Allgemeines 21.720 Themen, 143.263 Beiträge

Es wird immer kurioser.....

gelöscht_84526 / 11 Antworten / Baumansicht Nickles

.....was sich Verleger so einfallen lassen, um die Adblocker los zu werden.

Jetzt sollen Adblocker schon "Schuld" an Trumps Wahlsieg sein!

Bericht bei Golem: https://www.golem.de/news/verbot-gefordert-verleger-geben-adblockern-mitschuld-an-trumps-wahlsieg-1703-126579.html

Asterix würde sagen: Die spinnen, die Verleger!

bei Antwort benachrichtigen
Xdata gelöscht_84526

„Es wird immer kurioser.....“

Optionen

Ganz Genau .. Die Spinnen die Werbemacher* gilt ebenfalls .. ganz besonders auch
in Bezug auf Webseiten betrachtet.

Wer einmal, auch wenn es heute nicht mehr so drastisch ist wie damals,
eine mitwandernde Werbung
-- mitten im Bild der Webseite die gerade gesehen werden soll gesehen hat
-- vergißt das nie!

Dies ist der Grund warum es überhaupt Adblocker gibt.
Die tun für viele eben immer noch Not.

*Auch die Ideologie die die Werbemacher ihren Klienten einreden
" Sie verkaufen damit mehr .. viel mehr ......."
ist eher Wunsch als Realität.

Soll bedeuten:

Die Wirkung von Werbung, ganz besonders die vermeintlich konditionierte ist maßlos überschätzt.

Das Leben und Kaufverhalten aller Menschen gleicht denen der anderen
ist statischer und festgelegter als die Werbetreibenden unterstellen.

Genauer: Gekauft wird - im Großen und Ganzen sowieso - was auch ohne Werbung gekauft wird ...

bei Antwort benachrichtigen
ObelixSB Xdata

„Ganz Genau .. Die Spinnen die Werbemacher gilt ebenfalls .. ganz besonders auch in Bezug auf Webseiten betrachtet. Wer ...“

Optionen

Die sollen doch froh sein, dass es Adblocker gibt und man den ganzen Werbeschrott nicht sehen muss. Ich kaufe nämlich ganz bewusst keine Produkte, wenn ich von deren Werbung genervt bin. 

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 ObelixSB

„Die sollen doch froh sein, dass es Adblocker gibt und man den ganzen Werbeschrott nicht sehen muss. Ich kaufe nämlich ganz ...“

Optionen
Die sollen doch froh sein, dass es Adblocker gibt

Wer genau soll froh sein?

Die Werbetreibenden? Weil ihre Werbung den Adressaten nicht erreicht?

Die Verlage? Weil sie Einnahmen verlieren?

Wer von beiden soll denn froh sein?

(OK. Der Nutzer, der den Werbeblocker installiert, ist natürlich froh, dass er den Mist los ist...)

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
ObelixSB mawe2

„Wer genau soll froh sein? Die Werbetreibenden? Weil ihre Werbung den Adressaten nicht erreicht? Die Verlage? Weil sie ...“

Optionen
Die Werbetreibenden? Weil ihre Werbung den Adressaten nicht erreicht?

Die sollen froh sein, dass ihr Schrott den Adressaten nicht erreicht, denn sonst würden noch viel mehr Leute die beworbenen Produkte boykottieren. 

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 ObelixSB

„Die sollen froh sein, dass ihr Schrott den Adressaten nicht erreicht, denn sonst würden noch viel mehr Leute die ...“

Optionen

Die Argumentation ist aber schon ein wenig absurd: Wenn Werbung den Werbetreibenden pauschal Umsatzeinbußen bringen würde, bräuchten sie einfach nur auf Werbung zu verzichten.

Dann würden sie gleichzeitig auch noch die Kosten für die Produktion der Werbung sparen.

Werbung für viel Geld produzieren und dann froh sein, dass sie niemanden erreicht, wäre ziemlich dämlich, oder?

Noch dämlicher ist allerdings der im Beitrag erwähnte "Safari-Reader-Modus", der angeblich die Werbung zwar von den AdServern abruft, sie dann aber dem User nicht anzeigt. (Ich habe das nicht überprüft, ob das tatsächlich so funktioniert. MacUser bitte melden!)

Das wäre dann so ungefähr die Krönung des Schwachsinns!

Dem Benutzer wird wertvolles Datenvolumen gestohlen, der Verlag kassiert die Kohle vom Werbetreibenden nur der hat dann überhaupt nichts davon, seine Werbung erreicht den Adressaten nicht, sie läuft voll ins Leere. Geht's noch dämlicher?

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso gelöscht_84526

„Es wird immer kurioser.....“

Optionen

Mannomannomann Leute - kommt doch mal wieder runter und macht Guggug, was im Artikel überhaupt steht:

Wenn es nach den NRW-Verlegern geht, müssten Adblocker eigentlich in Newsblocker umbenannt werden.
Wenn die traditionellen Onlinemedien wegen der Werbeblocker nicht mehr ausreichend finanziert würden, erfolge die Meinungsbildung für die breite Masse "dann durch Blogger ohne journalistische Standards und soziale Netzwerke. Erste Auswirkungen eines solchen Trends lassen sich in den letzten Wahlen in Großbritannien und den USA besichtigen"
"Anzeigen sind Nachrichten - es sind inhaltliche Informationen im Kernbereich der Pressefreiheit." Unabhängig von der Qualität ihres Beitrages hätten "die Annoncen einen informations-, meinungs- und bildungsfördernden Einfluss auf den Leser hinsichtlich des jeweiligen Sachgebietes".


