formattiert, die Quelldiskette weicht allerdings vom Atari-Standard ab (das ist ungef�hr so, als h�tten wir eine PC-Diskette mit 1,6 MB, von der wir auf eine normale 1,44 MB Diskette eine 1-zu-1 machen wollten). Da der Atari nur ein Laufwerk hat, kann ich auch nirgendwo zwischenspeichern.
Eine HD-Diskette kommt nicht in Frage, wird von Atari nicht empfohlen (ja, ich hab sogar das Handbuch gelesen), ich benutze daf�r noch �ltere Disketten (DD) ohne HD-Loch.
Noch kurz ein paar technische Daten:
CPU: 68000, 8MHz
Speicher: 1MB RAM, 192KB ROM
Laufwerk: 3,5" 135 Tracks pro Inch
360KB pro Seite
Gerade hab ich mal probiert, Dateien einzeln zu kopieren (allerdings von einer "normalen" Atari Diskette, wo nur ein paar Textdateien drauf sind auf eine frisch formattierte Atari-Diskette). Das geht sogar, allerdings mutiert man dabei zum Diskjockey, weil man st�ndig zwischen Quell- und Zieldiskette wechseln mu�. Ob das allerdings mit meiner "Exoten"-Diskette klappt, wei� ich nicht, probier ich aber noch aus, jetzt allerdings nicht mehr, is doch schon ganz sch�n sp�t....
Ich melde mich dann noch mal, obs geklappt hat.

bei Antwort benachrichtigen
Alf 123 schnaffke

„Atari ST Diskette kopieren...“

Optionen

Ist das eine Original Atari-Diskette ?
Ich kenne beim Atari afair auch nur 360 und 720 k Formate.
Solltest Du in irgendeinem PC ein 5,25" LW haben, oder auftreiben, wäre es vielleicht einen Versuch Wert die Disk mittels VGA-Copy von Mönkemeier u kopieren. Das Proggi hat auch sehr unkonvetionelle Formate unterstützt. Ob nun 880kb dabei waren, weiß ich leider aus dem Stehgreif nicht.
Das neue VGA-Copy läuft übrigens auch unter XP und stellt bitgenaue Kopien her.

mfG Alf
bei Antwort benachrichtigen
schnaffke Alf 123

„Ist das eine Original Atari-Diskette ? Ich kenne beim Atari afair auch nur 360...“

Optionen

Hallo Alf, Danke für den Tip. Leider wird die Atari Diskette im PC gar nicht erkannt, sodass ich mal befürchte, dass ein Kopieren mit dem besagten Tool nicht funktionieren wird (am Laufwerk solls nicht scheitern, 5,25" hab ich noch, VGA Copy kenne ich noch von ganz, ganz früher, falls du das meinst). Besagte Diskette ist keine original Atari Diskette, hab sie mal von einem Bekannten bekommen, aber keine Ahnung, wie der damals über 800 KB da drauf bekommen hat. Ich würde ja auch die Dateien einzeln kopieren, nur ist die wichtigste von allen alleine schon über 730 KB groß, also keine Chance. Selbst wenn das mit VGA Copy klappen sollte, dass ich dies merkwürdige Format auf eine 5,25" Diskette bekomme, wie krieg ich das dann wieder zurück auf eine 3,5" Atari-Diskette, so dass diese im Atari auch wieder läuft? Fragen über Fragen... Ich denke, ich werde diese Animation, die da drauf ist, einfach noch mal ablaufen lassen, und auf Video aufzeichnen (vom Monitor abfilmen). Ist ja auch eine Art Datensicherung. Die Diskette ist von 1988, und ich weiß nicht, wie lange die noch durchhält.
Danke noch mal für die Tipps.

bei Antwort benachrichtigen
afrankesl schnaffke

„Atari ST Diskette kopieren...“

Optionen

Moin,
eine Lösung ist folgende:

1: Aus einer HD (1,44MB) eine DD-Diskette machen.
(Das Loch gegenüber dem Schreibschutzschieber lichtundurchlässig zu kleben)

2: Diskette !! IM PC !! auf 720kb formatieren (die Diskette wird jetzt von beiden
Systemen erkannt)

3: Files kopieren. Event. über mehrere Disketten.

Der Atari ST hatte in der Formatierroutine einen kleinen Fehler (zwei Bytes waren
im Vergleich zum DOS-Format vertauscht), kommt aber mit den in der DOSE-Formatierten
Disketten einwandfrei klar. Nur die DOSE halt nicht mit dem ATARI-Format.

Gruß Andreas

bei Antwort benachrichtigen
rainer45 schnaffke

„Atari ST Diskette kopieren...“

Optionen

Hallo, an alle. So geht das nicht. Die einfachste Lösung ist ein Kopierprogramm wie Bsp. FCopy 3.6 (PD), FCopy Pro oder ein ähnliches Programm, das das hochformaatieren von DD-Disketten ermöglicht. Deine Diskette ist hochformatiert, dies war eine sehr beliebte Methode, mehr Daten auf eine Diskette zu packen. In diesem Fall sind es warscheinlich zusätzliche Spuren und Sektoren. Eine normal formatierte Diskette kann man auch ganz einfach durch ziehen des A-Diskettensymbols (1klik mit der linken Maustaste, mit dem 2.klik auf die linke Maustaste das Ikon festhalten und auf das B-Laufwerksikon fallen lassen. Nach mehreren Quell- und Ziel-Diskettenwechseln ist die Diskette kopiert. Hilfreich wäre auch eine (resetfeste) Ramdisk.

