Allgemeines 21.843 Themen, 145.444 Beiträge

Soundkarte an Stereoanlage: Warum brummts?

chris / 8 Antworten / Baumansicht Nickles

Habe meine SoundBlaster an den Verstärker meiner Stereoanlage angeschlossen.
Zwar kommt auch Sound, aber alles ist von einem Brummen überlagert. Das Verbindungskabel ist relativ kurz und nicht in der nähe eines Lautsprechers oder ähnlichem. Eine Induktion ist also ausgeschlossen. Auch den Lautstärkepegel meiner Soundkarte und damit das Inputsignal für den Lautsprecher zu verringer hat keinerlei Effekt auf die Lautstärke des Brummens. Mit meinen Aktivboxen funktioniert die SoundBlaster einwandfrei. Wer weiß weiter???? (Chris)

Antwort:
Hey,
habe meine Soundkarte auch mit meiner Stereoanlage verbunden.
Klappt gut, habe dein Problem aber auch schon gehabt.
Versuche mal am Stecker, der an der Soundkarte hängt
ein wenig zu rütteln, auch an dem Stecker, der an der Stereoanlage hängt. Bei mir hab ich den Rechner laufen lassen und an den Kabeln
immer wieder irgendwie rumgewackelt, zur Seite gedrückt, fest eingedrückt, usw.
Ein größeres Proplem war das bei mir nicht, es lag nur daran,
daß die Stecker nicht gscheit in der Buchse steckten.
MfG
J. D.
Für Nachfragen: CyberBike@t-online.de
(Deutschi)

Antwort:
Wahrscheinlich eine Masseschleife (tiefes Brummen (50Hz) - kommt von der
Netzspannung und ensteht wenn man Geräte miteinander verbindet, die
über verschiedene Leitungen (Antennenkabel / Netzleitung)
geerdet sind.
Meistens verschwindet das Brummen, wenn das Antennenkabel
vom Receiver/Tuner abgezogen wird.
Dann schaftt ein "Mantelstromfilter", der zwischen
die Antennenleitung geschaltet wird dauerhafte Abhilfe.
(2) Verschwindet das Brummen nicht, dann
kommt der Fehler wahrscheinlich durch eine
doppelte Schutzerdung von den Netzsteckern.
Manchmal hilft halt auch "an den Kabeln wackeln" -
wie unten beschrieben. Dann hatten die Stecker
nur schlechten Kontakt.
(UweW)

Antwort:
hi,
wenn obige gute tips wider erwarten nicht helfen sollten, gibts noch eine moeglichkeit. wenn
PC und stereoanlage auf verschiedenen phasen (verschiedene sicherungen) haengen, kommt es ebenfalls manchmal zu brummen,
versuch einfach mal, beide geraete an die selbe steckdose zu haengen. wenn auch das nicht hilft, verbinde beide gehaeuse (elektrotechniker
bitte nicht schreien, aber bei mir hat es geholfen...:-)) mit einem kabel, am verstaerker ist meistens ein masseanschluss fuer
plattenspieler, am PC musst du was dranfummeln...!
-EOC-
hardy
(hardy)

Antwort:
Danke für Eure Tips, dank deren ich das Problem lösen konnte!!!
Habe zunächst am Stecker gewackelt: ohne Erfolg. Habe dann das Antennenkabel ausgesteckt und: oh Wunder kein Brumen mehr. UweW: hast wohl 8 Semester Elektrotechnik hinter Dir? Oder wie kommt man sonst auf soetwas? Verratet mir doch jetzt bitte noch, wo ich einen "Mantelstromfilter" für das Antennenkabel kaufen kann. Und was macht so ein Teil??
Gruß
Chris
(Chris)

Antwort:
Hi !
Trenne doch einfach den schirm deines antennenkabel kurz hinter dem stecker durch.
Ist billiger.
ciao
sven
(Sven)

Antwort:
Häh, wie bitte? Meinste Methode "Kabel-mit-Beil-durchhacken" ????
(Chris)

Antwort:
Prima Tip,
und anschließend steht der Funkstörungsmeßdienst des BAPT vor der Tür!!!
Die Abschirmung eines Koaxkabels ist KEINE Dekoration!!!
Mit Tips wie diesem kann man sich übrigens tolle mysteriöse Effekte auf den Fernsehbildschirm zaubern - fast reif für Akte X...
Ich spreche aus Erfahrung, da ich schon etliche dieser Heimbastler-"Spezial"-Lösungen als Funkstörung einmessen durfte.
(Mr. X)

Antwort:
Einen Mantelstromfilter gibt's z.B. im Elektronikhandel (Conrad) aber auch im Elektrogroßhandel, Antennenbau... und vielleicht auch bei OBI
(Mr. X)

