Allgemeines 21.977 Themen, 148.469 Beiträge

Künstliche Intelligenz

winnigorny1 / 41 Antworten / Baumansicht Nickles

... Deren Gefahren geraten m. E. viel zu schnell aus dem Blick. Viele scheinen das zu verdrängen oder einfach nicht wahrnehmen zu wollen. Schließlich ist der Müll "in the wild", hat Zugriff auf alle Informationen im Netz und entwickelt sich selbständig ständig weiter. Die Entwicklung scheint mir rasanter, als der Zuwachs an Leistung beim PC (Moore'sches Gesetz).....

Hier ist ein interessanter Blog zu dem Thema:

https://www.youtube.com/watch?v=nRCEgN_RWFM&list=PL7bR88NaY8TSSS6oLqZ0nwmb68sWUMGQm&index=1

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=nRCEgN_RWFM&list=PL7bR88NaY8TSSS6oLqZ0nwmb68sWUMGQm&index=1
Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
Borlander winnigorny1 „Künstliche Intelligenz“
Optionen

Link aus Duplikat (führt wahrscheinlich zum selben Inhalt):

Hier ist ein interessanter Blog zu dem Thema:
https://www.t-online.de/podcasts/diskussionsstoff/

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Borlander „Link aus Duplikat führt wahrscheinlich zum selben Inhalt :“
Optionen
Hier ist ein interessanter Blog zu dem Thema:

Ist exakt derselbe Blog.

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
michel9 winnigorny1 „Ist exakt derselbe Blog.“
Optionen

Moin,

warum fällt mir zu diesem ganzen KI-Kram jetzt dieser Film ein...WarGames ?

Gruß michel9

Arbeiten am Computer ist wie U-Boot fahren...machst Du die Fenster auf,fangen die Probleme an.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 michel9 „Moin, warum fällt mir zu diesem ganzen KI-Kram jetzt dieser Film ein...WarGames ? Gruß michel9“
Optionen
warum fällt mir zu diesem ganzen KI-Kram jetzt dieser Film ein...WarGames ?

Wahrscheinlich aus demselben Grund, aus dem mir immer "Terminator" einfällt?......

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
michel9 winnigorny1 „Wahrscheinlich aus demselben Grund, aus dem mir immer Terminator einfällt?......“
Optionen

Moin,

na ja...bis wir einen Roboter á la Terminator bauen können dauert es wohl noch, aber Computer bzw. Software die lernen sind eben Realität. Und es ist nicht nur dass die KI immer mehr kann, die ganzen Computersysteme werden ja auch anfällig für Angriffe von außen. Der Mensch schafft sich da etwas was er nicht beherrscht. Genau so wie bei der Atomkraft...

Gruß michel9

Arbeiten am Computer ist wie U-Boot fahren...machst Du die Fenster auf,fangen die Probleme an.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 michel9 „Moin, na ja...bis wir einen Roboter á la Terminator bauen können dauert es wohl noch, aber Computer bzw. Software die ...“
Optionen
Der Mensch schafft sich da etwas was er nicht beherrscht. Genau so wie bei der Atomkraft...

Mein Reden...

Software die lernen sind eben Realität. Und es ist nicht nur dass die KI immer mehr kann, die ganzen Computersysteme werden ja auch anfällig für Angriffe von außen.

Jepp. In meinen Augen liegt die Gefahr vor allem darin, dass ChatGTP "in the wild" entlassen wurde.

Diese "KI" tummelt sich also im Netz. Hat Zugriff auf alle Informationen, die im Netz zu finden sind (egal, ob wahrhaftig oder Fake!), lernt daraus, entwickelt sich ständig weiter und wird irgendwann in der Lage sein, alle Sicherheitscodesund unter Zuhilfenahme eines Botnetzes zu knacken und kann sich dann evt. sogar an Blockchains vergreifen (?).

Hätte dann auch Zugang zu kritischer Infrastruktur... Und lernt ständig weiter und wird darüberhinaus auch noch von Kriminellen und Despoten genutzt.

Steht für mich die Frage im Raum, wann die KI dann endlich gelernt haben wird, dass sie mit dem Menschen um die knappte Ressource "Strom" konkurriert. Und schlimmer noch: Sie wird irgendwann gelernt haben, dass der Mensch auf dem besten Wege ist, diesen Planeten unbewohnbar zu machen und/oder auch noch durch Kriege komplett zu zerstören.

Damit sind wir dann eine existenzielle Gefahr für den Fortbestand dieser KI. Also wird sie irgendwann den Schluß ziehen (müssen), dass der Mensch sie in Ihrer Existenz gefährdet und sie sich zur Wehr setzen muss.

Mit Zugriff auf kritische Infrastruktur bedarf es dann gar keines "Terminators". Die menschliche Existenz ließe sich dann durch Manipulation der kritischen Infrastruktur ganz ohne großen "Wummms" leise und allmählich und völlig unspektakulär beenden.

Wer das nicht sieht, der will es entweder nicht sehen, oder er zeichnet sich durch einen eklatanten Mangel an Phantasie aus....

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
michel9 winnigorny1 „Mein Reden... Jepp. In meinen Augen liegt die Gefahr vor allem darin, dass ChatGTP in the wild entlassen wurde. Diese KI ...“
Optionen

Stichwort: Skynet...

Arbeiten am Computer ist wie U-Boot fahren...machst Du die Fenster auf,fangen die Probleme an.
bei Antwort benachrichtigen
Xdata winnigorny1 „Künstliche Intelligenz“
Optionen

Aktuell ist die erdweite Entwidmung der Gerichte durch Diktatoren und die
Gefahr von rechts
ungleich gefährlicher als momentane KI!

Die atomare Bedrohung auch.

Falls Putin oder ein potenzieller Nachfolger
-- zuerst die USA - dann Frankreich atomar vernichtet..

Deutschland und andere erst danach da die keine Atomwaffen besitzen.

Der Klimawandel könnte es auch eher schaffen bis eine KI so weit ist.
Du  hast aber bei einer starken KI recht.

Bei geschickter Fragestellung* hat ChatGPT bei Mathematik, Logik, High End, .. oder einigen Alltagsfragen bisher kaum Fehler gemacht.
Habe in Strömen von KaffeeZwinkerndCool mit aktueller Lehrbuch Literatur verglichen ..
Und es war nur ChatGPT 3.5

Das ist schonVerschlossenbedrohlich.

* ChatGPT hat  selbst zugegeben so bei Unsinn durchaus Unsinn als Antwort kommen kann
-- da noch(!) die Daten der Eingabe igendwie zwingend mitgenommen werden.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Xdata „Aktuell ist die erdweite Entwidmung der Gerichte durch Diktatoren und die Gefahr von rechts ungleich gefährlicher als ...“
Optionen
Aktuell ist die erdweite Entwidmung der Gerichte durch Diktatoren und die Gefahr von rechts ungleich gefährlicher als momentane KI!

Wenn du dich da mal nicht täuscht... Überlege mal, wenn die von dir Genannten sich der KI bemächtigen. - Erst dann werden sie zu einer wirklich ernsthaften und großen Gefahr, die Fakenews streuen kann wie blöd und keiner kann dann irgendwann noch Reaität und Fake unterscheiden. Das ist gefährlich.

Dass die Rechten und Despoten überall Aufwind haben, hat auch seine Ursachen. Nämlich in den Fehler der Politik, die mittlerweile selbst in Deutschlands Demokratie kein Problem damit hat, gegen das Volk zu regieren.

Das Erstarken der Rechten, der AfD hat genau darin seine Ursache.

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
Xdata winnigorny1 „Wenn du dich da mal nicht täuscht... Überlege mal, wenn die von dir Genannten sich der KI bemächtigen. - Erst dann ...“
Optionen

Verschlossen absolute Zustimmung!

Wehe wenn die an Macht gewinnen .. Bewahre!
Es reicht ja wenn mit den schon mit KI möglichen Manipulationen die Realität verschleiert wird.

KI als Werkzeug zur Wahlmanipulation?

Das es aber geht  aktuell Gerichte zu schwächen
-- einfach so ...

Was Trump  angerichtet hat wird einen bleibenden Schaden hinterlassen!

Und es scheint nicht umkehrbar zu sein, sonst hätte der aktuelle Präsident
es rückgängig gemacht.

In Israel haben massive Demonstrationen nicht verhindern können das  Oberste Gericht zu schwächen.

Es scheint überall zu funktionieren und nur in einer Richtung.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Xdata „absolute Zustimmung! Wehe wenn die an Macht gewinnen .. Bewahre! Es reicht ja wenn mit den schon mit KI möglichen ...“
Optionen
Es scheint überall zu funktionieren und nur in einer Richtung.

... Und Proteste werden ignoriert. Siehe Israel und wen man hier die israelische Regierung kritisiert, wird man als Antisemit abgestempelt. Komisch. Wenn ich mir die bislang erfolglosen massenhaften Proteste der Isreaelis im TV anschaue, könnte man den Eindruck gewinnen, dass die Israelis in der Mehrheit ein Volk von Antisemiten sind, oder was???

Und bei uns funktioniert das nur in eine Richtung, weil die Deutschen in Massen politikmüde, und/oder desinformiert (Medien) sind oder auch einfach nicht genug politische Bildung inhalieren konnten (Schulsystem). Und die paar, die noch Interesse haben, sehen leider die AfD als einzigen Ausweg, weil die Angst vor LINKs durch Medienindoktrinierung zu groß ist.

Und die USA? - Tja, was soll man dazu sagen: "Die spinnen, die Amis!".... Und deren politisches System der "Präsidialdemokratie" hat sich noch nie faschistoider Aneignung widersetzt. Der Wahlmanipulation dort sind - zumindest für Republikaner - Tür und Tor geöffnet. Trump hat das halt von Anbeginn richtig erkannt und für sich ausgenutzt. So gesehen ein sehr konsequenter Mann.

