Allgemeines 21.843 Themen, 145.444 Beiträge

Stabilitätsprobleme nach Speicheraufrüstung

momo / 13 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich hatte ein Win95b-System mit 96MB EDO-RAM und habe vor kurzem 2 16MB-Module gegen 2 64 MB-Module ersetzt, wodurch der Arbeitsspeicher jetzt 192MB umfaßt.
Allerdings mit dem Aufrüsten fing ein Dilemma an:
Seitdem die neuen Module im System sind, "friert" es völlig unvermittelt ein (steht) oder steigt völlig aus (Bildschirm wird schwarz und PowerControl schaltet den Strom ab). Ergebnis ist dann beim Neustart natürlich, daß Win95 kräftig darüber "schimpft", daß es zuvor nicht ordentlich heruntergefahren wurde.
Die neuen Speichermodule habe ich bei meinem Händler bereits umtauschen lassen, ohne daß eine Änderung erkennbar wäre. Lediglich eine Modifikation im BIOS (Speichertiming auf 70ns statt auf 60ns, obwohl die neuen Module mindestens 60ns können sollen) läßt das System stabiler erscheinen.
Hat jemand eine Idee, welchen Grund es für dieses Verhalten gibt (Der Speicher als solcher wird beim Hochzählen und auch sonst stets vollständig und fehlerfrei erkannt)?
Gibt es vom Timing abgesehen BIOS-Einstellungen (Award-BIOS), mit denen ich das Problem ohne Performanceeinbußen in den Griff bekomme?
Im voraus vielen Dank für Eure Tips! (Momo)

Antwort:
hallo !!!
das liege an deinen speichermodulen 64 mb
besorge dir ein bios update
wenn das immer noch nicht hilft musst du deine speicher umtauschen
wenn möglich alle speicher von einer firma
[edos müssen mit 60 ns stabiel laufen]
viel spaß
(frank)

Antwort:
Hi Frank,
viel Spaß werde ich dabei wohl nicht haben, da:
- ich beide Module bereits einmal umgetauscht habe
- seit über 2 Jahren für mein Board kein neues BIOS herausgegeben wurde
- es im Prinzip unmöglich ist, beim Speicherkauf den Hersteller herauszufinden
Grüße Momo
(Momo)

Antwort:
Hallo
Versuch mal eine andere Reihenfolge der Module in den Speicherplätzen.
Normal sollte es so sein , daß das langsamste Module als erstes steckt.
Viel Erfolg !
(Stefan)

Antwort:
Danke für den Tip,
ich hab' gerade mal zu meinem Mainboard-Hersteller (Iwill) gemailt und nach einem Lösungsvorschlag gefragt.
Seltsamerweise steht im Manual meines Boards, daß die Zusammenstellung, welche Module in welche Bank zu stecken sind, zwar egal ist, ausgerechnet in meinem Fall gibt die Tabelle an, daß die 32MB-Module in Bank0 und die 64MB-Module in Bank1 gehören.
Ansonsten meint der Hersteller, daß das Board mit gängigen PS/2-Modularten sehr flexibel umgehen kann, solange Größe und Art (FPM, EDO, BEDO) nicht innerhalb einer Bank gemischt werden.
Nichts desto trotz kann ich ja mal versuchen, die Module innerhalb einer Bank zu tauschen.
Zwischenzeitlich habe ich übrigens sogar Win95 samt directX6 und Hardwaretreiber (auf einer ganz neuen Platte) komplett neu installiert. Bei der Installation einer Anwendungssoftwaren (beim Dekomprimieren und Installieren im Sytem) kam es dann auch wieder zu "Blue Screens" (Schwerer Ausnahmefehler 0E...).
Bin mal gespannt, wie die Geschichte ausgeht...
Grüße
Momo
(Momo)

Antwort:
Noch ein Kandidat mit Hardfehler 0E. Ich kämpfe seit dem 1sten Tag von Win95 (inzwischen auch mit Win98)damit. Die Hardware ist es mit Bestimmtheit nicht. Ruf doch mal die Microsoft-Hotline an und erzähl denen mal was von hunderten von Usewrn mit dem gleichen Problem, vielleicht bringt die dass dann auf die Sprünge, mich haben Sie nach insgesamt 10 Stunden telefonierens damit abgetan, dass sie meinten, sie würden der Sache nachgehen, hahaha, nie wieder was gehört...
(Adrian)

Antwort:
Hi Adrian,
die MICROSOFT-Hotline anrufen geht ja noch. Aber wenn ich dann meine Seriennummer aufsagen darf und plötzlich die Buchstaben "O", "E" und "M" ertönen, sind die freundlichen MS-Mitarbeiter gar nicht mehr hilfsbereit.
Ich finde es im übrigen eine Frechheit, welche Haltung MICROSOFT auch diesbezüglich an den Tag legt. In einem solchen Fall wirst Du von der Weltfirma auf die Lizenzbestimmungen von OEM-Softwareprodukten hingewiesen. Danach ist der PC-Verkäufer, der einen Rechner samt Win95 an den Mann / die Frau gebracht hat, der "qualifizierte" Anspechpartner. Das mag ja auch bei Feld-, Wald- und Wiesenprob

bei Antwort benachrichtigen
frank momo

„Stabilitätsprobleme nach Speicheraufrüstung“

Optionen

hallo !!!
das liege an deinen speichermodulen 64 mb
besorge dir ein bios update
wenn das immer noch nicht hilft musst du deine speicher umtauschen
wenn möglich alle speicher von einer firma
[edos müssen mit 60 ns stabiel laufen]
viel spaß
(frank)

bei Antwort benachrichtigen
momo frank

„Stabilitätsprobleme nach Speicheraufrüstung“

Optionen

Hi Frank,
viel Spaß werde ich dabei wohl nicht haben, da:
- ich beide Module bereits einmal umgetauscht habe
- seit über 2 Jahren für mein Board kein neues BIOS herausgegeben wurde
- es im Prinzip unmöglich ist, beim Speicherkauf den Hersteller herauszufinden
Grüße Momo
(Momo)

bei Antwort benachrichtigen
stefan momo

„Stabilitätsprobleme nach Speicheraufrüstung“

Optionen

Hallo
Versuch mal eine andere Reihenfolge der Module in den Speicherplätzen.
Normal sollte es so sein , daß das langsamste Module als erstes steckt.
Viel Erfolg !
(Stefan)

bei Antwort benachrichtigen
momo stefan

„Stabilitätsprobleme nach Speicheraufrüstung“

Optionen

Danke für den Tip,
ich hab' gerade mal zu meinem Mainboard-Hersteller (Iwill) gemailt und nach einem Lösungsvorschlag gefragt.
Seltsamerweise steht im Manual meines Boards, daß die Zusammenstellung, welche Module in welche Bank zu stecken sind, zwar egal ist, ausgerechnet in meinem Fall gibt die Tabelle an, daß die 32MB-Module in Bank0 und die 64MB-Module in Bank1 gehören.
Ansonsten meint der Hersteller, daß das Board mit gängigen PS/2-Modularten sehr flexibel umgehen kann, solange Größe und Art (FPM, EDO, BEDO) nicht innerhalb einer Bank gemischt werden.
Nichts desto trotz kann ich ja mal versuchen, die Module innerhalb einer Bank zu tauschen.
Zwischenzeitlich habe ich übrigens sogar Win95 samt directX6 und Hardwaretreiber (auf einer ganz neuen Platte) komplett neu installiert. Bei der Installation einer Anwendungssoftwaren (beim Dekomprimieren und Installieren im Sytem) kam es dann auch wieder zu "Blue Screens" (Schwerer Ausnahmefehler 0E...).
Bin mal gespannt, wie die Geschichte ausgeht...
Grüße
Momo
(Momo)

