Allgemeines 21.843 Themen, 145.444 Beiträge

Schnelleres Hochfahren

bond / 26 Antworten / Baumansicht Nickles

Hi,

mein PC fährt ziemlich langsam hoch. Wie kann man das beschleuniegen? Bringt es was, wenn ich die Netzwerkkarte ausbaue?

Danke im Vorraus

bei Antwort benachrichtigen
RyoOhki bond

„Schnelleres Hochfahren“

Optionen

ja
du kannst aber auch (wenn du nicht an nem Netzwerk angeschlossen bist) das TCP/IP-Protokoll aus der Netzwerkumgebung entfernen

Grüße, Ryo

www.OC-Sammlung.de

bei Antwort benachrichtigen
Hausmeister Krause RyoOhki

„jadu kannst aber auch wenn du nicht an nem Netzwerk angeschlossen bist das...“

Optionen

hi!

ist es nicht einfacher im gerätemanager die netzwerkkarte einfach nur zu deaktivieren? geht doch schneller als direkt das tcp/ip protokoll zu entfernen. und hat den selben effekt.


gruß Hausmeister Krause

Wenn Du Sorgen hast, dann erzähle sie nicht Deinen Freunden, sondern Deinen Feinden, denn die freuen sich darüber. - Harald Lesch
bei Antwort benachrichtigen
bond Hausmeister Krause

„hi!ist es nicht einfacher im gerätemanager die netzwerkkarte einfach nur zu...“

Optionen

manche antworten sind hier echt bescheurt (nimm alle karten außer grafik raus und deinstallier alles ..). aber trotzdem danke, falsch ist es ja nicht :)

bei Antwort benachrichtigen
Herman Munster bond

„manche antworten sind hier echt bescheurt nimm alle karten außer grafik raus...“

Optionen

Was heißt hier "bescheuert"! Genauso geht das! Das ist eben der Nachteil eines erfolgreichen Rechnerkonzeptes, das Hinz und
Kunz nachgebaut haben. NIEMAND kann eine für-was-auch-immer-Karte bauen, die GARANTIERT in JEDEM Rechner läuft.
Dazu gibt zuviele verschiedene z.B. MoBo-BIOSse, von jedem sind x Versionen "da draußen", Unmengen verschiedener Grafikkarten,
jedes mit einem anderen BIOS etc etc etc pp. Es dürfte keine zwei wahllos herausgegriffenen Rechner geben, die absolut identisch
sind. Aber der Hersteller soll dafür geradestehen, daß seine Karte(n) immer funktionieren. Wie könnte er, selbst wenn er
allerbesten Willens und in der Lage ist?

Diese doch reichlich unqualifizierten Herabsetzungen kommen in 136,3% aller Fälle von Leuten, die noch nie auch nur eine
einzige Zeile Computercode zusammengestoppelt haben. Und aus diesen Nichtwissen leiten sie stets ab, daß sie deswegen
alles auf iher begrenzte, engstirnige Goldwaage legen dürfen.

Sicher, auch ich schimpfe reichlich über Microsoft (ich nenne sie in der Regel nie beim vollen Namen, schreibe immer "M$"
stattdessen), auch ich habe noch kein Programm zuwege gebracht, daß auch dem "allerkleinsten" von den Redmondern
entspräche. Ich habe noch nie an einem Projekt auch nur entfernt mitgewirkt, bei dem Programme erstellt werden aus - wie
es z.B. bei W2K der Fall ist - mehreren Millionen Zeilen Quelltext. (Das größte Ding, das ich mal zustande gebracht hatte,
hatte ca. 26 000 Zeilen Pascal. Aber das sollte nur auf meinem Rechner laufen, was es auch tat.) Ich weiß nicht, wie schwer es ist,
ein OS zu basteln, das mit jeder denkbaren Karten/Softwarekombination klarkommt.

Wenn ich die Jungs dennoch mit allerlei Kritik zudecke ("Wer freiwillig und absichtlich Microsoft-Produkte, die über das reine
OS hinausgehen, benutzt, ohne mit der Waffe dazu gezwungen zu werden, verdient es, jeden einzelnen der auftretenden Fehler bis ´
zur bittersten Neige voll auskosten zu müssen."), dann bezieht sich das eher auf die Art und Weise, wie die Leute agieren und
reagieren. Aber ich schweife schon wieder mal ab.

Zurück zu Thema: der Ratschlag mit dem schrittweisen Aus- und Wiedereinbau ist absolut korrekt. Genau so macht man das.
Wenn das als "zu dumm" erscheint, solltest du ins Macintosh-Lager wechseln, da wird man von Hardwarekrams weitestgehend
abgeschottet. Um einen PC betreiben zu können, muß man von Begriffen wie IRQ,DMA, Port etc wissen, Macs verschonen
einen davor. Die Königsdisziplin bei Macs ist es, eine nur einmal auftauchende SCSI-ID zu stöpseln. Macbenutzer mit
doch Hardwareproblemen sind in der Regel hilflos, PC-Benutzer legen dann erst los.

Und das nächste Mal - wenn es denn dazu kommt - wäre eine doch ausführlichere Ist-Beschreibung vonnöten. Minimum: wie
lange im Sekunden und Minuten es denn eigentlich dauert. Es gibt hier ne Menge Laute, die helfen können, wollen und es
auch tun, aber ich unterstelle, Hellseher ist keiner darunter. Feil mal ein wenig an den Manieren.

bei Antwort benachrichtigen
wksch Herman Munster

„Was heißt hier bescheuert ! Genauso geht das! Das ist eben der Nachteil eines...“

Optionen

Moin,
oh.oh.hoh., lese bitte Killi`s Vorschlag 2x durch und Du stellst fest, daß er das als Joke gemeint hat, als Witz.
Klar, wenn ich alles rausschmeiße, alle Progs deinstalliere, habe ich keine Schwierigkeiten mehr, allerdings
brauch man dann auch keinen Rechner mehr. So hab ich seinen Vorschlag aufgefasst, als Scherz.
mfg
Werner

bei Antwort benachrichtigen
bond wksch

„Moin,oh.oh.hoh., lese bitte Killi s Vorschlag 2x durch und Du stellst fest, daß...“

Optionen

Entschuldigung erstmal an alle die sich hier verletzt gefühlt haben.

Die genaueren Details:
=======================


Ich habe diese Karten:
-----------------------
Vodoo 3 3000
Fritz! ISDN
Soundkarte von ESS
Ethernet 10 mbit Netzwerkkarte


Meine Fetplatte:
-----------------
Größe: 8 GB
Frei: 1.23 GB
Zustand: Ziemlich durcheinander. Viele downloads.


Hochfahr-Zeit:
---------------
ca. 2 Minuten (bis er in Windows ist und alles geladen hat)


Meine Frage:
-------------
Wie kann ich das Hochfahren beschleuniegen?


Vielen Dank an alle die bis jetzt versucht haben mir zu helfen

MfG
Bond

bei Antwort benachrichtigen
(Anonym) bond

„Entschuldigung erstmal an alle die sich hier verletzt gefühlt haben.Die...“

Optionen

Hi

Gehe in die Systemsteuerung und doppelklicke auf das Symbol "Netzwerk".
In der nun angezeigten Netzwerkkomponenten markiere das TCP/IP Protokol Deiner Netzwerkkarte und klicke auf Eigenschaften.
In dem sich nun öffnenten Eigenschaften von TCP/IP wähle das Register IP-Adresse. Voreingestellt ist, dass die Netzwerkkarte die IP automatisch erhält. Wähle "IP-Adresse festlegen und gib folgende Werte ein: IP-Adresse: 192.168.0.1 ; Subnet Mask: 255.255.255.0
Die Feste IP-Adresse muß sich bei den anderen Rechnern unterscheiden. Also: Rechner 1: 192.168.0.1 ; Rechner 2: 192.168.0.2 usw. Die Subnet Mask bleibt die selbe.
Ich hatte das selbe Problem wie Du (ewiger Bootvogang. Der Rechner wartet das er eine IP zugewiesen bekommt.) Aber mit oben beschriebenen Maßnahmen konnte Das Problem behoben werden.

Scheib mal ob es was bei Dir gebracht hat.

Cu Matze

bei Antwort benachrichtigen
wksch RyoOhki

„jadu kannst aber auch wenn du nicht an nem Netzwerk angeschlossen bist das...“

Optionen

Moin,
prima, dann kommt er auch nicht mehr ins Net.
mfg
Werner

bei Antwort benachrichtigen
RyoOhki wksch

„Moin,prima, dann kommt er auch nicht mehr ins Net.mfgWerner“

Optionen

ob er sich jetzt die karte ausbaut oder das tcp/ip-protokoll rauswirft.. ist doch pott wie deckel, oder ? :)

Grüße, Ryo

www.OC-Sammlung.de

bei Antwort benachrichtigen
Hausmeister Krause RyoOhki

„ob er sich jetzt die karte ausbaut oder das tcp/ip-protokoll rauswirft.. ist...“

Optionen

er soll die karte ja nicht ausbauen. sie im gerätemanager zu DEaktivieren reicht doch. so kann er sie jedenfalls später am einfachsten wieder zum laufen bringen, und muß nicht erst das protokoll wieder installieren... :-)


greets

Wenn Du Sorgen hast, dann erzähle sie nicht Deinen Freunden, sondern Deinen Feinden, denn die freuen sich darüber. - Harald Lesch
bei Antwort benachrichtigen
RyoOhki Hausmeister Krause

„er soll die karte ja nicht ausbauen. sie im gerätemanager zu DEaktivieren...“

Optionen

Ja, aber er hat doch vorgeschlagen, das er die karte ausbaut.
Und wenn er das in Kauf nimmt, dann gehe ich mal davon aus, das er die Karte eigentlich nicht benutzt oder braucht.
Und in dem Fall kann er doch auch das TCP/IP-Protokoll löschen...
:))

Grüße, Ryo

www.OC-Sammlung.de

bei Antwort benachrichtigen
wksch RyoOhki

„Ja, aber er hat doch vorgeschlagen, das er die karte ausbaut. Und wenn er das in...“

Optionen

Moin,
na dann ich mal gespannt, wenn er das Protocoll löscht und er sich bei euch auf dem Nickles - Brett bedanken will.
Er schaltet sein Modem ein und ? ende. Für Win > 95 ist zunächst mal Netz = Netz und ob Internet oder internes
Netz, das Protocoll ist das Gleiche, ich habe mit einer Ethernet 2 Rechner verbunden.
mfg
Werner

bei Antwort benachrichtigen
RyoOhki wksch

„Moin,na dann ich mal gespannt, wenn er das Protocoll löscht und er sich bei...“

Optionen

Ok, daran habe ich nicht gedacht
Asche über mein Haubt!

Grüße, Ryo

www.OC-Sammlung.de

bei Antwort benachrichtigen
bond RyoOhki

„Ok, daran habe ich nicht gedacht Asche über mein Haubt! Grüße, Ryo...“

Optionen

jetzt sag ich mal wieder was:

ich hab schonmal die netzwerkkarte ausgebaut aber kein unterschied gespürt (konnte auch noch ins i-net). ich hab die karte jetzt daktiviert und spüre auch keinen unterschied.

meine anderen karten sind:
Fritz! (ISDN)
Vodoo 3 3000
Soundkarte (ESS 18 irgendwas)
und die ethernet 10 mbit netzwerkkarte

gibts denn noch andere möglichekieten außer die karten rauszureisen (deaktivieren) und seine wichtigen dateien wegzuformatieren?

bei Antwort benachrichtigen
wksch bond

„jetzt sag ich mal wieder was:ich hab schonmal die netzwerkkarte ausgebaut aber...“

Optionen

Moin,
wenn Du das TCP / IP Protocoll löschst, ist nichts mehr mit DFÜ, ganz einfach. Ich denke schon, daß Deine Ethernet
für das Prob infrage kommt. Wenn die Installation nicht einwandfrei erfolgt, wird das System langsam. Die Erfahrung
habe ich nicht gemacht, sondern wegen Deiner Frage im Nickles - Report nachgelesen, wird seitenlang über Netzwerke
und die Schwierigkeiten referiert.
Wenn es aber die Karte nicht ist, Du hast ja kaum was drin. Irgend ein Treiber, aber welcher. Bin überfragt.
mfg
Werner

bei Antwort benachrichtigen
roterberto bond

„Schnelleres Hochfahren“

Optionen

Es geht genau so wenn du für deine Rechner feste IP Nummern vergibst die Nummern habe ich jetzt nicht im Kopf aber bei den FAQ müßtest du sie finden.

Gruß Roterberto

bei Antwort benachrichtigen
Killi (Anonym) bond

„Schnelleres Hochfahren“

Optionen

Nimm einfach alle Karten bis auf die Grafikkarte raus..
dann deinstalliere noch alle Programme und dein System läuft wie eine 1.

bei Antwort benachrichtigen
Abeweb bond

„Schnelleres Hochfahren“

Optionen

Sicher das es die Netkarte is ? Was hastn noch für Karten im System ?
Vielleich reicht auch nur mal wieder ne Neuinstallation ( mach ich alle 4 WOchen, sonst ist mein System nur noch ne Ente :)

bei Antwort benachrichtigen
wksch Abeweb

„Sicher das es die Netkarte is ? Was hastn noch für Karten im System ?Vielleich...“

Optionen

Moin,
sollte mir das im nüchternen Zustand einfallen, geb ich mir die Kugel;-)
mfg
Werner

bei Antwort benachrichtigen
Wumpchild bond

„Schnelleres Hochfahren“

Optionen

* HD defragmentieren
* Registry ausmisten und defragmentieren
* überflüssige Treiber (Treiberleichen) entfernen.
* oder Neuinstallation von Win ... hab ich gerade hinter mir (hab gestern mein Winjoke98-System zerschossen :()

Tschüß
 Wumpchild

p r o s tWumpchild
bei Antwort benachrichtigen
PCGreenhorn (Anonym) bond

„Schnelleres Hochfahren“

Optionen

Liebe PCGemeinde,
wenn ich das hier so lese dann bleibt mir nur noch : endloses Staunen....
Weil: Da geben sich x gute Leute endlos Muehe einem "Mitkaempfer" Tip's zu geben
wie der sein "System" schneller hochfahren kann.
Die Zeitangabe war 2 Minuten ! Oder ?
Jetzt mal meine Frage an alle "Speedfreaks" wozu der Eifer ? Was sind denn schon 2Min/120sec's ??
Wird denn nicht viel mehr Zeit damit vergeudet wie das "System" schneller hochzufahren ist ?
Wieviele "Menhour's" werden hier vergurkt nur um jemanden die Erfahrung zu geben das der PC in nur noch
60 Sec's hochfaehrt....50% Prozent "Ersparniss" bleibt aber nur 'ne Minute....;-))
Haeh ?
Wenn es dann auch noch bei den Versuchen crasht wie lange dauert's dann ?
Neuinstallieren und so......
Hat sich darueber mal jemand Gedanken gemacht ?
Wieviele Stunden sind schon 'draufgegangen nur weil "user" die kiste noch schneller/rasanter machen wollte....
Oderr noch 'n Progi drauf und dann eiert die Kiste.....Ich habe 'n mininetzwerk (2PC's) KEIN Krimskram's installiert
ZIP,SCSI,Brenner,
lief auf 95, auf 98 upgedated dann irgendwann mal die Platte geputzt OHNE Kringel alles wieder installiert,
bisschen rumfummeln und "popeln" war angesagt aber das ist eben M$ Windoofs, aber "lernfaehig" und laeuft
hier bei mir stabil ohne Mucken und OHNE staendig 'dran rumzufummeln......;-)
Uebrigens wie schnell ist Schnell?
Noch 'n Tip:Lass "Ihn" doch einfach auf AN dann brauchst Du Dir nie wieder Sorgen ueber rauf oder runterfahren zu machen..!!!
Irgendwo stand hier mal geschrieben das das groesste Problem immernoch zwischen Keyboard und Stuhl sitzt.
und Tschhuessss...
PCGreenhorn

bei Antwort benachrichtigen
AL (Anonym) bond

„Schnelleres Hochfahren“

Optionen

hallo.
immer wieder das gleiche problem.
ich weiß auch, daß das tcp/ip protokoll vom server dhcp daten erwartet, und dafür schon beim booten das system für ca45 sec aufhalten kann.
ich hab nen k6-2 300, 192mb ram, 3 platten (53 gig) ls120, pioneer
und plextor cdroms, yamaha brenner, zip und scanner an symbios scsi controller, riva 128 agp, sb live, rtl 100 mbit nic, tv karte.
der win 2000 boot dauert über 4minuten. im systray /autostart
nur 2 progs. win95b boot ca 3min.
ich wäre über 2minuten bootzeit überglücklich, ist aber wohl ein wunschtraum. helfen würde eine neue firmware für meine ultraplex 32x
cdroms, deren login beim controller ca 8sekunden dauert. alle anderen geräte werden innehalb 2sek erkannt.
falls mir dabei jemand helfen könnte?

a.jaeke@gmx.de

bei Antwort benachrichtigen
amiga (Anonym) bond

„Schnelleres Hochfahren“

Optionen

boach schreibt ihr alle ein zeug...
kauf dir norton tools, installieren und alle paar wochen ausführen. wenig arbeit für viel ersparnis.
ah ja wollt ja auch noch zeugs schreiben...
Also , ist schon ne weile her in der guten alten Zeit:
Die normale commodore worckbench-startup prozedur hat immer etwa so 1 minute gedauert. fact!
jetzt konnte man durch bearbeiten der startup-sequence einige weniger wichtige dinge weglassen und kamm so etwa auf 30 sekunden.
Was ich aber bei einen Freund mal gesehen habe , werde ich nie vergessen. Klick.strom an. bildschirm blitz. worckben da. !!
Ganze 2-3 sekunden. Ich hab das dann mal überprüft: 1.C:cls 2.loadwb clearscreen hätte er auch noch weglassen können und das C: auch weil ja danach kein Befehl mehr kommt.
Die Philosophie dahinter ist simpel. Jetzt dauert das starten der sw etwas Länger, weil die "voraussetzungen" erstmal geladen werden müßen.

Sowas ist natürlich auf einem Windows pc niemals zu ermöglichen, teufel man kann ja noch nichtmal Töne in die Startprozezur einbauen.
Also warum soll man 10h investieren für 30 sekunden , wenn überhaupt.

bei Antwort benachrichtigen
PCGreenhorn (Anonym) amiga (Anonym)

„boach schreibt ihr alle ein zeug...kauf dir norton tools, installieren und alle...“

Optionen

Hallo Amiga,
ENDLICH !!!
Mal 'n klares posting zu dem Thema, am besten gefaellt mir die letzte Zeile !!!
Wieviele postings stehen da "unten" oder besser stehen hier auf den Nick;les Seiten zu dem Thema..?
Die PCGemeinde stellt immer hoehere Ansprueche, also wird immer mehr 'drauf-und-dran gebaut und dann
dauerts eben 'ne Weile.....Je mehr "Gimmicks" und "Gadgets" erfunden werden die uns einerseits Zeit "sparen"
sollen anderseits werden immer mehr Spiele, MP3, Win95, 98, 98SE, ME, 2000 und so Zeuchs rausgebracht wo Mensch immer "mehr" Zeit mit
verschwenden kann und ja auch tut.....Was soll das eigentlich, sind oder werden wir verbloedet?
Zeit ist das was zustande kommt wenn sich "etwas" von Punkt A nach B bewegt. (Frei nach Onkel Albert !)
Gnade denen die sich keine Zeit mehr nehmen !
Ein Hoch auf die Gemuetlichkeit! Nehmt euch Zeit soviel es geht, NOCH ist diese unversteuert und kostenlos ueberall erhaeltlich.
;-)))
Gruss
PCGreenhorn

bei Antwort benachrichtigen
Mounty bond

„Schnelleres Hochfahren“

Optionen

Bin fürchterlicher Anfänger und habe mich einfach unter winload.de mit WinSpeedUp ausgerüstet. Die Tipps daraus hatten die schlichte Folge, dass mein Rechner in genau 53 Sekunden oben ist. Allerdings ist dem Ganzen nach einem halben Jahr Rumspielerei auch eine Festplattenformatierung vorausgegangen. Wünsche immer genug MB's im RAM.

bei Antwort benachrichtigen
(Anonym) bond

„Schnelleres Hochfahren“

Optionen

tschau mal ins bios und fummele ein bischen und schon gehts...

bei Antwort benachrichtigen