Antwort:
Mr. X hat die Frage ja schon gut beantwortet.
Bei CONRAD - z.B. - heißt das Teil
"TZU 12 Mantelstromfilter" und hat die Bestellnummer
28 88 55-66 (IEC Anschluss) bzw.
28 80 47-66 (F-Norn) Preis: DM 15.95
(Katalog Seite 493)
(UweW)

bei Antwort benachrichtigen
deutschi chris

„Soundkarte an Stereoanlage: Warum brummts?“

Optionen

Hey,
habe meine Soundkarte auch mit meiner Stereoanlage verbunden.
Klappt gut, habe dein Problem aber auch schon gehabt.
Versuche mal am Stecker, der an der Soundkarte hängt
ein wenig zu rütteln, auch an dem Stecker, der an der Stereoanlage hängt. Bei mir hab ich den Rechner laufen lassen und an den Kabeln
immer wieder irgendwie rumgewackelt, zur Seite gedrückt, fest eingedrückt, usw.
Ein größeres Proplem war das bei mir nicht, es lag nur daran,
daß die Stecker nicht gscheit in der Buchse steckten.
MfG
J. D.
Für Nachfragen: CyberBike@t-online.de
(Deutschi)

bei Antwort benachrichtigen
UweW chris

„Soundkarte an Stereoanlage: Warum brummts?“

Optionen

Wahrscheinlich eine Masseschleife (tiefes Brummen (50Hz) - kommt von der
Netzspannung und ensteht wenn man Geräte miteinander verbindet, die
über verschiedene Leitungen (Antennenkabel / Netzleitung)
geerdet sind.
Meistens verschwindet das Brummen, wenn das Antennenkabel
vom Receiver/Tuner abgezogen wird.
Dann schaftt ein "Mantelstromfilter", der zwischen
die Antennenleitung geschaltet wird dauerhafte Abhilfe.
(2) Verschwindet das Brummen nicht, dann
kommt der Fehler wahrscheinlich durch eine
doppelte Schutzerdung von den Netzsteckern.
Manchmal hilft halt auch "an den Kabeln wackeln" -
wie unten beschrieben. Dann hatten die Stecker
nur schlechten Kontakt.
(UweW)

bei Antwort benachrichtigen
chris

Nachtrag zu: „Soundkarte an Stereoanlage: Warum brummts?“

Optionen

Danke für Eure Tips, dank deren ich das Problem lösen konnte!!!
Habe zunächst am Stecker gewackelt: ohne Erfolg. Habe dann das Antennenkabel ausgesteckt und: oh Wunder kein Brumen mehr. UweW: hast wohl 8 Semester Elektrotechnik hinter Dir? Oder wie kommt man sonst auf soetwas? Verratet mir doch jetzt bitte noch, wo ich einen "Mantelstromfilter" für das Antennenkabel kaufen kann. Und was macht so ein Teil??
Gruß
Chris
(Chris)

bei Antwort benachrichtigen
Mr. X chris

„Soundkarte an Stereoanlage: Warum brummts?“

Optionen

Einen Mantelstromfilter gibt's z.B. im Elektronikhandel (Conrad) aber auch im Elektrogroßhandel, Antennenbau... und vielleicht auch bei OBI
(Mr. X)

bei Antwort benachrichtigen
UweW Mr. X

„Soundkarte an Stereoanlage: Warum brummts?“

Optionen

Mr. X hat die Frage ja schon gut beantwortet.
Bei CONRAD - z.B. - heißt das Teil
"TZU 12 Mantelstromfilter" und hat die Bestellnummer
28 88 55-66 (IEC Anschluss) bzw.
28 80 47-66 (F-Norn) Preis: DM 15.95
(Katalog Seite 493)
(UweW)

bei Antwort benachrichtigen
Sven chris

„Soundkarte an Stereoanlage: Warum brummts?“

Optionen

Hi !
Trenne doch einfach den schirm deines antennenkabel kurz hinter dem stecker durch.
Ist billiger.
ciao
sven
(Sven)

bei Antwort benachrichtigen
chris Sven

„Soundkarte an Stereoanlage: Warum brummts?“

Optionen

Häh, wie bitte? Meinste Methode "Kabel-mit-Beil-durchhacken" ????
(Chris)

bei Antwort benachrichtigen
Mr. X Sven

„Soundkarte an Stereoanlage: Warum brummts?“

Optionen

Prima Tip,
und anschließend steht der Funkstörungsmeßdienst des BAPT vor der Tür!!!
Die Abschirmung eines Koaxkabels ist KEINE Dekoration!!!
Mit Tips wie diesem kann man sich übrigens tolle mysteriöse Effekte auf den Fernsehbildschirm zaubern - fast reif für Akte X...
Ich spreche aus Erfahrung, da ich schon etliche dieser Heimbastler-"Spezial"-Lösungen als Funkstörung einmessen durfte.
(Mr. X)

bei Antwort benachrichtigen