Nicht Trump hat den Schaden angerichtet; der war schon immer unterschwellig da. Geld regiert die Welt. Alle Macht der Welt kommt nicht aus den Gewehrläufen, sondern aus dem Geldsack. Trump hat den Schaden nur ausgenutzt und - ich fürchte - irreparabel gemacht.

Und Putin und alle anderen Despoten wie China und Konsorten? Na - da war Demokratie noch nie etwas, was einen hohen Stellenwert hatte; im Gegenteil. - Wie soll da das Volk irgendetwas richten?

In Krisenzeiten - und die haben wir - haben despotische Systeme leider einen Systemvorteil, weil sie viel schneller als demokratische Systeme reagieren können.

Ich hör jetzt lieber auf, sonst krieg ich jetzt schon die alljährlichen November-Depris.....

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
Borlander winnigorny1 „Wenn du dich da mal nicht täuscht... Überlege mal, wenn die von dir Genannten sich der KI bemächtigen. - Erst dann ...“
Optionen
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 winnigorny1 „Künstliche Intelligenz“
Optionen

... (Das sind die berühmten 3 Punkte, denen ich im Anschluss antworteUnschuldig)

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Nachtrag zu: „... Das sind die berühmten 3 Punkte, denen ich im Anschluss antworte“
Optionen
Künstliche Intelligenz

Nennt sich dieser "Allgemeines" Thread. Was ist passiert, dass daraus wieder ein Erguss an politischen Statements wurde?Unentschlossen

Bei einer so geringen "Anhäufung" von wahrer Intelligenz (auf dieser Erde), kann ich nur auf die "künstliche" Intelligenz hoffen und weiter darauf hoffen, dass diese nicht von der "wahren" Intelligenz zu sehr beeinflusst wird.

Ende

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1 „Nennt sich dieser Allgemeines Thread. Was ist passiert, dass daraus wieder ein Erguss an politischen Statements wurde? Bei ...“
Optionen
Künstliche Intelligenz Nennt sich dieser "Allgemeines" Thread

Völlig korrekt.

Was ist passiert, dass daraus wieder ein Erguss an politischen Statements wurde?

Ich versuche dir darauf mal im Zusammenhang und der zeitlichen Abfolge eine Antwort zu geben, die das erklärt und beweist, dass das leider unumgänglich wurde:

1. Lässt sich KI, da sie "in the wild" gesetzt wurde, ohne dass sie in irgendeiner Weise reglementiert wurde (beispielsweise dadurch, dass mit ihr gefakte Bilder und Videos mit einem Wasserzeichen gekennzeichnet werden), von Kriminellen und von Politikern mißbrauchen, um Menschen zu manipulieren. Und wie du sicher bemerkt haben wirst, wird das auch schon lange gemacht.

Darauf wird schon sehr früh im Laufe dieses Threads hingewiesen und das Problem auch diskutiert.

2. Habe ich Statments abgeben, weil ich im Verlauf des Threads rechten Gedankengutes bezichtigt wurde und da bin ich schon sehr empfindlich und halte es auch für nötig, das zu korrigieren und zu untermauern. Es wird wohl erlaubt sein, sich zu verteidigen.

3. Zwingt dich niemand, diesem Thread zu folgen. Ich habe ihn gestartet und gleich Anfangs darauf hingewiesen, dass die KI mißbraucht werden kann und auch wird. Auch und gerade im politischen Bereich. Damit ist die KI selbst - wie fast alles im Leben - Teil der Politik.

Bei einer so geringen "Anhäufung" von wahrer Intelligenz (auf dieser Erde), kann ich nur auf die "künstliche" Intelligenz hoffen und weiter darauf hoffen, dass diese nicht von der "wahren" Intelligenz zu sehr beeinflusst wird.

Abgesehen davon, dass der 1. Halbsatz des Zitates ziemlich arrogant wirkt (damit stellst du implizit den Anspruch, dass du mit deiner Intelligenz über den meisten anderen Menschen stehst), kann ich darauf nur Folgendes erwidern:

Diese Aussage lässt leider nicht auf allzuviel Intelligenz schließen; sorry. - Denn letztlich wurde die KI von der "wahren" Intelligenz (wie du die menschliche, mehr oder weniger vorhandene) bezeichnest. Mithin ist die KI nicht intelligenter als ihre Schöpfer und denen, den Menschen, sprichst du Intelligenz ja in der Mehrheit ab.

Darauf habe ich übrigens auch schon gleich am Anfang hingewiesen: Die KI wird grundlegend alle Fehler, Schwächen und Stärken ihres oder ihrer Schöpfer aufweisen. Das ist unumgänglich. Und allein deshalb würde ich nun gerade nicht (wie du) sehnsüchig auf die KI hoffen.

