Allgemeines 21.844 Themen, 145.487 Beiträge

Fehlermeldung Spool 32

wernerpe (Anonym) / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Nach Inst. von Fritz Card, Netzwerkkarte und t-online erhalte ich beim Hochfahren des Rechners immer 2x den Fehler Spool 32. Nach Klick auf abbrechen geht es weiter und das System läuft normal. Es stört mich nur sehr. Wer kann mir helfen?

bei Antwort benachrichtigen
Hausmeister Krause wernerpe (Anonym)

„Fehlermeldung Spool 32“

Optionen

Hi!

hmmm. ist schon komisch, die fehlermeldung... spool32 ist die druckersteuerung. ich weiß nicht, wie das im verhältnis zu fritcard und zur t-online software steht, aber vielleicht hilfts dir ja schonmal, wenn du weißt was spool32 ist.
hast du nen drucker am system? de-installiere ihn mal, und richte ihn danach wieder neu ein.

ansonsten hätte ich da jetzt auch keine idee.!

gruß Hausmeister Krause

Wenn Du Sorgen hast, dann erzähle sie nicht Deinen Freunden, sondern Deinen Feinden, denn die freuen sich darüber. - Harald Lesch
bei Antwort benachrichtigen
wernerpe (Anonym) Hausmeister Krause

„Hi!hmmm. ist schon komisch, die fehlermeldung... spool32 ist die...“

Optionen

Vielen Dank, aber meine beiden Netzwerkdrucker, die mal funktionierten sind in der Druckersteuerung verschwunden und ich kann keine neuen installieren. Lediglich in der Netzwerkumgebung ist ein Druckersymbol zu sehen, was ich aber nicht deinstallieren oder aber löschen kann. Ich würde gerne Windows neu installieren und nicht nur drüberinstallieren, weiß aber nicht genau wie das geht ohne die restlichen Daten zu vernichten. Hast Du hier noch einen Tip?

bei Antwort benachrichtigen
Hausmeister Krause wernerpe (Anonym)

„Vielen Dank, aber meine beiden Netzwerkdrucker, die mal funktionierten sind in...“

Optionen

Hi!

ist eigentlich kein problem, das system neu einzurichten, ohne das andere daten verlorengehen.
ich weiß nämlich nicht so genau, wie man da dein druckerproblem in den griff kriegt, da ich von netzerkdruckern, und wie man sie verwaltet, einrichtet und so weiter, nicht viel ahnung hab.

welches windows hast du?
wieviele partitionen hast du?

gruß Hausmeister Krause

Wenn Du Sorgen hast, dann erzähle sie nicht Deinen Freunden, sondern Deinen Feinden, denn die freuen sich darüber. - Harald Lesch
bei Antwort benachrichtigen
wernerpe (Anonym) Hausmeister Krause

„Hi!ist eigentlich kein problem, das system neu einzurichten, ohne das andere...“

Optionen

Hi!
Ich, oder besser der Rechner meines Sohnes hat Win 98 installiert und eine 2,? GB Festplatte. Ich denke mal, dass die nicht partitioniert ist.

bei Antwort benachrichtigen
Hausmeister Krause wernerpe (Anonym)

„Fehlermeldung Spool 32“

Optionen

nagut.

wenn du wirklich windows neu installieren willst, ohne daten zu verlieren, dann versuch mal folgendes:
sichere alle daten in ein verzeichnis.
dann beende windows, und wechsle in den ms-dos modus. stelle erstmal sicher, daß das cd-laufwerk läuft. wenns im dos modus läuft, dann benutze den befehl "deltree" und lösche damit alle verzeichnisse auf deiner platte, außer natürlich das sicherungsverzeichnis. und lösche auf jeden fall ganz zum schluß erst das windows verzeichnis, da sonst der deltree befehl auch gelöscht wird...
lösche also alles, bis nur noch 2 verzeichnisse übrig sind: das windows verzeichnis und dein sicherungsverzeichnins. jetzt löschst du erstmal noch mit "del *.*" alle dateien auf laufwerk C. wenn die alle weg sind, löschst du das windows verzeichnis. jetzt ist die platte blank. nur noch das sicherungsverzeichnis ist da.
jetzt wechselst du das laufwerk. rufe jetzt das cd rom laufwerk auf, und führe auf der windows cd den befehl "setup" aus. jetzt wird windows neu installiert.
aber achtung: du darfst wärend dieser prozedur den PC NICHT neu starten.
und noch was: bevor du anfängst, schau auf jeden fall nach, daß du ne startdiskette hast, die auch das cd rom laufwerk installiert, sonst hast du ein problem, wenn was schief geht.

so, das ist meine methode, die bei mir bisher auch immer gut geklappt hat.
alles gute.

gruß

Wenn Du Sorgen hast, dann erzähle sie nicht Deinen Freunden, sondern Deinen Feinden, denn die freuen sich darüber. - Harald Lesch
bei Antwort benachrichtigen