Also wer jetzt noch nicht mit Bauchschmerzen vor Lachen am Boden liegt, ob des plumpen Versuchs:

- Werbung als Einnahmequelle schönzureden
- den Einsatz von Adblockern in eine unredliche Ecke zu stellen
- Blogs und soziale Netzwerke versucht abzuwerten gegenüber den eigenen Medien
- im Gegenzug Werbung wie im letzten Zitat als informations-, meinungs- und bildungsfördernd darstellt und das noch im Rahmen der Pressfreiheit

der tut mir eigentlich nur leid.

Das ist Lobby-Arbeit vom feinsten.

Gegenargumente:

Wenn Werbung unter die Meinungsfreiheit fällt, dann gilt die ja wohl ihrerseits auch für Blogs etcpp. Diese betteln übrigens auch gerne mal um das Freigeben von Javascript und Adblockern;-)

Wenn dem so ist, dann steht es dem Nutzer im Rahmen derselben Freiheit doch ebenfalls zu, darüber zu entscheiden, was er sehen will oder nicht! Werbung dürfte da meist nicht Prio 1 haben...

Und wenn mittlerweile Werbung bereits bildungs- und alles andere fördernd ist, wie es erwähnt wird, dann gute Nacht ihr Qualitätsmedien und deren Verleger:-p

Das trägt ähnliche Züge von Ironie wie das Eigentor des Leistungsschutzrechts aus derselben Ecke in sich.


Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 fakiauso

„Mannomannomann Leute - kommt doch mal wieder runter und macht Guggug, was im Artikel überhaupt steht: Also wer jetzt noch ...“

Optionen

Der Zeitungsverlegerverband Nordrhein-Westfalen versucht also gerade, alternative Fakten zu verbreiten...

Wen vertritt denn dieser Verband eigentlich?

http://www.zvnrw.de/index.php?id=11

Nun kann ich unmöglich alle diese Zeitungen lesen aber es würde mich natürlich interessieren, ob sich auch nur ein einziges dieser Blätter von der Aussage des Verbandes distanziert hat?

Wenn nicht, muss die Glaubwürdigkeit dieser Zeitungen generell in Frage gestellt werden.

Wer mit Lügen versucht, seine wegschwimmenden Felle zu retten, hat als dritte Säule der Demokratie versagt und sollte seine Aufgabe im demokratischen Meinungsbildungsprozess nochmal kurz überdenken...

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Alekom fakiauso

„Mannomannomann Leute - kommt doch mal wieder runter und macht Guggug, was im Artikel überhaupt steht: Also wer jetzt noch ...“

Optionen

oder das man mit dem einverstanden ist, wenn man wo draufdrückt, cookies und so.

nö, ich bin nicht einverstanden, das ein cookie gesetzt wird :P pfeif auf das angebliche bessere verhalten von was weiss ich.

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
dalai gelöscht_84526

„Es wird immer kurioser.....“

Optionen

Danke für den Lacher des Tages! Und immer wenn du denkst, dümmer geht's nicht mehr, kommt von irgendwo ein Verleger her. Oder so ähnlich.

Journalistische Standards. Ja, wo sind sie denn?

Asterix würde sagen: Die spinnen, die Verleger!

Nein, Obelix würde das sagen.

Grüße
Dalai

Echte Hilfe kann´s nur bei Rückmeldungen geben.
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_137978 dalai

„Danke für den Lacher des Tages! Und immer wenn du denkst, dümmer geht s nicht mehr, kommt von irgendwo ein Verleger her. ...“

Optionen
Danke für den Lacher des Tages!

Du magst das zum lachen finden, was auf den ersten Blick auch gut ist. Leider aber mit solch unterirdisch saudummer Argumentation können die bei Richtern punkten.

Glaube nicht, nur weil man studiert haben muss, um Richter zu werden, dass die dann besonders klug sind. Eher das Gegenteil dürfte wohl der Fall sein, lebensfremd und geistig einseitig belastbar.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso dalai

„Danke für den Lacher des Tages! Und immer wenn du denkst, dümmer geht s nicht mehr, kommt von irgendwo ein Verleger her. ...“

Optionen
Danke für den Lacher des Tages! Und immer wenn du denkst, dümmer geht's nicht mehr, kommt von irgendwo ein Verleger her. Oder so ähnlich.


Hm - so etwas lese ich immer zwei- bis dreimal und schaue dann an den Kalender. Es war jedoch nicht der 1.April und auch sonst kein kurioses Datum. Golem als Portal ist m.E. auch nicht dafür bekannt, Artikel zu veröffentlichen, die unter Fefes Medienkompetenzübungen fallen.

Die Verleger meinen das ergo ernst;-)

Und wo wir schon mal bei so Trump und Wahlsieg und Schuld daran und so sind, linke ich gleich zu Fefe weiter:

https://blog.fefe.de/?ts=a63fd1bd

Nicht die Russen waren die Verwirrer, CIA und die Fibbies haben sich als Russen getarnt, um denen Cyber-Angriffe auf US-Einrichtungen unterjubeln zu können.

Das gibt´s doch gar nicht!

Bestärkt mich wiedermal in meiner Ansicht, dass unabhängig vom Eingangsthema diese ganzen staatlichen Geheimniskrämer in den Orkus gehören.

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen