Allgemeines 21.817 Themen, 144.840 Beiträge

IT-Kenntnisse: Was man nach der Schule können muss

Alekom / 67 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich bin noch in einer Zeit aufgewachsen, wo man in der Schule Bücher und Hefte brauchte, sowie eine Füllfeder. Taschenrechner gabs erst in der letzten Schulklasse.

Computer? lol?

Es war das Jahr 1985! Da war grad der Commodore C64 in den Jugendzimmern aktuell, von dem ich persönlich nie was postives hielt, schon damals fand ich die Grafik lächerlich! Im Gegensatz zu den Videospielautomaten in den Spielhallen.

Egal, worum gehts eigentlich:

IT-Kenntnisse: Was man nach der Schule können muss

Lesen, Schreiben, Rechnen - und Informatik: Die Corona-Krise hat uns gezeigt, wie wichtig es ist, einen Computer bedienen zu können...

Wir schreiben das Jahr 2020 und man diskutiert tatsächlich immer noch heute, was eigentlich in der Schule passieren soll.

Kann sich die Schule keine Laptops leisten? Wird eh vom Steuergeld bezahlt. Mit einem Mietvertrag mit Microsoft oder Konsorten darf das in heutigen Zeiten absolut kein Problem sein...gibts ja nicht....

Manche Lehrer nutzten vorher keine digitalen Methoden, die mussten erst die „Basics“ lernen....Alter, ist das Arbeitsverweigerung? Bei uns im Ösi-Land müssen sich die Lehrer dazu verpflichten eine gewisse Zeit Fortbildung zu machen.

https://www.krone.at/2246960

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Alekom

„IT-Kenntnisse: Was man nach der Schule können muss“

Optionen

Grüß dich Alekom,

Ich bin noch in einer Zeit aufgewachsen, wo man in der Schule Bücher und Hefte brauchte, sowie eine Füllfeder.

Dito :) Jahrgang 1964, eingeschult 1971, kurz vor meinem 7. Geburtstag.

Taschenrechner gabs erst in der letzten Schulklasse.

Bei uns bereits in der 9. Klasse, also mit 14. Zur Auswahl stand der Texas Instruments 30 mit oder ohne Akku, sowie der mit Knopfzellen betriebene, etwas teurere und elegantere TI-25. Ich hatte den TI-30 mit Akku :)

Es war das Jahr 1985! Da war grad der Commodore C64 in den Jugendzimmern aktuell,

Ich war schon damals so drauf wie heute, d.h. dass ich erstmal abgewartet habe, wie die Dinge sich entwickeln. Es gab ja auch noch den Sinclair ZX80/81...

Zugeschlagen habe ich im Frühjahr 1987 mit dem Atari 1040 ST/F. Mit dem Commodore Amiga hatte ich auch eine zeitlang geliebäugelt, aber irgendwie war ich doch mehr der "Atari-Typ".

Mit einem Mietvertrag mit Microsoft oder Konsorten darf das in heutigen Zeiten absolut kein Problem sein...gibts ja nicht....

Finde ich nicht so gut. Damit wirft man sich den Monopolisten an den Hals. Diese einseitige, einäugige Abhängigkeit von M$ ist nicht mehr zeitgemäß, die sollte endlich durchbrochen werden.

Manche Lehrer nutzten vorher keine digitalen Methoden, die mussten erst die „Basics“ lernen....Alter, ist das Arbeitsverweigerung?

Ganz im Gegenteil, Digga! Die gehorchen einfach ihrem "Lehrplan" :)

Greetz
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
ObelixSB Olaf19

„Grüß dich Alekom, Dito : Jahrgang 1964, eingeschult 1971, kurz vor meinem 7. Geburtstag. Bei uns bereits in der 9. ...“

Optionen

An meiner Schule (Gymnasium) bekamen wir bereits 1980 5 Commodore PET 2001, auf denen wir BASIC lernen konnten. Später kam sogar ein Floppy-Laufwerk dazu, eine Disk für 120 KB kostete damals 10 DM. Wir hatten viel Spass mit den Rechnern, obwohl grafisch praktisch noch nichts damit möglich war. Ein Schulfreund und ich ließen erstmal stundenlang nach Primzahlen suchen, wir wollten eine Formel zur Berechnung von Primzahlen entdecken, was uns leider nicht gelungen ist.

Mehrere Schüler mussten nicht mehr am Unterricht teilnehmen, da sie dem Lehrer weit überlegen waren und die Kisten mit Maschinensprache programieren konnten

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 ObelixSB

„An meiner Schule Gymnasium bekamen wir bereits 1980 5 Commodore PET 2001, auf denen wir BASIC lernen konnten. Später kam ...“

Optionen
An meiner Schule (Gymnasium) bekamen wir bereits 1980 5 Commodore PET 2001, auf denen wir BASIC lernen konnten.

Das ist allerdings erstaunlich früh! Zu der Zeit gab es in meinem Umfeld nur einige wenige Freaks, die einen Sinclair o.ä. zu Hause stehen hatten; in der Schule waren wir gerade vom TRILOG® Rechenstab auf den TI25 bzw. 30 umgestiegen :) Die sog. Home-Computer – übrigens ein Ausdruck, den heute kein Mensch mehr benutzt, weil auch nicht mehr sinnvoll – kamen wenige Jahre später.

Ein Schulfreund und ich ließen erstmal stundenlang nach Primzahlen suchen

Wie geil... das ist das erste, was ich programmiert habe, als ich 1987 mit Omikron Basic vor meinem Atari 1040 ST/F saß :-D

Ich wollte empirisch ergründen, ob der Anteil der Primzahlen an allen natürlichen Zahlen gegen 0 konvergiert oder einen Grenzwert über 0 hat. Es sah lange so aus, als würde sich der Anteil bei π % einpendeln. Aber irgendwann war der Wert dann doch bei 3,13% ...da hab ich dann Schluss gemacht :)

...wir wollten eine Formel zur Berechnung von Primzahlen entdecken, was uns leider nicht gelungen ist.

Nee, die Dinger sind in gewisser Hinsicht unberechenbar – ich nenne das eine "organische Zahlenfolge". Es gibt allerdings eine Formel, mit der sich abschätzen lässt, in welcher Größenordnung sich die n-te Primzahl befindet (die finde ich allerdings gerade nicht).

Übrigens hat Euklid eine simple Begründung dafür geliefert, warum es unendlich viele Primzahlen geben muss: wäre ihe Anzahl nur endlich, so könnte man sämtliche Primzahlen miteinander multiplizieren und 1 addieren oder subtrahieren – dann erhielte man eine neue Zahl, die durch nichts teilbar ist, außer durch 1 oder sich selbst, und das wäre ein Widerspruch zur anfänglich geäußerten Vermutung.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 Olaf19

„Das ist allerdings erstaunlich früh! Zu der Zeit gab es in meinem Umfeld nur einige wenige Freaks, die einen Sinclair ...“

Optionen

Hi!

