Allgemeines 21.720 Themen, 143.290 Beiträge

hatterchen1 andy11

„Kann mein Smartphon Galileo?“

Optionen
Kann mein Smartphon Galileo?

Ja, und nun?

bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 hatterchen1

„Ja, und nun?“

Optionen

Hi!

Jetzt erfrehst du dich an dem Wissen, welches dir das Universum durch seine unendliche Güte hat zukommen lassen.

Meins kann es nicht.

Bis dann

Andreas

Kein Popcorn! "Mist!" (Zitat Bernd das Brot) Wieso ist kein Popcorn mehr da? Immer wenn es spannend wird! Menno!
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Andreas42

„Hi! Jetzt erfrehst du dich an dem Wissen, welches dir das Universum durch seine unendliche Güte hat zukommen lassen. Meins ...“

Optionen

Hi,

meins kann sogar den Blutdruck messen, ja kein Scheiß, obwohl es noch experimentell ist und nicht sehr genau. Aber die Idee finde ich schon mal nicht schlecht.

Gruß

h1

bei Antwort benachrichtigen
andy11 hatterchen1

„Ja, und nun?“

Optionen
Ja, und nun?

Deine Steuergelder wurden sinnvoll verschwendet. A

Wer am Ende ist, kann von vorn anfangen, denn das Ende ist der Anfang von einer anderen Seite. K.V.
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 andy11

„Deine Steuergelder wurden sinnvoll verschwendet. A“

Optionen

Och Andy, ich zahle doch keine Steuern...
Aber was kann ich sinnvolles damit anfangen, was ich bisher nicht konnte?

Gruß

h1

bei Antwort benachrichtigen
andy11 hatterchen1

„Och Andy, ich zahle doch keine Steuern... Aber was kann ich sinnvolles damit anfangen, was ich bisher nicht konnte? Gruß h1“

Optionen
was kann ich sinnvolles damit anfangen

Für dein Unvermögen darin einen Sinn zu erkennen,

bin ich nicht zuständig. Beiträge Anderer kaputt zu trollen

ist da natürlich einfacher. Im übrigen ist es eine einfache

Info. Entschuldige das ich nicht vorher deine Erlaubnis für

eine Veröffentlichung dieser Info eingeholt habe.

https://de.wikipedia.org/wiki/Galileo_(Satellitennavigation)

Vielleicht gibt es den Europäern etwas mehr Unabhängigkeit

von anderen Navigationssystemen.

Wer am Ende ist, kann von vorn anfangen, denn das Ende ist der Anfang von einer anderen Seite. K.V.
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 andy11

„Für dein Unvermögen darin einen Sinn zu erkennen, bin ich nicht zuständig. Beiträge Anderer kaputt zu trollen ist da ...“

Optionen

Nun halte einfach mal den Ball flach.

Auf die simple Frage,

was kann ich sinnvolles damit anfangen

fängst Du hier an dich auszukotzen, was soll das?

Ja, es gibt Galileo und mein Handy könnte damit umgehen, aber was habe ich davon?
Kann ich Galileo irgendwo sinnvoll verwenden?
Mir ist dazu kein Einsatzfall eingefallen.

Und das unser Staat Milliarden in den Weltraum pustet, für fragwürdige Unabhängigkeiten, kann ich auch nicht verhindern.
Nur, es bringt mir anscheinend nichts.

Ich wünsche Dir auch noch einen schönen Tag.

bei Antwort benachrichtigen
andy11 hatterchen1

„Nun halte einfach mal den Ball flach. Auf die simple Frage, fängst Du hier an dich auszukotzen, was soll das? Ja, es gibt ...“

Optionen
Kann ich Galileo irgendwo sinnvoll verwenden?

Dein Navi im Auto kann es auch. Du fährst doch so gerne Auto.

Mir ist dazu kein Einsatzfall eingefallen.

Dazu hab ich noch ne Seite oben verlinkt.

für fragwürdige Unabhängigkeiten

Unabhängigkeit ist nie fragwürdig. Das wäre

das erste was du jedem um die Ohren hauen

würdest.

Nur, es bringt mir anscheinend nichts.

Anscheinend verstehst du dich nur noch aufs trollen.

Wenn Dir das Thema am Arsch vorbei geht, dann lass

deine Kommentare, so wie andere es auch schaffen.

Oder machst du jetzt den ErsatzKing?

Danke für den schönen Tag und achte auf deinen Blutdruck. A

Wer am Ende ist, kann von vorn anfangen, denn das Ende ist der Anfang von einer anderen Seite. K.V.
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 andy11

„Dein Navi im Auto kann es auch. Du fährst doch so gerne Auto. Dazu hab ich noch ne Seite oben verlinkt. Unabhängigkeit ...“

Optionen
Oder machst du jetzt den ErsatzKing?

1. Mache ich nicht den ErsatzKing, Dein Schreibstiel erinnert viel eher daran.Zwinkernd
2. Hast Du meine Frage mit einer Frage beantwortet, wenig intelligent und nicht zielführend.
3. Ob mein Auto irgendetwas mit Galileo am Hut hat entzieht sich meiner Kenntnis, die Kiste verwendet GPS (Navstar).
4. Mein Auto ist kein Handy.

