Allgemeines 21.833 Themen, 145.285 Beiträge

Rechner bootet nicht ( bleibt stehen ) nach Prozessor Update

Rüdiger Porsch / 6 Antworten / Baumansicht Nickles

Hilfe mein selbstbau rechner lief mit einem 800 Duron Super gut. Nach dem einbau eines 1 GHz Athlon TB fährt der Rechner kurz hoch fragt noch das Passwort ab und bleibt dann einfach stehen ,das auf Win ME sowie auf Win 98 ( Multibootsystem ) auf ME startet der Rechner im abgesichertem Bereich. Ein darauffolgender Neustart bringt keine Verbesserung. Board A7V Vcore 1,75 Volt Jumperles einstellung. Grafikkarte Assus AGP V 6600. 400 Watt Netzteil Extra Lüfter ( Temparatur gesteuert ) Hilfe bin für jeden Typ dankbar Rüdiger P.

bei Antwort benachrichtigen
Kiebitz (Anonym) Rüdiger Porsch

„Rechner bootet nicht ( bleibt stehen ) nach Prozessor Update“

Optionen

Kannst Du mal genauer beschreiben, wo der Rechner stehen bleibt? Schon beim Abarbeiten des Bios oder erst beim Booten von Windows 98/ME? Ist das Passwort, das abgefragt wird, ein Bios-Passwort oder eines von Windows?
Ich gehe mal davon aus, dass Du Deinem Motherboard den Prozessorwechsel in gebührender Form mitgeteilt hast. Falls Du noch bis zum Booten von Windows kommst, würde ich eher darauf tippen, dass Windows sich über den "plötzlich aufgetauchten" ;-) Athlon wundert. Lässt sich Windows wenigstens im abgesicherten Modus starten? Wenn ja: wird Dein neuer Athlon richtig erkannt (Eigenschaften von Arbeitsplatz, Registerkarte "Allgemein")?

bei Antwort benachrichtigen
Rüdiger P. (Anonym) Kiebitz (Anonym)

„Kannst Du mal genauer beschreiben, wo der Rechner stehen bleibt? Schon beim...“

Optionen

Hallo und Danke ..........
Ich komme bis zur Passwortabfrage unter Beiden Systemen,Netzwerk sicherheitsabfrage unter Windows.
Eigenschaften von Arbeitsplatz, Registerkarte "Allgemein"
ergeben nur einen Athlon keine MHz ist wohl normal oder.
Wie teile ich meinem MB einen Proz wechsel mit ? Das ding ist Jumperlos ( so habe ich es zumindest gejumpert )
Zum übertackten meines Duron 600@800 mußte ich das Board über Dip Schalter Konfiegurieren.
Ich Habe sämtliche Einstellungen rückgängig gemacht.


bei Antwort benachrichtigen
Kiebitz (Anonym) Rüdiger P. (Anonym)

„Hallo und Danke .......... Ich komme bis zur Passwortabfrage unter Beiden...“

Optionen

Von rechts wegen sollte das Motherboard von selbst merken, was es da für einen Prozessor aufsitzen hat, zumal bei einem jumperlosen Bios. Es schadet aber nicht, sich eben dort, nämlich im Bios, davon zu überzeugen, dass auch alle Werte (Taktfrequenzen, Spannungen etc) von der Automatik richtig eingestellt sind.
Aber daran scheint es ja nicht zu liegen, wenn Windows im abgesicherten Modus läuft. Ich vermute weiterhin, dass sich Windows irgendwie an dem ausgewechselten Prozessor stört; als letzter Ausweg könnte eine Neuinstallation Abhilfe schaffen.
Bevor Du allerdings zu derart drastischen Maßnahmen greifst, solltest Du erstmal folgendes ins Auge fassen:
- Bootprotokoll überprüfen (Datei bootlog.txt. im Rootverzeichnis von Windows, normalerweise C: Eventuell musst Du beim Starten von Windows die Option 2: protokolliert explizit anwählen, damit das klappt)
- Passwortabfrage abschalten; dann eventuell im Bootmenü "Eingabeaufforderung" wählen, so dass Du jeden Boot-Schritt einzeln vorgeführt bekommst
- im abgesicherten Modus Systemsteuerung und Gerätemanager auf augenfällige Fehlermeldungen bzw. Konflikte untersuchen (hast Du vielleicht ausser dem Prozessor noch irgendwas anderes ausgetauscht?)
Falls das nicht hilft, hoffe ich, das noch jemand anders einen Vorschlag hat, mir gehen nämlich langsam die Ideen aus...

bei Antwort benachrichtigen
Rüdiger P. (Anonym) Kiebitz (Anonym)

„Von rechts wegen sollte das Motherboard von selbst merken, was es da für einen...“

Optionen

Wau das ist ja fast realtime help Danke dir ............
Also die einstellungen im Bios sind OK unter windows 98 bekomm ich immer wieder die meldung das keine Maus angeschlossen sei und ich dieses ausführen soll ( knapp am wort tun vorbeigerutscht ).
wenn ich meine Mäuse egal was PS/2 oder Logitech Cordles USB anschließe und neu Boote friert mir die Kiste ein.
Ich habe sonst nichts ausgetauscht nur CPU und Lüfter.
In der System Steuerung sind keine Fehler ersichtlich.
Hilfe was kann ich machen.
Ich hoffe auf euch da draußen.

bei Antwort benachrichtigen
Dynamike Rüdiger P. (Anonym)

„Wau das ist ja fast realtime help Danke dir ............ Also die einstellungen...“

Optionen

Hallo!

Versuch doch mal, aktuelle VIA 4 in 1 Treiber zu installieren. Vielleicht klappt´s dann. Zusätzlich die Maus aus dem Geräte- Manager entfernen, damit sie hoffentlich beim Neustart korrekt installiert wird.

Dynamike

bei Antwort benachrichtigen
Rüdiger P. (Anonym) Dynamike

„Hallo! Versuch doch mal, aktuelle VIA 4 in 1 Treiber zu installieren. Vielleicht...“

Optionen

Hallo Dynamike
Also ich habe den Rechner nach 6 Stunden Dauerbeschraubung nicht hinbekommen.
Er bleibt beim hochfahren hängen ich kann keine Treiber Instalieren er steht.
das mit der Maus habe ich natürlich als erstes probiert kein erfolg.
Also habe ich meinen Duron 600@800 wieder eingebaut die Jumper und Dipschalter gesetzt und was soll ich sagen die Kiste läuft einwandfrei und mit voller Power.
Wenn ich das Board auf Jumperlosen Betrieb setze und einen orginal 1 GHz Athlon Prozessor einsetze müßte das doch funtzen da muß ich doch nicht an der Spanung Drehen oder was weis ich für Dinger Jumpern.
Ihr könnt lesen meine Nerven liegen blank !!

Ist nicht mein erster PC aber ich glaube ohne eure Hilfe da draußen werde ich meinen neuen Proz ins Regal legen müßen.
Ein Athlon und ein ASUS A7V müßen doch zusammen passen.

Wer hat eine Idee Bitte melden.

Danke

bei Antwort benachrichtigen