Ich bin Abi 87. Bei uns war es so, dass wir im ersten Jahr der Oberstufe noch kein Informatik hatten, weil der Kurs neu eingeführt wurde und wir dann erst im Folgejahr dran waren. Hat meinen Abi-Schnitt bestimmt gerettet. Zwinkernd

Ich weiß noch, dass wir Turbo-Pascal unter CPM verwendet haben, aber nicht mehr welche Rechner. Privat war damals der C64 bei den meisten zu finden, natürlich primär als Zockermaschine. Damals hat es gereicht.
Ich hab meinen aber von Anfang an mit eigenen Programmen gequält. Die ersten musste ich aufschreiben, da die Datasette mehrere Wochen Lieferzeit bei Quelle hatte. Disketten kamen erst später dran...

Klassenkameraden nutzen teilweise MSX-Rechner oder Scheider CPCs.

Das waren noch Zeiten...

Aus den Sprachferien in England kam ich mit einer englischen Spielzeitschrift und dem Commodore Progammers Refernce Guide zurück.

Bis dann
Andreas

Ich sehe die Stimmungslage meiner Mitmenschen. Daher bleibt nur eine letzte Forderung: Weltuntergang jetzt sofort!
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Andreas42

„Hi! Ich bin Abi 87. Bei uns war es so, dass wir im ersten Jahr der Oberstufe noch kein Informatik hatten, weil der Kurs neu ...“

Optionen
Ich bin Abi 87. Bei uns war es so, dass wir im ersten Jahr der Oberstufe noch kein Informatik hatten, weil der Kurs neu eingeführt wurde und wir dann erst im Folgejahr dran waren. Hat meinen Abi-Schnitt bestimmt gerettet.

Ich 1984. Dass der Informatik-Unterricht ca. 1985/86 eingeführt wurde, kommt hin, denn ich erinnere noch dunkel, dass es so weit war, kurz nachdem ich die Schule beendet hatte. Knapp verpasst ist auch daneben! Fand ich etwas schade damals.

Ich weiß noch, dass wir Turbo-Pascal unter CPM verwendet haben, aber nicht mehr welche Rechner. Privat war damals der C64 bei den meisten zu finden, natürlich primär als Zockermaschine.

Pascal war allgemein sehr beliebt damals, insbesondere, wenn man auf "strukturierte" Programmierung Wert gelegt hatte. Das von mir weiter oben erwähnte Omikron Basic hatte aber auch etliche Features, die sonst nicht so Basic-like waren. So konnte man eigene globale oder lokale Prozeduren und Funktionen definieren, mit oder ohne Parameter-Übergabe, und war somit nicht mehr auf die traditionellen GOSUB oder noch schlimmer GOTO-Befehle (der berüchtigte Spaghetti-Code!) angewiesen.

Neben dem Zocken ging es vielen bei der Computerei aber auch darum – siehe oben! – Programmieren zu lernen. Schneider CPC erinnere ich natürlich auch noch; die waren aber nicht so beliebt wie Commodore oder Atari, obwohl Schneider mit dem Vorzug werben konnte, "IBM-kompatibel" zu sein (auch das sagt heute kein Mensch mehr!). Nur MSX sagt mir gar nichts mehr.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Alekom Olaf19

„Das ist allerdings erstaunlich früh! Zu der Zeit gab es in meinem Umfeld nur einige wenige Freaks, die einen Sinclair ...“

Optionen

ich finds nach wie vor seltsam das man keine primzahl teilen kann...

wieso eigentlich nicht?

3 kann man hervorragend durch 2 teilen...macht 1,5...

5 durch 2, macht nach adam riese immer noch 2, 5

Lachend

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 Alekom

„ich finds nach wie vor seltsam das man keine primzahl teilen kann... wieso eigentlich nicht? 3 kann man hervorragend durch ...“

Optionen
3 kann man hervorragend durch 2 teilen...macht 1,5... 5 durch 2, macht nach adam riese immer noch 2, 5

Das geht nicht, wenn die drei oder fünf Dinge sich nicht zerteilen lassen. Wie willst Du 3 Autos oder 3 Menschen in je zwei Teile teilen , so dass sie danach immer noch ganze Autos und ganze Menschen sind?

MathematikerInnen und anderen, die Spaß dran haben, finden Primzahlen interessant. Neben den Nickles-Spezialisten mit ihren ersten Computerprogrammen gibt es mmmer wieder  jemanden, der eine bisher nicht bekannte Primzahl findet.
Letzter bekannte Fund ist hier beschrieben - SZ vom 5.Januar 2018 "mehr als 23 Millionen Ziffern lang" 
Und hier noch viel spannender über Zahlen:
  https://www.scinexx.de/news/technik/das-ist-die-groesste-bekannte-primzahl/

Viel Spaß! 

Gruß von Anne

Endlich wieder etwas so richtig zum Lachen! ! ! für mich. 

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Alekom

„ich finds nach wie vor seltsam das man keine primzahl teilen kann... wieso eigentlich nicht? 3 kann man hervorragend durch ...“

Optionen

Weil teilen da natürlich teilen ohne was hinter dem Komma als Ergebnis bedeutet = die Division muß immer ein rein ganzzahliges Ergebnis bringen!

Sonst gäbs natürlich überhaupt keine Primzahlen!!!

Wer das nicht weiß hat von Mathematik sehr wenig Ahnung bis eher keinen blassen Schimmer und auch nicht in der Schule aufgepaßt und verstanden...

https://de.wikipedia.org/wiki/Teilbarkeit

https://de.wikipedia.org/wiki/Primzahl

Und janz jenau bist du bei dem was Teilbarkeit mathematisch bedeutet von jeder Ahnung sowas von befreit!

bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 Alpha13

„Weil teilen da natürlich teilen ohne was hinter dem Komma als Ergebnis bedeutet die Division muß immer ein rein ...“

Optionen

Du bist sowas von dumm und von jeglichem Humor befreit. Dass @Alekom das selbstverständlich scherzhaft gemeint hat, auf so eine Idee kommst du natürlich nicht!

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Raecher_der_Erwerbslosen1

„Du bist sowas von dumm und von jeglichem Humor befreit. Dass @Alekom das selbstverständlich scherzhaft gemeint hat, auf so ...“

Optionen

Der hat hier schon einiges mehr an dummen Zeug gepostet als du und das will wirklich was heißen!

Und solche Leute nehme Ich beim Wort!

Und deine Meinung geht mir am Allerwertesten vorbei...

bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 ObelixSB

„An meiner Schule Gymnasium bekamen wir bereits 1980 5 Commodore PET 2001, auf denen wir BASIC lernen konnten. Später kam ...“

Optionen

Hallo!

Bei uns gab es Computer erst in der Lehre. Wir haben noch auf Tonbandkassetten gespeichert. Computer natürlich von Robotron.

Gruß, René

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Alekom

„IT-Kenntnisse: Was man nach der Schule können muss“

Optionen
IT-Kenntnisse: Was man nach der Schule können muss

Was muss man denn nun nach der Schule können???

(Der Thread behandelt alles Mögliche, nur nicht das Thema, das im Titel definiert wurde...)

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Wiesner Alekom

„IT-Kenntnisse: Was man nach der Schule können muss“

Optionen

Servus Alekom,

IT-Kenntnisse und Schule in AT das ist ein eigenes Thema.

Mir kommt vor da hat sich nach meiner Schulzeit an der Bildung noch nicht viel geändert.

Ich hatte ja damals schon auch vom Commodore Kenntnisse aber den Ersten Informatikunterricht bekam ich in der Berufsschule.

Wenn ich das mit meinem Jüngsten (15) vergleiche, er hat gerade von der NMS auf eine Landwirtschaftliche Fachschule gewechselt.

Aussage von ihm: NMS Informatik war sinnlos, vorgegebene Word und Excel Dateien wo als Aufgabe stand, klick dort oder dort hin.

Jetzt in der anderen Schule: Beibringen von Hintergrundwissen zb.: Ordnerstruktur, 

Außerdem werden auch Alternativen zu Microsoft besprochen.

Die NMS wollte die Kinder aber mit diesem Auswendiglernen zur ECTL Prüfung führen. "Facepalm" 

Da ich als Admin Ihm einiges lernen konnte war er der einzige der den ECTL mit allen Modulen schaffte. (Online Prüfung wegen Corona Shutdown).

Andere Kinder schafften nicht mal das Grundmodul und die Eltern zahlten dies auch noch!

Es liegt an der Ausbildung der Lehrer, ich will nicht alle in den Topf werfen, aber die meisten haben außer ihren Studienfächern keine guten Zusatzausbildungen.

Ich habe sogar gehört das mancher Lehrer von den Vorgesetzten in Hinsicht Informatik ins kalte Wasser geschmissen wird. 

So nach: "Du hast ja den ECTL also musst du diesen auch unterrichten können"

Ich kann dies bei meinen zwei Söhnen nur so wiedergeben, kann sein das dies in den Gymnasien und weiterführenden Schulen anders ist.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Wiesner

„Servus Alekom, IT-Kenntnisse und Schule in AT das ist ein eigenes Thema. Mir kommt vor da hat sich nach meiner Schulzeit an ...“

Optionen
So nach: "Du hast ja den ECTL also musst du diesen auch unterrichten können"

Das ist natürlich unrealistisch. Nur weil jemand den ECDL absolviert hat, ist er noch kein IT- / Informatik-Lehrer.

Mit der selben Begründung könnte man auch zu einem Nicht-Deutschlehrer sagen: "Du hast ja in der Schule Deutsch gelernt, kannst Lesen und Schreiben, dann kannst Du auch Deutsch unterrichten."

Es ist schon ein Unterschied, ob man ein bestimmtes Thema mal ein paar Stunden im Schnelldurchlauf "gehört" hat oder ob man mehrere Jahre das Thema studiert hat.

Andererseits...

... kann man doch von jedem Lehrer erwarten, dass er die Kulturtechniken "Lesen und Schreiben" (in unserem Sprachraum am besten mit der Sprache "Deutsch") auch beherrscht. So sollte doch auch der Mathelehrer in der Lage sein, Fehler, die die Schüler beim Schreiben von Texten gemacht haben, anzustreichen und ggf. Hinweise zur Korrektur zu geben.

Warum es immer noch Lehrer gibt, die über keinerlei Medienkompetenz verfügen und folglich bei solchen Themen überhaupt nix sagen können, ist mir völlig schleierhaft. Der Umgang mit Computern (PCs) ist schon seit etwa 40 Jahren üblich, seit etwa 30 Jahren ist er selbstverständlich.

Es dürfte kaum noch Lehrer im Schuldienst geben, die Ihr Studium deutlich vor 1980 beendet haben. Die Mehrzahl hat sicher erst in den 90er Jahren oder später ihre Abschlüsse gemacht.

Wer es als Lehrer in 30 oder mehr Jahren nicht geschafft hat, sich diese essenzielle Kulturtechnik zu erschließen...

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Wiesner

„Servus Alekom, IT-Kenntnisse und Schule in AT das ist ein eigenes Thema. Mir kommt vor da hat sich nach meiner Schulzeit an ...“

Optionen
Die NMS wollte die Kinder aber mit diesem Auswendiglernen zur ECTL Prüfung führen. "Facepalm"  Da ich als Admin Ihm einiges lernen konnte war er der einzige der den ECTL mit allen Modulen schaffte. (Online Prüfung wegen Corona Shutdown). Andere Kinder schafften nicht mal das Grundmodul und die Eltern zahlten dies auch noch!

Mit welcher Begründung wurden die Eltern denn davon überzeugt, dass Sie für sowas zahlen sollen?

IT-Kenntnisse und Schule in AT[…] Wenn ich das mit meinem Jüngsten (15) vergleiche, er hat gerade von der NMS auf eine Landwirtschaftliche Fachschule gewechselt. Aussage von ihm: NMS Informatik war sinnlos, vorgegebene Word und Excel Dateien wo als Aufgabe stand, klick dort oder dort hin. Jetzt in der anderen Schule: Beibringen von Hintergrundwissen zb.: Ordnerstruktur,  Außerdem werden auch Alternativen zu Microsoft besprochen.

Ich glaube nicht, dass da an der Schulform liegt sondern eher am konkreten Lehrer. Das ist im  Bereich Informatik auch in Deutschland ein absolutes Glücksspiel.

bei Antwort benachrichtigen
Wiesner Borlander

„Mit welcher Begründung wurden die Eltern denn davon überzeugt, dass Sie für sowas zahlen sollen? Ich glaube nicht, dass ...“

Optionen

Hallo Borlander,

Mit welcher Begründung wurden die Eltern denn davon überzeugt, dass Sie für sowas zahlen sollen?

weil die Prüfungsgebüren für den ECTL nicht gratis sind und weil ein Prüfer in die Schule geholt werden muss. Diese Online Prüfung war eine Ausnahme.

Ich glaube nicht, dass da an der Schulform liegt sondern eher am konkreten Lehrer. Das ist im  Bereich Informatik auch in Deutschland ein absolutes Glücksspiel.

Ja vermute ich auch, aber wieso finden sich in den Unterstufen auffällig gehäuft frustrierte Lehrer.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Wiesner

„Hallo Borlander, weil die Prüfungsgebüren für den ECTL nicht gratis sind und weil ein Prüfer in die Schule geholt ...“

Optionen
weil die Prüfungsgebüren für den ECTL nicht gratis sind

Hieß das bei Euch wirklich ECTL?

Ich dachte immer, das das in ganz Europa einheitlich "Driving License" hieß, also ECDL.

Ja vermute ich auch, aber wieso finden sich in den Unterstufen auffällig gehäuft frustrierte Lehrer.

Frustrierte Lehrer gibt es in allen Klassenstufen.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Wiesner mawe2

„Hieß das bei Euch wirklich ECTL? Ich dachte immer, das das in ganz Europa einheitlich Driving License hieß, also ECDL. ...“

Optionen

äää Sorry, grober Schreibfehler ECDL meine ich. 

bei Antwort benachrichtigen
Alekom Wiesner

„äää Sorry, grober Schreibfehler ECDL meine ich.“

Optionen

also....

nach der schule sollte man hinreichend lesen, schreiben und rechnen können ..und zwar in dem ausmaß, das man ein eigenständiges leben führen kann.

absichtlich hab ich rechnen geschrieben, weil rechnen ist nur eine teilmenge der mathematik.

@Alpha13....man beachte bitte doch schön die Zahl 13, die aus den Ziffern 1 und 3 bestehend die Quersumme 4 bildet...soviel zur Ahnung von Mathematik:

Du hast eine Art, die ist schlicht und ergreifend: Unglaublich! Lachend

Lustig irgendwie, wenn man so pöbeln muss mit so einer Ausdrucksweise.

Auch irgendwie bezeichnend, nein? Viel Spaß noch!

btw: unser bildungsminister hat jetzt bekanntgegeben, das finanzielle Mittel bereitgestellt werden für den Kauf von Laptos, wahrscheinlich hat er im Nickles-Forum mitgelesen. *g*

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Alekom

„also.... nach der schule sollte man hinreichend lesen, schreiben und rechnen können ..und zwar in dem ausmaß, das man ein ...“

Optionen

Hi Wiesner,

hier stehe ich grad etwas auf dem Schlauch:

@Alpha13....man beachte bitte doch schön die Zahl 13, die aus den Ziffern 1 und 3 bestehend die Quersumme 4 bildet...soviel zur Ahnung von Mathematik:

Wie meinst du das? Das Thema Quersummen stand doch gar nicht zur Debatte?

CU, Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Olaf19

„Hi Wiesner, hier stehe ich grad etwas auf dem Schlauch: Wie meinst du das? Das Thema Quersummen stand doch gar nicht zur ...“

Optionen
Das Thema Quersummen stand doch gar nicht zur Debatte?

Aber die Teilbarkeit einer Primzahl...Zwinkernd

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 hatterchen1

„Aber die Teilbarkeit einer Primzahl... Gruß h1“

Optionen
Aber die Teilbarkeit einer Primzahl...

Genau. Und eben die hatte Alpha13 ja korrekt erklärt. Man kann allenfalls verschiedener Meinung sein darüber, ob Alekom dieser Erklärung wirklich bedurft hätte – ich tendiere da zu einem Nein :)

CU, Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 hatterchen1

„Aber die Teilbarkeit einer Primzahl... Gruß h1“

Optionen
Aber die Teilbarkeit einer Primzahl...

Das musst Du mir mal erklären, wie die Quersumme der Zahl 13 mit Primzahl oder nicht Primzahl zusammenhängt.
Das hatte ich in der Schule nicht oder grade wieder nicht aufgepasst weil Mathe so langweilig war. 

Aber es gibt doch sooo viele Leute, die richtig viel Ahnung haben außer von Mathematik grade mal.
Es gibt auch erfolgreiche Leute, die gar keinen Schulabschluss gemacht haben.

Also streitet nicht weiter über solche Nebensächlichkeiten im Leben.

Und dann noch über Mathematik.

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Anne0709

„Das musst Du mir mal erklären, wie die Quersumme der Zahl 13 mit Primzahl oder nicht Primzahl zusammenhängt. Das hatte ...“

Optionen
Also streitet nicht weiter über solche Nebensächlichkeiten im Leben. Und dann noch über Mathematik.

Die Mathematik ist die einzige Wissenschaft (die Wissen schafftZwinkernd) die das Universum je erklären wird können.

Wer keinen Draht zu Mathe hat, kann nicht mal richtig Maler oder Fotograf werden.

Nun zu diesem Thema:

Das musst Du mir mal erklären, wie die Quersumme der Zahl 13 mit Primzahl oder nicht Primzahl zusammenhängt.

Die 13 dürfte zweifelsfrei eine Primzahl sein, richtig?
Die Quersumme von 13 (4) ist keine Primzahl und lässt sich durch 1, 2 und 4 teilen.

Ich habe @Wisner so verstanden, dass er es lustig fand, die Quersumme einer Primzahl dann doch durch 2 teilen zu können. (im Scherz)
Die Sache mit Adam Ries haben ja viele verstanden, aber von Eva Zwerg nicht...Lachend

Man muss nicht immer alles so verkniffen sehen.Zwinkernd

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 hatterchen1

„Die Mathematik ist die einzige Wissenschaft die Wissen schafft die das Universum je erklären wird können. Wer keinen ...“

Optionen

oh - das ist ja richtige Filosofie - da muss Mathematik einfach weg bleiben.
Und es ist bestimmt für fast alle Menschen nicht einfach, das Universum per Mathematik zu verstehen.
Und schöner ist es sowieso, das Universum in der Natur, den Bergen, mit Musik zum Beispiel zu erkunden.

Man muss nicht immer alles so verkniffen sehen.

Das ist ja nun bei nickles.de völlig unüblich! 
Und macht genau so wenig Spaß wie zu oberflächliche Anmerkungen.

Spaßig ist der Thread schon, wenn man im Rückblick hört, ab wann es Computer und Informatik in Schulen gab.

Und mit den Primzahlen - verstehst Du, wieso A13 da einen Link bei seiner geliebeten WIKIPEDIA zu Teilbarkeit reingesetzt hat?
Teilbarkeitsregeln sind zu kompliziert. Zu viel Zahlentheorie.
"genau dann durch x teilbar, wenn ihre nichtalternierende n-Quersumme durch x teilbar ist.“
Ist ein Auszug als Beispiel, aber das reicht schon.

Hallo @Alpha13 und WIKIPEDIA: Es ist wieder Jahresendzeit und die Zeit für eine Spende an Wikimedia ist da!

Damit wir weiterhin bei nickles.de so viele WIKIPEDIA-Links bekommen können.

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Anne0709

„oh - das ist ja richtige Filosofie - da muss Mathematik einfach weg bleiben. Und es ist bestimmt für fast alle Menschen ...“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
In den Nickles.de-Foren wird Wert auf einen anständigen Umgangston gelegt. Beiträge die andere beleidigen oder denunzieren werden deshalb entfernt. Wir bitten um Verständnis, dass die Beurteilung von Umgangston in manchen Fällen schwierig ist, da bei Texten Gestik und Mimik fehlen. Es kann daher leicht zu Missverständnissen kommen. Mehr Information warum das Posting gelöscht wurde, gibt es hier.
Anne0709 Alpha13

„Dieser Beitrag ist gelöscht.“

Optionen
ist im Kern immer Philosophie

Aber der größte Teil der Mathematik ist harte Arbeit - für das, was vieles berechenbar macht und weniger philosophisch.
Gödel ist ein Teilgebiet, das gehört nicht hierher.

Ach, A13, ich hatte in meinem Leben wahrscheinlich genügend viel mit Mathematik und mit richtigen Mathe-Profis zu tun und auf der anderen Seite genügend Geisteswissenschaftler.
Siehst Du die Physik auch als Philosphie - oder meinst Du, die beschreibt die Welt real?

OK - ich halte mich aus solchem Streit raus.
Denke doch, was Du willst - und was Du über mich denkst, behalte am besten für Dich!

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Anne0709

„Aber der größte Teil der Mathematik ist harte Arbeit - für das, was vieles berechenbar macht und weniger philosophisch. ...“

Optionen
Aber der größte Teil der Mathematik ist harte Arbeit

Ach Unsinn, MathetikZwinkernd hat was...

Kreatives Duo: Philosophie und Mathematik

https://www.humboldt-professur.de/de/preistraeger/preistraeger-2011/leitgeb-hannes/kreatives-duo-philosophie-und-mathematik

Siehst Du die Physik auch als Philosphie - oder meinst Du, die beschreibt die Welt real?

?Unentschlossen 
Ich glaube nicht, dass man die Physik philosophisch erklären kann, dazu ist sie zu real...
Tut es weh, oder tut es nicht weh, das ist hier die Frage.Lachend

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 hatterchen1

„Ach Unsinn, Mathetik hat was... Kreatives Duo: Philosophie und Mathematik ...“

Optionen
Tut es weh, oder tut es nicht weh, das ist hier die Frage.

Da es nie absolute Sicherheit gibt, kann man immer mit Allem rechnen...Lachend

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 einfachnixlos1

„Da es nie absolute Sicherheit gibt, kann man immer mit Allem rechnen...“

Optionen

Nach dem Otto:

Expect the unexpected?  Ist bei der Physik weniger gegeben. Frage mal Newton...Lachend

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 hatterchen1

„Nach dem Otto: Expect the unexpected? Ist bei der Physik weniger gegeben. Frage mal Newton...“

Optionen
Frage mal Newton...

Den kenne ich sehr gut aus der Mathematik - aber er hat beides richtig gut voran gebracht!

In der Physik gab es aber so gut 200 Jahre (sehr grob geschätzt) nach Newton ganz andere Ideen  - weil die Physik mit den alten Gesetzen nicht mehr ausreichte.

Mathematik ist ein Hilfsmittel, das manche Vorgänge aus dem wirklichen Leben nachbilden und beschreiben kann.
Es sind in den Jahren viele Gebiete dazu gekommen - wie Spieltheorie, Automatentheorie und viele andere. Die haben mit Zahlen wenig zu tun, mit Logik eher.

Philosohie und Mathematik: Sicher lässt sich über Mathematik, ihre Methoden und ihre Bedeutung philosophiern.
Da sehe ich noch nicht, dass Mathematik Philosophie ist. Sicher, andere können in Mathematik Philosophie sehen.
Ich bin eher Mathematikerin als dass ich so etwas zum Gebiet der Philosophie sage.

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Anne0709

„Den kenne ich sehr gut aus der Mathematik - aber er hat beides richtig gut voran gebracht! In der Physik gab es aber so ...“

Optionen
Ich bin eher Mathematikerin

Ich bin Techniker und benötige daher sowohl die Mathematik, als auch die Physik.
Über die daraus resultierenden Ergebnisse, kann man trefflich philosophieren...Lächelnd
Wer als Baby, oder Kleinkind zum ersten mal sein ICH begreift, legt damit den Grundstein zu seinem philosophischen Beginn. 

Carl Friedrich von Weizsäcker hat einmal formuliert: „Philosophie ist die Wissenschaft, über die man nicht reden kann, ohne sie selbst zu betreiben.

Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Anne0709

„Den kenne ich sehr gut aus der Mathematik - aber er hat beides richtig gut voran gebracht! In der Physik gab es aber so ...“

Optionen

Du bist eher jenau keine Mathematikerin und kannst Mathematik niemals studiert haben!!!

https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14347342.html

Das Leibniz ein absolut ebenbürtiges mathematisches Genie war (eher in dem Bereich über Newton steht)  wüßtes du dann und auch noch viel mehr...

Newton war übrigens im selbstgewählten "Hauptberuf" natürlich und definitiv Alchemist!!!

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Alpha13

„Du bist eher jenau keine Mathematikerin und kannst Mathematik niemals studiert haben!!! ...“

Optionen
Newton war übrigens im selbstgewählten "Hauptberuf" natürlich und definitiv Alchemist!!!

Ganz so klar trennt wiki das aber nicht...Zwinkernd

Sir Isaac Newton war ein englischer Naturforscher und Verwaltungsbeamter. In der Sprache seiner Zeit, die zwischen natürlicher Theologie, Naturwissenschaften, Alchemie und Philosophie noch nicht scharf trennte, wurde Newton als Philosoph bezeichnet. Wikipedia

Aufgrund seiner Leistungen, vor allem auf den Gebieten der Physik und Mathematik (siehe Geschichte der Physik, Geschichte der Mathematik), gilt Sir Isaac Newton als einer der bedeutendsten Wissenschaftler aller Zeiten. Die Principia Mathematica werden als eines der wichtigsten wissenschaftlichen Werke eingestuft.

Seine Verdienste wollen wir ihm doch wohl nicht streitig machen, wer am Ende wie gut war, müsste man schon einer philosophischen Betrachtung unterziehen.

Übrigens wurden beide, also Leibniz und Newton, auf Münzen verewigt.Cool

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 hatterchen1

„Ganz so klar trennt wiki das aber nicht... Sir Isaac Newton war ein englischer Naturforscher und Verwaltungsbeamter. In ...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 Alpha13

„Du bist eher jenau keine Mathematikerin und kannst Mathematik niemals studiert haben!!! ...“

Optionen

ha-ha-ha he-he-he hi-hi-hi

Mache Dir keine Gedanken über mein Studium und meinen Berufsweg - das geht Dich wirklich nichts an! Aber zum (Aus)Lachen fand ich das schon!

Deutsch ganz korrekt wäre auch für Dich gut - das oder dass kann doch nicht so schwer sein.
Dazu sollte man einen WIKI-Artikel mit kleinen Eselsbrücken einstellen.
(das am Anfang eines Nebensatzes oder nach einem Komma kann man ersetzen, z.B. durch welches oder ein anderes Pronomen oder.... Bei dass geht das nicht.

Dass Leibniz ein absolut ebenbürtiges mathematisches Genie war

Nun - das 2016 groß begangene Jubiläum von dem Meister ist mir noch gut in Erinnerung. Es gab zahlreiche interessante Veranstaltungen von der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften hier!
Zettelwirtschaft, wer hat die Infinitesimalrechnung begründet uam.

Aber dazu kannst Du selber in WIKI -SRY, die schreiben nicht darüber- oder noch im Internet nachlesen. 

Ich war dabei.

ahhhh - Es gibt noch einen Artikel von damals in der WELT dazu.

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Anne0709

„ha-ha-ha he-he-he hi-hi-hi Mache Dir keine Gedanken über mein Studium und meinen Berufsweg - das geht Dich wirklich nichts ...“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
In den Nickles.de-Foren wird Wert auf einen anständigen Umgangston gelegt. Beiträge die andere beleidigen oder denunzieren werden deshalb entfernt. Wir bitten um Verständnis, dass die Beurteilung von Umgangston in manchen Fällen schwierig ist, da bei Texten Gestik und Mimik fehlen. Es kann daher leicht zu Missverständnissen kommen. Mehr Information warum das Posting gelöscht wurde, gibt es hier.
hatterchen1 Alpha13

„Dieser Beitrag ist gelöscht.“

Optionen
ist zu ner Baumhochschule gegangen

Lachend

Dann war Anne immerhin auf einer Hochschule in Kalifornien?

(University of) Redwood-Nationalpark in Kalifornien (USA)

https://www.baumpflegeportal.de/aktuell/baum-rekorde-der-alteste-der-hochste-der-groste/

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 hatterchen1

„Dann war Anne immerhin auf einer Hochschule in Kalifornien? University of Redwood-Nationalpark in Kalifornien USA ...“

Optionen

Die hat sowas von definitiv nicht Mathematik an ner Uni studiert und nur solche Leute können sich aus guten Gründen Mathematiker nennen!!!

Von dem was da den Studenten beigebracht wird hat Sie wenig bis eher keinen blassen Schimmer.

Ein Lehramt Studium der Mathematik ist da z.B. natürlich nur für den Arsch!!!

Sie ist halt Madame Bla Bla und hat mit der Wahrheit ähnliche Probs wie Trump...

bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 Alpha13

„Die hat sowas von definitiv nicht Mathematik an ner Uni studiert und nur solche Leute können sich aus guten Gründen ...“

Optionen

Ach ja - irgendwann wird anne bestimmt noch den erweiterten Hauptschulabschluss schaffen?

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Anne0709

„Ach ja - irgendwann wird anne bestimmt noch den erweiterten Hauptschulabschluss schaffen?“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieser Beitrag wurde entfernt weil er vermutlich rechtlich bedenklich ist und dem Nickles-Teilnehmer Ärger bereiten könnte (Beispiel: Bezeichnung einer Firma als "Betrüger" obwohl noch kein Gerichtsurteil wegen Betrugsvorfalls gefällt wurde). Entfernt werden auch Hinweise und Anfragen bezüglich illegaler Dinge (Beispiel: Hinweise zu Raubkopien oder Mechanismen zum Umgehen eines Kopierschutzes). Ebenfalls entfernt werden Beiträge, die das Urheberrecht verletzen (beispielsweise Kopieren von Texten anderer Internetseiten).
hatterchen1 Anne0709

„Ach ja - irgendwann wird anne bestimmt noch den erweiterten Hauptschulabschluss schaffen?“

Optionen

Ich hoffe doch sehr, dass SIE das wenigstens versucht...Lachend

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 hatterchen1

„Ich hoffe doch sehr, dass SIE das wenigstens versucht...“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
In den Nickles.de-Foren wird Wert auf einen anständigen Umgangston gelegt. Beiträge die andere beleidigen oder denunzieren werden deshalb entfernt. Wir bitten um Verständnis, dass die Beurteilung von Umgangston in manchen Fällen schwierig ist, da bei Texten Gestik und Mimik fehlen. Es kann daher leicht zu Missverständnissen kommen. Mehr Information warum das Posting gelöscht wurde, gibt es hier.
hatterchen1 Alpha13

„Dieser Beitrag ist gelöscht.“

Optionen
Differentialgleichungen höherer Ordnung

Ehrlicher Weise muss ich zugeben, dass das heute auch für mich böhmische Dörfer sind. Meß- Steuer- und Regelungstechnik, einst eines meiner Lieblingsfächer, habe ich in meinem Berufsleben nie mehr gebraucht. So wie ich die ganze "höhere Mathematik" nie mehr brauchte.
Also sei nicht so streng mit der Anne, auch wenn sie nur eine Hobby-Mathematikerin sein sollte.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 hatterchen1

„Ich hoffe doch sehr, dass SIE das wenigstens versucht...“

Optionen

SIE wird das machen - aber einfach ist das gar nicht!

Und Du weißt ja - was man SCHWARZ auf WEISS besitzt.
Da kann sich ruhig jemand drüber aufregen. Warum bloß?

Und irgendwann wird sich auch der Omega-x0 einem anderen Thema zuwenden.

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Anne0709

„SIE wird das machen - aber einfach ist das gar nicht! Und Du weißt ja - was man SCHWARZ auf WEISS besitzt. Da kann sich ...“

Optionen
SIE wird das machen

Sehr gut, geht nicht, gibt`s nicht!

was man SCHWARZ auf WEISS besitzt.

Habe ich mittlerweile alles geschreddert, wer braucht das noch?
Seltsam eigentlich, während meiner Berufstätigkeit, nach dem Studium, hat mich keiner nach Zeugnissen oder Diplomen gefragt und ich hatte einige Stellen.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 hatterchen1

„Sehr gut, geht nicht, gibt s nicht! Habe ich mittlerweile alles geschreddert, wer braucht das noch? Seltsam eigentlich, ...“

Optionen
wer braucht das noch?

Irgendwie lese ich das in diesem Thread zwischen den Zeilen schon heraus Zwinkernd.
Aber man darf halt nicht alles ernst nehmen...

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 hatterchen1

„Sehr gut, geht nicht, gibt s nicht! Habe ich mittlerweile alles geschreddert, wer braucht das noch? Seltsam eigentlich, ...“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
In den Nickles.de-Foren wird Wert auf einen anständigen Umgangston gelegt. Beiträge die andere beleidigen oder denunzieren werden deshalb entfernt. Wir bitten um Verständnis, dass die Beurteilung von Umgangston in manchen Fällen schwierig ist, da bei Texten Gestik und Mimik fehlen. Es kann daher leicht zu Missverständnissen kommen. Mehr Information warum das Posting gelöscht wurde, gibt es hier.
Anne0709 hatterchen1

„Sehr gut, geht nicht, gibt s nicht! Habe ich mittlerweile alles geschreddert, wer braucht das noch? Seltsam eigentlich, ...“

Optionen
wer braucht das noch?   [...] nach dem Studium, hat mich keiner nach Zeugnissen oder Diplomen gefragt

Das ist der Unterschied zwischen männlich und weiblich.
Als ich im Wessiland ankam gab es nicht so viel Frauen in meinem Alter mit meinem Abschluss, und so waren Zeugnisse auf Papier für eine Bewerbung nötig.

Natürlich ist es so, dass nicht jeder Mathematiker auf allen Fachgebieten firm ist. In der Mathematik gibt es reichlich viele sehr unterschidliche Fachgebiete, und kaum einer beherrscht alle.

So wie auch bei Technikern und Ingenieuren.
Da hatte ich längere Zeit Berechnungen für die Planung von Anlagen gemacht. Die Ingenieure waren top fit in Mathematik auf ihrem Gebiet, da war kein Unterschied zwischen denen mit Promotion und ohne.
Dabei ging es z.B. um Entwurf und Planung von Wandstärken und Material und nicht  um den Aufbau der Anlagen.
Zu der Zeit wurden Computer noch hauptsächlich für Berechnungen eingesetzt.
Mit einer ganzen Menge Mathatik und hauptsächlich Näherungslösungen.

Newton Verfahren  - da sind wir wieder...
Das war eine sehr interessante Arbeit.
Anders als endlose Suchen in Datenbanken zu programmieren - aber auch das kann ein guter Job sein.

Na gut - und den Haupschulabschluss mache ich zu Hause als Spaß.

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Anne0709

„Das ist der Unterschied zwischen männlich und weiblich. Als ich im Wessiland ankam gab es nicht so viel Frauen in meinem ...“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
In den Nickles.de-Foren wird Wert auf einen anständigen Umgangston gelegt. Beiträge die andere beleidigen oder denunzieren werden deshalb entfernt. Wir bitten um Verständnis, dass die Beurteilung von Umgangston in manchen Fällen schwierig ist, da bei Texten Gestik und Mimik fehlen. Es kann daher leicht zu Missverständnissen kommen. Mehr Information warum das Posting gelöscht wurde, gibt es hier.
Anne0709 Alpha13

„Die hat sowas von definitiv nicht Mathematik an ner Uni studiert und nur solche Leute können sich aus guten Gründen ...“

Optionen
Lehramt Studium der Mathematik ist da z.B. natürlich nur

Ach ja - eine ähnliche Meinung hatte unser Analysis-Professor auch.
Aber woher willst grade Du wissen, was Mathe-Lehrer im Studium hören?

In Hardware hast Du Dir viele Kenntnisse erarbeitet - das ist Erfahrung.

Doch in dem Thread geht es um Informatik in der Schule.

