Allgemeines 21.899 Themen, 147.020 Beiträge

ZIP 100 als internes IDE Laufwerk

Jochen / 0 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Leute,
ich bin dringend auf der Suche nach Treibern für ein internes ZIP 100 von Iomega. Die Treiber die IOMEGA in Web anbietet können das ZIP nicht finden, obwohl es vor der Neuinstallation einwandfrei lief und auch nachher noch vom BIOS erkannt wird. Wer kann mir helfen? Wo gibt es die Richtigen Treiber? oder was gibt es zu beachten?.
Falls gewünscht könnt Ihr euch auch per E-Mail melden.
Im Voraus besten Dank
Jochen Kaphengst (Jochen)

Antwort:
Hast du die ATAPI oder die E-IDE Version ? Das E-IDE gab es nur kurze Zeit als OEM-Version und macht viele Probleme.
Ist das Zip korrekt im Gerätemanager eingetragen ?. Windows 98 (und Linux) hat integrierte Treiber für das ATAPI-ZIP. Die Iomega-Software ist nur für zusätzliche Funktionen notwendig (Formatieren, Sperren, Diagnose, etc).
Beim Anschluss zusammmen mit einem CD-ROM-Laufwerk am gleichen IDE-Port ist zu beachten, dass manche CD-Roms kein Zip-Laufwerk als Slave vertragen. Also besser gleich das Zip als Master jumpern.
(edzel)

Antwort:
Hi Edzel,
danke für die Hilfe. Zu 1, Wo liegt der Unterschied zwischen dem Atapi und E-Ide Zip? unser Problemzip ist eine interne Version mit entsprechenden Jumpern.
Zu 2, es ist im Gerätemanager als 100 MB "Laufwerk" eingetragen, so erkennt es auch das Bios beim Autodetect. Betriebssystem ist Win 95.
Muß es da auch ohne Iomega Treiber lesen und schreiben können? Windows meldet nur das ein an das System angeschlossenes Gerät nicht funktioniert.
Zu 3, es ist Master ohne CD-Rom, da das CD-Rom an einem Adaptec 2940 hängt.
Hast Du sonst noch eine Idee? Wäre Klasse.
Gruß Jochen
(Jochen)

bei Antwort benachrichtigen