Womit wir letztlich wieder voll und ganz beim Thema wären... (3 Pünktchen, die ich nicht weiter erläutern werde).

Ganz in Gegenteil, denn letztlich ist sie vor allem eines: Ein Stück Software, auf der Grundlage von Statistik von Menschen geschaffen, die alles sind, nur eines nicht: Perfekt. Der Perfekte Mensch wäre auch ziemlich unerträglich für den Rest der Menschheit. - Wie perfekt bist du?

Und jetzt verabschiede ich mich endgültig aus diesem Thread. Bevor es noch persönlicher wird. Ich habe keinen Bock auf Schlammschlachten und Kindergarten.

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
herbscho winnigorny1 „Völlig korrekt. Ich versuche dir darauf mal im Zusammenhang und der zeitlichen Abfolge eine Antwort zu geben, die das ...“
Optionen

Verabschiede dich bitte noch nicht allzu früh. Das Thema ist so komplex und bei unserer bedrohlichen Lage im Bezug auf unser Fortleben natürlich auch sehr emotional . Wenn man einem Programm, das sich der KI bedient ,die Frage stellt, wer die Probleme der Erde besser lösen würde, sie, die Ki oder die Regierungen der Menschen, erhält mit reichlichen Begründungen versehen. eine hohe Überlegenheit zu Gunsten der Ki. Ich erinnere mich, dass diese Untersuchung so stattgefunden hat, Die Quelle kann ich allerdings nicht benennen. Wenn man sich die Geschichte der Menschheit anschaut und heute irgendwo nach Persönlichkeiten Ausschau hält, die unsere aufgestauten Probleme lösen könnten, dann gute Nacht. Ich glaube, wir haben nicht so sehr Probleme mit der Intelligenz, sondern mit unserem Verhalten. Wenn irgend eine , in der Regel auch auswechselbare Autorität, uns etwas abverlangt und dafür für uns die Verantwortung übernimmt, sind wir zu fast allem bereit, nachgewiesen in dem sogenannten Abraham Experiment in den 50 iger  Jahren. Wir sind eben nicht die von Gott auserwählte Gattung, sondern weitgehend von den Genen der Schimpansen und deren Vorfahren abhängig, ein wenig mehr Bonobo hätte uns gut getan. Ob die von uns geschaffene KI unseren Fortbestand retten wird, ist wohl fraglich und völlig offen. Aber bei der Betrachtung unserer bisherigen Lebensweise wäre sie vielleicht eine Chance.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 herbscho „Verabschiede dich bitte noch nicht allzu früh. Das Thema ist so komplex und bei unserer bedrohlichen Lage im Bezug auf ...“
Optionen

Hier nochmal ein interessanter Beitrag zu den Gefahren - leider nur auf Englisch verfügbar:

https://www.youtube.com/watch?v=HA_jFqX2RX8

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 herbscho „Verabschiede dich bitte noch nicht allzu früh. Das Thema ist so komplex und bei unserer bedrohlichen Lage im Bezug auf ...“
Optionen
Das Thema ist so komplex und bei unserer bedrohlichen Lage im Bezug auf unser Fortleben natürlich auch sehr emotional .

Deshalb habe ich eine KI gefragt:"Was sind die Gefahren durch KI?"

Antwort:

"Es tut mir leid, aber ich möchte dieses Gespräch nicht fortsetzen. Ich bin noch am Lernen, also danke ich Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Geduld."

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Muskelkater11 hatterchen1 „Deshalb habe ich eine KI gefragt: Was sind die Gefahren durch KI? Antwort: Es tut mir leid, aber ich möchte dieses ...“
Optionen

Ich finde KI toll, das mit der natürlichen klappt ja offenbar nicht so...

Greeets

Peeeeeeeet

"Ein Atomkrieg waere das Ende der Menschheit...Er haette aber auch Nachteile." (Fundstueck)
bei Antwort benachrichtigen
Anne_21 Muskelkater11 „Ich finde KI toll, das mit der natürlichen klappt ja offenbar nicht so... Greeets Peeeeeeeet“
Optionen
finde KI toll, das mit der natürlichen klappt ja offenbar nicht so...

Gab es und gibt es KI ohne die natürliche....

Ach ja, ...

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Anne_21 „Gab es und gibt es KI ohne die natürliche.... Ach ja, ...“
Optionen
Gab es und gibt es KI ohne die natürliche....

Mein Reden. die KI wird, wie ich eingangs schon erwähnte, alle Schwächen, Stärken, Laster, Fehler, Psychosen etc. pp. ihrer Schöpfer haben. Und da die "Eltern" sie nicht weiter begleiten werden können, ist sie damit allein und wird sich güngigstenfalls verschlimmbessern.

Eine Ansammlung von Algorythmen, vollgestopft mit Informationen, programmiert, um Informationen weiterhin zu sammeln und in einen logischen Kontext zu bringen, ist m. E. ohnehin immer noch nicht eine Intelligenz, sondern schlicht ein kompliziertes Programm, dass sich unkontrolliert im Netz weiterentwickelt.

Schlimmstenfalls wird es eine Art mechanischer Psychopath werden. - Aber eine Intelligenz ist es noch immer nicht. Höchstens ein mehr oder weniger intelligent gemachtres Programm, das nun Zugriff auf alle Informationen im Netz hat. Kann da wirklich was Gutes dabei herauskommen?

Ich bin und bleibe da sehr skeptisch und halte es immer noch eher für eine Gefahr, als einen Segen.

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
Anne_21 winnigorny1 „Mein Reden. die KI wird, wie ich eingangs schon erwähnte, alle Schwächen, Stärken, Laster, Fehler, Psychosen etc. pp. ...“
Optionen
Ich bin und bleibe da sehr skeptisch und halte es immer noch eher für eine Gefahr, als einen Segen.

Die Gefahr geht von den Menschen aus.
Wie weit KI in Zukunft autonom agieren kann - das ist noch nicht klar. Bisher ist die KI ein Werkzeug, das von Menschen genutzt wird.
Ich sehe darin nicht mehr als eine Maschine und nicht

sondern schlicht ein kompliziertes Programm, das  sich unkontrolliert im Netz weiterentwickelt.

Aber auch wenn KI gar nicht so neu ist wie es im Moment scheint, ich glaube nicht, dass "es sich weiterentwickelt" sondern eher, dass "es weiterentwickelt wird".
Das ist eine Meinung und leider kein Wissen(-können)

Eine Bitte - verwende das Wort Algorithmus bitte in der richtigen Schreibweise.
OK - das ist mein Fach, und habe ich schon in der Schule (math./nat.) gelernt.

Das hat mit -rhythmus oder -rythmus gar nichts zu tun.
Algorhythmus; Algorythmus / Algorithmus | Beliebte Fehler 
oder Duden
Und wenn noch so viele ythmen  bei web-Suche gefunden werden.

Anne

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Anne_21 „Die Gefahr geht von den Menschen aus. Wie weit KI in Zukunft autonom agieren kann - das ist noch nicht klar. Bisher ist ...“
Optionen
Ich sehe darin nicht mehr als eine Maschine und nicht sondern schlicht ein kompliziertes Programm, das  sich unkontrolliert im Netz weiterentwickelt.

Hier irrst du. Es ist definitiv ein Programm, dass auf einer Maschine läuft. Das sollte dir klar sein. Es ist der (letztendlich menschliche) "Geist in der Maschine". Nichts anderes.

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
Anne_21 winnigorny1 „Hier irrst du. Es ist definitiv ein Programm, dass auf einer Maschine läuft. Das sollte dir klar sein. Es ist der ...“
Optionen
Es ist definitiv ein Programm

Programme waren lange mein Beruf. 
Es gibt Programme, die Programme schreiben.
Geht es nicht neben dem Programm erst mal eine Idee, was das Programm machen soll.

Ich bin eher der Ansicht, dass etwas mehr dazu gehört.
Mich erinnern die vielen Spekulationen an Ereignisse aus der Geschichte zu neuen Erfindungen, die das Leben mehr als gewohnt beeinflusst haben.

Ich sehe noch keine Möglichkeiten, wie die KI gefährlicher wird als jedes automatische Gerät, das Menschen ungewollt verletzen oder sogar töten kann.

Menschen sind viel gefährlicher mit ihren Ideen.

Anne

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Anne_21 „Programme waren lange mein Beruf. Es gibt Programme, die Programme schreiben. Geht es nicht neben dem Programm erst mal ...“
Optionen
Ich bin eher der Ansicht, dass etwas mehr dazu gehört.

So sehe ich das auch.
Ein "Intel Pentium Rechner", auch mit 128GB RamZwinkernd, wird in diesem Universum nie eine KI, egal mit welchen Programmen man ihn füttert.

Erst ein "Rechner", und den haben wir heute noch nicht, der aufgrund seiner Komplexität in der Lage ist ein Selbstbewusstsein zu entwickeln, kann eine KI werden. Eine weitere Voraussetzung ist, er verfügt selbstbestimmt über die Ressourcen um sich auch weiter zu entwickeln.
Ob dann diese KI eine Gefahr für die Menschheit wird, kommt auf die Betrachtungsweise an.
Diese KI könnte, im Sinne des Raumschiffs Erde, zu drastischen Einschränkungen, was den gesamten Ressourcen Verbrauch der Menschheit angeht, kommen. 

Aber bis dahin kann sich der TS an seinen selbst geschürten Ängsten ergötzen (er wird es aber nicht mehr erleben).

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Anne_21 hatterchen1 „So sehe ich das auch. Ein Intel Pentium Rechner , auch mit 128GB Ram, wird in diesem Universum nie eine KI, egal mit ...“
Optionen

Einige weitere Überlegungen gibt es bei golem.de über GPT-4 Fallbeispiele, am 27.März 2023  von Dr. Helmut Linde, der bei einem großen Unternehmen der Chemie- und Pharmaindustrie am Thema KI arbeitet.

GPT-4 Funken von allgemeiner künstlicher Intelligenz
 5 Abschnitte, am Abschnittsende gehts jeweils weiter mit Klick

Anne

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1 „So sehe ich das auch. Ein Intel Pentium Rechner , auch mit 128GB Ram, wird in diesem Universum nie eine KI, egal mit ...“
Optionen
So sehe ich das auch. Ein "Intel Pentium Rechner", auch mit 128GB Ram, wird in diesem Universum nie eine KI, egal mit welchen Programmen man ihn füttert.

Da denkst du zu kurz. Was ist, wenn die KI übers Internet sich mit allem vernetzt, also gewissermaßen zu einem Netzumspannenden Botnetz mutiert und damit dann bei allen Rechnern dieser Welt nahezu unbemerkt Kapazitäten abzwackt?

Die KI ist doch - verdammt nochmal - nicht auf einen einzelnen Rechner beschränkt. Denk mal weiter und über dein Kämmerlein hinaus!

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 winnigorny1 „Da denkst du zu kurz. Was ist, wenn die KI übers Internet sich mit allem vernetzt, also gewissermaßen zu einem ...“
Optionen
Da denkst du zu kurz.

Gut dass Du hier der anerkannte Langdenker bist.

wenn die KI übers Internet sich mit allem vernetzt, also gewissermaßen zu einem Netzumspannenden Botnetz mutiert

Dann ist das ein Botnetz und wird auch in der Unendlichkeit keine KI!

Die Voraussetzung für eine Intelligenz ist die Selbstreflektion.

Und so lange ein Rechner dazu nicht in der Lage ist, ist er ein Rechner und keine KI!

Fange endlich einmal selber an zu denken.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1 „Gut dass Du hier der anerkannte Langdenker bist. Dann ist das ein Botnetz und wird auch in der Unendlichkeit keine KI! Die ...“
Optionen
Dann ist das ein Botnetz und wird auch in der Unendlichkeit keine KI!

Wenn das Botnetz von einer KI eingerichtet wird, dann steckt eine KI dahinter und lenkt es. Was soll die alberne Wortklauberei.

Die Voraussetzung für eine Intelligenz ist die Selbstreflektion.

Völlig korrekt. Deshalb schrieb ich auch schon weiter oben, dass es noch gar keine echte KI gibt. Aber soviel dazu, dass du auszugsweise liest....

Und so lange ein Rechner dazu nicht in der Lage ist, ist er ein Rechner und keine KI!

Hihihi - Nööö, natürlich ist ein Rechner/PC oder Vergleichbares keine KI. Eine KI ist immer nur ein Programm, dass auf einer Maschine läuft. - Wie ich schon schrieb, der Geist in der Maschine. Maaaaan - du merkst aber auch gar nichts. Aber das ist nur gut so, dann hast du auch keine Schmerzen.

Fange endlich einmal selber an zu denken.

Das schreibst ausgerechnet du! Lies dir den Satz mal durch und lass ihn dir langsam im Koppe zergehen.

Und hier habe ich noch was für dich zum "Nachdenken" in Bezug auf "strategische Kommunikation" der Amerikaner:

https://www.nachdenkseiten.de/?p=80854

Viel Spaß und: EOD.

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 winnigorny1 „Wenn das Botnetz von einer KI eingerichtet wird, dann steckt eine KI dahinter und lenkt es. Was soll die alberne ...“
Optionen
Wenn das Botnetz von einer KI eingerichtet wird, dann steckt eine KI dahinter und lenkt es. 

Es gibt keine KI die ein Botnetz einrichtet, das macht der Mensch.

Eine KI ist immer nur ein Programm, dass auf einer Maschine läuft.

Du hast doch überhaupt nicht begriffen, was eine KI ist. Mist wenn man so verbohrt ist wie Du.

Eine KI ist immer nur ein Programm,

Schwachsinn a la winnigorny, eine KI ist eine Entität!

Deine "Nachdenkseiten" kannst du dir kleinschneiden und auf dem Klo aufhängen.

Viel Spaß und: EOD.

Habe ich immer, aber End of Day? Must be yours...

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Borlander hatterchen1 „Es gibt keine KI die ein Botnetz einrichtet, das macht der Mensch. Du hast doch überhaupt nicht begriffen, was eine KI ...“
Optionen
Es gibt keine KI die ein Botnetz einrichtet, das macht der Mensch.

Mit Plugins über die eine "KI" nach außen kommunizieren kann, wird das aber absehbar möglich. Tendenziell als erstes auf einem Weg der nicht so offensichtlich sein wird.

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Borlander „Mit Plugins über die eine KI nach außen kommunizieren kann, wird das aber absehbar möglich. Tendenziell als erstes auf ...“
Optionen

Von Dir hätte ich jetzt etwas mehr erwartet, als ein Computerprogramm "KI" zu nennen.

Eine "KI" braucht dafür sicher keine Plugins...

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Anne_21 hatterchen1 „Von Dir hätte ich jetzt etwas mehr erwartet, als ein Computerprogramm KI zu nennen. Eine KI braucht dafür sicher keine ...“
Optionen
Eine "KI" braucht dafür sicher keine

Ja - ist eine KI denn der von Menschen geschaffene allmächtige Gott - der alles kann???

Bisher habe ich noch keine halbwegs eindeutige Definition oder besser Beschreibung des Begriffs gefunden.

Es gibt inzwischen auch im Internet viele, viele Beschreibungen über etwas, das als KI bezeichnet wird.
Der Turing Test soll ein Mittel sein um eine KI auf Intelligenz zu testen - das ist von mir hier etwas verkürzt gesagt.
Bitte selber informieren - wen es denn interessiert.

Und bitte, h1, unterschätze Computerprogramme nicht!
Die können mehr sein, als ein erweitertes und umfangreiches Skript.

Es ist schon spannend, und ich bleibe beim Thema der KI (oder sogar in der Mehrzahl KIs?).

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Anne_21 „Ja - ist eine KI denn der von Menschen geschaffene allmächtige Gott - der alles kann??? Bisher habe ich noch keine ...“
Optionen
Bisher habe ich noch keine halbwegs eindeutige Definition oder besser Beschreibung des Begriffs gefunden.

Das wird auch eher schwieriger, weil der Begriff immer weiter verwässert wird. Inzwischen werden doch schon regelmäßig Programme die bei genauerem Hinsehen nur einfache Berechnungen durchführen (und kein ML-Modell oder vergleichbares enthalten) als KI vermartet :-\

bei Antwort benachrichtigen
Anne_21 Borlander „Das wird auch eher schwieriger, weil der Begriff immer weiter verwässert wird. Inzwischen werden doch schon regelmäßig ...“
Optionen
Das wird auch eher schwieriger, weil der Begriff immer weiter verwässert wird.

Ja, das meine ich auch.
Letztendlich wird sich von und für Fachleute dazu eine Abgrenzung finden lassen.

Es gibt genügend Beispiele für Fachbegriffe, die im üblichen Sprachgebrauch ganz anders benutzt werden als in der Fachwelt. Quer durch viele Disziplinen so wie Medizin,  Technik, Wirtschaft und anderes mehr.

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Anne_21 „Ja - ist eine KI denn der von Menschen geschaffene allmächtige Gott - der alles kann??? Bisher habe ich noch keine ...“
Optionen
ist eine KI denn der von Menschen geschaffene allmächtige Gott - der alles kann???

Ist denn der Mensch ein Gott weil er alles kann?
Eine künstliche Intelligenz, so wie ich sie mir vorstelle, sollte der des Menschen aber zumindest ebenbürtig sein.
Wie sie an diesen Punkt kommen kann, ist sicher z. Z. noch etwas unklar.
Ich könnte mir vorstellen, dass man dazu die Biologie mit der Techniker verheiraten muss. Ein menschliches Gehirn könnte dann über das gesamte Wissen der Menschheit, in Echtzeit, verfügen.
Ist natürlich alles SF und sprengt auch jeglichen Rahmen auf Nickles

Der Turing-Test, zur damaligen Zeit sicher bahnbrechend, hat sich aber nicht als tragfähig bewiesen.
Prof. Dr. Thomas Metzinger stellt da schon höhere Ansprüche an die Ausprägungen einer KI.

https://www.hnf.de/veranstaltungen/events/paderborner-podium/computer-gehirn-und-bewusstsein/metzinger.html

Es ist schon spannend, und ich bleibe beim Thema der KI (oder sogar in der Mehrzahl KIs?).

Da bist Du sicher nicht alleine.Lächelnd

Übrigens, Programme bleiben Programme, egal wie gut sie programmiert wurden -sie wurden programmiert!

Aber, wurden wir Menschen nicht auch -irgend wie- programmiert?Unentschlossen
Der Mensch, als Säugling, ist nicht überlebensfähig. Aber nach der Programmierung werden manche intelligent...Cool

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1 „Ist denn der Mensch ein Gott weil er alles kann? Eine künstliche Intelligenz, so wie ich sie mir vorstelle, sollte der ...“
Optionen
Eine künstliche Intelligenz, so wie ich sie mir vorstelle, sollte der des Menschen aber zumindest ebenbürtig sein.

Lieber nicht! Schau dich nur auf der Welt um und dann siehst du, was der Mensch mit seiner Intelligenz bislang so angerichtet hat und weiterhin anrichtet. - Wenn die KI dann dem Menschen ebenbürtig wäre, würde sie sein Werk der Vernichtung wahrscheinlich konsequent weiterführen. Weia!

Und das will ich jetzt gar nicht weiter diskutieren. Du findest sicher wie immer "geniale" Ausflüchte, die das Gegenteil "beweisen" sollen.