5. Ist Galileo noch Zukunftsmusik, lies selber:

https://www.br.de/themen/wissen/weltweite-navigation-mit-galileo-ab-2019-moeglich-100.html

Also was kann ich damit z. Z. anfangen? NIX!
Und ob meine Kiste in Zukunft auf beide Systeme zugreifen kann, wage ich zu bezweifeln.

Noch etwas, wer hier Links einstellt ohne Erklärung, muss sich wohl Fragen gefallen lassen - und mit Deinen Trollen kannst Du im Wald verstecken spielen.

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1

Nachtrag zu: „1. Mache ich nicht den ErsatzKing, Dein Schreibstiel erinnert viel eher daran. 2. Hast Du meine Frage mit einer Frage ...“

Optionen

Falls jemand wirklich etwas damit anfangen möchte, kann er/sie sich hier eine App installieren:

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.galfins.gnss_compare&rdid=com.galfins.gnss_compare

Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1

Nachtrag zu: „Falls jemand wirklich etwas damit anfangen möchte, kann er/sie sich hier eine App installieren: ...“

Optionen

Und nun habe ich die App auch schon selber getestet.
Das Ergebnis ist für mich erfreulich, ich brauche keine Angst zu haben, die Einschläge liegen von Galileo und Glonass weit daneben, einzig GPS würde u. U.  gefährlich.

EOD

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken hatterchen1

„1. Mache ich nicht den ErsatzKing, Dein Schreibstiel erinnert viel eher daran. 2. Hast Du meine Frage mit einer Frage ...“

Optionen

Ach Jungs, seid doch einfach mal nett aufeinander. Zwinkernd

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 hatterchen1

„Och Andy, ich zahle doch keine Steuern... Aber was kann ich sinnvolles damit anfangen, was ich bisher nicht konnte? Gruß h1“

Optionen
Aber was kann ich sinnvolles damit anfangen, was ich bisher nicht konnte?

Vor der Auflistung der geeigneten Geräte, steht folgende Erläuterung:

Mit Galileo können von unseren Mobilgeräten [...] präzisere und zuverlässigere Standortinformationen geliefert werden – vor allem in städtischen Gebieten, wo enge Straßen und hohe Gebäude häufig Satellitensignale blockieren...

Wenn du dir z.B. auf einer Stadtplan-App wie CityMaps2Go o.ä. deinen Standort anzeigen lassen möchtest, muss dein Smartphone deinen Standort senden.

Spontan ist das die einzige sinnvolle Anwendung, die mir einfällt. In den weitaus meisten Fällen ist diese Standort-Senderei pure Ausschnüffelei. Daher habe ich die "Ortungsdienste" an meinem iPhone weitestgehend abgeschaltet, was man ja für jede App einzeln festlegen kann.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Olaf19

„Vor der Auflistung der geeigneten Geräte, steht folgende Erläuterung: Wenn du dir z.B. auf einer Stadtplan-App wie ...“

Optionen

Hallo Olaf,

...auf einer Stadtplan-App wie CityMaps2Go o.ä. deinen Standort anzeigen [...] Spontan ist das die einzige sinnvolle Anwendung,

wenn man es braucht. Ich brauche es in keiner Stadt, sinnvoll für mich wäre es in freier Natur -irgendwo im Wald...
Aber mein Test gestern war ja recht ernüchternd, am genauesten war immer noch GPS.
Ob mein Standort auf 100, oder 20m genau ist spielt doch bei dieser Art der Verwendung keine Rolle.
Und eine rein europäische Angelegenheit, wie häufig dargestellt, ist Galileo ja nun absolut auch nicht, aber das herauszufinden überlasse ich jedem selber, weshalb ich das mit der angeblichen "Unabhängigkeit" des Systems sehr zwiespältig betrachte.
Die Ortungsdienste kann man aber auch bei Android weitestgehend abschalten.
Natürlich nur so lange, bis man wissen möchte, vor welchem Fischstand man auf dem Hamburger Fischmarkt wirklich steht -dann und nur dann braucht man Galileo...Unschuldig

Gruß

h1

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 hatterchen1

„Hallo Olaf, wenn man es braucht. Ich brauche es in keiner Stadt, sinnvoll für mich wäre es in freier Natur -irgendwo im ...“

Optionen
wenn man es braucht. Ich brauche es in keiner Stadt, sinnvoll für mich wäre es in freier Natur -irgendwo im Wald...

Das war mein verzweifelter Versuch, ein halbwegs sinnstiftendes Beispiel für die Ausposaunerei von Standortdaten zu finden :-D

Ja, wirklich zwingend ist das auch für Stadtplan-/Karten-Apps nicht.

Die Ortungsdienste kann man aber auch bei Android weitestgehend abschalten.

Dachte ich mir, habe mich aber mangels Erfahrung mit Android auf das Beispiel iOS beschränkt.

...vor welchem Fischstand man auf dem Hamburger Fischmarkt wirklich steht -dann und nur dann braucht man Galileo...

Ischa man bannig unübäsichtlich auf unsern Fischmääkt!!

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen