Allgemeines 21.843 Themen, 145.444 Beiträge

SCSI-Konfiguration

Robert / 10 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,
Ich habe mir ein SCSI System aufgebaut und bin mir nicht ganz sicher ob ich alles richtig gemacht habe.
Da es hier immer noch kein SCSI Board gibt schreib ich mal hier rein.
Ich hab das System folgendermassen aufgebaut:
Asus P2b-S (U2W Adaptec on Board)
am U2W Anschluss 2 IBM DDRS U2W 4,5 GB ID 0 und 1
von 0 wird gebootet , die 2 Platte ist terminiert.
Das Kabel ist ein LVD Kabel mit Terminator am Ende.
Frage: Ist es richtig das die Platte trotzdem mitels Jumper terminiert wird?
Am UW Anschluss habe ich mit ID 3 eine Seagate Medialist 4,5 GB und mittels Adapter von 68pin auf 50 das Ultraplex 40
mit ID 5 Das Cd Laufwerk mittels Jumper terminiert.
Frage: Muss ich hier einen aktiven Terminator verwenden und Ihn an das UW Kabel hängen? Oder ist das so o.k?
Dann würd ich gern noch wissen ob ich die Host Adapter Termination bei dieser Konfiguration auf enabeled oder disabeld stellen muss, Auto gibts ned bei dem Bios.
So wie ich das versteh muss ich den Adapter nur terminieren wenn er am Ende des Bus ist oder? Und in diesem fall ist er ja in der Mitte.
Achja externe Geräte verwende ich natürlich nicht der 50pin
ist unbesetzt.
So das wären meine Fragen. Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen. Wer noch Tips hat für gute SCSI Page oder Literatur (beides möglichst in Deutsch) kann mir ja auch mal nen Tip schieben ;-)
Vielen Dank im voraus
MFG
Robert (Robert)

Antwort:
Wenn dein System läuft, und alle geräte im Bios(beim Hochfahren) angezeigt werden, müste alles passen.
Warum hast du Seagate mittels Adapter auf 50 pol. gehängt, hast normal nicht auch einen 68 pol. SCSI interface??
mfg Das Voyager Team
(Der einsahme)

Antwort:
Hallo
1. Ich habe nicht die Seagate sondern das CDlaufwerk mit nem Adapter von 68>50 laufen. Das ist aber aus dem Text ersichtlich.
2 Es stimmt sicher nicht dassd wenn alles läuft es auch richtig so ist. Meines Wissens ist es bei SCSI eben so das man schon auch (fast)
alles zum laufen bringt, sogar sterntopologien aber eine Katastrophe ist vorprogrammiert.
3. Die Geräte weden angezeigt, ob ich nun Hostadaptertermination enabled oder disabled hab !
Also nochmal: Kann mir jemand meine Fragen auch beantworten und nicht nur flapsige Kommentare geben?
Vielen Dank
Robert
(Robert)

Antwort:
Hallo,
Leider habe ich noch keine U2W Platte, aber nach meinem Wissen brauchst Du die 2. Platte nicht terminieren, wenn das Kabel einen Terminator am Ende hat.
Wegen der besseren Signalqualität ist ein aktiver Terminator immer besser. Ich würde außerdem alle nicht u2w Komponenten rausschmeißen und an einem anderen
Controller arbeiten lassen oder Du hast einen 2-Kanal Kontroller, dann alles an den zweiten Kanal, weil Dir sonst das U2W nicht viel nützt, weil meines Wissens nach
Kontroller in den Kompatibilitätsmodus umschaltet. Das bedeutet am Ende weniger speed. Bei zwei Platten sicher noch nicht das Problem.
Ach ja und mehr Infos gibt´s überall im Internet. Das Beste ist mal eine Suchmaschine anschmeißen, Deutscher metacrawler, lycos, yahoo oder so. Für den Anfang
hilft http://www.zdnet.de
gruß georg
(georg)

Antwort:
Hi
Der Controller hat meines Wissens eine "Bridge" die es erlaubt -bei
dem in der Ursprungsfrage gestellten Aufbau- ohne Probleme und ohne
Speedverlust zu arbeiten.
Ansonsten schließe ich mich an.
Klaus
(klaus.r )

Antwort:
Hallo Robert,
so wie ich das sehe hast Du fast alles richtig genacht, etwas irritiert mich jedoch:
LVD Platte von IBM dürfte theoretisch nicht an JUMPER 6 (von insg. 12)
via Jumper terminierbar sein - LVD wird üblicherweise über das (deshalb)
teurere Kabel terminiert.
Dein Kontroller scheint in der Mitte zu sitzen, deshalb gewöhnlich nicht
terminiert - bei ADAPTEC gibt´s nette Seiten, aber eben wenig zu LVD.
Am AOpen Brett habe ich eine gute Beschreibung für mein altes AX6B plus
(AIC 7880 UW) gefunden - die schreiben wenn gleichzeitig 50pol und UW
(68pol) benutzt werden darf Adapter per Bios nicht terminiert werden.
TIP : EZSCSI 5.0 besorgen, SCSI BENCH fahren, Einstellungen ändern
und erneut fahren - die Einstellung

bei Antwort benachrichtigen
Der einsahme Robert

„SCSI-Konfiguration“

Optionen

Wenn dein System läuft, und alle geräte im Bios(beim Hochfahren) angezeigt werden, müste alles passen.
Warum hast du Seagate mittels Adapter auf 50 pol. gehängt, hast normal nicht auch einen 68 pol. SCSI interface??
mfg Das Voyager Team
(Der einsahme)

bei Antwort benachrichtigen
Robert Der einsahme

„SCSI-Konfiguration“

Optionen

Hallo
1. Ich habe nicht die Seagate sondern das CDlaufwerk mit nem Adapter von 68>50 laufen. Das ist aber aus dem Text ersichtlich.
2 Es stimmt sicher nicht dassd wenn alles läuft es auch richtig so ist. Meines Wissens ist es bei SCSI eben so das man schon auch (fast)
alles zum laufen bringt, sogar sterntopologien aber eine Katastrophe ist vorprogrammiert.
3. Die Geräte weden angezeigt, ob ich nun Hostadaptertermination enabled oder disabled hab !
Also nochmal: Kann mir jemand meine Fragen auch beantworten und nicht nur flapsige Kommentare geben?
Vielen Dank
Robert
(Robert)

bei Antwort benachrichtigen
@ndy Robert

„SCSI-Konfiguration“

Optionen

Hallo Robert,
so wie ich das sehe hast Du fast alles richtig genacht, etwas irritiert mich jedoch:
LVD Platte von IBM dürfte theoretisch nicht an JUMPER 6 (von insg. 12)
via Jumper terminierbar sein - LVD wird üblicherweise über das (deshalb)
teurere Kabel terminiert.
Dein Kontroller scheint in der Mitte zu sitzen, deshalb gewöhnlich nicht
terminiert - bei ADAPTEC gibt´s nette Seiten, aber eben wenig zu LVD.
Am AOpen Brett habe ich eine gute Beschreibung für mein altes AX6B plus
(AIC 7880 UW) gefunden - die schreiben wenn gleichzeitig 50pol und UW
(68pol) benutzt werden darf Adapter per Bios nicht terminiert werden.
TIP : EZSCSI 5.0 besorgen, SCSI BENCH fahren, Einstellungen ändern
und erneut fahren - die Einstellungen mit dem höheren Durschsatz sollten
die korrekten sein.
Hoffe Dir etwas geholfen zu haben, @ndy :-))
(@ndy)

Ich habe viel Geld für Alkohol, Frauen und Autos ausgegeben... den Rest habe ich einfach verprasst. (George Best)
bei Antwort benachrichtigen
Hinweisgeber Robert

„SCSI-Konfiguration“

Optionen

Werter Robert,
es scheint, als wenn Du hier was verwechselst. Wenn Du Dir was zusammenbastelst, offenbar selbst nicht genau weißt, was Du tust (ansonaten O.K.), dann hier -legitimerweiser- nachfragst, dann jedoch bei einem Feedback auf die Brause haust, als wärst Du ein Großer, dann solltest Du Dir künftig einen anderen Alias zulegen, um Antworten auf Deine Fragen zu bekommen.
Wie kommst Du eigentlich auf die Idee, daß es sich bei der Reaktion von dem Einsamen um einen FLAPSIGEN KOMMENTAR handelt?
p.s.: Von mir bekommst Du jetzt übrigens zum Thema aus Prinzip keine Antwort!
Denk' mal drüber nach - wenn Du CONSULTING brauchst, das kann man kaufen...
(Hinweisgeber )

bei Antwort benachrichtigen
Robert Hinweisgeber

„SCSI-Konfiguration“

Optionen

Ok du Alleswisser!
Ich verzichte gerne auf deine Hilfe, möcht aber noch folgendes sagen:
1. Bezog sich mein reply ausschlieslich auf die Antwort vom "einsahmen"
Die is ja nun wirklich flapsig oder nicht? "Wenn alles läuft isses richtig" stimmt ja wohl bei SCSI ganz und gar nicht oder?
2. Wo bitte "hau Ich auf die Brause" ? Ich hab ganz normal gefragt
und ja auch "normale" Antworten gekriegt.
Also wenn du nen schlechten Tag hast lass es nich an mir aus ;-) !!
Gruss
Robert
(robert)

bei Antwort benachrichtigen
Hinweisgeber Robert

„SCSI-Konfiguration“

Optionen

Ich denke, Dein letzter Satz gilt für Dich in gleíchem Maße!
(Hinweisgeber )

bei Antwort benachrichtigen
RS Hinweisgeber

„SCSI-Konfiguration“

Optionen

Sag mal postest du immer anonym? dann wundert mich nix mehr !
(RS )

bei Antwort benachrichtigen
Beis RS

„SCSI-Konfiguration“

Optionen

Ruhe !!!
(Beis)

bei Antwort benachrichtigen
georg Robert

„SCSI-Konfiguration“

Optionen

Hallo,
Leider habe ich noch keine U2W Platte, aber nach meinem Wissen brauchst Du die 2. Platte nicht terminieren, wenn das Kabel einen Terminator am Ende hat.
Wegen der besseren Signalqualität ist ein aktiver Terminator immer besser. Ich würde außerdem alle nicht u2w Komponenten rausschmeißen und an einem anderen
Controller arbeiten lassen oder Du hast einen 2-Kanal Kontroller, dann alles an den zweiten Kanal, weil Dir sonst das U2W nicht viel nützt, weil meines Wissens nach
Kontroller in den Kompatibilitätsmodus umschaltet. Das bedeutet am Ende weniger speed. Bei zwei Platten sicher noch nicht das Problem.
Ach ja und mehr Infos gibt´s überall im Internet. Das Beste ist mal eine Suchmaschine anschmeißen, Deutscher metacrawler, lycos, yahoo oder so. Für den Anfang
hilft http://www.zdnet.de
gruß georg
(georg)

bei Antwort benachrichtigen
klaus.r georg

„SCSI-Konfiguration“

Optionen

Hi
Der Controller hat meines Wissens eine "Bridge" die es erlaubt -bei
dem in der Ursprungsfrage gestellten Aufbau- ohne Probleme und ohne
Speedverlust zu arbeiten.
Ansonsten schließe ich mich an.
Klaus
(klaus.r )

bei Antwort benachrichtigen