Allgemeines 21.934 Themen, 147.375 Beiträge

Minority-Report goes real

gelöscht_300542 / 8 Antworten / Baumansicht Nickles

Diesmal kommen allerdings keine "Precocs" zum Einsatz, die die Verbrechen vorhersagen, sondern eine Software und das Ganze "scheint" auch noch zu funktionieren:

http://www.heise.de/tr/artikel/Mit-Software-gegen-Verbrechen-1820715.html

H
ier die Website der Firma "Predpol":

http://www.predpol.com/in-the-press/

mfg :)

bei Antwort benachrichtigen
mi~we gelöscht_300542 „Minority-Report goes real“
Optionen

Die Software analysiert also, wo in der Vergangenheit "kriminelle Aktivitäten" gehäuft auftraten und schlägt dann vor, dass die Polizei in diesen Stadtteilen verstärkte Präsenz zeigen soll?
Auf die Idee sollte doch wohl auch jeder halbwegs logisch denkende Polizist selber kommen.Lächelnd

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_300542 mi~we „Die Software analysiert also, wo in der Vergangenheit ...“
Optionen

Um so etwas halbwegs koordiniert ablaufen zu lassen, macht es schon Sinn, die Wahrscheinlichkeiten mit einem Rechner via spezieller Software zu berechnen und die Einsätze generalsstabmäßig zu planen. Würden sich die Streifenpolizisten lediglich von ihrer Intuition leiten lassen, wäre Chaos vorprogrammiert, vermute ich.

mfg :)

bei Antwort benachrichtigen
mi~we gelöscht_300542 „Um so etwas halbwegs koordiniert ablaufen zu lassen, macht ...“
Optionen

"Chaos" wäre wohl übertrieben. In einer Stadt sollte die Polizei doch auch so wissen, wo die besonders "gefährlichen Gegenden" sind, auf die man dann ein besonders wachsames Auge hat.

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
jueki mi~we „Chaos wäre wohl übertrieben. In einer Stadt sollte die ...“
Optionen
In einer Stadt sollte die Polizei doch auch so wissen, wo die besonders "gefährlichen Gegenden" sind
Genau.
Und dort vermeidet man es tunlichst, sich allzuhäufig sehen zu lassen.
Oder zumindest, wenn es sich garnicht vermeiden läßt, die Sirene einige Straßen zuvor aufheulen läßt und dann  möglichst im Schritt- Tempo zum gemeldeten Tatort fährt.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 jueki „Genau. Und dort vermeidet man es tunlichst, sich ...“
Optionen

Bedeutet das, dass ich den freundlichen Polizisten, der alle paar Jahre mal durch unsere Straße fährt,
gar nicht mehr sehe?

Diese Idee ist mal wieder so bescheuert, dass man nicht fragen muss wo sie entstanden ist.
Also gibt`s demnächst nur noch bei den "grünen" Blocks etwas auf die Glocke.
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 gelöscht_300542 „Minority-Report goes real“
Optionen

Wenn es hilft Tottreter und Messerstecher davon abhält weitere Morde zu begehen, so why not.
Allerdings würde die Software nichts taugen, da es in Brennpunkten dann permanent rot leuchtet.

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_300542 torsten40 „Wenn es hilft Tottreter und Messerstecher davon abhält ...“
Optionen
"Noch" haben wir bzgl. der Kriminalitätsraten keine amerikanischen Verhältnisse, abgesehen von ein paar wenigen Brennpunkten vielleicht.

Ich vermute, dass zur Berechnung etwaiger zukünftiger Verbrechen, ein Mindestmaß an Verbrechen passieren muss, sprich, ein Bestimmtes Verbrechensaufkommen vorhanden sein muss, damit so eine Polizeisoftware überhaupt ordentliche, also halbwegs zukunftssichere Ergebnisse ausspucken kann.

Allerdings würde die Software nichts taugen, da es in Brennpunkten dann permanent rot leuchtet.
Brennpunkte sind in der Regel ganze Viertel oder Stadtteile, insofern könnten dann auch vielleicht relativ präzise Vorhersagen (unübersichtliche Strassen/Ecken) getroffen werden.

mfg :)
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 gelöscht_300542 „Noch haben wir bzgl. der Kriminalitätsraten keine ...“
Optionen
"Noch" haben wir bzgl. der Kriminalitätsraten keine amerikanischen Verhältnisse
Aber auch nur, weil hier nicht jeder Vollidiot mit einer Knarre frei herumlaufen darf. ;)
Freigeist
bei Antwort benachrichtigen