Allgemeines 21.980 Themen, 148.534 Beiträge

Fest gemauert in der Erden......

Wauzel / 7 Antworten / Baumansicht Nickles

muss nicht unbedingt eine Gussform für eine Glocke sein.
Heut' darf's auch etwas kleiner sein,
kann auch ein USB-Stick sein.


      
Eigentlich keine schlechte Idee....


Filesharing 4.0 

Nähere Infos hier:
http://www.sueddeutsche.de/digital/eingemauerte-usb-sticks-diese-technologie-kann-man-nicht-zuschrauben-1.2373749

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Wauzel „Fest gemauert in der Erden......“
Optionen

Interessant!

Interessant ist vor allem, dass da scheinbar wirklich Leute ihre Computer anschließen!

Das lässt diverse Rückschlüsse auf die IT-Kompetenz dieser Leute zu. (Und auch dies ist ein Ergebnis dieser "Kunstaktion".)

Dass die Beamten erst den Stick rausbrechen um dann festzustellen, dass sie aus dem defekten Stick keine Daten mehr auslesen können, ist auch ein schöner Beleg dafür, dass Medienkompetenz offensichtlich nicht zu deren Stärken zählt.

Man sollte sich gut überlegen, ob man der Polizei weitergehende Befugnisse in der Überwachung und Auswertung unserer Daten gibt, wenn nicht mal solche elementaren Kenntnisse im Umgang mit Datenträgern dort als Allgemeingut vorhanden sind!

U.U. müsste man gegen diese Beamten sogar ein Ermittlungsverfahren einleiten wegen Vernichtung von Beweismitteln und Strafvereitelung im Amt?

Schöne Aktion!

Gruß, mawe2

bei Antwort benachrichtigen
Wauzel mawe2 „Interessant! Interessant ist vor allem, dass da scheinbar wirklich ...“
Optionen

Für diese Art von 'Kunst' gibt es sogar eine eigene
Webseite mit Weltkarte wo die genaue Position der
Sticks vermerkt sind: 
https://deaddrops.com/de

In München befindet sich ein Stick auf dem Parkplatz unterhalb
der Donnersberger Brücke (128 MB) (Koordinaten: 48.14340 N / 11.53480 E)
und einer am Engasserbogen (Nähe Hirschgarten) mit 1 GB Speicherkapazität.
(Koordinaten: 48.14560 N / 11.51060 E)

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Wauzel „Für diese Art von Kunst gibt es sogar eine eigene Webseite mit ...“
Optionen

Danke für die Info!

Na, dann hat die deutsche Polizei ja einiges zu tun :-)

Gruß, mawe2

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 mawe2 „Interessant! Interessant ist vor allem, dass da scheinbar wirklich ...“
Optionen
Interessant ist vor allem, dass da scheinbar wirklich Leute ihre Computer anschließen!

Auf welchem Wissensstand beruht denn diese Annahme?

Das macht man mit nem Handy.Lachend

Die Polizisten die mit einem Notebook davor stehen, spotten doch jeder Beschreibung.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 gelöscht_238890 „Auf welchem Wissensstand beruht denn diese Annahme? Das macht man ...“
Optionen
Auf welchem Wissensstand beruht denn diese Annahme?

Das sieht man auf einem Foto, wenn man den oben verlinkten Artikel liest. Und man sieht es auf diversen anderen Fotos im Web, die man zu diesem Thema findet.

Ein Handy hat i.d.R. keinen passenden Anschluss und die Verwendung von Kabeln (resp. Adaptern) scheint hier ja regelrecht verpönt zu sein. :-)

Außerdem: Ein Handy ist auch nur ein Computer...

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 mawe2 „Das sieht man auf einem Foto, wenn man den oben verlinkten ...“
Optionen
Und man sieht es auf diversen anderen Fotos im Web, die man zu diesem Thema findet.
und die Verwendung von Kabeln (resp. Adaptern) scheint hier ja regelrecht verpönt zu sein.

Dazu schrieb ich doch schon:

Die Polizisten die mit einem Notebook davor stehen, spotten doch jeder Beschreibung.

Ich wollte gerade ein Foto zu Handy mit USB-Stick hier einstellen, musste aber wieder feststellen, dass ich das nicht mehr direkt kann.
Ich hätte zwar noch Speicherplatz, aber die Anzahlbegrenzung erreicht.Weinend

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_189916 Wauzel „Fest gemauert in der Erden......“
Optionen

Und hier eine sehr effektive Methode, die Dead-Drops unschädlich zu machen:

http://www.express.de/koeln/eingemauert-in-einer-fassade-bomben-bauplan-auf-oeffentlichem-usb-stick-in-der-koelner-suedstadt,2856,29952848.html

Vermutlich gab es kein USB-Kabel zum Formatieren...

bei Antwort benachrichtigen