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Anne0709

„Ach ja - eine ähnliche Meinung hatte unser Analysis-Professor auch. Aber woher willst grade Du wissen, was Mathe-Lehrer ...“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieser Beitrag wurde entfernt weil er vermutlich rechtlich bedenklich ist und dem Nickles-Teilnehmer Ärger bereiten könnte (Beispiel: Bezeichnung einer Firma als "Betrüger" obwohl noch kein Gerichtsurteil wegen Betrugsvorfalls gefällt wurde). Entfernt werden auch Hinweise und Anfragen bezüglich illegaler Dinge (Beispiel: Hinweise zu Raubkopien oder Mechanismen zum Umgehen eines Kopierschutzes). Ebenfalls entfernt werden Beiträge, die das Urheberrecht verletzen (beispielsweise Kopieren von Texten anderer Internetseiten).
Alpha13 einfachnixlos1

„Da es nie absolute Sicherheit gibt, kann man immer mit Allem rechnen...“

Optionen

Das ist schon Schrödingers Katze und die Quantenphysik und wer meint die hätte nix mit Philosophie zu tun, der ist da dumm wie Bohnenstroh...

Devs gucken und verstehen hätte da übrigens geholfen...

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Alpha13

„Das ist schon Schrödingers Katze und die Quantenphysik und wer meint die hätte nix mit Philosophie zu tun, der ist da ...“

Optionen
Schrödingers Katze

Sollte man kennen...Lachend (wenn man mitreden möchte)

https://www.youtube.com/watch?v=P21d40y-gPo

https://www.youtube.com/watch?v=FG9kvUvn-rg

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 hatterchen1

„Sollte man kennen... wenn man mitreden möchte https://www.youtube.com/watch?v P21d40y-gPo https://www.youtube.com/watch?v ...“

Optionen

1. Lesch ist vieles aber definitiv kein Quantenphysiker und noch viel viel weniger auf dem Gebiet ne Koryphäe.

2. https://de.wikipedia.org/wiki/Quantenverschr%C3%A4nkung

ist da noch immer Stand der Wissenschaft, egal was Lesch da auffährt!

3. Sein Schlußzitat ist natürlich richtig und uralte Philosophie pur.

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Alpha13

„1. Lesch ist vieles aber definitiv kein Quantenphysiker und noch viel viel weniger auf dem Gebiet ne Koryphäe. 2. ...“

Optionen
Lesch ist vieles aber definitiv kein Quantenphysiker und noch viel viel weniger auf dem Gebiet ne Koryphäe.

Ich hätte auch jeden Anderen verlinken können, aber falls Du lieber lesen als youtuben möchtest:

https://www.lehmanns.de/shop/sachbuch-ratgeber/23340277-9783527708710-quantenphysik-fuer-dummies

Zwinkernd

uralte Philosophie pur.

Genau darum ging es, Mathematik/Physik und die Philo Soffie.

Apropos Koryphäe. Es würde mich einmal interessieren, wie viel von dem Thema Du verstehen würdest, wenn eine Koryphäe die Quantenphysik -verschränkung referieren würde.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 Alpha13

„Dieser Beitrag ist gelöscht.“

Optionen
TV-Serie hast du natürlich auch nicht gesehen

Natürlich nicht. Fernsehen klaut Zeit.

Ich habe keinen Fernseher - und bin schon lange sauer, dass ich jetzt Fernsehgebühren zahlen muss.

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 hatterchen1

„Die Mathematik ist die einzige Wissenschaft die Wissen schafft die das Universum je erklären wird können. Wer keinen ...“

Optionen
Die 13 dürfte zweifelsfrei eine Primzahl sein, richtig?

Da habe ich probiert, indem ich versucht habe, 13 durch die Zahlen 2 bis 12 zu teilen.
Ohne Taschenrechner oder Computer!
Und das ging einfach nicht - und so scheint es eine Primzahl zu sein.

Als ich 1x1-Tabellen hatte, habe ich einfach nachgeguckt, ob die 13 da irgendwo als Ergebnis vorkommt. Und das macht sie nicht.

So viele dumme Einfälle kann man dazu haben - ohne Mathematik zu studiieeeeeren oder LehrerIn zu sein.

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Wiesner

„Hallo Borlander, weil die Prüfungsgebüren für den ECTL nicht gratis sind und weil ein Prüfer in die Schule geholt ...“

Optionen
weil die Prüfungsgebüren für den ECTL nicht gratis sind und weil ein Prüfer in die Schule geholt werden muss. Diese Online Prüfung war eine Ausnahme.

Das habe ich schon irgendwie geahnt, aber mit welcher Begründung führt man überhaupt kostenflichtige Zertifizierungen von Schülern? Für vermeintlich bessere Berufsaussichten?

bei Antwort benachrichtigen
Wiesner Borlander

„Das habe ich schon irgendwie geahnt, aber mit welcher Begründung führt man überhaupt kostenflichtige Zertifizierungen ...“

Optionen

Ok, jetzt wird es Österreichisch Lächelnd.

Die Prüfungen sind freiwillig, der Unterricht ist im Rahmen des EDV Unterrichts kostenlos. Es wird aber den Eltern schon so eingeredet das dies sein muss (Ja, Berufs Chancen und so). 

Abseits von der Schule.

Der ECDL ist sowieso das Lieblingsding des Arbeitsamtes, es werden Leute die 2-3 Jahre vor der Pension sind und noch nie einen PC benutzt haben (und werden.), in ECDL Kurse geschickt anstatt vermittelt zu werden. Ähnliches ist es auch mit anderen Kursen die für den Hugo sind. (Ich hoffe du heißt nicht Hugo)

Also wir "Kursen" und Ihr geht "Harzen".

Genug des politischen "Sudern".

Grüße aus dem Grenzland Oberösterreich.

Mike

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Wiesner

„Ok, jetzt wird es Österreichisch . Die Prüfungen sind freiwillig, der Unterricht ist im Rahmen des EDV Unterrichts ...“

Optionen
Der ECDL ist sowieso das Lieblingsding des Arbeitsamtes, es werden Leute die 2-3 Jahre vor der Pension sind und noch nie einen PC benutzt haben (und werden.), in ECDL Kurse geschickt anstatt vermittelt zu werden. Ähnliches ist es auch mit anderen Kursen die für den Hugo sind. (Ich hoffe du heißt nicht Hugo) Also wir "Kursen" und Ihr geht "Harzen".

Das läuft in DE doch genauso. Bei den Weiterbildungen die vom Arbeitsamt gefördert werden geht es primär darum die Laute aus der Statistik zu bekommen. Eine ernsthafte Prüfung ob die Kurse was taugen findet nicht statt. Dafür fehlt es schlicht und einfach an der Qualifikation auf Seiten des Arbeitsamtes. Mit solchen Schulungsangeboten verdienen die Anbieter gutes Geld, können aber auf explizite Nachfrage nicht mal eine objektiv messbare Mindestqualifikation der Dozenten nennen. Meine Erfahrung geht klar in die Richtung, dass es ein negatives Qualitätsmerkmal ist wenn ein Schulungsanbieter damit wirbt dass ein Kurs vom Arbeitsamt gefördert wird. Und im Ergebnis werden solche Kurse im mir vorgelegten Lebenslauf leider auch nicht dazu führen, dass die Wahrscheinlich für ein Vorstellungsgespräch steigt…

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Borlander

„Das läuft in DE doch genauso. Bei den Weiterbildungen die vom Arbeitsamt gefördert werden geht es primär darum die ...“

Optionen
Mit solchen Schulungsangeboten verdienen die Anbieter gutes Geld, können aber auf explizite Nachfrage nicht mal eine objektiv messbare Mindestqualifikation der Dozenten nennen.

Merkwürdig daran ist nur, dass die Dozenten für solche Kurse nur zugelassen werden, wenn sie explizit eine geeignete Qualifikation dafür vorweisen.

Warum kommunizieren die Schulungsanbieter das dann nicht entsprechend.

Und im Ergebnis werden solche Kurse im mir vorgelegten Lebenslauf leider auch nicht dazu führen, dass die Wahrscheinlich für ein Vorstellungsgespräch steigt…

Wobei das natürlich höchst ungerecht ist, wenn Du sogar selbst weißt, dass der Arbeitssuchende gar nichts dafür kann, wenn er vom Arbeitsamt zu diesen Weiterbildungen gezwungen wird.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Borlander mawe2

„Merkwürdig daran ist nur, dass die Dozenten für solche Kurse nur zugelassen werden, wenn sie explizit eine geeignete ...“

Optionen
Warum kommunizieren die Schulungsanbieter das dann nicht entsprechend.

Entweder weil sie unfähig sind, oder die "geeignete Qualifikation" ein Witz ist. Beides keine gute Basis um da Leute hinzuschicken die was lernen sollen.

Wobei das natürlich höchst ungerecht ist, wenn Du sogar selbst weißt, dass der Arbeitssuchende gar nichts dafür kann, wenn er vom Arbeitsamt zu diesen Weiterbildungen gezwungen wird.

Wäre es gerechter, wenn ich die Menschen benachteilige die sich die benötigten Kompetenzen autodidaktisch, durch eine Ausbildung, oder ein Studium angeeignet haben? "Irgendwelche" Zertifikate haben nur dann einen Wert, wenn sie Rückschlüsse auf die tatsächliche Kompetenz der zertifizierten Person zulassen. Nach einem 3-tägigen Programmierkurs, bei dem noch noch mal klar ist ob der Dozent schon jemals selbst außerhalb eines solchen Kurses programmiert hat ist das eher nicht der Fall. Wenn jemand einen Gabelstapler-Schein vorweisen kann schaut das anders aus. Und durchs Bachelor-Master-System muss man inzwischen leider auch genau auf die Bildungseinrichtung schauen an der dieser Abschluss erlangt wurde :-\

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Borlander

„Entweder weil sie unfähig sind, oder die geeignete Qualifikation ein Witz ist. Beides keine gute Basis um da Leute ...“

Optionen
Wäre es gerechter, wenn ich die Menschen benachteilige die sich die benötigten Kompetenzen autodidaktisch, durch eine Ausbildung, oder ein Studium angeeignet haben?

Das Eine schließt ja das Andere nicht aus: Niemand, der einen vom Arbeitsamt verordneten Kurs besucht hat, wird daran gehindert, sich außerdem auch autodidaktisch Wissen anzueignen. Nur hat er eben für Letzteres kein Zeugnis.

Wenn Du auf Zeugnisse keinen Wert lesgt, musst Du wohl andere Verfahren entwickeln um die Eignung eines Mitarbeiters vorab einschätzen zu können.

Ob diese Verfahren dann gerechter sind, ist genau so unklar...

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
hddiesel Borlander

„Entweder weil sie unfähig sind, oder die geeignete Qualifikation ein Witz ist. Beides keine gute Basis um da Leute ...“

Optionen

Hallo Borlander,

Entweder weil sie unfähig sind, oder die "geeignete Qualifikation" ein Witz ist. Beides keine gute Basis um da Leute hinzuschicken die was lernen sollen.

Bei dem Thema Schulung, habe ich mich einmal beim Arbeitsamt unbeliebt gemacht.

Als die Schulungswoche vorüber war, sagte ich meiner Arbeitsvermittlerin, dass die Schulungskosten hinausgeschmissenes Geld wären, da die Jungs sowieso keinen blassen Schimmer haben, setzen Schulungsteilnehmer vor den PC und geben ihnen eine Aufgabe, obwohl Sie noch nie an einem PC gearbeitet haben und ziehen sich dann in ihr Büro zurück, ohne den PC- Neulingen die Bedienung zu erklären.

Die Arbeitsvermittlerin meinte darauf, es geht bei den Schulungstagen nicht ums lernen, sondern die Schulungsteilnehmer sollen damit aus dem Bett geholt und wieder an einen gewissen Tagesablauf herangeführt werden und nicht bis zum späten Nachmittag im Bett liegen bleiben.

Ich grinste Sie dann an und meinte zu Ihr, ich stehe jeden Morgen immer zwischen 5:30 und 6:00 auf, da wären die Schulungskosen bei mir wohl besser angelegt gewesen und ich hätte in dieser Zeit, auch noch neue Bewerbungen schreiben können.

Am Ende war die Schulungswoche verlorene Zeit, in welcher ich in Foren unterwegs war, um keine Langeweile aufkommen zu lassen, die Freigaben konnte ich mir selbst erteilen, also vom PC hatten die Jung ebenfalls keinen blassen Schimmer.

Es war meine 1. Arbeitslosenzeit, nach 32 Arbeitsjahren, da die Firma mit vollen Segeln, mit Absicht an die Wand gefahren wurde, da ihnen die Lohnkosen für gute Arbeit zu hoch war.

Nachdem sich mein Kreuz und meine Knie wieder erholt hatten, habe ich dann noch bis zum Alter von 63 Jahren weitergearbeitet.

Gruesse aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Karl, BS: Windows 10 Pro, Office Pro. Plus 2016_32-Bit. Mein Motto: Leben und leben lassen!
bei Antwort benachrichtigen
Alekom hddiesel

„Hallo Borlander, Bei dem Thema Schulung, habe ich mich einmal beim Arbeitsamt unbeliebt gemacht. Als die Schulungswoche ...“

Optionen

bei uns in wien hat sich mal eine dame für den job bezüglich chefin vom arbeitsamt beworben, natürlich wird man geprüft und sie war letztendlich die beste.

nur blöd das sie mal die ganzen ams-schulungen in frage gestellt hat...sie wurde nicht chefin vom ams...und wurde gleich auch aus der partei geworfen nach rücksprache mit einem ehemaligen sozialminister...

wer nicht schleimt oder zu laut denkt, hat schon verloren !

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
hddiesel Alekom

„bei uns in wien hat sich mal eine dame für den job bezüglich chefin vom arbeitsamt beworben, natürlich wird man geprüft ...“

Optionen

Hallo Alekom,

so ist das Leben, wer gut schmiert, der gut fährt.

Einmal zu Laut gedacht, dann helfen nur noch gute Beziehungen weiter und die hatte Sie leider nicht.

Aber mit ein wenig Glück, im Anschluß einen Stressfreien gut bezahlen Arbeitsplatz gefunden.

Gruesse aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Karl, BS: Windows 10 Pro, Office Pro. Plus 2016_32-Bit. Mein Motto: Leben und leben lassen!
bei Antwort benachrichtigen