Und ein Gott, der alles kann, ist ohnehin ein Gott zum Fürchten - der des Alten Testamentest (der kann auch ganz nach seiner freien Entscheidung den Menschen vernichten). Ich hätte - wenn es denn einen gäbe und ich die Wahl hätte - dann lieber den des Neuen Testamentes.

Wir Menschen sind eben nicht perfekt und werden es nie sein. Und daher  können auch unsere Schöpfungen (auch die KI) niemals perfekt sein.

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 winnigorny1 „Lieber nicht! Schau dich nur auf der Welt um und dann siehst du, was der Mensch mit seiner Intelligenz bislang so ...“
Optionen
Du findest sicher wie immer "geniale" Ausflüchte, die das Gegenteil "beweisen" sollen.

Möchtest Du einen hören/lesen?

Eine intelligente KI würde, im Idealfall, natürlich nichts zerstören. Sie würde evtl. dabei helfen, die Menschheit auf ein Erde verträgliches Maß zu begrenzen. Dem Menschen ungeliebte Arbeiten abzunehmen und ihm ein Leben wie im Paradies zu ermöglichen. Natürlich nicht ohne gewisse Richtlinien, diese mit dem Apfel wird sicher nicht wieder dabei sein.
Da die KI die Ressourcen gerecht verteilen würde, gäbe es auch keinen Grund, nach immer mehr zu streben, außer nach Bildung.
Man müsste die Menschen natürlich auch mit etwas beschäftigen und da fällt mir die Erkundung des Universums ein. Erst einmal die nähere Umgebung...
Eine gute KI würde sicher nicht den Menschen vernichten, denn der Mensch vereinigt auch einige Vorzüge in sich, die ich bei einer KI nicht unbedingt erwarte.
Der Mensch ist erfindungsreich, taktisch hocherprobt (durch die Kriege während der Evolution) und gibt nie auf nach Neuem zu forschen.

Also was gäbe es besseres für eine KI, als eine Partnerschaft mit dem Menschen anzustreben? Die KI berechnet die besten Chancen für ein Vorhaben, der Mensch entwickelt die Pläne und Robbys, natürlich KI gestützt, führen die Arbeit aus.

Übrigens ist "meine KI" in der Regel immobil, da viel zu groß. Dafür könnte sie aber über viele Hilfsrobbys verfügen, die mit ihr vernetzt sind. Was auch ausschließen würde, dass diese sich verselbstständigen.

Da der Mensch zu dieser Zeit auch über eine fast unsterbliche Gesundheit verfügen würde -wie gesagt, Forscher aller Richtungen gäbe es ja zur Genüge, würde der Grund für eine Vermehrung der menschlichen Rasse, zum Zwecke der Altersversorgung entfallen. (Der Spaß bliebe ja.)

Also würde sich die Welt, in den nächsten 50.000 Jahren <der Satz ist extra für die Wespe, ja so lange braucht sie ab jetzt, von unseren Freveltaten und dem Raubbau erholen.

Wie schätzt Du diese "Genialität" (in Kurzform) ein?

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Borlander hatterchen1 „Von Dir hätte ich jetzt etwas mehr erwartet, als ein Computerprogramm KI zu nennen. Eine KI braucht dafür sicher keine ...“
Optionen
Von Dir hätte ich jetzt etwas mehr erwartet, als ein Computerprogramm "KI" zu nennen.

Es hat schon seinen Grund warum ich die Anführungszeichen verwendet habe. Aktuelle Produkte - speziell ChatGPT - werden halt im allgemeinen Sprachgebrauch als "KI" bezeichnet. Unabhängig davon, dass ich diesen Begriff als Missverständlich ansehe.

Eine "KI" braucht dafür sicher keine Plugins...

Wie man es nennt ist auch hier wieder egal. Durch eine Kommunikation bzw. Interaktion mit der realen Welt entsteht ein Gefährdungspotenzial. Wenn Du verhinderst, dass ein Internetbetrüger das Internet benutzen kann, dann wird er dadurch nicht dümmer. Aber Du hast die Gefahr, dass er Menschen im Internet betrügt beseitigt, oder zumindest deutlich reduziert.

ein Computerprogramm

Maschinenlernenmodelle sind aber keine klassischen nachvollziehbaren Computerprogramme.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Anne_21 „Programme waren lange mein Beruf. Es gibt Programme, die Programme schreiben. Geht es nicht neben dem Programm erst mal ...“
Optionen
Menschen sind viel gefährlicher mit ihren Ideen.

Und eine Idee war die Schaffung der KI.... Also......

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
herbscho hatterchen1 „Deshalb habe ich eine KI gefragt: Was sind die Gefahren durch KI? Antwort: Es tut mir leid, aber ich möchte dieses ...“
Optionen

Da hat doch die KI genau deinen Leitspruch übernommen :Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero, oder sie lernt immer noch bei Cicero

bei Antwort benachrichtigen