Allgemeines 21.816 Themen, 144.833 Beiträge

Tja, also äh ....

Thorsten / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Fällt mir nur gerade mal so ein, wo ich gerade am Dateikomprimieren bin: Gips einklich inzwischen einen Standard für die sogenannten Wechseldatenträger, der sich einigermaßen durchgesetzt hat ? Disketten sind doch seit Jahren nun wirklich der letzte Sch.., ein Zip-Laufwerk hat nach meiner Erfahrung noch lange nicht jeder, andere Entwicklungen tauchen nur im Randsortiment auf, und Wechselplatten dürften dafür nicht so zweckmäßig sein. Der iMac ist meiner Meinung nach schon übers Ziel hinausgeschossen, so ganz ohne Datentransferfähigkeit ohne Internet.
Ist es überhaupt sinnvoll, sich umzugucken, was es alles an Laufwerken gibt, oder sollte ich noch einige weitere Jahre ins Land gehen lassen ? Denn irgendwie kommen die Herren Hersteller beim Thema Vereinheitlichung anscheinend nicht so richtig in Schwung. Es scheint wohl am sinnvollsten zu sein, die Bytes auf CD-RWs durch die Gegend zu tragen. Oder was meint Ihr ? (Thorsten)

Antwort:
MO-Laufwerk von Fujitsu -laut die Lösung!
Arbeite damit seit 3 Jahren zusammen und kann ich nur warm
empfehlen!Null Problemo bei der Installation(SCSI-vorausgesetzt)
Als Festplatte einsetzbar und komprimierbar(dann 1,3GB).99% der
Spiele lassen sich ohne Murks darauf installieren(Spart Festplatten
Platz für wichtigere Progs)und dazu noch sauschnell!!(4,6MB pro
Sekunde!-da schaffen meine alten Festplatten nicht mit!)Interne
Version habe ich schon für 499DM gesehen(640Mb).
Die CD-RW von Yamaha habe ich seit 1 Jahr aber das eignet sich
kaum, für wichtige Dateien-ist zu launisch(Das Hardware stimmt(Ya)
stimmt schon aber die Progs!!..(Achtung-Cequadrat-PaketCD)-noch nicht ausgereift!
Pit
(pit )

Antwort:
Das mit Packet CD deckt sich mit meiner Erfahrung. Deshalb nehme ich nur CD-Rs zum Datentransportieren oder sichern.
Es hat aber nicht jeder einen Brenner. Daten weggeben ist also kein Problem, aber bekommen von jemand ohne Brenner?
Da scheint mir doch die Lösung mit externen SCSI FPs am besten. Es hat aber nicht jeder SCSI...
...sowenig wie jeder ein ZIP-LW hat... und ..
Du siehst: Keine Lösung, kein vernünftiger und verbreiteter Standard.
In der Firma haben wir LS-120. Hab ich aber nicht zuhause. Wenn ich mir Arbeit mitnehmen will, dann nur auf Disketten gezippte Dateien. Mehr ist leider nicht drin.
(Wicky)

bei Antwort benachrichtigen
pit Thorsten

„Tja, also äh ....“

Optionen

MO-Laufwerk von Fujitsu -laut die Lösung!
Arbeite damit seit 3 Jahren zusammen und kann ich nur warm
empfehlen!Null Problemo bei der Installation(SCSI-vorausgesetzt)
Als Festplatte einsetzbar und komprimierbar(dann 1,3GB).99% der
Spiele lassen sich ohne Murks darauf installieren(Spart Festplatten
Platz für wichtigere Progs)und dazu noch sauschnell!!(4,6MB pro
Sekunde!-da schaffen meine alten Festplatten nicht mit!)Interne
Version habe ich schon für 499DM gesehen(640Mb).
Die CD-RW von Yamaha habe ich seit 1 Jahr aber das eignet sich
kaum, für wichtige Dateien-ist zu launisch(Das Hardware stimmt(Ya)
stimmt schon aber die Progs!!..(Achtung-Cequadrat-PaketCD)-noch nicht ausgereift!
Pit
(pit )

bei Antwort benachrichtigen
Wicky pit

„Tja, also äh ....“

Optionen

Das mit Packet CD deckt sich mit meiner Erfahrung. Deshalb nehme ich nur CD-Rs zum Datentransportieren oder sichern.
Es hat aber nicht jeder einen Brenner. Daten weggeben ist also kein Problem, aber bekommen von jemand ohne Brenner?
Da scheint mir doch die Lösung mit externen SCSI FPs am besten. Es hat aber nicht jeder SCSI...
...sowenig wie jeder ein ZIP-LW hat... und ..
Du siehst: Keine Lösung, kein vernünftiger und verbreiteter Standard.
In der Firma haben wir LS-120. Hab ich aber nicht zuhause. Wenn ich mir Arbeit mitnehmen will, dann nur auf Disketten gezippte Dateien. Mehr ist leider nicht drin.
(Wicky)

bei Antwort benachrichtigen