bei Antwort benachrichtigen
Adrian momo

„Stabilitätsprobleme nach Speicheraufrüstung“

Optionen

Noch ein Kandidat mit Hardfehler 0E. Ich kämpfe seit dem 1sten Tag von Win95 (inzwischen auch mit Win98)damit. Die Hardware ist es mit Bestimmtheit nicht. Ruf doch mal die Microsoft-Hotline an und erzähl denen mal was von hunderten von Usewrn mit dem gleichen Problem, vielleicht bringt die dass dann auf die Sprünge, mich haben Sie nach insgesamt 10 Stunden telefonierens damit abgetan, dass sie meinten, sie würden der Sache nachgehen, hahaha, nie wieder was gehört...
(Adrian)

bei Antwort benachrichtigen
momo Adrian

„Stabilitätsprobleme nach Speicheraufrüstung“

Optionen

Hi Adrian,
die MICROSOFT-Hotline anrufen geht ja noch. Aber wenn ich dann meine Seriennummer aufsagen darf und plötzlich die Buchstaben "O", "E" und "M" ertönen, sind die freundlichen MS-Mitarbeiter gar nicht mehr hilfsbereit.
Ich finde es im übrigen eine Frechheit, welche Haltung MICROSOFT auch diesbezüglich an den Tag legt. In einem solchen Fall wirst Du von der Weltfirma auf die Lizenzbestimmungen von OEM-Softwareprodukten hingewiesen. Danach ist der PC-Verkäufer, der einen Rechner samt Win95 an den Mann / die Frau gebracht hat, der "qualifizierte" Anspechpartner. Das mag ja auch bei Feld-, Wald- und Wiesenproblemen hinhauen (z.B. Einstellungen im Gerätemanager / Treiberinstallation).
Aber spätestens, wenn es bei einem Problem mal ins "Eingemachte" geht, wäre nach meiner Ansicht MS selbst auf den Plan gerufen.
Es ist halt beruhigend und entspannt ungemein, wenn man am Markt (noch) eine Monopolstellung einnimmt...
Grüße
Momo
(Momo)

bei Antwort benachrichtigen
thomas woelfer momo

„Stabilitätsprobleme nach Speicheraufrüstung“

Optionen

bin mir nicht so sicher ob ich diese einstellung uneingeschränkt teilen kann - wenn jemand probleme mit seinem auto hat (gleich welcher art) muß er sich auch _immer_ an den händler wenden und nicht an den hersteller.
WM_MY0.02$
thomas woelfer
(thomas woelfer)

this posting contains no tpyos.
bei Antwort benachrichtigen
momo thomas woelfer

„Stabilitätsprobleme nach Speicheraufrüstung“

Optionen

Bitte 'n paar Gipsbinden für den Mann!!!
Der Vergleich hinkt ja nicht nur, da muß was Schlimmeres vorliegen...
Nimm mal an, Du fährst mit Deinem Auto und ganz plötzlich gehen auf einmal sämtliche Airbags los, worauf Du dann auch tatsächlich einen Unfall verursachst, Dich aber wegen der bereits gezündeten Airbags erheblich verletzt.
Willst Du jetzt allen Ernstes mit Deinem Händler anfangen zu diskutieren? - Wenn ja, viel Spaß dabei...
Das nächste Mal solltest Du vielleicht 'ne IMMODIUM AKUT schlucken, bevor Du derartiges von Dir gibst - auch wenn Du Thomas Woelfer bist;-(
(Momo)

bei Antwort benachrichtigen
T momo

„Stabilitätsprobleme nach Speicheraufrüstung“

Optionen

t
(t)

bei Antwort benachrichtigen
T

Nachtrag zu: „Stabilitätsprobleme nach Speicheraufrüstung“

Optionen

t
(t)

bei Antwort benachrichtigen
J T

„Stabilitätsprobleme nach Speicheraufrüstung“

Optionen

j
(j)

bei Antwort benachrichtigen
T J

„Stabilitätsprobleme nach Speicheraufrüstung“

Optionen

t
(t)

bei Antwort benachrichtigen
t1 T

„Stabilitätsprobleme nach Speicheraufrüstung“

Optionen

check...
(t1)

bei Antwort benachrichtigen