bei Antwort benachrichtigen
Waldo311 rainer45

„Hallo, an alle. So geht das nicht. Die einfachste Lösung ist ein Kopierprogramm...“

Optionen

Ramdisk ist eine gute Idee. Und zwar am auch so: Diskinhalt mit STZIP oder lharc komprimieren und auf der Ramdisk zwischenspeichern. Dann den Inhalt auf einer neuen Diskette entpacken. Diese Diskette sollte im gleichen format wie die Quelldiskette formatiert sein, falls alle Dateien darauf unbedingt nötig sind.
Formatieren mit einem Spezialprogramm wie FCopy oder Mdisk (ist zugleich auch eine Ramdisk). Falls es knapp wird mit dem Speicher für die Ramdisk würde ich als Ramdisk "Truedisk" ab Version 2.x verwenden; die ist klitzeklein.

Ansonsten gibts immer noch Haredwarelösungen, die einem bei ebay um einen Euro nachgeschmissen werden:
-ein Laufwerk B
-eine Festplatte
-ein Mega 2 (das eine MB Ram mehr wirkt sich gerade beim Ramdiskbetrieb sehr positiv aus)

zu den Formatierungen: 80/9 ...728 KB
80/10...809 KB
80/11...891 KB

Falls du beabsichtigst, Atari am PC weiterleben zu lassen, kann ich den Atari-Emulator Steem empfehlen. Nur will der PC ausschließlich mit DOS-kompatiblen Disketten (720 KB) gefüttert werden. Ab einem bestimmten TOS (mein Mega 1 hatte es z.B.) waren die vom Atari selbst formatierten Disketten voll DOS-kompatibel.

Grüße in die Steinzeit!! (Ich glaub ich hol meinen Atari wieder mal aus dem Versteck...)

bei Antwort benachrichtigen
Pikachu115 schnaffke

„Atari ST Diskette kopieren...“

Optionen

Hallo,

bin nicht sicher ob alle deine Fragen beantwortet worden sind.

1. Auf dem Atari kann man mit einem Programm wie z.B. A-Copy DD-Disketten auf 720kb-940kb formatieren. Originaldisketten vom Atari haben Serienmäßig oft 800kb-840kb und können daher nur so kopiert werden.

2. Auf dem Atari formatierte Disketten auf dem PC dann nachformatieren. Mache ich z.B. unter Windows XP im Commandointerpreter(Cmd.exe). Dieser formatiert diese aber immer auf 720kb. Danach kann diese Diskette weiterhin vom Atari ST gelesen werden. Auf diesem Weg kann man AtariDaten vom PC auf den Atari benutzen.

3. Wenn du noch fragen hast einfach melden.

Gruß

Markus

bei Antwort benachrichtigen
Fusselmups Pikachu115

„Hallo, bin nicht sicher ob alle deine Fragen beantwortet worden sind. 1. Auf dem Atari kann man mit einem Programm wie z.B. ...“

Optionen

Du hast sicherlich schon bemerkt, dass der Trööt 16! Jahre alt ist, oder? Und sich extra anzumelden, um so einen alten Kram zu beantworten...

Mups

Wenn du tot bist, weisst du es nicht. Es ist nur schwer fuer die anderen. Genauso ist es, wenn du bloed bist...
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Fusselmups

„Du hast sicherlich schon bemerkt, dass der Trööt 16! Jahre alt ist, oder? Und sich extra anzumelden, um so einen alten ...“

Optionen

Im Hinblick auf immer noch existierende Atari-Diskettenbestände "in Kellern und Speichern" ist der Hinweis von Pikachu gewiss sehr nützlich.

bei Antwort benachrichtigen
Pikachu115 Fusselmups

„Du hast sicherlich schon bemerkt, dass der Trööt 16! Jahre alt ist, oder? Und sich extra anzumelden, um so einen alten ...“

Optionen

Hallo,

nachdem du alles bereits weißt erklär mir bitte wieso ich auf dem Atari nicht richtig kopieren kann.

Ich habe ein ST-Programm mit 820kb auf dem PC und kopiere die Daten auf 2 720kb Disketten.

Danach kopiere ich im Atari Disk A auf eine leere 950kb Diskette.

Wenn ich Daten von Disk B dazukopieren möchte löscht er die Daten welche ich von Disk A drauf hatte.

Da Fastcopy nicht läuft benutze ich A-Copy. Damit funzt das formatieren super. Beim kopieren komme ich nicht zu einem Ergebnis.

Gruß

Markus

bei Antwort benachrichtigen
Fusselmups Pikachu115

„Hallo, nachdem du alles bereits weißt erklär mir bitte wieso ich auf dem Atari nicht richtig kopieren kann. Ich habe ein ...“

Optionen

Das weiß ich nicht, ich habe auch nichts in der Hinsicht behauptet. Ich will es auch gar nicht wissen, weil es mich einfach nicht interessiert. Die Diskette ist als Speichermedium so gut wie 100%ig tot, es wird fast nichts mehr hergestellt seit Jahrenden. Und jetzt bitte nicht mit Verbatim, irgendwelchen Nischennutzern oder meinetwegen auch Boeing daherkommen. Das sind Peanuts. Selbst bei guter Lagerung halten die Schwabbelscheiben nicht ewig, und die meisten Nutzer der alten Schätzchen sollten sich so langsam von den Teilen verabschieden. 

Mups

Wenn du tot bist, weisst du es nicht. Es ist nur schwer fuer die anderen. Genauso ist es, wenn du bloed bist...
bei Antwort benachrichtigen